Tom Sharpe

 3,9 Sterne bei 471 Bewertungen
Autor*in von Puppenmord, Tohuwabohu und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Tom Sharpe

Tom Sharpe zählte spätestens seit dem sensationellen Erfolg seines Romans "Puppenmord" zu den erfolgreichsten Autoren Englands. Seine Romane sind mittlerweile Klassiker. 1928 in England geboren, studierte Tom Sharpe in Cambridge und arbeitete als Buchhalter, Sozialarbeiter und Fotograf in Südafrika. Er verstarb im Juni 2013 in Spanien.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Tom Sharpe

Cover des Buches Puppenmord (ISBN: 9783641244699)

Puppenmord

 (157)
Erschienen am 01.10.2018
Cover des Buches Trabbel für Henry (ISBN: 9783442449163)

Trabbel für Henry

 (30)
Erschienen am 01.09.2002
Cover des Buches Tohuwabohu (ISBN: 9783442464951)

Tohuwabohu

 (31)
Erschienen am 23.07.2007
Cover des Buches Henry dreht auf (ISBN: 9783442465248)

Henry dreht auf

 (22)
Erschienen am 10.12.2007
Cover des Buches Feine Familie (ISBN: 9783442465231)

Feine Familie

 (20)
Erschienen am 07.07.2008
Cover des Buches Familienbande (ISBN: 9783866159389)

Familienbande

 (18)
Erschienen am 24.09.2011
Cover des Buches Alles Quatsch (ISBN: 9783442465255)

Alles Quatsch

 (21)
Erschienen am 12.01.2009
Cover des Buches Mohrenwäsche (ISBN: 9783442449132)

Mohrenwäsche

 (17)
Erschienen am 20.01.2003

Neue Rezensionen zu Tom Sharpe

Cover des Buches Schwanenschmaus in Porterhouse (ISBN: 9783442443031)
MartinAs avatar

Rezension zu "Schwanenschmaus in Porterhouse" von Tom Sharpe

Auch nach Jahrzehnten köstliche Unterhaltung
MartinAvor 24 Tagen

Tom Sharpe zählte zu den erfolgreichsten zeitgenössischen Autoren Englands. Seine Romane sind von extremem, oft rabenschwarzem Humor geprägte Gesellschaftssatiren. Ich habe in meiner Jugend sein Werk regelrecht verschlungen und hatte dabei sehr viel Spaß. Sein bekanntestes Werk dürfte in Deutschland PUPPENMORD sein, welches auch verfilmt wurde.

In letzter Zeit laufen mir immer wieder seine Bücher über den Weg ... die Gelegenheit zu einem Re-Read und um zu sehen, ob mir seine Bücher immer noch gefallen.

Schwanenschmaus in Porterhouse machte den Anfang, wird aber nicht das letzte sein.

Würde man das Buch verfilmen würde vermutlich einer aberwitzige, aber sehr platte Komödie entstehen. Aber das Lesen stellt durchaus ein großes Vergnügen dar. Und auch wenn das Buch in den 70ern des vergangenen Jahrhunderts geschrieben wurde wirkt es doch zeitlos. Sharpe erschafft die Atmosphäre eines verstaubten Colleges und es fällt nicht schwer sich in den Schauplatz hineinzuversetzen. Skurrile Charaktere und aberwitzige, unglaubliche und natürlich vollkommen überdrehte Situationen. Leider lässt der Lesespaß gegen Ende der Geschichte etwas nach und das Ende ist dann auch ein bisschen unbefriedigend, weil es dann doch wieder sehr normal ist und unpassend für ein Buch in dem es ansonsten sehr humorvoll zu geht. Aber ... Porterhouse ist ein College, das Spaß macht und das ohne Schülerstreiche auskommt, da die Lehrer eigene Probleme ganz anderer Art haben. 

Sharpe kann man auch heute noch lesen, zumindest soweit es SCHWANENSCHMAUS IN PORTERHOUSE betrifft.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Puppenmord (ISBN: 9783641244699)
Satos avatar

Rezension zu "Puppenmord" von Tom Sharpe

Puppenmord
Satovor 2 Jahren


Auf Grund vieler begeisterter Rezensionen habe ich mir Tom Sharpe „Puppenmord“ gekauft.

Der Start war dann doch eher ernüchternd, ich empfand den Stil als nervig und wenig humorvoll, eigentlich war ich kurz vorm Abbruch, aber dann…

Ein, zwei Single Malts versetzten mich in die richtige Grundstimmung und allmählich nahm die Geschichte auch Fahrt auf, vor allem verfing Sharpes Humor. Was ab Mitte des Buches abging war einsame Spitze, tiefschwarzer britischer Humor, schräger und skurriler Sarkasmus. Mein Highligth war die Szene um Judys Exhumierung, kommentiert von Dr. Board vorm Schulausschuss – der Brüller schlecht hin.

Der Charakter von „Henry“ entwickelte sich im Laufe der Story vom totalen Verlierer zum Sympathieträger, seine „Hilfe bei den Ermittlungen“ wird der Polizei noch lange in den Knochen stecken… wie gesagt, Sarkasmus der Extraklasse.

Für mich war das Buch eine Achterbahnfahrt von tiefer Enttäuschung hin zur totalen Begeisterung. Da sind Episoden, die haben sich in meinem Kopf eingebrannt und in manchen Situationen des Alltags drängen sie nach vorn und hauen mir ein Lächeln oder eher Grinsen ins Gesicht – welches die Leute im Umfeld verwirrt….. genial – Es lebe Henry Wilt!

Kommentare: 13
Teilen
Cover des Buches Alles Quatsch (ISBN: 9783548221540)
Liebes_Buchs avatar

Rezension zu "Alles Quatsch" von Tom Sharpe

Langweilig
Liebes_Buchvor 3 Jahren

Das ist mein drittes Buch von Sharpe. Weil ich den Puppenmord so witzig fand, hatte ich erwartet, alle seine Bücher wären so lustig. Aber den Schwanenschmaus hab ich abgebrochen und Alles Quatsch jetzt auch. Ich habe mich bis zur Mitte durchgequält. Aber weit und breit kein Spass. Das ist nicht witzig.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Ich lade ein zur Leserunde meines neu erschienenen Romans und freue mich auf lebhafte Teilnahme und Diskussion!

Der Klappentext:

Durch einen spektakulären Unfall wird der Einzelgänger Salvatore mitten im Krieg berühmt. Freund und Feind reißen sich um ihn. Aber wem kann er wirklich vertrauen – dem blauen Kameraden, den depressiven Adventisten oder der schönen, aber chronisch übermüdeten Unbekannten?

Tragikomödie, Thriller, gesellschaftliches Horror-Szenario, Außenseiter-Liebesgeschichte voller schrill-abgründiger Charaktere: Der neue Roman des Autors von „Familie Fisch macht Urlaub“ ist eine packende Groteske über den Krieg in unserer Welt, sein schweigsamer Held ein moderner Simplicissimus.

Hintergrundinfos zu mir als Autor und zu dem Romanprojekt (das WIRKLICH ungewöhnliche Wege ging!) finden Sie auf meinem Blog.

Ich stelle jeder Teilnehmerin/jedem Teilnehmer ein Paperback oder ein E-Book (je nach Wunsch) kostenlos zur Verfügung, Versand ebenfalls kostenlos. Also: wer bei Namen wie Sorokin, Douglas Adams, Murakami, Tom Sharpe, David Sedaris oder Thomas Pynchon neugierig wird, der muss sich bei dieser Leserunde bewerben!

32 BeiträgeVerlosung beendet
MichaelWaesers avatar
Letzter Beitrag von  MichaelWaeservor 7 Jahren
Hallo, Schön, dass es doch noch geklappt hat. Danke, und wie sagt man: Empfehlen Sie uns weiter! MW

Community-Statistik

in 447 Bibliotheken

von 37 Leser*innen aktuell gelesen

von 6 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks