Veit Etzold

 3,9 Sterne bei 2.849 Bewertungen
Autor von Final Cut, Seelenangst und weiteren Büchern.
Autorenbild von Veit Etzold (© privat)

Lebenslauf

Veit M. Etzold, geboren 1973 in Bremen, studierte Anglistik, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften und General Management in Oldenburg, London und Barcelona. 2005 promovierte er über den Kinofilm Matrix. Während und nach seinem Studium arbeitete er für Medienkonzerne, Banken und eine internationale Unternehmensberatung. Veit M. Etzold lebt in Berlin.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Konzern (ISBN: 9783426309346)

Der Konzern

Erscheint am 02.11.2023 als Taschenbuch bei Droemer Taschenbuch. Es ist der 3. Band der Reihe "Laura Jacobs".

Alle Bücher von Veit Etzold

Cover des Buches Final Cut (ISBN: 9783404166879)

Final Cut

 (598)
Erschienen am 18.05.2012
Cover des Buches Seelenangst (ISBN: 9783404168446)

Seelenangst

 (213)
Erschienen am 16.08.2013
Cover des Buches Spiel des Lebens (ISBN: 9783863960483)

Spiel des Lebens

 (208)
Erschienen am 13.09.2012
Cover des Buches Dem Tod auf der Spur (ISBN: 9783548377131)

Dem Tod auf der Spur

 (175)
Erschienen am 12.05.2017
Cover des Buches Blutgott (ISBN: 9783426524084)

Blutgott

 (184)
Erschienen am 01.04.2020
Cover des Buches Todeswächter (ISBN: 9783404169917)

Todeswächter

 (171)
Erschienen am 15.08.2014
Cover des Buches Der Totenzeichner (ISBN: 9783404172290)

Der Totenzeichner

 (172)
Erschienen am 16.07.2015
Cover des Buches Die Filiale (ISBN: 9783426307106)

Die Filiale

 (124)
Erschienen am 01.09.2022

Neue Rezensionen zu Veit Etzold

Cover des Buches Die Zentrale (ISBN: 9783426309278)
Maunzerles avatar

Rezension zu "Die Zentrale" von Veit Etzold

Wieder ein spannender Thriller in den Tiefen der Bänkerwelt
Maunzerlevor 19 Tagen

Auch beim zweiten Teil der Thriller-Reihe tauchen wir ab in die Tiefen der Finanzwelt. Wenn du dort überleben möchtest, musst du das Richtige tun!
Die Protagonistin Laura wird vom Arbeitgeber auf einen Spezialposten gesetzt it einer beachtlichen Beförderung.
 Doch je länger Laura dort arbeitet und je mehr Einblicke sie erhält, tun sich gleichzeitig mehr Abgründe auf.

Der Autor fesselt einen mit einem spannenden Schreibstil, guten Handlungen und schafft es einfach dem Leser in Atem zu halten.

Die Charaktere haben die nötigen Tiefe um mit ihnen zu fiebern und durch die Plots und überraschenden Wendungen muss man einfach immer weiterlesen.
 Für mich eine echt gelungene Fortsetzung mit geheimen Bank Transaktionen die es aufzudecken gibt um die Finanzwelt vor dem Chaos zu bewahren.

 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Zentrale (ISBN: 9783426309278)
Ramses18s avatar

Rezension zu "Die Zentrale" von Veit Etzold

Bankenthriller
Ramses18vor 19 Tagen

Bankenthriller


In diesem Buch nimmt uns der Autor in die Welt der Banken und des Geldes mit. Wir lernen Laura kennen, die bald in großen Schwierigkeiten steckt, als sie während ihrer Arbeit auf Ungereimtheiten stößt. 


Meine Meinung


Ich bin ein Leihe, was Bankgeschäfte anbelangt und so war es für mich zum Teil schwierig, einzelne Passagen zu verstehen und nachzuvollziehen.Auch habe ich den ersten Band nicht gelesen, somit fehlten mir Hintergründe, was ich heute anders machen würde. Ich empfehle, mit dem ersten Band zu starten. 


Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig und die Personen und Handlungen werden sehr gut erklärt und verständlich beschrieben. Es ist spannend zu lesen, ohne richtig brutal zu sein. 


4 Sterne und eine Kaufempfehlung für Leser die sich für Bankenthriller interessieren und wenigstens ein bisschen diese Materie verstehen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Zentrale (ISBN: 9783426309278)
angie_mollys avatar

Rezension zu "Die Zentrale" von Veit Etzold

Tolle Fortsetzung
angie_mollyvor 2 Monaten

Meinung: Das Cover gefehlt mir sehr gut und es ist passend zu Story.

Laura Jacobs hat mich schon im ersten Teil mit ihrer Entschlossenheit. Und diese Fortsetzung enttäuschte mich keineswegs. Veit verstand es meisterhaft, die Fäden des ersten Falls geschickt mit dem neuen Geschehen zu verknüpfen. Für all diejenigen, die den ersten Band nicht gelesen hatten oder sich an Details erinnern mussten, gab es geschickt platzierte Hintergrundinformationen, die einem halfen, in die komplexe Geschichte einzutauchen.

Laura, nun weiter aufgestiegen in ihrer Karriere bei der Bank, wurde zu einem Spezialprojekt berufen. Doch je tiefer sie in die undurchsichtigen Machenschaften eintauchte, desto klarer wurde ihr, dass hinter den Kulissen finstere Kräfte am Werk waren. Ein neuer Fall entfaltete sich vor mir, und ich fand mich gefangen in einem Labyrinth aus Lügen, Intrigen und tödlichen Gefahren.

Der packende Schreibstil ließ mich nicht mehr los. Die Worte verschmolzen zu einem Sog, der mich immer tiefer in die Geschichte hineinzog. Mit jeder Seite, die ich umblätterte, fühlte ich die Spannung in mir anwachsen. Und während ich versuchte, die Puzzleteile des Rätsels zusammenzusetzen, fesselte mich Lauras mutiger Charakter noch mehr an die Geschichte. Ihre analytische Denkweise und ihre Fähigkeit, keine voreiligen Schlüsse zu ziehen, machten sie zu einer bewundernswerten Protagonistin

Doch nicht nur Laura erwies sich als faszinierender Charakter. Ihr Mann, der in der Vergangenheit immer an ihrer Seite stand, offenbarte diesmal eine andere, düstere Seite von sich. Eifersucht und Misstrauen krochen wie Schatten über unsere Sympathie für ihn und verstrickten uns weiter in ein Netz aus Misstrauen und unerwarteten Wendungen.

Die Charaktere waren lebendig und vielschichtig, dass ich das Gefühl hatte, sie persönlich zu kennen. Ihre Handlungen und Emotionen sprangen förmlich von den Seiten, während sie sich in einem gefährlichen Tanz bewegten.
Und dann das Ende! Ein finsterer, unerwarteter Cliffhanger, der mich atemlos zurückließ.
Wann würde die Fortsetzung erscheinen? Die Ungewissheit trieb mich beinahe zur Verzweiflung.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Ich habe vor kurzem das Buch "Blutgott" von Veit Etzold gelesen. Dort werden Kinder über das Internet manipuliert, und zu grausamen Morden animiert. Und trotz dieser grausamen Brutalität, mit der die Kinder morden, kommen sie straffrei raus. Und warum? - Sie sind unter 14 Jahren und können somit nicht belangt werden.

Sehr erschreckend, wie man aufgrund seines Alters so einfach davonkommt. Es gibt allerdings Länder, da ist man früher strafmündig als in Deutschland, in anderen Ländern ist man es später. Und ich denke, 14 ist ein gutes Alter um Strafmündig zu werden. Aber bei Mord? Ist man so unzurechnungsfähig, nur, weil man vielleicht sogar noch kurz vor seinem 14 Geburtstag steht? Ja, man sollte einen 14 Jährigen nicht des Mordes verurteilen können. Aber wie geht man mit einer solchen Situation um? Wie seht ihr das ganze?

Zum Thema
2 Beiträge
Fili_Ss avatar
Letzter Beitrag von  Fili_Svor 2 Jahren

Wie du es schon sagst, sollte einem 14 jährigem Menschen bewusst sein, was er da tut. Und mit beinahe 14 sollte das eigentlich auch schon der Fall sein. Da stimme ich mini25 zu, dass auf jeden Fall eine Jugendstrafe verhängt werden sollte und da finde ich auch, dass eine Freiheitsstrafe angemessen ist. Klar, mit 14 in den Knast ist komisch, aber dann doch lieber so, als dass sie noch einen Mord begehen. Trotzdem sollten sie weiter die Möglichkeit auf Bildung bekommen, sonst wissen sie ja nicht, was sie später mal mit ihrem Leben anfangen sollen.

Auf jeden Fall bin ich dafür, auch für 14 Jährige Strafen bei Mord zu verhängen!

Sonst haften ja die Eltern...

"Er ist überall, wo du ihn nicht siehst. Sein Wille geschieht. Wie im Leben, so im Tode."

Eine Reihe außergewöhnlich brutaler Morde, noch dazu verübt von Minderjährigen, versetzt Deutschland in Angst und Schrecken. Auch den hartgesottenen Ermittlern vom LKA Berlin um Patho-Psychologin Clara Vidalis jagen die Vorfälle Schauer          über den Rücken. Doch was steckt hinter den blutigen Gewalttaten? 

Auch der neue Band um Ermittlerin Clara Vidalis ist wieder ein harter Thriller,          der nichts für schwache Nerven ist.

619 BeiträgeVerlosung beendet
Liebe Leserinnen und Leser!


Zum Welttag des Buches, am 24.April 2015, gibt es wieder eine kleine Buchverlosung. 
Und zwar gibt es ein signiertes Clara Vidalis Buchpaket zu gewinnen: Final Cut, Seelenangst und Todeswächter. 

Und es gibt eine Sache, die man nirgends kaufen kann und die es jetzt, im April 2015, einmalig nur hier bei Lovelybooks gibt: Es gibt 3 Manuskript Seiten aus dem unveröffentlichten neuen Clara Vidalis Thriller "Der Totenzeichner" (erscheint am 16.7. 2015), ebenfalls signiert! 

Was Ihr dafür tun müsst: Schreibt mir, welche Szene aus einem der drei Bücher ihr a) am grausigsten und b) am unterhaltsamsten / humorvollsten fandet. Die Verlosung endet am 1. Mai 2015.

Ich drücke die Daumen und freue mich, von Euch zu hören. 

beste Grüße
Euer Veit


98 BeiträgeVerlosung beendet
sabine0910s avatar
Letzter Beitrag von  sabine0910vor 8 Jahren
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks