TJ Klune

 4,6 Sterne bei 812 Bewertungen
Autorenbild von TJ Klune (©privat)

Lebenslauf von TJ Klune

Im Alter von sechs Jahren griff TJ Klune zu Stift und Papier und schrieb seine erste Geschichte – eine mitreißende Variante des Videospiels »Super Metroid«. Zu seinem Verdruss meldete sich die Videospiel-Company nie zu seiner verbesserten Variante der Handlung zurück. Doch die Begeisterung für Geschichten hat TJ Klune auch über dreißig Jahre nach seinem ersten Versuch nicht verlassen. Nachdem er einige Zeit als Schadensregulierer bei einer Versicherung gearbeitet hat, widmet er sich inzwischen ganz dem Schreiben. Für die herausragende Darstellung queerer Figuren in seinen Romanen wurde er mit dem Lambda Literary Award ausgezeichnet. Sein Roman »Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte« ist ein internationaler Bestseller.

Quelle: Penguin Random House Verlagsgruppe

Sein neues Buch "Das unglaubliche Leben des Wallace Price" erscheint im April 2022 bei Heyne.

Neue Bücher

Cover des Buches Das unglaubliche Leben des Wallace Price (ISBN: 9783453321465)

Das unglaubliche Leben des Wallace Price

 (146)
Neu erschienen am 11.04.2022 als Taschenbuch bei Heyne.
Cover des Buches Das unglaubliche Leben des Wallace Price: Roman (ISBN: B09KPS3BZV)

Das unglaubliche Leben des Wallace Price: Roman

Neu erschienen am 11.04.2022 als E-Book bei Heyne Verlag.
Cover des Buches Das unglaubliche Leben des Wallace Price (ISBN: B09WTXMSJD)

Das unglaubliche Leben des Wallace Price

 (3)
Neu erschienen am 11.04.2022 als Hörbuch bei Random House Audio, Deutschland.

Alle Bücher von TJ Klune

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu TJ Klune

Cover des Buches Das unglaubliche Leben des Wallace Price (ISBN: 9783453321465)B

Rezension zu "Das unglaubliche Leben des Wallace Price" von TJ Klune

Nimm dir was zu Knabbern und ein paar Taschentücher
beebuchkindvor 3 Tagen

Wie mich dieses Buch berührt hat, ist unfassbar.
Eine emotionale Achterbahn. @tjklunebooks hat den Verlust eines wichtigen Menschen hier verarbeitet und das war wirklich zu spüren.
.
Gelesen habe ich es mit @_loveley_books_ , @ _crazy_ab0ut_b00ks & @chillwiththrill , was wirklich toll war. Danke Mädels!
.
Wallace Price ein Anwalt und Miesepeter wie er im Buche steht. Workaholic, Empathielos und nur darauf bedacht einen guten Job zu machen.
Aufstehen, arbeiten, schlafen. Das war sein "Leben". Zumindest dachte er es!
Plötzlich stirbt er und findet sich auf seiner Beerdigung wieder, zu der gerade mal 5 Personen gekommen sind, wovon er eine nicht mal kannte. Und das soll es nun gewesen sein?
.
Habt ihr euch schonmal gefragt, was nach dem Tod kommt? Ich schon. Und nach dem Buch hätte ich gerne genau das!
Aber was genau das ist, kann ich euch natürlich nicht verraten.
.
Schon bei Mr. Parnassus wusste ich das @tjklunebooks ein guter Autor ist, aber dieses Buch hat mich in seiner Themenvielfalt echt emotional umgehauen.
Seine Protagonisten sind zart, stark und voller Hingabe. Er geht auf das Thema Tod mit so einer Intensität ein, dass man sich wünschen würde, dass das Ende genau so sein wird.
Es ist das, was zwischen den Zeilen steht. Es sind die gewaltigen Entscheidungen und Veränderungen, sowie Akzeptanz und Bedingungslosigkeit, die diese Geschichte so groß macht.
.
Die Dynamik, die Wallace, Hugo der Fährmann, Mei der Sensemann, Apollo der Hund und Nelson der Großvater von Hugo in dem Buch wiedergeben, ist herzergreifend.
.
Dieses Buch lässt mich mit vielen Gedanken und Fragen zurück. Lebe ich? Wenn ich heute gehen müsste, wäre ich zufrieden mit dem, was ich erreicht habe? Wäre ich mit dem zufrieden, was ich eigentlich bin oder dann war?
.
Ich würde mir wünschen, am Ende meines Lebens den Weg zum Teeladen finden zu können.
Für mich ein absolutes Lesehighlight.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das unglaubliche Leben des Wallace Price (ISBN: 9783453321465)M

Rezension zu "Das unglaubliche Leben des Wallace Price" von TJ Klune

warmherzig und faszinierend
meggies_fussnotenvor 3 Tagen

Wallace Price, knallharter Anwalt, ist ein organisierter Mensch und wenn etwas unvorhergesehenes passiert, passt ihm das so gar nicht. Sein Tod kommt ihm da mal gar nicht gelegen. Plötzlich findet er sich bei seiner Beerdigung wieder und stellt schon dort fest, dass etwas so ganz und gar nicht stimmt. Fünf Personen nebst Pfarrer sind anwesend. Seine drei Partner aus der Kanzlei, die sich aber lieber über Fussball unterhalten, seine Ex-Frau, die bei der Beerdigungsrede nur die negativen Seiten der Ehe aufzählt und eine unbekannte Frau, die Wallace als ehemalige Klientin verbucht. 

Keiner kann ihn sehen, bis die Unbekannte auf ihn zugeht und ihm mitteilt, dass er mitkommen soll. Mitkommen zu Hugo Freeman, der Wallace dabei helfen soll, weiterzureisen und seine Erfüllung zu finden. Doch Wallace will nicht gehen, er hat noch einiges zu erledigen. Nur weiß er nicht, was genau das sein soll. Bis Wallace anfängt, sich selbst zu finden.

 

"Mr Parnassus Heim für magisch Begabte" war mein Highlight 2021. Und irgendwie habe ich das auch vom nächsten Roman des Autors erwartet, da mir die Art des Autors einfach so toll gefallen hat. Doch konnte er mich leider nicht richtig überzeugen. Nicht falsch verstehen, ich finde "Das unglaubliche Leben des Wallace Price" ein sehr gelungenes Buch, eine Hommage an das Leben, an das Leben danach, an den Tod, an den Tee, an die Wiedergeburt und vor allem an die Liebe. Doch irgendwie konnte mich die Geschichte nicht so begeistern wie eben "Mr Parnassus".

 

Und doch war ich wiederum fasziniert von der Story, von der Leichtigkeit, mit der sie erzählt wird, von den leisen Zwischentönen und den wunderbaren Charakteren, die sich mir ihrer Art und Weise so in mein Herz geschlichen haben, dass ich wirklich mit ihnen gelitten habe. Ich habe geweint, ich habe gelacht, ich habe Vertrauen aufgebaut und mich gefreut, wenn Wallace etwas hinbekam, was für alle anderen selbstverständlich. Ich habe gehofft, mit Wallace und mit Hugo. Ich habe mir Mei in der Küche beim Kochen vorstellen können, Nelson, wie er in seinem Sessel sitzt, Apollo, der mit Freuden durch den Garten rennt und bellt. Ich konnte den Tee riechen, die Scones schmecken und mir vorstellen, in dieser wundervollen Tee-Stube zu sitzen und einfach alles zu beobachten. Und doch konnte ich nicht das gewisse Extra finden, dass mich so in "Mr Parnassus" fasziniert hat. 

 

Aber das Buch ist auch etwas Besonderes. Aber eben nur etwas. Es erzählt eine besondere Geschichte, die sich sehr langsam aufbaut und schon als man meint, es passiert ja gar nicht wirklich viel, merkt man, dass doch schon so viel passiert ist. Man wird hineingezogen, gebannt und fasziniert und dann ist man plötzlich auch schon am Ende und will es gar nicht. Man will weiterlesen, man will weiterhin den Tee riechen, die Scones schmecken und vor allem mit Wallace, Hugo und Mei weiterleben. Ihre Abenteuer hören, ihre neuen Gäste kennenlernen und ihnen helfen, den richtigen Weg zu finden. 

 

Ihr merkt, das Buch ist toll, faszinierend und wunderschön. Lest es, genießt es, lasst Euch darauf ein. 

 

Und doch hat das gewisse Extra gefehlt. Der Flash, der Burner, der absolute Höhepunkt, um es zu etwas ganz Besonderem zu machen. Und doch verdient es einen Favoritenplatz im Bücherregal. Aber eben nach "Mr Parnassus Heim für magisch Begabte".

 

Der Autor hat sich in mein Herz geschlichen und ich bin gespannt, welch weitere wunderbare, gefühlvolle und abgedrehte Geschichten sich noch von ihm lesen lassen werden.

 

Meggies Fussnote:

Liebevoll, warmherzig und faszinierend. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte (ISBN: 9783453321366)C

Rezension zu "Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte" von TJ Klune

einzigartig und zauberhaft
Con_Ny2vor 4 Tagen

Seit längerem liegt das Buch auf meinem Tischchen und nun war es Zeit es zu lesen. Der Hype um "Mr Parnassus Heim für magisch Begabte" scheint kein Ende zu nehmen. Des öfteren stolpert man in Buchhandlungen über das Buch oder Rezesionen und wunderschöne Bilder hier bei Instagram. Und ich muss sagen, mir hat es sehr gefallen. Linus Baker, ein eher etwas verklemmter und unscheinbarer Beamter, der seinen geregeltes eintönigen Leben bevorzugt wird in ein Waisenhaus für magisch begabte Minderjährige geschickt. Zur Kontrolle.....zur Seite steht ihm ein dicker Walzer: "Vorgaben und Verordungen". Ihm geht es immer um das Wohl der Kinder, doch lernt er in diesem Heim ganz besondere Kinder kennen. Kinder mit speziellen Bedürfnissen, mit traurigen Vorgeschichten, mit speziellen Charakteren und einen Traum vom Leben auf ihrer Insel. Linus tut sich zum Anfang unglaublich schwer doch hat er nicht mit der ganz speziellen Gabe der Kinder gerechnet.... sie schleichen sich in sein Herz und krempeln ihn von innen nach außen. Dazu der charmante und geheimnisvolle Arthur, der sein Herz schneller schlagen lässt. Eine wundervolle Geschichte über Freundschaft, Zusammengehörigkeit, Verbundenheit, Liebe, Akzeptanz und das "Sehen und Verstehen" jedes einzelnen Wesen mit seiner Persönlichkeit. Die Protagonisten haben alle sehr unterschiedliche und fein ausgearbeite Charaktere, die sehr gut zusammen harmonisieren. Bildreiche und fantasievolle Szenen mit einem flüssigen Schreibstil und einem ganz besonderen auch manchmal skurillen Humor machen die Geschichte zu meinem ganz persönlichen Highlight. Dieses Buch werde ich auf jeden Fall noch einmal oder auch mehrmals lesen. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Nach seinem Riesen-Erfolg "Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte" erscheint nun T. J. Klunes neues Buch, "Das unglaubliche Leben des Wallace Price". Begleitet den erfolgreichen Anwalt Wallace Price auf seiner Reise in die Zwischenwelt, in der er nach seinem Tod landet! Noch nicht bereit für das Jenseits, wird ihm Zeit gewährt, um seine Angelegenheiten zu ordnen. Zeit, in der
Wallace den wahren Sinn des Lebens entdeckt. Und die Liebe findet ...

Was wird Wallace Price wohl in der Zwischenwelt erwarten? Wird er den Sinn des Lebens finden, seine Angelegenheiten regeln und anschließend in Frieden ins Jenseits eintreten können?

Hat euch bereits das letzte Buch von T. J. Klune überzeugt oder seid ihr einfach nur gespannt auf diesen neuen besonderen Roman des Autors?

Dann bewerbt euchjetzt bis zum 6.4.2022 für eines von 40 Exemplaren des neuen fantastischen Romans "Das unglaubliche Leben des Wallace Price", die wir gemeinsam mit Heyne für unsere Leserunde verlosen.

Ihr müsst nur auf folgende Frage über das Bewerbungsformular antworten:

Wallace Price ist ein viel beschäftigter, ehrgeiziger und teilweise gemeiner Anwalt. Eines Tages stirbt er und findet sich in einer Zwischenwelt wieder. Wie stellt ihr euch so eine Zwischenwelt vor und gibt es etwas, was ihr vor eurem Tod unbedingt noch regeln oder wiedergutmachen wollen würdet?

Ich freue mich auf viele kreative Antworten!

*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

2294 BeiträgeVerlosung beendet

Hi House of Fantasy,

schon wieder ist ein Jahr (beinahe) rum und die Lovelybooks Community hat über die besten Bücher des Jahres abgestimmt. Ich bin tatsächlich jedes Jahr gespannt auf die Resultate, vor allem, da sie meistens stark von meinen Favoriten abweichen. Was nicht heißt, dass ich sie schlecht finde, sondern dass vielen Finalisten gar nicht auf meinem Radar waren. Und auch dieses Jahr trifft dies auf einige zu (inklusive Platz eins in Fantasy/SciFi), aber ich habe tatsächlich auch einige gelesen, zB. die Plätze 2 und 4. 

Nun meine Frage an euch, was sagt ihr zu den Preisträgern und Finalisten? Welche Titel fehlen euch oder hätten eine höhere Platzierung verdient?

Ich gönne Mr. Parnassus seinen zweiten Platz, trotz aller Kontroverse; es ist ein wunderbares Buch das ich jedem empfehle. Addie LaRue, die neue Peter Grant Novelle sowie Der Astronaut sind ebenfalls sehr gut und ich kann ihre Platzierung absolut nachvollziehen. Aber wie sieht es mit den anderen aus? Persönlich hätte ich mir noch mehr Aufmerksamkeit für Alix E Harrow Debut Die Zehntausend Türen gewünscht, aber das kann ja noch werden. Und ich bin froh, dass die Scholomance im Jugendbuch Bereich dabei ist! Dies war ein unerwartetes Highlight für mich. (Teil eins, der zweite war ein erwartete).

5 Beiträge
P
Letzter Beitrag von  Phantonvor 7 Monaten

Die Grenze zwischen Jugendbuch und Erwachsenenroman ist auch schwimmend. In manchen Fällen ist es glaube ich nur eine Entscheidung des Marketing. Oder das Alter der Hauptperson ist ausschlaggebend. Es ist definitiv nicht die Darstellung von Gewalt, denn in dem letzten Jugendbuch das ich gelesen habe, foltert die Hauptcharakterin jemanden per Waterboarding zu Tode...

Zum Thema

Ihr liebt es, in eine andere Welt einzutauchen und euch von einem Buch so richtig fesseln zu lassen? Dann seid ihr genau richtig in unserer Leserunde zum Fantasy-Highlight "Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte". T.J. Klune verbindet darin den Zauber einer Internatsgeschichte mit einer modernen Märchenerzählung über die Suche nach der eigenen Identität.

Herzlich willkommen in unserer Leserunde zu einem fantastischen Roman!

Wir wollen hier gemeinsam ein magisches Abenteuer erleben, das mit viel Einfallsreichtum und Humor gleichermaßen begeistert. Zusammen mit dem Heyne Verlag vergeben wir 40 Exemplare des Buches unter all jenen, die es gemeinsam hier in der Leserunde lesen, sich darüber austauschen und abschließend eine Rezension schreiben möchten.

Beantwortet für die Chance auf eines der Bücher bis zum 21.4.2021 die folgende Frage über unser Bewerbungsformular:

Welche magische Begabung hättet ihr gerne?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und drücke die Daumen!

1522 BeiträgeVerlosung beendet
P
Letzter Beitrag von  Perlamoonvor 9 Monaten

Ich weiß die Leserunde ist schon etwas her, aber ich muss einfach was loswerden.

Die Geschichte hat mich einfach so gepackt und das Ende war so perfekt, besser hätte ich es mir nicht erträumen können. Ich musste mir ein paar Tränen verdrücken. Man hat die Liebe von Linus und Arthur so authentisch gespürt und habe mitgefiebert, als Linus das erste Mal seine Gefühle, wenn auch nur nebensächlich, äußerte.

Und dann noch die Adoption am Ende, ich bin einfach total geflasht. Das Buch ist einer der wenigen Bücher, was mich im Nachhinein noch fesselt und das Ende (seit dem Kuss) habe ich nochmal gelesen und werde es definitiv noch öfter. Ich liebe das Buch einfach und es ist ein Highlight dieses Jahres!

Eigentlich möchte ich keine Fortsetzung, aber trotzdem will ich einfach mehr lesen über Arthur und Linus und ihre hoffentlich bald gemeinsamen Kinder.

Zum ersten Mal verstehe ich den Sinn einer Leserunde, weil ich hier meine Gedanken zu dem Buch mit anderen Liebhabern teilen kann. :)

Zusätzliche Informationen

TJ Klune wurde am 20. Mai 1982 in Roseburg, Oregon geboren.

TJ Klune im Netz:

Community-Statistik

in 1.445 Bibliotheken

von 477 Lesern aktuell gelesen

von 35 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks