Ulla Mothes

 3,8 Sterne bei 77 Bewertungen
Autor von Geteilte Träume, Und morgen ein Roman und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ulla Mothes (©privat)

Lebenslauf von Ulla Mothes

Ulla Mothes begann ihre berufliche Laufbahn als Kulturjournalistin und suchte sich immer wieder die Literatur aus, ob als Rezensentin oder beim literarischen Feature. In der Konsequenz startete sie ihre Tätigkeit als Lektorin. Eines Tages beschloss sie, ihren beiden Kindern eine eigene Geschichte zu schreiben, um ihnen zu zeigen, was Mama am Schreibtisch so macht. Daraus wurden drei Kinderbücher, DER ROTE FLITZER wurde mit dem White Raven ausgezeichnet. Weil sie Autoren berät, bündelte sie ihre Erfahrungen in Büchern über Kreatives Schreiben, zuletzt in dem Einschreibalbum UND MORGEN EIN ROMAN. 2021 erscheint GETEILTE TRÄUME, ihr erster Roman für Erwachsene. 

Neue Bücher

Cover des Buches Flüchtiges Glück (ISBN: 9783785727935)

Flüchtiges Glück

Erscheint am 25.02.2022 als Taschenbuch bei Lübbe.
Cover des Buches Flüchtiges Glück (ISBN: 9783869749594)

Flüchtiges Glück

Erscheint am 22.02.2022 als Hörbuch bei steinbach sprechende bücher.

Alle Bücher von Ulla Mothes

Cover des Buches Geteilte Träume (ISBN: 9783785727294)

Geteilte Träume

 (66)
Erschienen am 26.02.2021
Cover des Buches Und morgen ein Roman (ISBN: 9783868737691)

Und morgen ein Roman

 (1)
Erschienen am 12.02.2015
Cover des Buches Der rote Flitzer (ISBN: 9783791512617)

Der rote Flitzer

 (0)
Erschienen am 01.02.2005
Cover des Buches Die Falle der Zeichnerin (ISBN: 9783939337478)

Die Falle der Zeichnerin

 (0)
Erschienen am 05.03.2008
Cover des Buches Die Falle der Zeichnerin (SMS-Bücher) (ISBN: B0082DAZWK)

Die Falle der Zeichnerin (SMS-Bücher)

 (0)
Erschienen am 10.05.2012
Cover des Buches Flüchtiges Glück (ISBN: 9783785727935)

Flüchtiges Glück

 (0)
Erscheint am 25.02.2022
Cover des Buches Heimliche Rache (SMS-Bücher) (ISBN: B0081UKYR0)

Heimliche Rache (SMS-Bücher)

 (0)
Erschienen am 08.05.2012
Cover des Buches Kreatives Schreiben (ISBN: 9783937909707)

Kreatives Schreiben

 (0)
Erschienen am 01.10.2007

Neue Rezensionen zu Ulla Mothes

Cover des Buches Geteilte Träume (ISBN: 9783785727294)S

Rezension zu "Geteilte Träume" von Ulla Mothes

Leider nicht das Richtige trotz einem für mich spannenden Themas.
sabrinchenvor 2 Monaten

Deutsch-Deutsche Geschichte interessiert mich immer ungemein da ich selbst in der DDR aufgewachsen bin und die Missstände auch im Nachhinein beleuchtet mitbekommen habe.
Auch das Cover und der Klappentext haben mich neugierig gemacht.
Gleich von Anfang an viel undurchsichtige Familiengeschichte mit diversen verschiedenen Personen zu denen ich keine Zugang fand.
Die Zeitsprünge bringen eher durcheinander und sind leider nicht spannend wie erhofft.
Ich habe das Buch nur bis 160 Seiten von 332 Ebookseiten gelesen und darauf bezieht sich auch diese Rezension.
Habe beim ersten Mal das Buch weggelegt aber auch beim 2. Versuch hats nicht gefunkt, zu trocken viel oberflächliche Details die uninteressant sind was der Geschichte hier nicht zuträglich ist.
Schade eigentlich so ein spannendes Thema und ich habe versucht es dann quer zu lesen aber dafür scheint es doch zu komplex zu sein.
Hiermit vertrete ich nur meine persönliche Meinung und möchte alle bitten sich ein eigenes Bild von der Geschichte zu machen bekanntlich sind ja Geschmäcker verschieden.
Reinfall mit 1 Stern da ich was vergeben muss.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Geteilte Träume (ISBN: 9783785727294)A

Rezension zu "Geteilte Träume" von Ulla Mothes

Zwei Familien - zwei Schicksale
Arhvor 4 Monaten

Romane über die deutsch-deutsche Geschichte finde ich immer interessant. Und so hat mich diese Buchbeschreibung sofort angesprochen und neugierig gemacht.

Ingke wächst wohlbehütet in einer Familie auf und ahnte nicht, dass diese sie als Säugling adoptiert hatte. Die Frage nach ihren leiblichen Eltern enthüllt eine schicksalhafte Geschichte die über Ländergrenzen, politische Verwicklungen und ein Unrechtsregime hinausgeht. 

Zwei deutsche Staaten, zwei Familien, zwei Schicksale...untrennbar miteinander verbunden. Die Autorin taucht hier tief in die Geschichte ein, beleuchtet beide Länder, ihre Bewohner und deren Lebenssituationen.

Selbst in der ehemligen DDR aufgewachsen, werden Erinnerungen wach und interessantes Hintergrundwissen vermittelt. Man wusste einiges, aber längst nicht alles.

Eine spannende Zeitreise, die vieles enthüllt, Gefühle aufwirft und betroffen zurücklässt.

Was mir nicht so gefiel, dass hier ein bisschen den Anschein geweckt wurde, das Leben in der DDR war nicht lebenswert. Das stimmt so nicht. Es handelt sich um Einzelschicksale, die unmenschlich waren, aber nicht das Leben der gesamten Bevölkerung widerspiegeln.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Geteilte Träume (ISBN: 9783785727294)J

Rezension zu "Geteilte Träume" von Ulla Mothes

Schröder oder Beerenhain
joojooschuvor 5 Monaten

Ingke wächst behütet inmitten einer liebevollen Großfamilie auf, bis zu dem Tag, als sie ihrer an Krebs erkrankten Mutter helfen möchte und im Krankenhaus gesagt bekommt, dass ihr das als nicht leibliche Tochter nur mit sehr viel Glück vergönnt sein wird, denn Ingke wurde adoptiert.

Stück für Stück findet der Leser gemeinsam mit Ingke heraus, wie sie vor Jahren als ganz kleines Mädchen zu dem Ehepaar kam, welches sie heute ihre Eltern nennt. 

Und weil das so kurz nach dem Mauerfall nicht ganz so einfach ist, entrollt sich vor Ingke so langsam aber sicher die komplette Geschichte der Familie Beerenhain die an mehr als einem Punkt mit der der Familie Schröder verknüpft ist. Denn eigentlich ist Ingke Beerenhain eine Ingke Schröder oder kann sie tatsächlich zu beiden Familien gehören oder muss sie sich für eine entscheiden?


Ingke und die Beerenhains habe ich recht schnell ins Herz geschlossen, auch wenn die vielen Namen am Anfang etwas verwirrend waren, weil mir der Hintergrund dazu ein wenig gefehlt hat.

Aber recht schnell verfliegt die Verwirrung und das gespannte Netz wird dichter. Nun schwirren nicht nur Namen in meinem Kopf herum, sondern immer mehr Einzelheiten die ich den einzelnen Protagonisten zuordnen kann. Dabei bleibt mir  (trotz Ingkes Sympathie für die einzelnen) noch selbst übrig zu entscheiden, wen ich mag und wem gegenüber ich eher skeptisch bleibe.

Die einzelnen Geschichten die die Beerenhains und Schröders zu Ingkes Herkunft erzählen habe ich mit Spannung verfolgt. 

Manches konnte ich nachfühlen, anderes war mir, in einer Welt nach der Wende aufgewachsen, dann doch eher fremd. Umso tragischer, dass hier zwar ausgedachte Schicksale behandelt werden, sich mit etwas Recherche aber tatsächlich herausfinden lässt, dass es nicht wenigen wirklich so ergangen sein könnte.

Auch wenn das Ende etwas vorhersehbar war, fand alles einen stimmigen Abschluss und ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Die 18-jährige Ingke erfährt, dass ihre Eltern nicht ihre leiblichen sind. Aber wer sind sie dann? Und welche Bedeutung hat eine Familie, die es so nie gab?

Ingke macht sich auf die Suche nach ihren Wurzeln in beiden Familien, die sie in die Zeit der deutschen Teilung führt. Sie sieht sich großer Liebe und tiefer Feindseligkeit gegenüber und dem sehnlichen Wunsch, ihre Familien zu einen.

Willkommen bei meiner Leserunde zu GETEILTE TRÄUME, einem Familienroman über drei Generationen hinweg – und einer Herzensache!

 

Ich kann es kaum erwarten, an Ihrem Leseerlebnis teilhaben zu dürfen. Es ist wie ein Geschenk. Auf Ihre Gedanken und Gefühle zu meinem Buch bin ich gespannt.

Und natürlich auf einen Dialog mit Ihnen. Ich werde alle Fragen beantworten, so gut ich kann.

 

Ich freue mich auf Ihre Bewertungen und eine lebendige Leserunde mit Ihnen zusammen.

Und natürlich wünsche ich Ihnen bewegende Momente bei Ihrer Lektüre.

347 BeiträgeVerlosung beendet
U
Letzter Beitrag von  UllaMothesvor 3 Monaten

GETEILTE TRÄUME ist nominiert zum LovelyBooks Leserpreis 2021 in der Kategorie historische Romane. Ich bin glücklich und stolz. Natürlich freue ich mich, wenn meine Leserunde sich bei der Abstimmung beteiligt!

Ich habe viele ermutigende und anspornende Kommentare und Rezensionen bekommen, für die ich mich an dieser Stelle bedanken möchte. Auch für die Kritik, denn die ist wichtig für das Verbessern der eigenen Schreibe. Ob ich dem gerecht werden konnte, wird sich im nächsten Jahr zeigen, denn da erscheint FLÜCHTIGES GLÜCK, und damit ein Familienroman, der auch die Nachwendezeit im Blick haben wird.

Hier der Link zur Abstimmung:
https://www.lovelybooks.de/leserpreis/nominierungen/3231572700/3468425683/

Danke …

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks