Thomas Thiemeyer

 4,1 Sterne bei 3.474 Bewertungen
Autorenbild von Thomas Thiemeyer (©)

Lebenslauf von Thomas Thiemeyer

Thomas Thiemeyer studierte Kunst und Geologie in Köln. Als freier Künstler illustriert er Spiele, Jugendbücher, Buchumschläge und vieles mehr. Seine Arbeiten wurden mehrfach mit dem Kurd-Laßwitz-Preis und dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. In den folgenden Jahren wendete er sich mehr und mehr dem Schreiben zu. 2004 erschien bei Droemer Knaur sein Debütroman "Medusa". Viele seiner Romane wurden zu Bestsellern und in zahlreiche Sprachen übersetzt. Seine Geschichten stehen in der Tradition klassischer Abenteuerromane und handeln des öfteren von der Entdeckung versunkener Kulturen und der Bedrohung durch mysteriöse Mächte. Thomas Thiemeyer lebt in Stuttgart mit seiner Familie.

Alle Bücher von Thomas Thiemeyer

Cover des Buches Das verbotene Eden 1 (ISBN: 9783426509401)

Das verbotene Eden 1

 (661)
Erschienen am 03.11.2014
Cover des Buches Das verbotene Eden 2 (ISBN: 9783426513156)

Das verbotene Eden 2

 (264)
Erschienen am 03.11.2014
Cover des Buches Evolution - Die Stadt der Überlebenden (ISBN: 9783401601670)

Evolution - Die Stadt der Überlebenden

 (227)
Erschienen am 04.07.2016
Cover des Buches Das verbotene Eden 3 (ISBN: 9783426513132)

Das verbotene Eden 3

 (174)
Erschienen am 03.11.2014
Cover des Buches Medusa (ISBN: 9783426408360)

Medusa

 (193)
Erschienen am 19.11.2010
Cover des Buches Reptilia (ISBN: 9783426408407)

Reptilia

 (143)
Erschienen am 19.11.2010

Neue Rezensionen zu Thomas Thiemeyer

Cover des Buches Countdown. Der letzte Widerstand (ISBN: 9783401604466)Uwes-Leselounges avatar

Rezension zu "Countdown. Der letzte Widerstand" von Thomas Thiemeyer

Spannender Jugendthriller mit Dystopieeinflüssen
Uwes-Leseloungevor einem Monat

STORYBOARD:
Durch einen weltweiten Stromausfall wird die Erde ins Chaos gestürzt. Lena sucht, gemeinsam mit ihren Eltern, Zuflucht in einer Aussteigersiedlung und trifft dort auf ihren Klassenkameraden Ben. Durch Zufall finden sie heraus, dass der weltweite Blackout nur der Beginn von weiteren und weitaus gefährlicheren Katastrophen ist. Bedroht durch eine unbekannte Macht, stellt man sich die Frage, wie es der Menschheit gelingen soll, das Unvermeidliche zu verhindern. Der Countdown läuft und Lena und Ben bleibt nicht viel Zeit, um die Pläne ihrer Gegner zu vereiteln.

MEINUNG:
Ich bin ein großer Fan von Dystopien und wenn diese dann noch im Gewand eines Jugendthrillers verpackt sind, weckt dies definitiv meine Neugierde. Darüber hinaus fand ich den Aspekt eines weltweiten Stromausfalls sehr spannend und so begann ich mit Thomas Thiemeyers neuestem Werk "Countdown. Der letzte Widerstand".

Der Untertitel gibt bereits einen kleinen Hinweis auf eine Art Verschwörung bzw. lässt auf ein Machtvakuum, welches von den Unterdrückten bekämpft wird, schließen. Denn durch den kompletten Stromausfall stürzt die Welt ins Chaos, sämtliche elektronischen Geräte und Automobile funktionieren nicht mehr. Die Infrastruktur ist völlig zusammengebrochen und es entwickelt sich eine völlig andere Lebensweise für die Menschen. Plötzlich müssen sie für sich selbst sorgen und kreative Lösungen finden um zu überleben. Gewalt, Neid und Missgunst sind hier selbstredend an der Tagesordnung und es herrscht das Recht des Stärkeren.

Denn die uns bekannten Regierungen sind nicht mehr existent und die Bewohner sehnen sich nach einer starken Führung. Große Hoffnungen setzen sie daher in die neue Gruppierung mit dem Namen Atlas Union. Diese gibt ihnen nicht nur Arbeit und Nahrung, sondern stabilisiert die Dinge ein wenig. Mir kamen die Führungsmethoden der Atlas Union sehr suspekt vor und auch ihr autoritäres Verhalten in vielen Dingen versprach nichts Gutes. Nach gut einem Drittel des Buches hatte ich eine Vermutung was hinter dieser Union steckte, was meinem Lesevergnügen aber keinen Abbruch tat.

Der Schreibstil von Thomas Thiemeyer ist gewohnt spannend, actionreich und fesselnd, trotzdem fehlten mir an manchen Stellen der Handlung etwas die Emotionen. Gerade mit Ben, einem der Hauptcharaktere der Story, wurde ich nicht recht warm. Besser erging es mir mit Lena, die ich insgesamt am interessantesten fand. Ben war schon immer ein Außenseiter, er wurde gemobbt und hatte kaum bis keine Freunde. Lena hingegen ist beliebt und dank ihren wohlhabenden Eltern privilegiert. Mit dem Blackout wurde hier alles auf null gesetzt und obwohl Lena und ihre Eltern lange versucht haben, in ihrem Haus zu überleben, müssen sie irgendwann einsehen, dass dies Wunsch-denken ist. Gerade für ihren Vater ist die Entscheidung, sein Heim aufzugeben und in einer Ausssteigersiedlung Zuflucht zu suchen, sehr hart. Trotzdem bleibt der Familie keine andere Wahl.

Im Camp angekommen, trifft ausgerechnet Lena wieder auf Ben. Beide wissen zunächst nicht recht, wie sie mit dieser Situation umgehen sollen, da die alten Vorurteile aus der Schulzeit wieder allgegenwärtig sind. Aber beide raufen sich zusammen und freunden sich sogar im Laufe der Zeit an, was mir gut gefiel. Spätestens mit dem Auftauchen einer Rebellenorganisation, unter der Führung von Bens Mutter, steckten er, seine Schwester Jennifer und Lena mitten drin in einer Verschwörung sowie einem Kampf ums Überleben der Menschheit.

Währenddessen versucht die Atlas Union mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln, nicht nur ihre Feinde aufzuhalten, sondern auch ihren eigenen Plan Wirklichkeit werden zu lassen. So entwickelt sich ein dramatischer Showdown mit Knalleffekt, der mich mitfiebern und miträtseln ließ.

FAZIT & BEWERTUNG:
Mit "Countdown. Der letzte Widerstand" (Arena) hat Thomas Thiemeyer einen spannenden Jugendthriller mit Dystopieeinflüssen geschrieben, der mich gut unterhalten konnte. Äußerst anschaulich beschreibt der Autor die Gefahren eines weltweiten Stromausfalls und die damit einhergehenden Folgen. Bezogen auf unseren Ausstieg aus der Kernkraftenergie, dem Ukraine-/Russlandkonflikt und den damit verbundenen wirtschaftlichen und politischen Problemen, macht man sich so seine Gedanken, wie das alles weitergehen soll. Die Handlung regt daher sehr zum Nachdenken an - 4,5 von 5 Nosinggläser.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Countdown. Der letzte Widerstand (ISBN: 9783401604466)Lieblingsleseplatzs avatar

Rezension zu "Countdown. Der letzte Widerstand" von Thomas Thiemeyer

Star Trek Feeling in The Länd
Lieblingsleseplatzvor einem Monat

Ich bin großer Fan von Thomas Thiemeyer! Er schreibt tolle Abenteuergeschichten mit einem Hauch SciFi und manchmal auch etwas Mystery… daher war ich auf COUNTDOWN besonders gespannt.

Die Story beginnt wie eine klassische Dystopie: Ein Stromausfall legt unsere technologisierte Welt lahm und die Menschheit muss sich wieder auf ihre Wurzeln besinnen. Plötzlich ist der Tesla nichts mehr wert und auch das Smarthome nützt nur noch bedingt.

Ben lebt in einer Siedlung von „Aussteigern“ – wie man sie früher genannt hat. Jetzt ist das die einzig logische Lebensweise. Auch die Familie von Lena muss sich das eingestehen und schließt sich der Gruppe an. Diese neue Welt scheint erstmal wie ein großes Abenteuer zu sein, bis den Jugendlichen auf einem ihrer Beutezüge etwas völlig Verrücktes passiert…

Die Survival Geschichte nimmt in voller Fahrt eine komplette Kehrtwende mit und wird zu Science Fiction vom Feinsten!

Die Story spielt in gar nicht so so ferner Zukunft, das macht sie greifbar. Und für mich das coolste – die Handlung findet quasi vor meiner Haustür statt!!!

Ich wohne ja mitten im Ländle – oder The Länd wie uns die neuste Werbemasche suggerieren will ;-) Ich bin oft in Ludwigsburg oder in Stuttgart auf dem Schlossplatz. Sich vorzustellen, dass da plötzlich ganz andere Mächte herrschen als unser Winfried, ist schon komisch…

Wer da die Herrschaft übernommen hat, verrate ich Euch nicht. Diesen Überraschungsmoment möchte ich Euch nicht nehmen.

„Russen vielleicht“, schlug Liam vor. “ Dad sagt immer, die Russen sind an allem schuld.“

 

Der Genremix ist cool. Noch cooler sind eigentlich die Interaktionen der jungen Protagonisten. Absolut authentisch und auf Augenhöhe wachsen die jungen Helden in Countdown über sich hinaus – nehmen aber die alterstypischen Ängste und Herausforderungen des Teenagerlebens mit. Ähnlich wie bei Stranger Things gibt es hier eine „normale“ Story und das übergeordnete Abenteuer. Das mag ich sehr.

 

Star Trek Feeling in The Länd – COUNTDOWN – Der letzte Widerstand ist spannend, humorvoll und macht es uns Lesenden unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen, bevor der Countdown zu Ende ist. Absolute Leseempfehlung!

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Countdown. Der letzte Widerstand (ISBN: 9783401604466)Lena_Sophies avatar

Rezension zu "Countdown. Der letzte Widerstand" von Thomas Thiemeyer

Coole Dystopie
Lena_Sophievor 2 Monaten

Countdown entpuppte sich als eine Dystopie, spannend und unvorhersehbar wie ich es schon lange nicht mehr erlebte. Ich hätte am Anfang des Buches nie vermutet, was mich in dessen Verlauf noch alles erwarten und was ich entdecken würde, welche Geheimnisse noch zwischen den Seiten schlummern und was alles erstaunliches ans Licht kommen könnte. Echt cool!

Allen voran gefiel mir natürlich, dass eine der Protagonist*innen Lena heißt. Das finde ich immer besonders, vor allem da Lena als Allerweltsname nicht ganz so beliebt bei Schreibenden scheint, was mich jetzt ehrlich gesagt auch nicht sonderlich wundert. 

Zwar wird von keiner der Figuren aus der Ich-Perspektive berichtet, aber ich konnte mich nach einigen Kapiteln Gewöhnung dennoch gut in alles einfinden. Das Geschehen tauchte langsam aber sicher detailreich in meinem Kopf auf, und auch wenn stets eine gewisse Distanz zu den erzählenden Figuren blieb, konnte ich davon abgesehen mitfiebern und war dem Sog der Geschichte verfallen. 


Das Szenario, was sich zu Beginn des Buches anspielt, ist für viele sicherlich ein Albtraum. Stromnetze werden lahmgelegt, Autos fahren nicht mehr, Handys funktionieren nicht, eine landesweite Katastrophe ereilt sich und man ist auf sich selbst gestellt. Man muss seine Versorgung sicherstellen können, doch wie und worauf soll man sich vorbereiten, wenn keiner einem sagt, was wirklich Sache ist? Ich bin froh und dankbar, dass ich nicht zwischen den Buchdeckeln lebe, denn die Situationen der Menschen sind teilweise echt haarsträubend, besonders in der zweiten Hälfte des Buches, wo die Spannung und das Tempo merklich anziehen und nach und nach immer mehr Geheimnisse gelüftet werden. Ich hing gebannt an der Geschichte und konnte und wollte mich nur schwer lösen.


Mein Fazit:
Eine wunderbare Dystopie für Jugendliche und Junggebliebene! Ich werde dem Autor auf jeden Fall treu bleiben und freue mich auf weitere Abenteuer von ihm.

Einen halben Stern muss das Buch aufgrund der nicht so intensiven Nähe zu den Figuren einbüßen, und so lande ich bei 4,5 von 5 Sternen. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo Leser/innen, 

ich wollte euch fragen, wer euer/e Lieblingsautor/in im YA Bereich ist und welches Buch von ihm/ihr euch am meisten gefesselt hat. 

Zu meinen Lieblingsautoren gehören Becky Albertalli, Suzanne Collins, Angie Thomas, Chris Bradford, Karen McManus, Thomas Thiemeyer und so viele mehr. 

Ich freue mich von euch zu hören ;-)


26 Beiträge
Charlie753s avatar
Letzter Beitrag von  Charlie753vor 6 Monaten

Meine Lieblingsautor*innen sind Ursula Poznanski (Erebos, Thalamus, Cryptos, Eleria-Trilogie), Karen M. McManus (One of us is lying), Neal Shusterman (Vollendet-Reihe, Game Changer) und Amie Kaufman und Jay Kristoff als Duo (Aurora-Reihe, Illuminae Akten)

Zum Thema
Hallo ihr Lieben,

bei uns gibt es im Rahmen der Aktion "Blogger schenken Lesefreude"  oben genanntes Buch zu gewinnen:

http://www.booknerds.de/2015/04/blogger-schenken-lesefreude-und-booknerds-de-ebenso-unser-grosses-gewinnspiel/

Außerdem liegen auf dem Gewinntisch noch 19 weitere Bücher!

Viel Glück!

P.S.: Bitte ausschließlich auf booknerds.de kommentieren, nicht hier.
0 BeiträgeVerlosung beendet
Hallo zusammen!

In der Gruppe "Serien-Leserunden" haben wir beschlossen gemeinsam "Das verbotene Eden 2 - Logan und Gwen" zu lesen.

Bücher gibt es leider keine zu gewinnen, aber wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich willkommen :)

Los geht´s am 29.12.14
33 Beiträge
miekens avatar
Letzter Beitrag von  miekenvor 8 Jahren

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks