Vanessa Riese

 4,2 Sterne bei 58 Bewertungen
Autorenbild von Vanessa Riese (©privat)

Lebenslauf von Vanessa Riese

Vanessa Riese wurde Mitte der 80er Jahre in der Großmetropole Berlin geboren. Schon von klein auf war sie eine begeisterte Leseratte und schrieb im Alter von fünfzehn Jahren, damals noch mit Füller, ihre ersten Geschichten auf - doch erst viel später sollte ein Roman daraus entstehen. Wenn sie einmal nicht hinter der Tastatur sitzt, dann folgt sie ihrer zweiten großen Leidenschaft, dem Fußballschauen. Zusammen mit ihren beiden Katzen lebt sie in Berlin und arbeitet in der Forschung.

Alle Bücher von Vanessa Riese

Neue Rezensionen zu Vanessa Riese

Cover des Buches Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien (ISBN: 9783646602753)
viktoria162003s avatar

Rezension zu "Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien" von Vanessa Riese

Gut
viktoria162003vor 2 Jahren

Meinung

Das Buch hat mich sehr angesprochen, da mir das Cover und der Klappentext sehr zugesagt hat. Gerade Fabelwesen und der gleichen versprechen eine tolle und fantasievolle Geschichte und die dazugehörige Umgebung.

Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil so ließ sich die Geschichte sehr gut verfolgen. Geschrieben wird das ganze aus der Perspektive von Abigail. Ich mochte den Anfang sehr gerne da es schnell zur Sache geht und man auch schnell in eine Fantasievolle Welt Einblicken darf, wobei ich mir fast schon eine detailgetreuere Erzählung gewünscht hätte. So war das ganze zwar schon irgendwie „Farbenfroh“ doch nicht HD  Farbenfroh.

Nach einem kurzen einstig und bevor es anfängt langweilig zu werden, wird Abigail auch schon entführt und ihre Geschichte nimmt seinen Lauf. Sie entdeckt wer ihre Eltern sind und geht ihrer Vergangenheit sozusagen auf die Spur.

Eine Romanze ist ebenfalls zu finden,  denn bei diesem Abenteuer trifft sie auf Darien. Der Zusammenstoß von beiden fand ich sehr schön und die beiden kommen sich langsam näher weil er sie natürlich auf ihrem Abenteuer begleitet.

Nach dem Zusammenstoß muss ich aber gestehen, dass Abigail mir als Charakter immer ein Stück weniger gefallen hat. Sie wiederholt sich und fühlt sich immer gleich benachteilig. So hält sie einem Charakter im Buch vor wie arm sie doch ist weil sie entführt wurde usw. Dies wiederholt sie dann auch in wenigen Seiten immer wieder.

Die Charaktere sind an sich schon sehr schön. Die Nebencharakter hat man bis jetzt noch nicht sehr gut kenne lernen dürfen wie ich finde, daher fehlt ihnen auch schon ein wenig an tiefe.

Abigail wie ich oben schon sagte, mochte ich anfangs, doch hat sie leider im Laufe des Buches ein wenig abgenommen. Sie redet manchmal Sachen daher die ich irgendwie unpassenden finde oder langwellig sind. Dabei sollte sie wahrscheinlich taff und frech wirken doch für mich hatte es ein klitze-kleines-bisschen dann schon ein nerv Faktor.

Trotzdem bin ich sehr gespannt auf den nächsten Band wie die Geschichte weiter geht. Vielleicht wandelt Abigail sich ja noch weil sie bei diesem Abenteuer wächst und man bekommt einen besseren Einblick von den neben Charakteren.

 

Fazit

An sich eine wirklich tolle Idee einer Geschichte. Ich mag die Fantasievolle Welt. Bisher hatte ich aber das Gefühl das alles noch ein wenig oberflächlich beschreiben wurde und man noch nicht richtig in diese fremde Welt eintauchen konnte. Das gleiche gilt bei den Charakteren, sie konnten mich einfach nicht ganz mit sich reißen und überzeugen. Daher bekommt das Buch 3 Sterne von mir, freue mich aber schon auf die Fortsetzung und wie es eben weiter geht.


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien (ISBN: 9783646602753)
Minchen1987s avatar

Rezension zu "Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien" von Vanessa Riese

Welt der Fabelwesen
Minchen1987vor 3 Jahren

Gerade habe ich „Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien“ von Vanessa Riese beendet und hoffe, dass es bald mehr davon geben wird.

Ich konnte sofort eintauchen, in die Welt von Abigail und den vielen Fabelwesen. Einige dieser Wesen waren mir bereits bekannt, andere wieder nicht. Das fand ich ganz gut, denn das machte es für mich nur noch interessanter. Ich wollte nicht aufhören zu lesen und immer mehr kennenlernen.
Auch die Schreibweise der Autorin Vanessa Riese macht es einem einfach sich ganz auf die Geschichte einzulassen und mitzufiebern.

Was wird Abigail alles erleben?
Warum darf sie ihre Gabe nicht einsetzen?
Was ist das Geheimnis ihrer Familie?
Und wieso scheinen alle, mit denen Abigail neuerdings zu tun hat, sie zu kennen?

In kurzer Zeit muss Abigail einiges durchmachen. Sie wird entführt, mehrfach.
Sie erfährt, dass ihr ganzes Leben eine Lüge war. Ihre Tante hat sie manipuliert und ihre Erinnerungen gelöscht.
Sie lernt überraschenderweise ihre Familie kennen. Ihren Vater, der sie angeblich nie wollte. Ihren Bruder, der eine Abneigung gegen sie zu haben scheint. Ihre Großmutter und schließlich sogar ihre Mutter.
Keines dieser wiedersehen verläuft besonders positiv, auf verschiedene Arten.
Auch ihre Fragen, die natürlich immer mehr werden, bekommt Abigail nicht beantwortet. Das ist ganzschön frustrierend. Nicht nur für Abigail. Als Leser möchte man natürlich auch die Beweggründe der einzelnen Personen und mehr über Abigails Familie und die Vergangenheit erfahren. Doch so schnell wird da nichts daraus.

Doch zum Glück muss sie das alles nicht allein durchstehen, denn sie hat auch neue Freunde an ihrer Seite. Die Brüder Daryll und Darien stehen ihr bei und beschützen sie. Wobei bei letzterem und auch bei Abigail nicht nur freundschaftliche Gefühle im Spiel sind.
Natürlich tragen es die beiden nicht offen zur Schau, doch für andere ist es offensichtlich.
Hier hat mir ganz gut gefallen, dass einfach Abigails Geschichte weiterhin im Vordergrund stand und es nicht in eine Liebesgeschcihte abgedriftet ist, wie es so oft der Fall ist.

Die Geschichte hat einige Überraschungen auf Lager, vor allem bei Abigails Gabe.
Aber nicht nur bei ihr.

Es gibt so viel, was passiert, das ich aber nicht verraten werde. Einfach selbst lesen und in diese wundervolle Welt eintauchen.

Allerdings gibt es auch einen Minuspunkt von mir. Mir bleiben am Ende zu viele Fragen offen.
Ist das Schicksal von Phillis wirklich besiegelt?
Funktioniert Abigails Plan? Oder kommt der Innere Kreis doch noch dahinter?
Wie schlägt sich Daryll weiterhin in der Creagrata?
Und noch ein paar weitere Fragen.
Vielleicht ist dieses Ende so gewollt, dass man sich seinen eigenen Gedanken darüber machen kann.
Vielleicht ist es auch für eine möglich Fortsetzung vorgesehen (*hoffnungsvoll guck*)?

Wie dem auch sei. Andere mag es nicht stören, mich persönlich schon.
Dennoch gibt es von mir wohlverdiente 4 von 5 Sternen und eine Empfehlung für alle, die gerne in eine „wundersame Welt der Fabelwesen“ eintauchen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien (ISBN: 9783646602753)
NicoleGozdeks avatar

Rezension zu "Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien" von Vanessa Riese

Hat sein Potential leider nicht ausgeschöpft
NicoleGozdekvor 4 Jahren

Inhalt:

Die siebzehnjährige Abigail und ihre Tante Aria leben abgeschieden in den Wäldern und heilen verletzte Fabelwesen. Doch obwohl Abigail Heilmagie hat, hat Aria ihr immer wieder eingeschärft, sie nicht zu benutzen, da das schreckliche Folgen hätte. Eines Tages bricht Abigail jedoch das Verbot, um einen verletzten Jungen zu heilen. Kurz darauf wird sie nicht nur einmal, sondern gleich zweimal von verfeindeten Parteien entführt. Doch was wollen sie von ihr und was hat das alles mit ihrer Familie zu tun?

Meine Meinung:

Der Klappentext klang klasse. Eine geheime Welt der Fabelwesen, die vor den gewöhnlichen Menschen verborgen sind und die Protagonistin darf sich um sie kümmern. Die Idee hat mich echt gereizt und ich habe mir viel von dem Buch versprochen. Vermutlich zu viel.
Ich hatte Zauber erwartet, Staunen, Fabelwesen, die wir nach und nach entdecken und besser kennen lernen - stattdessen kam ich mir vor, als würde die Autorin von einem Fabelwesen zum nächsten hopsen und nie lange beim einem von ihnen zu verweilen. Eine Verbindung zu den Fabelwesen konnte ich so leider nicht aufbauen. Auch konnte ich mir die meisten Fabelwesen nicht richtig vorstellen, da sie nur kurz und knapp beschrieben wurden und dann schon das nächste kam, ohne dass Zeit blieb, sich länger mit dem Wesen zu beschäftigen. Insgesamt habe ich 30 verschiedene Namen von Fabelwesen gezählt. Ich wünschte, sie hätte sich auf ein paar weniger konzentriert. Hier wäre weniger mehr gewesen.
Ähnlich erging es mir mit den Figuren. Abigail lernt nach ihrer Entführung sehr rasch hintereinander sehr viele Personen kennen ... obwohl kennen lernen wäre auch in diesem Fall zu viel gesagt. Meist handelt es sich um kurze Begegnungen und Unterhaltungen, in denen man als Leser nicht viel über die Person erfährt. Dass Abigail von den Gesprächen frustriert ist und sie die Andeutungen und Geheimniskrämereien verwirren, kann ich sehr gut verstehen. Mir ging es leider so im gesamten Buch.
Ich verstand die Story nicht, ich verstand nicht, warum Abigail so handelt, wie sie handelt. Das fing an mit den Entführungen. Sie entkommt ihrem ersten Entführer und wird dann ungefragt von zwei Jungen verschleppt. Einer von ihnen ist Darien und da denn süß findet, setzt leider Abigails Verstand aus. Sie fragt nicht, wer die beiden sind, was sie von ihr wollen, wohin es geht oder ähnliches. Dass sie noch einmal entführt wurde, erwähnt sie zwar, aber sie versucht nicht, Darien und seinem Bruder zu entkommen (warum wohl >: ). Auch dass ihre Tante verschwunden ist und ihr Freund Lyall verletzt wurde, vergisst sie bequemerweise.
Ich bin noch über einige andere Dinge gestolpert, wie die Behandlung mit Eisen (Merkt man das nicht, wenn man das über Jahre zu sich nicht?) oder die Tatsache, dass Abigail, die jahrelang nicht heilen konnte, sich plötzlich als Wunderheilerin entpuppt und nach 3-6 Heilungen problemlos an Mädchen vorbeizieht, die seit Jahren das Heilen lernen, und das dann mit Übung erklärt.
Auch die Liebesgeschichte mit Darien hat mich gestört. Im Grunde kennen die beiden sich nicht, verbringen nur ein paar Stunden und Tage miteinander - und häufig auch ohne Gespräche - und plötzlich sprechen sie von Liebe. Nee, ist klar, ihr seid verknallt.
Seufz. Es war einfach nicht mein Buch. Vielleicht bin ich auch nicht die richtige Zielgruppe, denn es richtet sich in erster Linie an Jugendliche. Dennoch hat das Buch in meinen Augen wurde das Potential leider nicht ausgeschöpft und ich hätte mir eine weniger verwirrende Geschichte gewünscht, die mehr in die Tiefe geht und sich auf einzelne Figuren und Fabelwesen konzentriert.
Ich muss gestehen, ich habe lange mit mir gerungen, wie viele Sterne ich vergebe. Ich schwankte zwischen 2 und 3, habe mich dann für 2,5 entschieden. Da ich bei Bewertungen grundsätzlich zugunsten der Autoren aufrunde, stehen jetzt 3 Sterne drüber.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Die wundersame Welt der Fabelwesen - Abigail & Darien

Tauche ein in eine fantastische Welt


Klappentext:

**Entdecke eine Welt voller magischer Tiere!**

Drachen, Feen, Einhörner: Diesen und vielen anderen magischen Wesen begegnet die 17-jährige Abigail Tag für Tag. Gemeinsam mit ihrer Tante versorgt sie, tief verborgen in einer Hütte im Wald und abseits der Menschenwelt, kranke und verletzte Fabelwesen. Zu gerne würde Abigail bei der Tierpflege ihre besondere Gabe einsetzen – wenn ihre Tante ihr das nicht ausdrücklich verboten hätte. Doch dann trifft sie auf den äußerst charmanten Darien mit den saphirblauen Augen und ihre wahre Bestimmung scheint sie schließlich einzuholen…


Herzlich willkommen!

Ich hoffe das Cover und der Klappentext konnten euch schon einmal so neugierig machen, dass ihr Interesse an dieser Leserunde habt. Ich freue mich im besonderen von euch zu erfahren wie euch als Leser mein Debütroman gefällt. 

Zusammen können wir hier diskutieren und ich beantworte euch gerne Fragen. Im Grunde geht es hier um einen netten und freundlichen Austausch. 

Für diese Leserunde verlose ich 10 Exemplare als eBook zu diesem Fantasy-Young Adult-Roman. Wenn ihr eines der Exemplare erhaltet erklärt ihr euch damit einverstanden eine Rezension zu verfassen. Vorzugsweise hier auf Lovelybooks und Amazon, jedoch mindestens auf einer der Plattformen.

Um an dieser Leserunde teilzunehmen, müsst ihr mir einfach nur eine kurze Mitteilung im Bewerbungsbereich hinterlassen.


Nun aber ran an die Tasten!!!

Bis zum 01.06.2017 könnt ihr euch für diese Leserunde bewerben, danach erfolgt die Auswahl und der Versandt der eBooks. Wer noch Fragen hat, für den stehe ich natürlich immer gern zur Verfügung, ich bitte euch aber um einen halben Tag für die Antwort, da ich vollberuflich nicht immer gleich antworten kann. 

Falls ihr noch mehr über mein Debüt, meine weiteren Projekte oder auch über mich erfahren wollt, dann besucht doch einfach mal meine Homepage (www.vanessa-riese.de) oder schaut auf Facebook vorbei (www.facebook.com/VanessaRieseAutorin).

Ich freue mich sehr auf euch :)

Vanessa

 
Die Autorin

Vanessa Riese wurde Mitte der 80er Jahre in der Großmetropole Berlin geboren. Schon von klein auf war sie eine begeisterte Leseratte und schrieb im Alter von fünfzehn Jahren, damals noch mit Füller, ihre ersten Geschichten auf - doch erst viel später sollte ein Roman daraus entstehen. Wenn sie einmal nicht hinter der Tastatur sitzt, dann folgt sie ihrer zweiten großen Leidenschaft, dem Fußballschauen. Zusammen mit ihren beiden Katzen lebt sie in Berlin und arbeitet in der Forschung. 
 
Der Verlag

Impress ist das digitale Label des Carlsen Verlags für gefühlvolle und mitreißende Geschichten aus den beliebten Genres Paranormal Romance, Coming-of-Age und New Adult.
Tauch ein in romantische Geschichten und hol Dir bittersüße Stimmung auf Deinen eReader!

https://www.carlsen.de/impress
262 BeiträgeVerlosung beendet
Amy_Thyndals avatar
Letzter Beitrag von  Amy_Thyndalvor 5 Jahren
Ich finde, ein zweiter Teil ist ein Muss! <3 Sowohl über Abigail & Darien als auch Conlan & Cressida fände ich ihn sehr spannend. Noch besser fände ich allerdings beides - also dass du noch mindestens 2 Bücher schreibst!

Zusätzliche Informationen

Vanessa Riese wurde am 22. Mai 1985 in Berlin (Deutschland) geboren.

Vanessa Riese im Netz:

Community-Statistik

in 107 Bibliotheken

von 24 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks