Tim Pieper

 4,7 Sterne bei 399 Bewertungen
Autor von Dunkle Havel, Kalte Havel und weiteren Büchern.
Autorenbild von Tim Pieper (©)

Lebenslauf von Tim Pieper

Tim Pieper, geboren 1970 in Stade, studierte nach einer Weltreise Neuere und Ältere deutsche Literatur und Recht. Seit 1998 lebt er in seiner Wahlheimat Berlin und nutzt jede Gelegenheit, um die spannende und abwechslungsreiche Geschichte der Region zu erkunden. 2010 veröffentlichte er seinen farbenprächtigen Mittelalterroman "Der Minnesänger" im Heyne-Verlag. Nach zwei historischen Krimis ist "Dunkle Havel" sein erster Gegenwartskrimi im Emons-Verlag. Tim Pieper ist Mitglied in der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur "Syndikat".

Alle Bücher von Tim Pieper

Cover des Buches Dunkle Havel (ISBN: 9783954515073)

Dunkle Havel

 (72)
Erschienen am 02.12.2015
Cover des Buches Kalte Havel (ISBN: 9783740800017)

Kalte Havel

 (51)
Erschienen am 19.10.2016
Cover des Buches Finstere Havel (ISBN: 9783740811419)

Finstere Havel

 (50)
Erschienen am 18.03.2021
Cover des Buches Tiefe Havel (ISBN: 9783740802851)

Tiefe Havel

 (47)
Erschienen am 15.03.2018
Cover des Buches Stille Havel (ISBN: 9783740806705)

Stille Havel

 (46)
Erschienen am 19.09.2019
Cover des Buches Raue Havel (ISBN: 9783740813659)

Raue Havel

 (42)
Erschienen am 25.08.2022
Cover des Buches Der Minnesänger (ISBN: 9783453470996)

Der Minnesänger

 (43)
Erschienen am 04.01.2010
Cover des Buches Mord unter den Linden (ISBN: 9783897059146)

Mord unter den Linden

 (27)
Erschienen am 08.03.2012

Neue Rezensionen zu Tim Pieper

Cover des Buches Raue Havel (ISBN: 9783740813659)
HerryGrills avatar

Rezension zu "Raue Havel" von Tim Pieper

Schatten der Vergangenheit
HerryGrillvor einem Monat

„Raue Havel“ ist bereits der sechste Band von Autor Tim Pieper aus der Reihe mit Hauptkommissar Toni Sanftleben. Diesmal werden drei jahrzehntealte Skelette in einem alten Bootshaus an der Havel gefunden und kurz darauf eine Journalistin ermordet. Diese recherchierte in einem Spionagefall aus dem Jahr 1949 um eine junge Frau, deren Identität bis heute unbekannt ist. Als Toni Sanftleben klar wird, dass diese Fälle zusammenhängen und er selbst familiär in den Fall verstrickt ist, ist es bereits höchst gefährlich, denn für seinen Gegenspieler, zählt ein Menschenleben nicht viel.

Der Schreibstil liest sich flüssig und die Spannung ist stets hoch. Die Verknüpfung von Vergangenem und der Gegenwart ist dem Autor sehr gut gelungen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Raue Havel (ISBN: 9783740813659)
Streiflichts avatar

Rezension zu "Raue Havel" von Tim Pieper

Es wird persönlich...
Streiflichtvor 2 Monaten

Da ich bereits die Vorgängerbücher sehr mochte, war ich natürlich wieder sehr gespannt, wie es weitergeht mit Toni Sanftleben und seiner Caren. Dieses Mal wird es richtig persönlich, denn es geht auch um Tonis Mutter, zu der er ein sehr ambivalentes Verhältnis hat. Gleichzeitig ist dieses Buch zu Teil auch ein historischer Roman, dessen Geschehen mich sehr, sehr berührt hat. Regime, in denen Menschenleben nichts zählen, das ist wirklich erschreckend - schlimm, dass es solche auch heute noch gibt. Man kann gar nicht glaube, dass solche Lappalien zu solchen harten Strafen bis hin zum Tod bzw. der Ermordung an der Tagesordnung waren. Mich hat das wirklich entsetzt, auch wenn man weiß, dass es so war, ist es doch wieder erschreckend, wenn man es hier nochmal so deutlich beschrieben liest und die Betroffenen einem irgendwie nah sind.

Und so stolpert Toni unversehens in einen zugleich alten und aktuellen Fall und weiß nicht mehr, wem er noch trauen kann. Ein atemloses und beklemmendes Verwirr- und Versteckspiel beginnt, das nicht ohne Verluste enden kann. Phong ist ein wahrer Freund und kommt raus aus sich, ich mochte diese Entwicklung sehr. Genau wie das ganze Buch, das zu lesen mir ein Vergnügen war. Sicherlich kann man das Buch auch lesen, ohne die Vorgänger zu kennen, mit der ganzen Geschichte im Kopf macht es aber noch mehr Spaß!

Besonders gut gefällt mir an diesem Buch die Verbindung von Vergangenheit und Gegenwart. Tim Pieper beschreibt authentisch und glaubhaft, wie sich die damaligen Ereignisse auf das Heute auswirken und welche Folgen das haben kann. Ich würde mir wünschen, dass Toni auch einen neunten und zehnten Band gewidmet bekommt. Seien wir gespannt!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Raue Havel (ISBN: 9783740813659)
Vampir989s avatar

Rezension zu "Raue Havel" von Tim Pieper

toller 6.Fall
Vampir989vor 2 Monaten

Klapptext:

Ein Spionagefall nach wahren Begebenheiten.

In einem alten Bootshaus an der Havel werden drei jahrzehntealte Skelette gefunden. Kurz darauf wird eine Journalistin ermordet. Sie recherchierte in einem Spionagefall aus dem Jahr 1949 um eine junge Frau, deren Identität bis heute unbekannt ist. Hängen die Todesfälle von damals und heute zusammen? Als Hauptkommissar Toni Sanftleben klar wird, dass er selbst familiär in den Fall verstrickt ist, ist es schon fast zu spät: Er bekommt es mit einem Gegenspieler zu tun, für den ein Menschenleben nicht viel zählt 

Meine Meinung:

Dies ist der 6.Fall einer Krimireihe mit Kommissar Toni Sanftleben.Man kann das Buch aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger lesen.Ich habe bereits alle vorherigen Teile gelesen und war total begeistert.Deshalb hatte ich auch große Erwartungen an diese Lektüre.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal hat mich der Autor in den Bann gezogen.

Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.Auch die relativ kurzen Kapitel haben dazu beigetragen das sich die Lektüre sehr angenehm lesen lies.

Ich freute mich Toni Sanftleben wieder zu treffen.Natürlich begleitete ich ihn eine Weile und erlebte dabei viele interessante Momente.Die Protagonisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.

Diesmal geht es um das Thema Spionage und Tim Pieper hat es hervorragend geschafft dieses in der Geschichte zu verarbeiten.Es gibt zwei unterschiedliche Zeitebenen und Handlungsstränge welche sich ständig abwechseln.Das hat mir sehr gut gefallen.Durch die fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Unvorhersehbare Wendungen liesen keine Langeweile aufkommen.Auch über das Privatleben von Toni Sanftleben habe ich wieder einiges erfahren,was aber der eigentlichen kriminellen Handlung keinen Abbruch getan hat.Die Handlung blieb durchweg einfach wahnsinnig interessant.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angekommen.Ich hätte noch ewig weiter lesen können.Auch den Abschluss fand ich sehr gelungen.

Das Cover ist sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das brilliante Werk ab.

Wieder einmal hatte ich sehr lesenswerte und spannende Stunden mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein Spionagefall nach wahren Begebenheiten!

Hauptkommissar Toni Sanftleben ermittelt in seinem sechsten Fall. 

Auch Neueinsteiger in die Reihe sind herzlich eingeladen. Die Romane sind in sich abgeschlossen. 

Viel Glück bei der Verlosung!

»Er blickte auf die Havelbucht, die in der Dämmerung bleiern schimmerte. Die Wandelbarkeit des Wassers faszinierte ihn seit Langem. Doch bei allem Staunen vergaß er manchmal, dass er nur einen Blick auf die Oberfläche tat und dass in der Tiefe ganz andere Kräfte wirkten.«


SPIONIN AUS DER KÄLTE
In einem alten Bootshaus an der Havel werden drei jahrzehntealte Skelette gefunden. Kurz darauf wird eine Journalistin ermordet. Sie recherchierte in einem Spionagefall aus dem Jahr 1949 um eine junge Frau, deren Identität bis heute
unbekannt ist. Hängen die Todesfälle von damals und heute zusammen? Als Hauptkommissar Toni Sanftleben klar wird,
dass er selbst familiär in den Fall verstrickt ist, ist es schon fast zu spät: Er bekommt es mit einem Gegenspieler zu tun,
für den ein Menschenleben nicht viel zählt ...  


Liebe Lovelybooker,

ich möchte euch ganz herzlich zu einer Leserunde einladen. Zu diesem Zweck stellen der Emons­-Verlag und ich achtunddreißig Printexemplare von meinem neuen Krimi „Raue Havel“ zur Verfügung. Ihr könnt ein Buch gewinnen, wenn ihr bis zum 24. August folgende Frage beantwortet:

Warum willst du bei dieser Leserunde dabei sein?

Die Gewinner werden am 25. August bekanntgegeben.

Die Leserunde startet, sobald ihr das Buch bekommen habt.

Solltest du zu den Gewinnern zählen, wäre es schön, wenn du dich aktiv an der Leserunde beteiligst und eine Rezension schreibst.

Wer bei der Verlosung leer ausgeht und sich selber ein Buch besorgen möchte, ist ebenfalls herzlich eingeladen.

Eine Leseprobe findet ihr auf der Verlagsseite unter: Raue Havel | Brandenburg | Deutschland | Regionen | Emons Verlag (emons-verlag.de) 

Ich freue mich auf einen regen Austausch mit euch und bin gespannt auf eure Leseeindrücke.

Herzliche Grüße vom Havelufer und bis bald,

Tim


919 BeiträgeVerlosung beendet
silvandys avatar
Letzter Beitrag von  silvandyvor 2 Monaten

Lieber Tim, ich bin auch später dran mit dem Lesen, aber das lag an unvorhersehbaren privaten Ereignissen. Heute habe ich angefangen zu lesen und ich musste beim Prolog echt schlucken. Der war heftig und wenn man die Strafe zum Vergehen ins Verhältnis setzt ist man sprachlos. Aber so bin ich absolut gespannt, wie sich der Prolog in die Story einfügt.

Ausgefeilte Krimispannung vor traumhafter Kulisse!

Hauptkommissar Toni Sanftleben ermittelt in seinem fünften Fall. 

Auch Neueinsteiger in die Reihe sind herzlich eingeladen. Die Romane sind in sich abgeschlossen. 

Viel Glück bei der Verlosung!

»Verzweifelt schaute sie sich um. Der Beobachtungsplatz verfügte über ein phantastisches Himmelspanorama, das sich wie eine funkelnde Kuppel über die Landschaft spannte. Die nächtliche Stille hatte sie stets umarmt wie ein liebevoller Freund. Hier hatte sie sich geborgen gefühlt.« 

TOD UNTER STERNEN

Ein Auto wird aus der Havel geborgen, am Steuer eine tote Frau. Beging sie Selbstmord, war es ein Unfall oder wurde sie umgebracht? Die Ermittlungen führen Hauptkommissar Toni Sanftleben in den Naturpark Westhavelland, wo die Biologin an einem großen Flussprojekt mitarbeitete und in ihrer Freizeit den Nachthimmel erforschte. Doch am dunkelsten Ort Deutschlands ist es so finster, dass man die Gefahr nicht kommen sieht. 


Liebe Lovelybooker,

ich möchte euch ganz herzlich zu einer Leserunde einladen. Zu diesem Zweck stellen der Emons­-Verlag und ich dreißig Freiexemplare von meinem neuen Krimi „Finstere Havel“ zur Verfügung. Ihr könnt ein Buch gewinnen, wenn ihr bis zum 13. März folgende Frage beantwortet:

Warum willst du bei dieser Leserunde dabei sein?  

Die Gewinner werden am 14. März, früh am Morgen bekanntgegeben.

Die Leserunde startet, sobald ihr das Buch bekommen habt.  

Solltest du zu den Gewinnern zählen, wäre es schön, wenn du dich aktiv an der Leserunde beteiligst und eine Rezension schreibst.

Wer bei der Verlosung leer ausgeht und sich selber ein Buch besorgen möchte, ist ebenfalls herzlich eingeladen.

Eine Lespeprobe findet ihr auf der Verlagsseite unter: https://www.emons-verlag.com/media/files/leseproben/Pieper_Finstere%20Havel.pdf

Ich freue mich auf einen regen Austausch mit euch und bin gespannt auf eure Leseeindrücke.

Herzliche Grüße vom Havelufer und bis bald,  

Tim    

1203 BeiträgeVerlosung beendet

Leserunde zu "Stille Havel"

Die dunklen Jahre der Ufa 

Potsdam. Im Park Sanssouci wird ein Kunstsachverständiger erschlagen aufgefunden. Der Tote zeigte zuletzt auffälliges Interesse an einem wertvollen Gemälde im Museum Barberini, auf dem eine schwarz gekleidete Frau zu sehen ist. Doch sie trägt einen Schleier, der ihr Gesicht verhüllt, und ihre Identität ist nicht geklärt. Wer ist die Unbekannte? Seine Nachforschungen führen Hauptkommissar Toni Sanftleben zum Filmunternehmen Ufa und zu einer alten Havelvilla, hinter deren Mauern sich etwas Ungeheuerliches verbirgt.

Klug konstruiert, authentisch und fesselnd – Toni Sanftlebens neuester Fall führt tief in die dunkle Vergangenheit der Havelregion.

Liebe Lovelybooker,

ich möchte euch ganz herzlich zu einer Leserunde einladen. Zu diesem Zweck stellen der Emons­-Verlag und ich sechsunddreißig Freiexemplare von meinem neuen Krimi „Stille Havel“ zur Verfügung. Ihr könnt ein Buch gewinnen, wenn ihr bis zum 15. September folgende Frage beantwortet:

Warum willst du bei dieser Leserunde dabei sein?  

Die Gewinner werden am 17. September bekanntgegeben.

Die Leserunde startet, sobald ihr das Buch bekommen habt.  

Solltest du zu den Gewinnern zählen, wäre es schön, wenn du dich aktiv an der Leserunde beteiligst und eine Rezension schreibst.

Wer bei der Verlosung leer ausgeht und sich selber ein Buch besorgen möchte, ist natürlich ebenfalls herzlich eingeladen.

Wer sich einen ersten Eindruck verschaffen will, findet auf der Verlagsseite eine Leseprobe unter: https://www.emons-verlag.com/media/files/leseproben/Pieper_Stille%20Havel.pdf

Ich freue mich auf einen regen Austausch mit euch und bin gespannt auf eure  Leseeindrücke.

Herzliche Grüße vom Havelufer und bis bald,  

Tim    

890 BeiträgeVerlosung beendet
Jeanette_Lubes avatar
Letzter Beitrag von  Jeanette_Lubevor 3 Jahren

Hier meine Rezension, die ich auch auf Amazon eingestellt habe:

https://www.lovelybooks.de/autor/Tim-Pieper/Stille-Havel-2028785389-w/

Danke, dass ich dabei sein durfte! Ich wünsche dir einen schönen zweiten Advent!!!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks