Tanja Steinlechner

 3,4 Sterne bei 41 Bewertungen
Autor von Die Tänzerin vom Moulin Rouge, Wahrheit oder Lüge und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Tanja Steinlechner

Tanja Steinlechner gründete kürzlich die Autorenschule »Schreibhain« und verfasste Bücher, etwa WAHRHEIT ODER LÜGE, Schwarzkopf & Schwarzkopf.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Tanja Steinlechner

Cover des Buches Die Tänzerin vom Moulin Rouge (ISBN: 9783404184118)

Die Tänzerin vom Moulin Rouge

 (35)
Erschienen am 28.05.2021
Cover des Buches Wahrheit oder Lüge (ISBN: 9783862652563)

Wahrheit oder Lüge

 (2)
Erschienen am 20.12.2012
Cover des Buches Ich bin ein Schwein (ISBN: 9783941931039)

Ich bin ein Schwein

 (2)
Erschienen am 01.10.2009
Cover des Buches Stimmen der Gegenwart (ISBN: 9783945610541)

Stimmen der Gegenwart

 (0)
Erschienen am 01.11.2020
Cover des Buches Porno Royal (ISBN: 9783981143423)

Porno Royal

 (2)
Erschienen am 11.08.2008

Neue Rezensionen zu Tanja Steinlechner

Cover des Buches Die Tänzerin vom Moulin Rouge (ISBN: 9783404184118)S

Rezension zu "Die Tänzerin vom Moulin Rouge" von Tanja Steinlechner

Der Aufstieg und Fall der "Goulue"
susi_englertvor 2 Monaten

Louise Weber wird durch den Wunsch der Freiheit und mit Mut zur gefeierten Goulue und erobert vielerlei Herzen. Mit jedem Kapitel zieht es einen in den Bann ihrer Geschichte und man taucht ab in frühere Zeiten. 


Die mitwirkenden Charaktere, unter anderem Auguste, Theresa, Valentin und Mimi bekommen beste Rollen, in welche man sich als Leser hineinversetzen kann und auch Louises persönliche Entwicklung ist sehr gut beschrieben und lässt nicht kalt. 


Dieser Roman verbindet Träume, die mit Willen und Mut zur Realität werden, zeigt Höhen und Tiefen auf sowie Armut und Ruhm. Wunderbar geschrieben und auf jeden Fall empfehlenswert. 




 



Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Tänzerin vom Moulin Rouge (ISBN: 9783404184118)U

Rezension zu "Die Tänzerin vom Moulin Rouge" von Tanja Steinlechner

Ein opulenter Roman
UlrikesBuecherschrankvor 3 Monaten

Paris 1882:Louise Weber die in armen Verhältnissen wohnt verdient sich als Wäscherin in einer Wäscherei ein wenig Geld.Sie wohnt bei ihrer Mutter,der Vater ist im Krieg gefallen.Sie träumt vom Tanzen und der Freiheit.Als Louise eher durch Zufall Auguste Renoir kennenlernt wird ihr bisheriges Leben auf den Kopf gestellt.Eine Kette aus Zufallsbekanntschaften setzten zusätzlich Ereignisse in Gang an die Louise niemals gedacht hätte.

Der Schreibstil ist bildhaft, leicht und zügig zu lesen.Die Protagonisten passen hervorragend in diesen Roman hinein.Der Spannungsbogen umfasst dabei das ganze Buch. 

Fazit:Diese Geschichte ist aufgeteilt in drei Teilen.Zu Beginn bekam ich mit wie Louise heranwuchs.Die Autorin hat dies sehr schön umgesetzt und zwar auf wenigen Seiten. So verging Jahr um Jahr und aus Louise wird eine junge Frau.Das Flair des früheren Paris ist sehr gut beschrieben. Es gab Szenen die so beschrieben sind als ob ich selbst mit dabei wäre.Beim lesen hatte ich das Gefühl dass ich immer mehr in die Geschichte um Louise hineinversank auch weil die Autorin unter anderem sehr bildhaft schreibt. Es ist eine fesselnde Geschichte einer Wäscherin die zum Star im Moulin Rouge aufsteigt.Louise ist daher sehr selbstbewusst.Schon die ersten Seiten hatten mich in den Bann gezogen.Wenn dieses Buch nicht über 400 Seiten hätte,hätte ich es bestimmt in einem Rutsch durchgelesen.Diese Zeitreise in die Vergangenheit ist gefühlvoll,romantisch aber auch zügellos. Es ist die Zeit der Erfindungen.Dieser historische und monumentale und für mich faszinierende Roman war für mich fesselnd und trotz seiner Länge kurzweilig zu lesen.Das interessante dabei war dass es Louise Weber wirklich gab.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Tänzerin vom Moulin Rouge (ISBN: 9783404184118)S

Rezension zu "Die Tänzerin vom Moulin Rouge" von Tanja Steinlechner

Wer auf ein hohes Ross steigt kann tief fallen.
sabrinchenvor 4 Monaten

Der vielversprechende Buchtitel, das wunderschöne Buchcover und ein interessanter Klappentext haben mich zu diesem Buch greifen lassen.
Es ist in einem gut verständlichen Schreibstil und auch dem Erzählstil kann man gut folgen.
Am Anfang der Geschichte mochte ich die Handlung sehr gern denn es baute sich langsam und spannend auf.
Die Protagonistin Louise Weber ist zu Beginn sympathisch, mutig, frech und neugierig das wandelt sich im Verlauf der Geschichte aber immer mehr.
Auch das Boheme Thema fand ich am Anfang interessant und wir lernten einige bunte Vögel der Kunst und des Variete kennen das hat schon Spass gemacht.
Sobald Louise sich aber den Titel "die Goulue" mit viel Biss erarbeitet hat verwandeln sich ihre positiven Eigenschaften in Hochmut und sie wirkt dadurch unsympathisch, das hat dann schon den Anschein von Größenwahn.
Anderseits ist sie rührselig, schwach und strahlt nur auf der Bühne Stärke aus, teilweise ist sie zu ihren Liebsten verletzend um weiterhin ihren Ruf zu wahren.
Das berühmte, berüchtigte Moulin Rouge mit der roten Mühle wird total glaubwürdig und der Zusammenhalt der französischen "Unterwelt" wird authentisch transportiert.
Auch das Zeitgeschehen des späten 19 Jhd. mit wichtigen historischen Ereignissen wird bedient und gut eingefangen.
Im Nachwort weist die Autorin darauf hin das es sich um keine Biographie handelt sondern als historischer Roman zu betrachten ist.
Daher ist meine Ansicht zu der Tänzerin vom Moulin Rouge sehr gespalten und ich bewerte die Geschichte mit 3 Sternen, bitte aber alle sich eine eigene Meinung zu diesem Buch zu bilden.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 76 Bibliotheken

von 16 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks