Thomas Kowa

 4,4 Sterne bei 1.139 Bewertungen
Autorenbild von Thomas Kowa (©Felix Peter)

Lebenslauf von Thomas Kowa

An seinem Schreibtisch hat Thomas Kowa schon unzählige Morde verübt, nie wurde er erwischt. Zur Tarnung schreibt er absurd-komische Romane, doch auch hier kommen immer wieder Gerüchte auf, es hätten sich schon Leser*innen totgelacht.

Doch Kowa kann auch anders. Er organisiert den Zürcher Krimitag, ist Juryvorsitzender des Kurt-Marti-Preises des Berner Schriftsteller*innenverbands und hat den Schweizer Krimipreis initiiert.

Alle Bücher von Thomas Kowa

Cover des Buches Remexan - Der Mann ohne Schlaf (ISBN: 9783960879992)

Remexan - Der Mann ohne Schlaf

 (88)
Erschienen am 10.06.2016
Cover des Buches Redux - Das Erwachen der Kinder (ISBN: 9783960872016)

Redux - Das Erwachen der Kinder

 (84)
Erschienen am 11.04.2017
Cover des Buches Mein Leben mit Anna von IKEA (ISBN: 9783960871590)

Mein Leben mit Anna von IKEA

 (59)
Erschienen am 04.04.2017
Cover des Buches Das letzte Sakrament (ISBN: 9783404166749)

Das letzte Sakrament

 (43)
Erschienen am 22.06.2012
Cover des Buches Reaktor - Der unsichtbare Mörder (ISBN: 9783960871361)

Reaktor - Der unsichtbare Mörder

 (40)
Erschienen am 01.10.2017
Cover des Buches Mein Leben mit Anna von IKEA – Verlobung (ISBN: 9783960872580)

Mein Leben mit Anna von IKEA – Verlobung

 (38)
Erschienen am 30.10.2017
Cover des Buches Schlafe tief (ISBN: 9783960875673)

Schlafe tief

 (37)
Erschienen am 25.02.2019
Cover des Buches Lügen haben Männerbeine (ISBN: 9783960871606)

Lügen haben Männerbeine

 (36)
Erschienen am 08.02.2018

Interview mit Thomas Kowa

7 Fragen an Thomas Kowa

1) Wie bist Du zum Schreiben gekommen und was begeistert dich daran besonders?

Die Idee zu meinem ersten Roman habe ich geträumt. Nach dem Aufwachen habe ich spontan beschlossen, daraus einen Thriller zu entwickeln. In völliger Selbstüberschätzung dachte ich, dem widme ich mich mal ein paar Monate und dann ist er fertig. Sechs Jahre später habe ich dann meinen ersten Verlagsvertrag in Händen gehalten. Aber ich möchte keinen Monat davon missen. Natürlich habe ich nicht sechs Jahre am selben Buch geschrieben, ich musste ja auch erst einmal lernen, wie man eine Geschichte spannend erzählt und meinen Erzählton finden. In der Zeit sind viele Kurzgeschichten entstanden und zwei weitere Romane, die hoffentlich bald veröffentlicht werden. Es macht mir unglaublich viel Spaß zu schreiben, vor allen Dingen, weil man es wirklich überall machen kann. Ich brauche nichts als ein Laptop und einen Kopfhörer und bin in meiner Welt. Und notfalls geht das auch mit einem Blatt Papier und einem Bleistift. Früher habe ich viel Musik produziert, da musste ich auch bei schönstem Wetter im Studio sitzen, und man war ein Stück weit von seinem Equipment abhängig. Das ist jetzt komplett anders. Auch für Songtexte galten strenge Regeln. Es musste sich reimen, rhythmisch sein, singbar, zum Song passen, zum Sänger und so weiter. Als ich dann an meinen ersten Prosatext gearbeitet habe, war das eine unglaubliche Befreiung. Auf einmal war alles erlaubt. Das begeistert mich heute noch.

2) Welche Bücher/Autoren liest Du selbst gern und wo findest bzw. suchst Du Empfehlungen für den privaten Buchstapel?

Ich mag Håkan Nesser sehr gerne, auch bin ich ein großer Fan der Klassiker, also beispielsweise von Raymond Chandler. Neben Krimis und Thrillern lese ich auch Science-Fiction und humorvolle Bücher. In letzter Zeit besonders gut gefiel mir Lennox von Craig Russell, ein straighter, sarkastischer und spannender Thriller. Teilweise empfehlen mir andere Autoren Bücher, sehr oft gehe ich aber in die Buchhandlung, nehme einen Titel, der mich anspricht und lese den ersten Satz. Gefällt er mir, lese ich den nächsten. Will ich nach dem ersten Absatz immer noch wissen, wie es weitergeht, kaufe ich das Buch. Der Ansatz mag radikal sein, aber meistens werde ich so nicht enttäuscht, denn ich ärgere mich furchtbar, wenn ich Zeit in das Lesen eines Buches gesteckt habe und am Ende löst der Autor sein Versprechen nicht ein. Außerdem ist die Vorgehensweise ein gutes Training, fokussiert schreiben zu lernen, und die meisten Verlage machen es mit Manuskripten unbekannter Autoren ja auch nicht anders...

3) Von welchem Autor würdest Du Dir mal ein Vorwort für eines Deiner Bücher wünschen und warum?

Am liebsten hätte ich ein Vorwort von Raymond Chandler, Philip K. Dick und Agatha Christie. Und warum? Dann würden sie nämlich noch leben ... :-)

4) Wo holst Du Dir die Ideen und Inspiration fürs Schreiben?

Die besten Ideen habe ich in der morgendlichen Aufwachphase. Ich werfe meinem Unterbewusstsein dann ein paar Brocken hin, döse wieder ein und wenn ich aufwache, habe ich die Lösung für mein Problem. Oder einen Einfall zu einem völlig anderen Text. Oder ich bin einfach nur ausgeschlafen, das Unterbewusstsein hat schließlich seinen eigenen Kopf :-). Gute Ideen kommen mir auch, wenn ich konzentriert über ein Problem nachdenke, beispielsweise beim Wandern. Mein Problem ist eher, dass ich zu viele Einfälle habe. Ich habe bestimmt zehn Romanideen skizziert, die darauf warten, geschrieben zu werden. Wenn ich die Idee nach einiger Zeit wieder durchlese, stelle ich bei manchen schnell fest, dass sie nicht trägt, andere entwickle ich immer weiter und irgendwann sind sie dann reif. Inspiriert bin ich immer, wenn mich ein Thema packt. Mich interessieren vor allen Dingen Themen, zu denen noch nicht jeder seinen Senf abgegeben hat.

5) Wie und wann schreibst Du normalerweise, kannst Du dabei diszipliniert vorgehen oder wartest, bis Dich in einer schlaflosen Nacht die Muse küsst?

Ich schreibe immer, wenn ich reise und ich reise viel. Im Zug, Flugzeug, auf dem Schiff oder im Bus wird man mich kaum ohne Laptop sehen. Daher besitze ich auch kein Auto mehr, denn die Zeit, die man benötigt, von A nach B zu kommen, kann man viel sinnvoller nutzen, als nur ein Lenkrad zu halten. Oft schreibe ich auch daheim, eigentlich immer, wenn ich alleine bin, Zeit habe und mein Gehirn noch einigermaßen denkfähig ist. In schlaflosen Nächten hingegen fällt mir bestimmt nichts ein, denn dann ist die Aufwachphase nicht gerade inspirierend. Falls es überhaupt eine gibt :-).

6) Welche Wünsche hast Du im Bezug auf Deine Bücher und Deine Arbeit für die kommenden Jahre?

Ich würde mich freuen, wenn 'Das letzte Sakrament' vielen Lesern gefällt, wenn sie es spannend finden und, obwohl es ein Thriller ist, das eine oder andere Mal auch lachen können. Momentan schreibe ich am zweiten Teil der Serie und ich hoffe natürlich, dass man das Buch irgendwann lesen kann. Sicher wird es dieses Mal keine sechs Jahre dauern :-).

7) Wie fühlt man sich, wenn man erfährt, dass das erste eigene Buch veröffentlicht wird?

Zu diesem Zeitpunkt war ich gerade auf Weltreise, lag an einem Strand in Vietnam und bekam einen Anruf meiner Agentur. Das war - trotz der denkbar schlechten Verbindung - ein tolles Gefühl.

Neue Rezensionen zu Thomas Kowa

Cover des Buches Krimi ohne Mord (ISBN: 9783960870067)
R

Rezension zu "Krimi ohne Mord" von Thomas Kowa

Ein ungewöhnlicher Fall für Kommissar Kampens
Rock_Rebel22vor 11 Tagen

Kommissar Kampens hat sich bisher nur mit Bagatellen wie Handtuchdiebstählen übers Wasser gehalten. Der große Coup blieb ihm leider immer verwehrt. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und es gibt auf einen Schlag 5 Tote. Wird er diesen mysteriösen Fall lösen können?

Mir hat die Geschichte super gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und ich fand die Geschichte sehr spannend erzählt. Man gewann Einblicke in das Sylter Leben, aber auch in die Laufbahn von Kommissar Kampens. Auch gefiel es mir, dass der Humor auch nicht zu kurz kam. Man konnte die Unsicherheit des Kommissars bezüglich des Falles deutlich spüren, da er bisher weitaus einfachere Fälle gelöst hat.

Das Ende war sehr überraschend und ich hätte ehrlich gesagt nicht mit so einer "Auflösung" gerechnet.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Todesgelübde (ISBN: B0BGM8365J)
KrishaBs avatar

Rezension zu "Todesgelübde" von Thomas Kowa

Spannung und Action sind hier Programm
KrishaBvor 13 Tagen

In einem Labor in Basel wird ein Mitarbeiter Tod aufgefunden, dieser hat zuvor an einem Auftrag aus dem Vatikan gearbeitet. Der Vatikan hat u.a. dieses Institut beauftragt das Turiner Grabtuch auf Echtheit zu überprüfen, natürlich geheim. Das Ergebnis war wohl sehr  brisant denn es wird versucht das Ergebnis geheim zu halten. Kommissar Alex Pandera ermittelt zusammen mit seiner neuen Kollegin an diesem Fall. Dieser Mordfall wird dann noch brisanter als Informationen und auch Bilder von einem Kind auftauchen, welches angeblich von einem Molekularbiologen aus den Blutspuren des Grab- und Schweißtuchs von Jesus geklont wurde. So beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn es geht nicht nur alleine um die Aufklärung des Mordfalls, sondern auch um die Hintergründe des "geklonten" Jungen. So begibt sich Alex Pandera auf die Suche nach dem Kind, welches ein nicht so einfaches Unterfangen ist, zudem begibt er sich nicht nur einmal in Gefahr.

Schauplätze sind Basel, Rom, ein Kreuzfahrtschiff etc.. Es geht um Mord, Entführung, die katholische Kirche und den Glauben im allgemeinen, aber auch um das Privatleben vom Kommissar. Dann hat er auch noch eine ungewöhnliche Kollegin und Unterstützung durch seinen ehemaligen Arbeitskollegen der gefeuert wurde.

Fazit: Auch wenn dieses Buch bereits einmal vor 10 Jahren laut Aussage vom Autor verlegt wurde sticht diese überarbeitete Version trotzdem heraus. Es ist eine spannende Geschichte von Beginn an, auch wenn der Anfang sehr blutig ist. Danach hält es sich in Grenzen. Von daher spannende Unterhaltung mit einem brisanten Thema, welches eigentlich zeitlos ist. Klare Leseempfehlung!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Krimi ohne Mord (ISBN: 9783960870067)
Laudia89s avatar

Rezension zu "Krimi ohne Mord" von Thomas Kowa

5 Morde ohne Mord
Laudia89vor 19 Tagen

Ein Beamter der seine große Chance sieht einen 5fach Mord aufzuklären, aber es kommt anders als gedacht.Der Schreibstill vonThomas Kowa ist wie immer sehr interessant und er schafft es in kurzen Worten eine kleine Spannung  aufzubauen. Es ist eine gute Kurzgeschichte, die leider zu schnell zuende war.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Wir verlosen 20 Taschenbücher von "Tausche Ehe minus gegen Freundschaft plus", einem absurd-lustigen Roadtrip durch China.

Hallo zusammen,

 für "Tausche Ehe minus gegen Freundschaft plus" von Christian Purwien & Thomas Kowa suchen wir Leser, die Interesse an einem lustig-absurden Roadtrip in Romanform haben. Verratet uns bei Eurer Bewerbung, welches Buch aus dem Genre Humor euch bisher am besten gefallen hat.

Die Gewinner möchte ich bitten, am Schluss eine Rezension für das Buch zu schreiben, gerne auch bei Amazon.

Hier der Klappentext des Buches:

Die erste romantische Liebeskomödie, die auch Männern gefällt! Und coolen Frauen sowieso. Ein Roadtrip durch China voller tiefgründigem Blödsinn, wagemutigen Heldinnen und fesselnden Tinderdates. Kommentiert von Gott, Buddha, Donald Trump und Hugo, dem Rauhaardackel.

Zum Inhalt:

Zwei in Scheidung lebende Musikerinnen fahren nach China, um dort auf Einladung des Goethe-Instituts Konzerte zu geben. Noch bevor der erste Ton erklingt, sind alle Instrumente gestohlen, die Pässe ebenso und ihr Rauhaardackel Hugo wurde entführt. Eine aberwitzige, rabenschwarze Komödie mit wagemutigen Heldinnen, die der Liebe so richtig eins in die Fresse geben.

Den Buchtrailer könnt ihr hier anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=tRUwFcfiBTM

Mehr zu den Autoren unter www.purwienundkowa.com

und www.facebook.com/purwienundkowa/

sowie https://www.instagram.com/kowathomas/ 

Viele Grüße

Thomas Kowa und Christian Purwien

229 BeiträgeVerlosung beendet

Wer möchte etwas über eine unsichtbare Bedrohung erfahren? Wir verlosen 20 E-Books des Thrillers Todestaub, der finale Fall der Erik-Lindberg-Trilogie. Bewerbt euch jetzt!

 PS: Das Buch ist zuvor unter den Titeln Reaktor und Erhebe Dich veröffentlicht worden und wurde wegen des Erfolgs nun zum dritten Mal neu aufgelegt.

Hallo zusammen,

Hast du Lust auf einen spannenden Thriller? Dann schaue doch mal hier.

„Todesstaub“ ist der dritte und letzte Teil der Erik Lindberg Trilogie und ihr könnt euch jetzt für die für die Leserunde zum E-Book bewerben.

Hier der Klappentext des Buches:

Mitten in der politisch brisanten Situation einer Volksabstimmung zum Atomausstieg sterben zwei Umweltaktivisten an schwerer Verstrahlung. Einer davon ist der Sohn des schwerreichen AKW-Betreibers Ernesto Bernasconi. Kommissar Erik Lindberg findet heraus, dass die Aktivisten in Sibirien auf den Spuren einer angeblich sicheren Endlagertechnologie für radioaktiven Müll waren. Gleichzeitig spielt der Polizeichef Lindberg mit verdeckten Ermittlungen gegen den Bundesanwalt aus. Als der Kommissar einen Hinweis zu einem atomaren Anschlag erhält, hat er bei der Polizei keine Rückendeckung mehr. Um eine Katstrophe zu verhindern, muss Lindberg den Wettlauf gegen die Zeit gewinnen …

Viele Grüße

Thomas Kowa

115 BeiträgeVerlosung beendet
YoliKikis avatar
Letzter Beitrag von  YoliKikivor einem Jahr

https://www.lovelybooks.de/autor/Thomas-Kowa/Todesstaub-Ein-Erik-Lindberg-Thriller-Reihe-3--3622289781-w/rezension/4571144518/


Hallo Thomas

Hier auch meine Rezension zum 3. Teil der Erik Lindberg-Reihe. Es tut mir leid das es so lange gedauert (gesundheitliche Gründe) hat und ich möchte mich nochmals bedanken das ich dabei sein durfte. Ich freue mich auf Deine nächsten Bücher. Liebe Grüsse

Wer möchte ein dunkles Geheimnis der Kirche lüften? Wir verlosen 20 E-Books des Thrillers Engelsstille,  nach Seelenschlaf der zweite Fall der Erik-Lindberg-Trilogie. Bewerbt euch jetzt!

PS: Das Buch ist zuvor unter den Titeln Redux und Erwache nie veröffentlicht worden und wurde wegen des Erfolgs nun zum dritten Mal neu aufgelegt.

Wer möchte ein dunkles Geheimnis der Kirche lüften? Wir verlosen 20 E-Books des Thrillers Engelsstille,  nach Seelenschlaf der zweite Fall der Erik-Lindberg-Trilogie. Bewerbt euch jetzt!


Hier der Klappentext des Buches

Erik Lindberg und sein Team wundern sich über einen kuriosen Leichenfund: eine seit zwei Tagen vermisste Frau wurde mit einer Feder auf ihren Lippen bestattet aufgefunden. Die Umstände scheinen auf einen religiösen Tathintergrund zu deuten. Als weitere Frauen ermordet und mit Federn auf den Lippen aufgefunden werden, will Lindberg einen bekannten Sektenführer vernehmen, der bereits öffentlich mit dem Jüngsten Gericht gedroht hat. Doch dem Kommissar werden weitere Ermittlungen in diese Richtung von ganz oben untersagt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn der St. Martins Tag steht kurz bevor – traditionell der Tag der Abrechnung …


Da der Fall abgeschlossen ist, muss man den ersten Teil der Trilogie nicht gelesen haben, aber es schadet auch nicht :-).

PS: Das Buch ist zuvor unter den Titeln Redux und Erwache nie veröffentlicht worden und wurde wegen des Erfolgs nun zum dritten Mal neu aufgelegt.

209 BeiträgeVerlosung beendet
B
Letzter Beitrag von  Buecherbiene98vor einem Jahr

Esther hat es wirklich nicht leicht. Ich denke trotzdem, dass es Morgenthaler nicht ist. Das wäre viel zu offensichtlich. Aber wer dann?

Erik und Mia haben ja immer wieder neue Ideen. Hoffentlich nimmt Furrer ihnen den Fall nicht doch noch weg.

Zusätzliche Informationen

Thomas Kowa wurde am 23. November 1969 in Ludwigshafen am Rhein (Deutschland) geboren.

Thomas Kowa im Netz:

Community-Statistik

in 508 Bibliotheken

auf 39 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

von 31 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks