Veit Etzold

 3,9 Sterne bei 2.654 Bewertungen
Autor von Final Cut, Seelenangst und weiteren Büchern.
Autorenbild von Veit Etzold (© privat)

Lebenslauf von Veit Etzold

Veit M. Etzold, geboren 1973 in Bremen, studierte Anglistik, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften und General Management in Oldenburg, London und Barcelona. 2005 promovierte er über den Kinofilm Matrix. Während und nach seinem Studium arbeitete er für Medienkonzerne, Banken und eine internationale Unternehmensberatung. Veit M. Etzold lebt in Berlin.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Filiale (ISBN: 9783426307106)

Die Filiale

 (78)
Neu erschienen am 01.09.2022 als Taschenbuch bei Droemer Taschenbuch.
Cover des Buches Die Filiale (ISBN: 9783732459643)

Die Filiale

 (11)
Neu erschienen am 01.09.2022 als Hörbuch bei Argon Digital.

Alle Bücher von Veit Etzold

Cover des Buches Final Cut (ISBN: 9783404166879)

Final Cut

 (591)
Erschienen am 18.05.2012
Cover des Buches Seelenangst (ISBN: 9783404168446)

Seelenangst

 (208)
Erschienen am 16.08.2013
Cover des Buches Spiel des Lebens (ISBN: 9783863960483)

Spiel des Lebens

 (207)
Erschienen am 13.09.2012
Cover des Buches Dem Tod auf der Spur (ISBN: 9783548377131)

Dem Tod auf der Spur

 (168)
Erschienen am 12.05.2017
Cover des Buches Todeswächter (ISBN: 9783404169917)

Todeswächter

 (170)
Erschienen am 15.08.2014
Cover des Buches Blutgott (ISBN: 9783426524084)

Blutgott

 (173)
Erschienen am 01.04.2020
Cover des Buches Der Totenzeichner (ISBN: 9783404172290)

Der Totenzeichner

 (170)
Erschienen am 16.07.2015
Cover des Buches Höllenkind (ISBN: 9783426524091)

Höllenkind

 (117)
Erschienen am 01.04.2021

Neue Rezensionen zu Veit Etzold

Cover des Buches Die Filiale (ISBN: 9783426307106)U

Rezension zu "Die Filiale" von Veit Etzold

handwerkliche Fehler
urmelivor 11 Stunden

Für die Wertpapierberaterin Laura Jacobs kommt es knüppeldicke. Sie erhält die Kündigung für ihr von der Bank vermietetes Haus und dann steht auch noch ein Bankräuber vor ihr, da sie gerade an der Kasse aushelfen muss.
Durch ihre souveräne Art erhält sie die Aufmerksamkeit des neuen Vorgesetzten, der sie erst zur stellvertretenden und danach zur Filialleiterin befördern möchte. Doch wie passt das mit der Hauskündigung und dem von der Bank initiierten Verkauf der Häuser zusammen. Seltsame Aktienbewegungen und Abbuchungen von toten Konten fallen ihr auf, bis sie selbst ins Schussfeld gerät.
Viele handwerkliche Fehler, angefangen mit dem Banküberfall, die Polizei kommt nie mit Martinshorn, Zeugen werden sofort vernommen, die Filiale geschlossen, weiterhin können hohe Beträge nicht einfach ohne Kontrolle überwiesen werden, Mitarbeiterkonten nicht für jeden einsehbar, bestimmen den Bankenthriller. Um den Leser Investmentbanking zu erklären wird eine Anlagenberaterin für dumm verkauft. Das hätte man auch anders lösen können. Einerseits wird Laura als taff und clever beschrieben, andererseits tappt sie ganz naiv in Fallen hinein. Viele Abläufe wirken an den Haaren herbei gezogen und auch auf der Seite der Guten werden Lösungen nur mit strafbaren Handlungen erreicht. Ganz im Gegensatz zu den vorherigen Thrillern von Veit Etzold ist dieser erschreckend schwach.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Filiale (ISBN: 9783732459643)Goch9s avatar

Rezension zu "Die Filiale" von Veit Etzold

Dunkle Machenschaften-erschreckend real
Goch9vor 14 Stunden

Laura Jacobs traut ihren Augen nicht, als sie den Brief ihres Arbeitgebers liest. In relativ kurzer Zeit soll sie ihr von ihrem Arbeitgeber gemietetes Haus räumen, da die Bank das Grundstück an einen Investor verkaufen will.

Dass Laura am gleichen Vormittag einen Banküberfall auf ihre Filiale verhindert, ändert leider gar nichts an ihrer Situation. Ihr wird nur eine Weiterbildung und eine Beförderung in Aussicht gestellt.

Aber Laura gibt nicht auf. Sie kämpft um ihr Haus, in dem sie mit ihrem Mann gemeinsam viel Geld und Arbeit investiert hat.

 

 

„Die Filiale“ ist ein gelungener Politthriller, der zeigt, wie es in der Finanzwelt zugeht.

Spannung pur!

Verena Wolfien vermittelt mit der Wandlungsfähigkeit in ihrer Stimme ein Hörerlebnis, das dem Hörer das Gefühl gibt, man höre ein Hörspiel mit verschiedenen Sprechern. Ihre Stimme und Sprechweise passten ganz hervorragend zu diesem rasanten Thriller.

Als ehemaliger Banker, Consultant und Programmdirektor in der Management Ausbildung ist Veit Etzold dafür prädestiniert einen Thriller über das Finanzgebaren hochrangiger Manager zu schreiben und dabei immer wieder aufs Neue für Gänsehautmomente zu sorgen.

Gleich zu Beginnen stehen Laura sprichwörtlich die Haare zu Berge als sie den Brief ihres Arbeitsgebers überreicht bekommt. Die Beschreibung der Situation und Lauras Gefühle baut unmittelbar beim Leser Spannung und Unbehagen auf. 

Es geht Schlag aus Schlag weiter, so dass Laura und auch der Leser/Hörer kaum noch zu Atem kommen. Der Spannungsbogen bleibt stets gespannt und mit der Zeit wird deutlich wie nah die Manipulationen und Reaktionen der Realität kommen.

Von der intelligenten und toughen Laura Jacobs würde ich gerne noch mehr lesen/hören.

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Filiale (ISBN: 9783426307106)L

Rezension zu "Die Filiale" von Veit Etzold

Die Filiale
Leseflamingovor 17 Stunden

Klappentext :

Laura Jakobs kann es kaum glauben, als sie den Brief ihres Arbeitgebers öffnet: eben noch hat sie bei einem Banküberfall auf Ihre Filiale ein Blutbad verhindert- jetzt hält sie die Kündigung für den Mietvertrag Ihres Zuhauses in der Hand! Die Bank der neben Lauras Haus eine ganze Reihe von Immobilien in Berlin gehört, will die Grundstücke an einem Investor verkaufen. Lediglich Lauras früherer Chef hält zu ihr und stellt sich gegen das Geschäft. Doch als der sich plötzlich für den Mord in einer Prostituierten verantworten muss, wird Laura klar dass sie es mit etwas weitaus schlimmeren als einen geringeren immobilienhai zu tun hat.......

Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet, hätte das Buch nur als Paperbag schöner und edler gefunden weil die etwas stabiler sind. Wie im Klappentext schon beschrieben worden ist,  hat Laura ein Überfall bei der Bank souverän verhindert.  Als sie die Kündigung des Mietvertrages für Ihr Haus realisiert, wo viele  Arbeitskollegen auch von betroffen sind versuchen Sie es mit allen Mitteln zu verhindern und kämpfen zusammen um ihr zu Hause nicht zu verlieren . Laura wird zur selben Zeit eine Stelle als Filialleiterin angeboten. Aber immer mehr stellt es sich heraus dass es um Korruption und  unsauberen Sachen der BWG handelt und ihr in gewisser Weise in manchen Sachen den schwarzen Peter zu schieben möchte. Der Schreibstil von Veit Etzold ist grandiös, es ist das erste Buch was ich von ihm gelesen habe und auf jeden Fall auch nicht das letzte. Ich war hin und weg man wurde direkt mit in seinen Bann gezogen und wollte das Buch gar nicht mehr weglegen. Ich fand die Hauptprotagonistin Laura mega sympathisch und habe mit ihr von der ersten bis zur letzten Seite mitgefiebert. Da sie auch gut beschrieben worden ist, und man sich auch direkt zu ihr eine Bindung aufbauen konnte. Die Nebencharaktere fand ich auch sehr interessant. Und ich bin sehr gespannt wie es mit Laura weitergeht und freue mich sehr auf die weiteren Teile. Dieses tolle Buch bekommt von mir eine uneingeschränkte Leseempfehlung. 


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ich habe vor kurzem das Buch "Blutgott" von Veit Etzold gelesen. Dort werden Kinder über das Internet manipuliert, und zu grausamen Morden animiert. Und trotz dieser grausamen Brutalität, mit der die Kinder morden, kommen sie straffrei raus. Und warum? - Sie sind unter 14 Jahren und können somit nicht belangt werden.

Sehr erschreckend, wie man aufgrund seines Alters so einfach davonkommt. Es gibt allerdings Länder, da ist man früher strafmündig als in Deutschland, in anderen Ländern ist man es später. Und ich denke, 14 ist ein gutes Alter um Strafmündig zu werden. Aber bei Mord? Ist man so unzurechnungsfähig, nur, weil man vielleicht sogar noch kurz vor seinem 14 Geburtstag steht? Ja, man sollte einen 14 Jährigen nicht des Mordes verurteilen können. Aber wie geht man mit einer solchen Situation um? Wie seht ihr das ganze?

2 Beiträge
Fili_Ss avatar
Letzter Beitrag von  Fili_Svor einem Jahr

Wie du es schon sagst, sollte einem 14 jährigem Menschen bewusst sein, was er da tut. Und mit beinahe 14 sollte das eigentlich auch schon der Fall sein. Da stimme ich mini25 zu, dass auf jeden Fall eine Jugendstrafe verhängt werden sollte und da finde ich auch, dass eine Freiheitsstrafe angemessen ist. Klar, mit 14 in den Knast ist komisch, aber dann doch lieber so, als dass sie noch einen Mord begehen. Trotzdem sollten sie weiter die Möglichkeit auf Bildung bekommen, sonst wissen sie ja nicht, was sie später mal mit ihrem Leben anfangen sollen.

Auf jeden Fall bin ich dafür, auch für 14 Jährige Strafen bei Mord zu verhängen!

Sonst haften ja die Eltern...

Zum Thema

"Er ist überall, wo du ihn nicht siehst. Sein Wille geschieht. Wie im Leben, so im Tode."

Eine Reihe außergewöhnlich brutaler Morde, noch dazu verübt von Minderjährigen, versetzt Deutschland in Angst und Schrecken. Auch den hartgesottenen Ermittlern vom LKA Berlin um Patho-Psychologin Clara Vidalis jagen die Vorfälle Schauer          über den Rücken. Doch was steckt hinter den blutigen Gewalttaten? 

Auch der neue Band um Ermittlerin Clara Vidalis ist wieder ein harter Thriller,          der nichts für schwache Nerven ist.

Die Patho-Psychologin Clara Vidalis glaubt nicht an Zufälle, ebenso wenig kann und will sie glauben, dass Teenager auf eigene Faust all die brutalen Morde verübt haben sollen. Wird es ihr und ihrem Team gelingen die blutigen "slash mobs" zu stoppen?

Ein neuer spannender Band der Reihe um Ermittlerin Clara Vidalis.  "Blutgott" von Veit Etzold verspricht puren Nervenkitzel und einen Thriller, der unter die Haut geht. Gemeinsam mit Knaur verlosen wir 35 Exemplare von "Blutgott".  Wir weisen noch einmal darauf hin, dass das Buch explizite Gewaltszenen enthält.

619 BeiträgeVerlosung beendet
Liebe Leserinnen und Leser!


Zum Welttag des Buches, am 24.April 2015, gibt es wieder eine kleine Buchverlosung. 
Und zwar gibt es ein signiertes Clara Vidalis Buchpaket zu gewinnen: Final Cut, Seelenangst und Todeswächter. 

Und es gibt eine Sache, die man nirgends kaufen kann und die es jetzt, im April 2015, einmalig nur hier bei Lovelybooks gibt: Es gibt 3 Manuskript Seiten aus dem unveröffentlichten neuen Clara Vidalis Thriller "Der Totenzeichner" (erscheint am 16.7. 2015), ebenfalls signiert! 

Was Ihr dafür tun müsst: Schreibt mir, welche Szene aus einem der drei Bücher ihr a) am grausigsten und b) am unterhaltsamsten / humorvollsten fandet. Die Verlosung endet am 1. Mai 2015.

Ich drücke die Daumen und freue mich, von Euch zu hören. 

beste Grüße
Euer Veit


98 BeiträgeVerlosung beendet
sabine0910s avatar
Letzter Beitrag von  sabine0910vor 7 Jahren
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks