TJ Klune

 4,6 Sterne bei 496 Bewertungen
Autorenbild von TJ Klune (©privat)

Lebenslauf von TJ Klune

Klune wuchs in seiner Geburtsstadt Roseburg in den USA auf. Schon als Kind begann er mit dem Verfassen eigener Geschichten. Er arbeitete zunächst als Schadensregulierer bei einer Versicherung und 2016 machte er sich finanziell unabhängig, um sich vollständig dem Schreiben zu widmen. Für seine Darstellung queerer Figuren in seinen Romanen wurde er mit dem Lambda Literary Award ausgezeichnet. Sein Roman „Mr. Parnassus` Heim für magisch Begabte“ ist ein USA-Today-Bestseller.

Neue Bücher

Cover des Buches Das unglaubliche Leben des Wallace Price (ISBN: 9783453321465)

Das unglaubliche Leben des Wallace Price

 (1)
Erscheint am 11.04.2022 als Taschenbuch bei Heyne.
Cover des Buches Das unglaubliche Leben des Wallace Price: Roman (ISBN: B09KPS3BZV)

Das unglaubliche Leben des Wallace Price: Roman

Erscheint am 11.04.2022 als E-Book bei Heyne Verlag.

Alle Bücher von TJ Klune

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu TJ Klune

Cover des Buches Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte (ISBN: 9783453321366)L

Rezension zu "Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte" von TJ Klune

Ein Heim für alle
Leila_Jamesvor 3 Tagen

Linus Baker arbeitet für das Amt für Magisch begabte Minderjährige in der großen grauen Stadt. Er arbeite ruhig und gewissenhaft, streng nach den Vorgaben der Verordnungen. Eines Tages wird er zu den allerhöchsten Managern beordert und bekommt einen sonderauftrag. Er soll auf eine kleine Insel und Arthur Paranassus überprüfen, den seine Schützlinge sind noch mal ganz anders als alles was es bisher gab. Aber wie das immer so ist kommt es immer anders als man denkt; so auf für Linus dessen leben komplett auf den Kopf gestellt wird. 

Ich war zu erst sehr skeptisch, das Buch hat leider einen etwas andern Klappentext im deutschen als das Englische Original und auch die Promo war ein bisschen anders und ich hing nach den ersten 4 Kapitel da und war am meckern. Und dann nahm die Geschichte fahrt auf. Dann war ich wie Linus von der Insel und den Kindern mit genommen und verliebte mich immer mehr. Das Buch hat mein Herz ganz leise erobert. Ich hab gelacht und geweint und das wunderschöne Ende mit allem gefeiert was ich habe. Das Buch zeit wie schnell sich ein Leben ändern kann und wie schnell und leise die Liebe zu jemanden das beste aus uns raus kitzeln kann und das man immer alles hinterfragen kann und sollte den Selten ist etwas so wie es auf den ersten Blick aussieht,

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches The House in the Cerulean Sea (ISBN: 9781250217288)S

Rezension zu "The House in the Cerulean Sea" von TJ Klune

Wenn man eine Umarmung in Buchform benötigt
sasa_moonvor 3 Tagen

"[…] Mr. Baker, what’s written in those files are nothing but bones, and we are more than just our bones, are we not?“ (S.113)


Ich würde es als Wunder bezeichnen, wenn man um dieses Buch herumgekommen ist. Noch vor dem Erscheinen der deutschen Übersetzung hatte ich es mir geholt und dann stand es unendlich lange bei mir im Regal herum. Derweil wurde es auf etlichen Plattformen gelobt, als Lieblingsbuch betitelt und einfach nur geliebt. Selbstverständlich wurde ich neugierig, was es mit dieser Wohlfühlgeschichte auf sich hatte, die so ziemlich alle begeistern konnte. Nun habe ich endlich dazu gegriffen und ich müsste lügen, würde ich sagen, dass mich die hohen Erwartungen nicht etwas beeinflusst haben.


Das Cover: Niedlich und mit angenehmen Farben. Es wirkt von der Farbpalette her sehr ausgewogen und erinnert mich auch teilweise etwas an einen Disneyfilm. Hierfür jedoch sehr passend, da die Geschichte in etwa eine ähnliche Atmosphäre kreiert, die an solche Filme erinnert.


Die Handlung: Linus Baker befolgt Regeln. Besonders die von seinen Vorgesetzten – ganz besonders die! Doch als er unter Vorwand einer streng geheimen Mission zu einem Heim für magisch begabte Kinder geschickt wird, ist er sich noch nicht bewusst, was ihn dort erwarten mag. Dort angekommen ist er so überwältigt, dass er sich nur schwer den Menschen und Kindern annähern kann. Im Hinterkopf noch immer die Regeln seiner Vorgesetzten, versucht er nur seinen Job zu erledigen. Doch da hat er die Rechnung ohne die charakterstarken und liebenswürdigen Begabten gemacht, die seinen eher eintönigen Alltag langsam, aber sicher zum Besseren wenden…


Meine Meinung: Ich gebe es zu, ich hatte sehr hohe Erwartungen an die Geschichte, auch wenn ich solche Einflüsse beim Lesen versuche auszuschalten. Jede Geschichte sollte die gleichen Chancen bekommen, weswegen ich versuchte, unvoreingenommen an das Buch heranzugehen. Der Start ernüchterte mich gleich ein wenig, da ich sehr schwer in die Geschichte hineinkam. Doch der Protagonist, Linus Baker, war bereits auf den wenigen Seiten so liebenswürdig und einfach nur jemand, zu dem man einen Bezug aufbauen konnte, sodass ich weiterlas. Spätestens nachdem unser Protagonist bei den Kindern und Mr. Parnassus angekommen war, konnte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen. Die Geschichte war zuckersüß! Mit vielen Momenten, in denen man das Buch kurz umarmt, aufgrund der schönen Atmosphäre und der pfiffigen Kommentare der Kinder. Momente, in welchen ich ergriffen war, einfach weil sie kurz das Herz brachen, nur um es auf der nächsten Seite sanft wieder zusammenzusetzten. Ich habe die Geschichte sehr gerne gelesen, auch wenn ich zugeben muss, dass es nicht ganz für ein Highlight gereicht hat – dafür war mir der Anfang zu erschwert gewesen und auch handlungstechnisch war die Geschichte sehr, sehr vorhersehbar. Ebenso muss ich auf die Ideenfindung bzw. Inspiration von TJ Klune eingehen. Letzterer hat seine Idee zur Geschichte öffentlich gemacht und sich dabei von einem traumatischen Ereignis einer Community inspirieren lassen und sie in eine fluffige Fantasygeschichte umgewandelt. Der Autor ruft in der Geschichte mehrmals für mehr Offenheit auf, weswegen ich mir sicher bin, dass er es nicht mit einem diskriminierenden Unterton gemeint hatte. Aber ob es der richtige Umgang mit einem solch sensiblen Thema ist, welches viele Menschen traumatisierte und er eben nicht einer dieser Menschen ist – das sollte man durchaus kritisch hinterfragen. Dazu gibt es mehrere Beiträge, die es deutlich besser zusammenfassen als ich, schaut Euch da gerne mal um.


Die Charaktere: Wundervoll! Man muss sie einfach alle ins Herz schließen! Linus, Arthur, Lucy, Thalia, Theodore, Phee, Sal, Chauncey und Zoe – alle haben ihre Momente zum Scheinen bekommen, eine Chance bekommen, um ihre verletzlichen Seiten zu zeigen und mutig zu sein. Diese waren unangefochten das Highlight der Geschichte. Ebenso hat mich die zarte Liebesgeschichte sehr zum Mitfiebern animiert. Alles in allem einfach nur zuckersüß!


Fazit: Eine Wohlfühlgeschichte mit wundervollen Charakteren, die mein Herz im Sturm eroberten. Diese Geschichte konnte mich zwar nicht vollends von sich überzeugen, aber ich würde sie nicht missen wollen. Von mir gibt es hier 4/5 Sternen.

Kommentare: 3
Teilen
Cover des Buches Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte (ISBN: 9783453321366)L

Rezension zu "Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte" von TJ Klune

Ein herzerwärmendes Herzensbuch
lesehaeschenvor 8 Tagen

Was für ein Herzensbuch.
Auf die vielen guten Empfehlungen anderer Blogger*innen habe ich mir dieses Buch gekauft und wurde nicht enttäuscht. Ab der ersten Seite bis zum Schluss hat mich das Buch in seinen Bann gezogen und ich war wirklich traurig, als es vorbei war. Ich hätte noch weitere 400 Seiten davon lesen können.
Zum einen ist da der fantastische, unglaublich witzige, detaillierte und authentische Schreibstil. Ich habe bei diesem Buch gelacht und geweint. Die Dialoge oder Beschreibungen der Figuren und ihrer Gefühle sind so herzerwärmend und total aus dem Alltag gegriffen, dass man direkt mitfühlt. Der Autor ist wirklich talentiert.
Zum anderen ist da diese wundervolle queere Liebesgeschichte, die so viel mehr ist als das. Das Buch behandelt so viele wichtige Themen und moralische Fragen, wunderbar eingebunden in den Dialog mit Kindern. Die Frage ist eher, welche Themen nicht im Buch sind: Die Suche nach der eigenen Identität, Diskriminierung, Homosexualität, Transsexualität, Körpergefühl und Body Shaming, Institutionskritik und so vieles mehr. Einfache und positive Gedanken werden in der Geschichte den sechs magischen Kindern vermittelt und damit auch direkt dem/der Leser*in. Und das so unauffällig und gut integriert, dass es niemals zu viel war, sondern sehr achtsam. Mein Herz habe ich aber komplett an den sechs unglaublich lieben Kinderfiguren verloren, die alle so verschieden und eigen sind, die ich aber sofort alle adoptieren würde. Alle Szenen, in denen sie auftreten, sind unglaublich charmant und herzerweichend.

Mein Fazit: Eine kreative, eigentlich simple Geschichte in einem kreativen, fantastischen Setting. Wirklich gut geschrieben und mit so vielen wichtigen Themen und tollen Figuren. Ein Buch, das direkt ins Herz geht und das ich jedem empfehle, für mich ein neues Lieblingsbuch! 💜 

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Ihr liebt es, in eine andere Welt einzutauchen und euch von einem Buch so richtig fesseln zu lassen? Dann seid ihr genau richtig in unserer Leserunde zum Fantasy-Highlight "Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte". T.J. Klune verbindet darin den Zauber einer Internatsgeschichte mit einer modernen Märchenerzählung über die Suche nach der eigenen Identität.

Herzlich willkommen in unserer Leserunde zu einem fantastischen Roman!

Wir wollen hier gemeinsam ein magisches Abenteuer erleben, das mit viel Einfallsreichtum und Humor gleichermaßen begeistert. Zusammen mit dem Heyne Verlag vergeben wir 40 Exemplare des Buches unter all jenen, die es gemeinsam hier in der Leserunde lesen, sich darüber austauschen und abschließend eine Rezension schreiben möchten.

Beantwortet für die Chance auf eines der Bücher bis zum 21.4.2021 die folgende Frage über unser Bewerbungsformular:

Welche magische Begabung hättet ihr gerne?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und drücke die Daumen!

1522 BeiträgeVerlosung beendet
P
Letzter Beitrag von  Perlamoonvor 4 Monaten

Ich weiß die Leserunde ist schon etwas her, aber ich muss einfach was loswerden.

Die Geschichte hat mich einfach so gepackt und das Ende war so perfekt, besser hätte ich es mir nicht erträumen können. Ich musste mir ein paar Tränen verdrücken. Man hat die Liebe von Linus und Arthur so authentisch gespürt und habe mitgefiebert, als Linus das erste Mal seine Gefühle, wenn auch nur nebensächlich, äußerte.

Und dann noch die Adoption am Ende, ich bin einfach total geflasht. Das Buch ist einer der wenigen Bücher, was mich im Nachhinein noch fesselt und das Ende (seit dem Kuss) habe ich nochmal gelesen und werde es definitiv noch öfter. Ich liebe das Buch einfach und es ist ein Highlight dieses Jahres!

Eigentlich möchte ich keine Fortsetzung, aber trotzdem will ich einfach mehr lesen über Arthur und Linus und ihre hoffentlich bald gemeinsamen Kinder.

Zum ersten Mal verstehe ich den Sinn einer Leserunde, weil ich hier meine Gedanken zu dem Buch mit anderen Liebhabern teilen kann. :)

Zusätzliche Informationen

TJ Klune wurde am 20. Mai 1982 in Roseburg, Oregon (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

TJ Klune im Netz:

Community-Statistik

in 1.074 Bibliotheken

von 283 Lesern aktuell gelesen

von 22 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks