Cover des Buches Abels Auferstehung (ISBN: 9783805200608)

Leserunde zu "Abels Auferstehung" von Thomas Ziebula

25x zu gewinnen
Verlosung beendet

Anfang 1920 kehrt der Polizist Paul Stainer aus französischer Gefangenschaft nach Leipzig zurück. Der Krieg hat Deutschland schwer erschüttert, und nichts ist mehr so, wie es einmal war, auch in Leipzig nicht, auch für Stainer nicht. In seinem zweiten Fall muss er den Mord an einem Soldaten aufklären und bekommt es mit schlagenden Studentenverbindungen zu tun.

Mehr erfahrt Ihr unter „Begrüßung“.

Deine Rezension

Schreibe deine Rezension auf Lovelybooks

Treffpunkt

ThomasZs avatar
ThomasZvor 2 Jahren

Liebe Leseratten und Leserättinnen!

Am 26. Januar ist mein neuer Kriminalroman „Abels Auferstehung“ erschienen. Ich lade Euch zu einer Leserunde mit diesem Buch ein und verlose 25 Bücher unter allen Bewerbern.

Hier könnt ihr in das Buch hineinlesen:

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID148286098.html

Den Klappentext ignoriert besser, irgendjemand hat vergessen, ihn vor der Veröffentlichung zu aktualisieren. Ich kümmere mich gerade um die Aktualisierung.

Zur Geschichte: Im ersten Band, „Der rote Judas“, kehrt mein Ermittler Paul Stainer, im Januar 1920 traumatisiert aus französischer Kriegsgefangenschaft in seine Heimatstadt Leipzig zurück. Der Krieg hat Deutschland schwer erschüttert, und nichts ist mehr so, wie es einmal war, auch in Leipzig nicht, auch für Stainer nicht. Vor diesem Hintergrund erzähle ich in der Stainer-Reihe sowohl von der jungen Weimarer Republik als auch vom alten Leipzig, wo die Verbrechen stattfinden, die mein Ermittler aufzuklären hat.
Kriminalinspektor Stainers erster Fall führt ihn tief ins völkisch-nationalistische Milieu hinein. Im zweiten Fall nun, in „Abels Auferstehung“, kreisen seine Ermittlungen um den gewaltsamen Tod eines Soldaten und führen ihn erst in Kreise schlagender Studentenverbindungen und schließlich in die Geschäftswelt reicher Leipziger Pelzhändler. Zwei Hauptfiguren: eine Journalistin der Leipziger Volkszeitung, die einem toten Soldaten Namen und Gesicht geben will, und ein junges Mädchen, das dem Mörder unverhofft ins Gesicht schauen muss.

Alles weitere könnt Ihr, wenn Ihr wollt, in meinem Roman nachlesen.

Hier noch die Links zu zwei Blogs, die „Abels Auferstehung“ recht gelungen dargestellt und besprochen haben, wie ich finde:

https://buecheratlas.com/2021/01/28/mordfalle-in-der-weimarer-republik-thomas-ziebula-setzt-seine-krimireihe-mit-abels-auferstehung-fort/

https://vonbuchzubuch.de/abels-auferstehung-thomas-ziebula/

Vielleicht noch ein paar Zeilen zu mir als Autor: Mein Name ist Thomas Ziebula, unter diesem gibt es von mir so allerhand auf der Kindleplattform oder bei Bastei-Lübbe, wie Ihr auf meinen LB-Seiten sehen könnt. Darüber hinaus habe ich SF unter Jo Zybell geschrieben und Fantasy unter Tom Jacuba (die Kalypto-Trilogie und zuletzt „Der Sturm“). Meine historischen Romane erscheinen unter dem Pseudonym Ruben Laurin.

2001 haben meine Leser mich mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet, 2020 Kollegen mit dem Goldenen Homer für meinen Roman "Das weiße Gold der Hanse" und eine Krimijury hat den ersten Stainerband "Der rote Judas" auf die Shortlist für den Crime Cologne Award 2020 befördert. Da habe ich vor Freude einen Purzelbaum geschlagen (noch lieber hätte ich natürlich den Preis gewonnen, brauche dringend neue Winterreifen).

Diesmal verlose ich also 25 Exemplare von „Abels Auferstehung“ und halte den Lostopf bis Sonntag, den 14. Februar gegen Mitternacht offen.

Eine Bedingung stelle ich allerdings: In den Lostopf gelangt Ihr nur, wenn ihr bereit seid, Eure Leseerfahrung mit „Abels Auferstehung“ aufzuschreiben und auf Amazon und mindestens zwei weiteren Plattformen und ggf. auf Euerm Blog als Rezension zu veröffentlichen – und mir in Eurer Bewerbung diese Plattformen auch nennt.

Jetzt freue ich mich auf Eure Bewerbungen.

Euch allen ein schönes Wochenende demnächst.

Euer Thomas Ziebula

Angehängte Bücher und Autor*innen einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks