Suzanne Collins

 4,5 Sterne bei 39.953 Bewertungen
Autorenbild von Suzanne Collins (©CapPryor / Quelle: dtv)

Lebenslauf von Suzanne Collins

Welterfolg als Kinder- und Jugendbuchautorin: Suzanne Collins wurde 1962 als jüngstes von vier Kindern in Hartford, Connecticut geboren. Ihre Karriere als Schriftstellerin begann 1991, als sie für das amerikanische Kinderfernsehen schrieb und schließlich James Proimos dazu angeregt wurde, doch selbst einmal Kinderbücher zu verfassen.

Inspiriert durch „Alice im Wunderland“ veröffentlichte sie 2003 den ersten Band der „Underland“-Buchreihe: „Gregor und die graue Prophezeiung“. Es folgten vier weitere Bände, da sich die Reihe zu einem internationalen Bestseller entwickelte.

Im September 2009 erschien "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele", das erste Buch der Hunger-Games-Trilogie. 2010 und 2011 folgten die Fortsetzungen "Gefährliche Liebe" und "Flammender Zorn". Collins' Trilogie wurde ein internationaler Erfolg, sodass die Autorin u.a. mit dem Buxtehuder Bullen 2009 und mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2010 geehrt wurde.

Auch die LovelyBooks-User wissen die Autorin zu schätzen. Sie erhielt beim Leserpreis 2009 die Goldmedaille in den Kategorien „Fantasy“ und „Bestes Cover“. Und auch 2011 konnte sie sich einen ersten und einen zweiten Platz beim Leserpreis sichern.

Alle drei Bände der „Hunger Games“-Reihe wurden bereits verfilmt, mit der Oscar-prämierten Schauspielerin Jennifer Lawrence in der Hauptrolle der Katniss Everdeen.

Heute lebt Suzanne Collins in Connecticut mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Tribute von Panem 3. Flammender Zorn (ISBN: 9783751203746)

Die Tribute von Panem 3. Flammender Zorn

 (8.147)
Neu erschienen am 12.01.2023 als Taschenbuch bei Verlag Friedrich Oetinger GmbH. Es ist der 3. Band der Reihe "Die Tribute von Panem".

Alle Bücher von Suzanne Collins

Cover des Buches Die Tribute von Panem 1. Tödliche Spiele (ISBN: 9783789121272)

Die Tribute von Panem 1. Tödliche Spiele

 (17.710)
Erschienen am 09.05.2020
Cover des Buches Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe (ISBN: 9783751203043)

Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe

 (8.862)
Erschienen am 12.08.2022
Cover des Buches Die Tribute von Panem 3. Flammender Zorn (ISBN: 9783751203746)

Die Tribute von Panem 3. Flammender Zorn

 (8.147)
Erschienen am 12.01.2023
Cover des Buches Die Tribute von Panem 1-3 (ISBN: 9783841504517)

Die Tribute von Panem 1-3

 (1.195)
Erschienen am 23.09.2016
Cover des Buches Gregor 1. Gregor und die graue Prophezeiung (ISBN: 9783751200806)

Gregor 1. Gregor und die graue Prophezeiung

 (252)
Erschienen am 09.01.2021
Cover des Buches Gregor 2. Gregor und der Schlüssel zur Macht (ISBN: 9783751200813)

Gregor 2. Gregor und der Schlüssel zur Macht

 (158)
Erschienen am 09.01.2021
Cover des Buches Gregor 3. Gregor und der Spiegel der Wahrheit (ISBN: 9783751200820)

Gregor 3. Gregor und der Spiegel der Wahrheit

 (135)
Erschienen am 09.01.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Suzanne Collins

Cover des Buches Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange (ISBN: 9783789120022)
Bellchen2905s avatar

Rezension zu "Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange" von Suzanne Collins

Interessante Hintergründe
Bellchen2905vor 11 Stunden

Erst einmal vorweg, ich frage mich warum die Bücher immer im Kinder und Jugendbereich liegen - auch schon so bei der Reihe mit Katniss. 

Nicht nur das dieses Buch sehr Brutal ist, gerade anfangs, sondern hier auch komplexe Denkweisen beschrieben werden, die vermutlich manch ein junger Erwachsener nicht nachvollziehen kann. 


Mich hat das Buch tatsächlich gecatcht, aber ich kann gut nachvollziehen warum mancher Panem Fan von dieser Geschichte nicht begeistert sein wird. 


Zur Handlung: 

Wir Begleiten hier Präsident Snow und seine nach dem Krieg verbleibende Familie. Bekommen ein paar Einblicke wie es für ihn während der Rebellen-Aufstände war und das auch im Kapitol so einige an Probleme vorhanden waren. Er jedoch hat es wegen seinem Namen an die Akademie geschafft und darf nun Mentor bei den Hungerspielen sein. Das ist das Erste Jahr bei dem es Mentoren gibt und die Schüler an sich dürfen sich mit Ideen an den Spielen einbringen. Wie es in der Arena letztendlich ausgeht und was danach mit Snow passiert müsst ihr schon selbst lesen. 


Meine Meinung: 

Mir hat das Buch an sich gut gefallen. Natürlich gab es auch einige Schwächen zum Beispiel seine Mitschüler. An die meisten konnte ich mich nicht erinnern auch wenn immer wieder die Namen genannt wurde, das war alles viel zu beiläufig. Letztendlich sind mir 4 Schüler im Kopf geblieben von 24 - schade. Naja Snow hingegen ist ein wie ich finde extrem interessanter Charakter faszinierend, welche Gedankengänge er in seinen jungen Jahren schon hat. Andererseits wenn es dein und das Überleben deiner Familie sichert kann man das ein oder andere auf jeden Fall nachvollziehen. Lucy Gray war mir ein bisschen zu "rein" zu Perfekt auch mit ihrer Denkweise, dass war mir teilweise zu perfekt und zu Naiv. Was einen wirklich zum nachdenken gebracht hat waren die Fragen von Dr. Gaul. Was passiert ohne Herrschaft? Warum brauchen wir die Hungerspiele? Hier könnte man auch unsere heutige Gesellschaft gut hinterfragen. 

Für mich war das Ende tatsächlich etwas zu vorhersehbar, wenn man sich wirklich mit dem Charakter von Snow auseinander gesetzt hat, war es abzusehen. 

Was mich auch noch gestört hat war die Übersetzung " Snow landet immer oben". im Englischen interessant so ins deutsche zu übersetzten... da stören sich meine Ohren einfach dran :D. 


Für mich eine gute Geschichte kein Highlight aber für Leute die Intrigen und Spielchen gerne mögen empfehlenswert. 

Bei dem Film bin ich auf die Umsetzung gespannt, da hier extrem viele Gedankengänge vorkommen! 


Zitat: 

"Was sagt uns dass, wenn selbst die Unschuldigsten in den Hungerspielen zu Mördern werden, dass der Mensch im Kern gewalttätig ist!"


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange (ISBN: 9783789120022)
Gotjes avatar

Rezension zu "Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange" von Suzanne Collins

Die Geschichte von Präsident Snow
Gotjevor 10 Tagen

Inhalt: Es sind die zehnten Hungerspiele. Coriolanus Snow, 18 Jahre alt, ist einer der Top-Schüler an seiner Top-Schule. Von der prekären Lage der Familie Snow weiß niemand. Als die alljährlichen Hungerspiele anstehen, ergibt sich für Coriolanus die Gelegenheit, seiner Familie zu neuem Ruhm, neuer Ehre und nicht zuletzt neuem Geld zu verhelfen. Denn die 24 besten Schüler des Abschlussjahrgangs werden Mentoren für die diesjährigen Tribute. Zu seinem Entsetzen wird Coriolanus nicht nur ein Mädchen zugeteilt, wodurch seine Chancen auf den Sieg schon erheblich gemindert scheinen, sondern noch viel schlimmer, es ist das Mädchen aus Distrikt 12. Doch schnell entpuppt sich die junge Lucy Gray Baird als außergewöhnlich charmant und intelligent. Coriolanus sieht eine Chance, zu gewinnen, doch sein Ehrgeiz wird langsam von Gefühlen überschattet und er muss sich entscheiden: Folgt er den Regeln und führt seine Familie zu altem Glanz, oder sichert er Lucy Grays Überleben - um jeden Preis?

Meine Meinung: Die Idee des Buches finde ich wirklich gut, wie ist Präsident Snow, den wir in den Tribute von Panem Büchern so leidenschaftlich zu hassen gelernt haben, zu diesem Menschen geworden? Diese Geschichte zeigt sehr gut: Er war nicht immer so. Doch hier liegt auch das Problem, dass ich persönlich mit dem Buch hatte. Er war zu lange nicht immer so. Es geht zwar eigentlich um Snow und wie er zu dem Menschen geworden ist, den wir zuvor kennengelernt haben, aber seine Charakterentwicklung kommt nur sehr schleichend voran. Das hätte mich normalerweise, bei einem eigenständigen Buch, nicht so sehr gestört, aber hier liegt der Schwerpunkt ja genau in diesem Bereich. Vor allem weil wir genau wissen, dass er am Ende Präsident wird, aber man ewig lange überhaupt nicht in diese Richtung kommt. 

Die finale ausschlaggebende Charakterentwicklung fand ich sehr gelungen und nachvollziehbar, dafür, wie lange aber nichts passiert ist, ging mir das zu schnell und war mir in dieser Hinsicht zu unglaubwürdig.

Insgesamt ist mir eine lange Zeit über zu wenig passiert, es ging ja um Snow, aber er hat ewig lange keine wirkliche Entwicklung durchgemacht. Das hat mich gestört. Die Idee von dem Buch finde ich gut, die Umsetzung so naja.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange (ISBN: 9783789120022)
S

Rezension zu "Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange" von Suzanne Collins

Interessant und irgendwie doch zu gewollt…
Skye-reads-booksvor 11 Tagen

Diese „Vorgeschichte“ zu den vorangegangenen „Tribute von Panem„-Romanen, war nochmal ein spannender Einblick hinter die Kulissen. Die Stimmung ist nach wie vor düster, drückend und doch war es eine bewegende, interessante und nicht zuletzt eine zum Nachdenken anregende Geschichte. An sich konnte man sich also wirklich in dem Roman verlieren, er war gut geschrieben und die Art, wie die Geschehnisse geschildert werden, ist sehr nah an der Handlung, sodass man sich mit den Protagonisten verbunden fühlt (sogar mit Snow, der in dem Buch ein wenig „menschlicher“ und nahbarer erscheint als in den vorangegangenen drei Werken). Allerdings, und das sind meine beiden Kritikpunkte, musste ich mich wirklich lange in das Buch einlesen und Ja…. Am Ende kam mir auch alles ein bisschen zu gewollt vor. Aber der Reihe nach. Zunächst startet die Handlung meiner Meinung nach ziemlich schleppend und ich musste mich erst einmal an die Perspektive gewöhnen. Es war etwas ungewohnt und die Erzählweise war schon zu Beginn drückend, aber das hat der Geschichte nicht geschadet - im Gegenteil. Es waren eher die Figuren, die sich meiner Meinung nach ein wenig langsam „entwickelt“ haben und die ersten paar Kapitel waren dementsprechend eher langatmig und schwierig zu lesen. An sich hat sich dann jedoch eine flüssige und lebendige Handlung entwickelt, die zwar nicht unbedingt an Schwere und Tragik verloren hat, aber auch hier: es hat die Geschichte eher untermauert und Authentizität vermittelt. Am Ende, und das ist dann Kritikpunkt Nummer zwei - war alles für meinen Geschmack doch etwas zu „gewollt“. Ich weiß, dass ich damit vielleicht nicht unbedingt der Mehrheitsmeinung angehöre, aber mich hat das Ende und vor allem der Weg dorthin enttäuscht. Auch wenn man ja eigentlich (zumindest wenn man die Trilogie gelesen hat) weiß, wie die Geschichte sich letztlich entwickelt, kam mir dann alles etwas plötzlich vor…. Dennoch ist es ein solider Roman, der die Welt rund um „Panem“ tiefer und aus einer anderen Perspektive erläutert. Ich empfehle dieses Prequel auf jeden Fall für alle, die sich schon von der “Tribute von Panem“ haben begeistern können und vielleicht noch ein wenig mehr über die ein oder andere Gegebenheit, Persönlichkeit etc. Erfahren wollen oder einfach noch nicht genug von den drei vorangegangenen Romanen haben :). Trotzdem: mich hat der Roman nicht umgerissen, er ist gut, aber eben auch irgendwie am Ende zu „berechenbar“ für meinen Geschmack… vielleicht aber auch ein Fluch des Prequels…

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo Leser/innen, 

ich wollte euch fragen, wer euer/e Lieblingsautor/in im YA Bereich ist und welches Buch von ihm/ihr euch am meisten gefesselt hat. 

Zu meinen Lieblingsautoren gehören Becky Albertalli, Suzanne Collins, Angie Thomas, Chris Bradford, Karen McManus, Thomas Thiemeyer und so viele mehr. 

Ich freue mich von euch zu hören ;-)


26 Beiträge
Charlie753s avatar
Letzter Beitrag von  Charlie753vor 10 Monaten

Meine Lieblingsautor*innen sind Ursula Poznanski (Erebos, Thalamus, Cryptos, Eleria-Trilogie), Karen M. McManus (One of us is lying), Neal Shusterman (Vollendet-Reihe, Game Changer) und Amie Kaufman und Jay Kristoff als Duo (Aurora-Reihe, Illuminae Akten)

Zum Thema

Was haltet ihr von Zusatzbänden, die zu abgeschlossenen Reihen erscheinen?

Sie enthalten oft Episoden aus der Vergangenheit oder einen Einblick in die Zukunft (Die Gabel, die Hexe und der Wurm). Manchmal lernen wir auch die Geschichte einer wichtigen Nebenfigur kennen, die ein anderes Licht auf ihre Taten der Hauptreihe wirft (Die Tribute von Panem X).

Es erscheinen auch dieselben Reihen nochmal erzählt aus einer anderen Sichtweise (Biss zur Mittagssonne, Oblivion).

Mir ist bisher nur ein Zusatzband untergekommen, der von der Spannung mit der Hauptreihe mithalten konnte und wirklich relevante Informationen für die Hauptreihe enthielt (Celaenas Geschichte).

8 Beiträge
vici_naomis avatar
Letzter Beitrag von  vici_naomivor einem Jahr

Meiner Meinung nach sind Zusatzbände meistens klasse. Ich fand Revenge (Spin-Off von Obsidian) zum Beispiel richtig gut und noch besser als die eigentliche Reihe.

Bei Izara ist Belial auch schön, um die Hintergrundgeschichte von Bel und Cassia mitzuerleben.

Bei Throne of Glass habe ich den nachfolgenden Band noch immer noch gelesen. Ich vermute es liegt daran, dass ich ToG erst vor ein paar Monaten gelesen habe und ich mich noch ziemlich gut erinner.

Bis jetzt habe ich sie also meistens mit wenig Abstand zu der eigentlichen Reihe gelesen.
Wenn man also mehrere Jahre warten würde, würde ich es vermutlich schwierig finden, da man vielleicht schon ganz andere Interessen entwickelt hat, man eventuell mit der Geschichte schon abgeschlossen hat oder man sich einfach kaum noch erinnert

Interessante Frage !

Zum Thema

Was haltet ihr von Zusatzbänden, die zu abgeschlossenen Reihen erscheinen?

Sie enthalten oft Episoden aus der Vergangenheit oder einen Einblick in die Zukunft (Die Gabel, die Hexe und der Wurm). Manchmal lernen wir auch die Geschichte einer wichtigen Nebenfigur kennen, die ein anderes Licht auf ihre Taten der Hauptreihe wirft (Die Tribute von Panem X).

Es erscheinen auch dieselben Reihen nochmal erzählt aus einer anderen Sichtweise (Biss zur Mittagssonne, Oblivion).

Mir ist bisher nur ein Zusatzband untergekommen, der von der Spannung mit der Hauptreihe mithalten konnte und wirklich relevante Informationen für die Hauptreihe enthielt (Celaenas Geschichte).

8 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

So in etwa ging es mir mit Magnus Bane :)

Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Suzanne Collins wurde am 11. August 1962 in Hartford, Connecticut (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Suzanne Collins im Netz:

Community-Statistik

in 25.499 Bibliotheken

von 533 Leser*innen aktuell gelesen

von 776 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks