Die AmeisenfrauThriller

3,7 Sterne bei 30 Bewertungen

Cover des Buches Die Ameisenfrau (ISBN: 9783710900822)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (19):
Calipsos avatar
Calipso
vor 8 Monaten

Ein Buch welches ein aktuelles Thema anspricht, und zwar die Angst vieles zu verlieren.

Kritisch (5):
Erdhaftigs avatar
Erdhaftig
vor 4 Jahren

Unglaubwürdig, nicht überzeugend, unverständlich in Teilen.

Alle 30 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe

»Thrillerautor Thomas Kiehl schürt die Angst vor der Angst und regt zum Nachdenken an. Ja, so können Verschwörungstheorien wirklich Spaß machen!« 3SAT-Kulturzeit (Krimitipp Oktober)

Die Macht der Angst – ein atemberaubender Thriller über Manipulation und Täuschung

Es ist eine unbestimmte Angst, die sich tief in uns einnistet und unser Denken beherrscht: Angst davor, zu versagen oder alles zu verlieren, Angst vor Krankheit, vor anderen Religionen oder vor Menschen mit anderen Hautfarben. Woher kommt diese Angst? Kann sie gezielt hervorgerufen werden?

Der staatskritische Victor Callenberg ist einer Geheimorganisation auf der Spur, die Manipulation im großen Maßstab betreibt: Sie scheint die Bevölkerung bewusst in Angst zu versetzen und so zu steuern. Wirre Verschwörungstheorie oder knallharte Politintrige? So viel ist sicher: Alle, die sich auf die Spuren dieses Geheimdienstes begeben, finden einen plötzlichen Tod.

Als Lena Bondroit, eine angesehene Ameisenforscherin, Zeugin eines kaltblütigen Mordes wird, gerät die Biologin selbst ins Visier dieser undurchsichtigen Organisation. Was haben ihre Forschungsergebnisse über Schwarmintelligenz und selbststeuernde Staaten damit zu tun?

- Rasanter Thriller um das abgekartete Spiel mit der Angst.
- Wird Angst gezielt geschürt? Wer profitiert davon? Und können wir uns wehren?
- Manipulation, Überwachung und Intrigen – ein Politthriller mit brisantem Inhalt und hohem Erzähltempo
- Schwarmintelligenz und Selbststeuerung – was hat ein Ameisenstaat mit unserer Gesellschaftsorganisation zu tun?

Gefährliche Jagd nach einer skrupellosen Geheimorganisation

Der Autor Thomas Kiehl ist bekennender Fan von biologischen Phänomenen. Seit seinem Studium fasziniert ihn außerdem die Frage, warum Menschen Staaten bilden und was das aus ihnen macht. Doch lässt sich ein Ameisenstaat wirklich mit einer menschlichen Gemeinschaft vergleichen? Würden wir ebenso altruistisch handeln und wären wir bereit, uns für andere aufzuopfern? Was zählen Familie, Freunde, Gemeinschaft heute noch? Kämpfen alle nur noch für ihr eigenes Überleben, für Geld, Macht und Anerkennung? Diese Fragen wirft er in seinem ersten Thriller „Die Ameisenfrau“ auf – eine geballte Ladung Spannung, Naturwissenschaft und Gesellschaftskritik!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783710900822
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Taschenbuch
Umfang:416 Seiten
Verlag:Benevento
Erscheinungsdatum:19.09.2019

Rezensionen und Bewertungen

3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern4
Sortieren:

Gespräche aus der Community zum Buch

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783710900822
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Taschenbuch
Umfang:416 Seiten
Verlag:Benevento
Erscheinungsdatum:19.09.2019

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks