Sven Regener

 4 Sterne bei 2.498 Bewertungen
Autor von Herr Lehmann, Neue Vahr Süd und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sven Regener (©)

Lebenslauf von Sven Regener

Der Verfasser, Drehbuchautor und Musiker Sven Regener, geboren am 1. Januar 1961 in Bremen, fasste zunächst in der Musikbranche Fuß, ehe er sein zusätzliches Talent als Romanautor entdeckte. Er wuchs im Stadtteil Neue Vahr in Bremen auf, dem er später auch einen seiner Romane widmete. Nach dem Abitur studierte er Musikwissenschaften in Hamburg und Berlin. 1985 gründete er in Berlin die Band Element of Crime, in der er Gitarre spielt und auch die meisten Texte schreibt. Im Jahr 2001 veröffentlichte er seinen ersten Roman „Herr Lehmann“, der gleich durchschlagenden Erfolg hatte. Die Verfilmung des Buches, für die er auch das Drehbuch schrieb, gewann den Deutschen Filmpreis und auch den Deutschen Drehbuchpreis. Nach dem ersten Buch folgte noch die Romane „Neue Vahr Süd“ und „Der kleine Bruder“, welche das Leben von Herrn Lehmann weiter ausführen. Zudem hat er auch außerhalb der sogenannten "Lehmanntrilogie" einige Bücher veröffentlicht, darunter eine Autobiographie. Auch für die Verfilmung seines Romans "Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt", dessen Protagonist bereits als Nebenfigur in der Buchreihe um Herrn Lehmann auftrat, verfasste Regener selbst das Drehbuch. 2017 schaffte er es mit seinem Roman "Wiener Straße" erstmalig auf die Longlist zum Deutschen Buchpreis.

Neue Bücher

Cover des Buches Glitterschnitter (ISBN: 9783462004458)

Glitterschnitter

 (29)
Erscheint am 09.02.2023 als Taschenbuch bei Kiepenheuer & Witsch.
Cover des Buches Die Frau mit dem Arm (ISBN: 9783869712741)

Die Frau mit dem Arm

Erscheint am 09.02.2023 als Gebundenes Buch bei Galiani Berlin ein Imprint von Kiepenheuer & Witsch.
Cover des Buches Glitterschnitter (ISBN: 9783864847936)

Glitterschnitter

 (5)
Erscheint am 25.01.2023 als Hörbuch bei tacheles!.

Alle Bücher von Sven Regener

Cover des Buches Herr Lehmann (ISBN: 9783442461288)

Herr Lehmann

 (1.206)
Erschienen am 17.10.2005
Cover des Buches Neue Vahr Süd (ISBN: 9783732575749)

Neue Vahr Süd

 (644)
Erschienen am 26.02.2015
Cover des Buches Der kleine Bruder (ISBN: 9783732504640)

Der kleine Bruder

 (319)
Erschienen am 26.02.2015
Cover des Buches Wiener Straße (ISBN: 9783462001617)

Wiener Straße

 (60)
Erschienen am 11.02.2021
Cover des Buches Meine Jahre mit Hamburg-Heiner (ISBN: 9783462044928)

Meine Jahre mit Hamburg-Heiner

 (27)
Erschienen am 10.09.2013
Cover des Buches Glitterschnitter (ISBN: 9783462004458)

Glitterschnitter

 (29)
Erscheint am 09.02.2023
Cover des Buches Herr Lehmann (ISBN: 8601422078398)

Herr Lehmann

 (14)
Erschienen am 01.08.2003

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sven Regener

Cover des Buches Glitterschnitter (ISBN: 9783869712345)
Eliza08s avatar

Rezension zu "Glitterschnitter" von Sven Regener

Die Träume skurriler Menschen
Eliza08vor 2 Monaten

Ein Haufen skurriler Menschen, welche versuchen ihre Träume zu leben. So könnte eine Kurzbeschreibung dieses Romans lauten. Ich bin leider mit der Story nicht warm geworden. In der Handlung, welche mehrere Erzählstränge parallel aufweist, geht es um verschiedene Personen, welche auf unterschiedliche Weise versuchen ihrem Leben eine Ordnungsstruktur zu geben. Da ist zum einen das Trio Charlie, Ferdi und Raimund, welche mit ihrer Band „Glitterschnitter“ den musikalischen Durchbruch erlangen wollen. Heinz-Rüdiger, in Kurzform H.R. genannt, ist ein Künstler welcher sich sowohl in der Kunst als auch in der eigenen Wohnungseinrichtung verwirklichen möchte. Als letzte Geschichte sind da noch die junge Bedienung Chrissie, welche zusammen mit ihrer Mutter Kerstin die etwas abgekühlte „Beziehung“ untereinander wieder aufmöbeln möchte. Alle drei Erzählstränge treffen in der Handlung aufeinander, ohne dass daraus eine wirkliche stringente Darstellung wird. Es geht mehr um das Interagieren der Protagonisten untereinander als um eine konkrete Handlung. Dabei hat mir H.R. mit seinem exzentrischen Verhalten noch am besten gefallen und ich konnte über seine penetrante Art öfters schmunzeln. Der Schreibstil ist flüssig und oft mit derber Umgangssprache versehen. Positiv ist zu vermerken, dass die Dialoge in Einzelfällen durchaus einen als Leser ansprechen konnten und manchmal nahe am tatsächlichen Leben schienen. Negativ ausgewirkt hat sich die kaum vorhandene Handlung innerhalb des Romans. Demnach hatte es mehr etwas von einer Aufeinander Reihung von Dialogen von Personen, welche in einer WG oder in ein Band leben bzw. arbeiten. Auch mit dem hohen Erzähltempo konnte ich nur bedingt etwas anfangen. Demnach ist das Fazit sehr durchwachsen. Mit guten Ansätzen ausgestattet kann ich diesen Roman leider nicht unbedingt empfehlen. Auch der oft etwas banale „Pipi-Kaka-Humor“ war nicht so ganz mein Fall. Aber ich überlasse es unseren Lesern sich ihre eigene Meinung zu bilden.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Herr Lehmann (ISBN: 9783442461288)
B

Rezension zu "Herr Lehmann" von Sven Regener

Must-read für Berlin Fans
berlinerkatzevor 3 Monaten

Musste ein paar mal schmunzeln, der Sprachgebrauch ist erfrischend und kurzweilig. Herr Lehmann überzeugt mit Berliner Charme und einem authentischen Einblick in das Leben eines ganz normalen Typen 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Wiener Straße (ISBN: 9783462001617)
schokoloko29s avatar

Rezension zu "Wiener Straße" von Sven Regener

Berliner Luft
schokoloko29vor 7 Monaten

In diesem Buch wird das Lebensgefühl der berliner Tage in den 1980er vor dem Mauerfall wiedergegeben. Die Protagonisten unterhalten sich schnodderig mit derbem Vokabular und es wird auch die Besetzerszene in Berlin porträtiert, die nicht so gut davon kommt.

Alle leben so in den Tag. Sie haben ein abgebrochenes Studium und versuchen sich als Künstler durchzuschlagen. Was natürlich nicht gelingt. Sie leben in WGs und versuchen sich in der Kneipe zusätzliches Geld zu verdienen. Die in diesem Buch beschriebenen Menschen sind meistens ziellose Männer,, die  sich aneinander reiben und irgendwie immer in Geldnot sind. Dabei werden diese Menschen sehr urig, teilweise verschroben und lustig dargestellt.

Jedoch verlor mich der Autor als es um diese ArschArt Gallery und dem besetzten Haus ging.Ich hatte keinen Bock andauernd an Dieter Bohlen erinnert zu werden. Denn genau so wirkte der Herr P. Immel (der natürlich Peter von Immel hieß). Er war einfach nur prollig, größtenwahnsinnig, herschsüchtig und liebte es seine Macht auszuspielen.

Alles in Allem war es eine nette Satire und eine gute Reminiszenz an die "jute" berliner Zeit vor dem Mauerfall, aber das Porträt von Herrn P. Immel und Kacki hätte ich gerne verzichtet!

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Sven Regener wurde am 31. Dezember 1960 in Bremen (Deutschland) geboren.

Sven Regener im Netz:

Community-Statistik

in 2.535 Bibliotheken

von 219 Lesern aktuell gelesen

von 61 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks