Truman Capote

 4 Sterne bei 1.536 Bewertungen
Autor von Frühstück bei Tiffany, Kaltblütig und weiteren Büchern.
Autorenbild von Truman Capote (©gemeinfrei)

Lebenslauf von Truman Capote

Truman Capote wurde 1925 in New Orleans geboren. Mit neunzehn Jahren erhielt er für seine Erzählung "Miriam" den O. Henry-Preis, den er 1948 für "Schließ die letzte Tür" zum zweitenmal bekam. "Frühstück bei Tiffany" dürfte wohl sein bekanntestes Werk sein. Truman Capote verstarb am 25. August 1984 in Los Angeles.

Alle Bücher von Truman Capote

Cover des Buches Frühstück bei Tiffany (ISBN: 9783036959344)

Frühstück bei Tiffany

 (630)
Erschienen am 22.10.2015
Cover des Buches Kaltblütig (ISBN: 9783036959030)

Kaltblütig

 (320)
Erschienen am 26.06.2013
Cover des Buches Sommerdiebe (ISBN: 9783036959382)

Sommerdiebe

 (155)
Erschienen am 30.08.2016
Cover des Buches Die Grasharfe (ISBN: 9783036951607)

Die Grasharfe

 (118)
Erschienen am 26.09.2006
Cover des Buches Andere Stimmen, andere Räume (ISBN: 9783036959436)

Andere Stimmen, andere Räume

 (25)
Erschienen am 28.04.2016
Cover des Buches Baum der Nacht (ISBN: 9783036959207)

Baum der Nacht

 (18)
Erschienen am 25.06.2014
Cover des Buches Die Hunde bellen (ISBN: 9783036959672)

Die Hunde bellen

 (10)
Erschienen am 30.08.2017

Neue Rezensionen zu Truman Capote

Cover des Buches Frühstück bei Tiffany (ISBN: 9783866155015)A

Rezension zu "Frühstück bei Tiffany" von Truman Capote

Ein wunderbares Stück New Yorker Gesellschaftskritik
Anita27avor 4 Tagen

Frühstück bei Tiffany

Ein Buch, dass sich in einem Rutsch liest.
Die 1958 geschriebene Geschichte spielt zur Zeit des 2. Weltkrieges und stellt eine Gesellschaftskritik der New Yorker Schickeria da.
Holly Golightly ist das was man ein It-Girl oder Partygirl nennt. Blutjung, verführerisch und alles andere als prüde. Sie ist unkonventionell, schwer zu fassen, verkörpert die Sehnsucht nach Freiheit und Lebenslust. Totzdem hängt Holly eine gewisse Traurigkeit und Rastlosigkeit an. So sagt sie selbst: " Ich habe herausgefunden, das Beste ist, in ein Taxi zu steigen und zu Tiffany zu fahren. Das beruhigt mich sofort , da ist es so still, und alles sieht so vornehm aus; dort kann einem nichts Schlimmes zustoßen....."
Holly verzaubert jeden, der ihr begegnet.
So auch ihren namenlos bleibenden Nachbarn aus dessen Sicht dieser kurze Roman erzählt wird.
Von Holly liebevoll "Fred" wie ihr Bruder Fred genannt schafft er es ihr Vertrauen zu gewinnen und lässt den Leser an seinen Begegnungen mit Holly Golightly teilhaben.
Ein mit leichter Hand geschriebener wundervolker Roman, der von mir 5 Sterne erhält.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Grasharfe (ISBN: 9783036951607)A

Rezension zu "Die Grasharfe" von Truman Capote

Auf der Suche nach Selbstbestimmung
Arbutusvor 2 Monaten

Collin lebt seit dem Tod seiner Eltern bei seinen Tanten Dolly und Verena. Dolly, die es liebt, Kräuter zu sammeln und daraus ein traditionelles Wundermittelchen zu mischen, mit dem sie sich eine bescheidene Einnahmequelle erarbeitet hat, lebt ein stilles und unauffälliges Leben an der Seite ihrer dominanten Schwester Verena. Als diese in Dollys Kräuterarznei ein Riesengeschäft wittert und ohne Dollys Einverständnis Marketingmaßnahmen ergreift, flüchtet Dolly mit Collin und ihrer besten Freundin, der eigentümlichen Indianerin Catherine, in ein verstecktes Baumhaus mitten im Wald. Die kleinbürgerliche Welt, die ein solches Aussteigerverhalten nicht akzeptieren kann, macht alsbald Jagd auf die Geflüchteten. Ein skurriles Waldabenteuer beginnt, das am Ende niemanden dort lässt, wo er vorher gewesen ist ...

So etwas habe ich noch nie gelesen. Capote benutzt kraftvolle, kreative Metaphern; manche Schilderungen sind so angefüllt davon, dass es ein Wunder ist, dass sie nicht platzen; manches muss ich zweimal lesen, um es wirklich vor mir zu sehen, aber dann ist es klar und bunt und poetisch und ausdrucksstark. Er durchbricht den spannenden Handlungsverlauf gerne mit solchen expressionistischen Farbexplosionen. Das muss man mögen, aber es ist unausweichlicher Bestandteil von Capotes einmaligem Erzählstil, ganz als würde er seine Geschichte malen. Das ist Poesie, Klang, Farbe, alles auf einmal.

Das Gurren einer Ringeltaube schwankte zwischen den langen, letzten Strahlenlanzen der Sonne. Frostgrüne und blaue Töne durchsickerten die Luft, als ob ein Regenbogen um uns zerschmölze.

Vollendet auch der Abschluss. Ohne Hass, ohne Rache, melancholisch, aber wunderschön.

Es ist ein sehr feines Buch über charakterliches Reifen und den Mut, selbstbestimmt zu handeln. Ich habe es sehr gerne gelesen.

Kommentare: 4
Teilen
Cover des Buches Frühstück bei Tiffany (ISBN: 9783036959344)J

Rezension zu "Frühstück bei Tiffany" von Truman Capote

Hat mich leider nicht ganz überzeugt
Jana_hat_buechervor 8 Monaten

Die 18-jährige Holly Golightly wohnt in einem Apartment in New York und verdreht den Männern in der Stadt den Kopf. Doch was steckt hinter der selbstbewussten Frau, die eigentlich nur ihre Katze liebt? Aufgewachsen auf dem Dorf war ihr schon früh klar, dass sie am schnellsten an ihr Ziel kommt, wenn sie die Männer an der Nase herum führt. Diesen Klassiker musste ich unbedingt mal lesen (und den Film demnächst auch anschauen). Damals hat das Buch unfassbare 4,80 DM gekostet 😂 Das ist zudem mein erstes Buch von Capote. Prinzipiell mag ich den Schreibstil von ihm. Auch den Charakter Holly fande ich sehr gut dargestellt. Selbstsicher, ein kleines bisschen verrückt, melancholisch, unstet und doch so liebenswert. Leider hat das Buch mich nicht richtig gefangen genommen wie ich es erwartet hätte. In dieser Ausgabe waren noch drei Erzählungen dabei, die mir von mittelmäßig ("Eine Weihnachts-Erinnerung") bis sehr gut ("Das Blumenhaus" und "Die Diamanten-Gitarre") gefallen haben. PS: Audrey Hepburn war einfach eine wunderschöne Frau...

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Willkommen zur Februar-Leserunde der Lesegruppe "Wir lesen Klassiker der Weltliteratur". Für den Februar haben wir uns "Kaltblütig" von Truman Capote vorgenommen.

Klappentext:

In Kansas wird eine von allen geachtete Familie auf ihrer Farm “kaltblütig” ermordet. Panik ergreift die Bürger der nahen Kleinstadt. Die beiden Täter werden schnell gefasst. Der Autor besucht sie im Gefängnis und notiert alles, was sie ihm berichten. Sein aufregender Tatsachenroman ist eine zeitlose Studie über die Psychologie des Verbrechens.

Die Leserunde startet am 1. Februar!

Bitte denkt daran, die Spoilerhaken zu setzen und in den richtigen Abschnitten zu posten!
167 Beiträge
N
Letzter Beitrag von  NiWavor 6 Jahren
Da fällt mir gerade ein, dass ich noch gar nicht meine Rezension gepostet habe. Das hatte ich wohl verschwitzt, weil ich im Februar in den Urlaub abgehauen bin: http://www.lovelybooks.de/autor/Truman-Capote/Kaltbl%C3%BCtig-126681676-w/rezension/1228653289/1228655084
Liebe Lesefreunde,

willkommen zur August-Leserunde der Gruppe "Wir lesen Klassiker der Weltliteratur - Monat für Monat".

Im August lesen wir "Frühstück bei Tiffany" von Truman Capote.


Beginn der Leserunde ist am 01. August 2014, wobei späteres Einsteigen immer möglich ist :)

Wikipedia sagt:
"Frühstück bei Tiffany (Originaltitel Breakfast at Tiffany’s) ist ein 1958 veröffentlichter Kurzroman von Truman Capote.
Das Buch handelt vom Leben eines exzentrischen Partygirls, der neunzehnjährigen Holly Golightly, erzählt aus der Perspektive ihres Nachbarn und Freundes, der sie wegen ihrer ansteckenden Lebendigkeit liebt und bewundert..."

Wie immer meine zwei Bitten:

1. Beiträge in Leseabschnitten immer mit Spoiler-Haken versehen, schließlich will keiner schon vorher wissen, wer der Mörder ist ;)

2. Schreibt Eure Beiträge in die bestehenden Kategorien, es macht Leserunden unübersichtlich, wenn Texte nur unter "Alle Beiträge" stehen (siehe angehängtes Foto).
126 Beiträge
S
Letzter Beitrag von  Sab_Inevor 8 Jahren

Zusätzliche Informationen

Truman Capote wurde am 29. September 1924 in New Orleans (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 1.966 Bibliotheken

von 223 Lesern aktuell gelesen

von 38 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks