Stefanie vor Schulte

 4,3 Sterne bei 310 Bewertungen
Autorin von Junge mit schwarzem Hahn, Schlangen im Garten und weiteren Büchern.
Autorenbild von Stefanie vor Schulte (©Gene Glover /© Diogenes Verlag)

Lebenslauf von Stefanie vor Schulte

Stefanie vor Schulte wurde 1974 in Hannover geboren und ist studierte Bühnen- und Kostümbildnerin. ›Junge mit schwarzem Hahn‹ ist ihr erster Roman. Er ist im Rahmen des Harbour Front Literaturfestivals Hamburg für des ›Klaus-Michael Kühne-Preis‹ nominiert. Mit ihrem Mann und ihren vier Kindern lebt die Autorin in Marburg.

Neue Bücher

Cover des Buches Schlangen im Garten (ISBN: 9783257072174)

Schlangen im Garten

 (68)
Neu erschienen am 24.08.2022 als Gebundenes Buch bei Diogenes.

Alle Bücher von Stefanie vor Schulte

Cover des Buches Junge mit schwarzem Hahn (ISBN: 9783257071665)

Junge mit schwarzem Hahn

 (226)
Erschienen am 25.08.2021
Cover des Buches Schlangen im Garten (ISBN: 9783257072174)

Schlangen im Garten

 (68)
Erschienen am 24.08.2022
Cover des Buches Schlangen im Garten (ISBN: 9783257864564)

Schlangen im Garten

 (3)
Erschienen am 11.05.2022
Cover des Buches Junge mit schwarzem Hahn (ISBN: 9783257804379)

Junge mit schwarzem Hahn

 (9)
Erschienen am 25.08.2021
Cover des Buches Junge mit schwarzem Hahn (ISBN: 9783257694352)

Junge mit schwarzem Hahn

 (4)
Erschienen am 25.08.2021

Neue Rezensionen zu Stefanie vor Schulte

Cover des Buches Schlangen im Garten (ISBN: 9783257072174)biancaneve66s avatar

Rezension zu "Schlangen im Garten" von Stefanie vor Schulte

Aus dem Tagebuch der Mutter
biancaneve66vor 2 Tagen

Nach Johannes Tod wird ihre Familie verdächtigt, die Trauerarbeit zu verschleppen. Nicht nur das Traueramt, auch die Nachbarn sind sich darüber einig. Nur die Familie selbst, Vater Adam, Tochter Linne und die Söhne Steve und Micha möchten ihr Leben nicht einfach so fortsetzen. Sie wollen Johanne in wahren – und auch erfundenen - Geschichten bei sich behalten.

Das unverkennbare Diogenes-Cover zeigt das Bild einer Frau. Die Frau, die in dieser Geschichte schon gar nicht mehr lebt; die Frau, die auch gleich im starken ersten Satz des Buches auftaucht. Vor Schultes Sprachstil ist sehr beeindruckend, sie schafft es selbst Alltäglichem mit ihren genauen Beschreibungen Wichtigkeit und vor allem Poesie zu verleihen. 

Jede Person geht anders mit Trauer um, und doch meint das Umfeld oft besser zu wissen, wie man mit dem Verlust eines geliebten Menschen umzugehen hat. Die Autorin erschafft dazu sogar ein eigenes Traueramt, dessen Beamte die Beobachtungen über die Hinterbliebenen in ihren Berichten festhalten. Die Charaktere sind sympathisch und in ihren Eigenheiten dennoch sehr realistisch gezeichnet, selbst das Verhalten des Trauerbeamten wird nicht nur hinterfragt, sondern schlüssig erklärt. 

Vor Schulte beschreibt die Trauer und die Auswirkungen auf das Leben der Hinterbliebenen auf grandiose Weise. Wohin mit der Verzweiflung, der Wut, dem Verloren-Sein? Wie umgehen mit der Unfähigkeit zu handeln, mit den verpassten Möglichkeiten? Jeder Mensch, der schon einmal getrauert hat, wird sich in dieser Geschichte wiederfinden. Menschen, denen dieses Gefühl bisher noch erspart geblieben ist, werden einen Schimmer davon bekommen, wie es ist, wenn einem der Boden unter den Füßen plötzlich weggerissen wird. 

Und doch ist es kein trauriges Buch, sondern vielmehr eine wunderschöne Geschichte, die von Hoffnung und Liebe erzählt. Ich habe noch kein vergleichbares Buch gelesen, dass mit Trauerbewältigung besser umgegangen wäre als dieser Roman. Schade, dass fünf Sterne das Maximum an Bewertung sind. Diese Geschichte verdient mindestens zehn davon.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Junge mit schwarzem Hahn (ISBN: 9783257071665)gsts avatar

Rezension zu "Junge mit schwarzem Hahn" von Stefanie vor Schulte

Schauermärchen
gstvor 9 Tagen

Der elfjährige Martin hat außer seinem schwarzen Hahn niemand mehr. Der verrückt gewordene Vater hat bis auf ihn alle Familiemitglieder erschlagen. Sein mageres Essen verdient sich der Junge mit dem Hüten von Tieren. Gemeinsam mit einem Maler verlässt er sein Heimatdorf und begibt sich auf die Suche nach einem Kinderdieb.

Stefanie vor Schultes (*1974) Debüt ist ein mystisches Märchen für Erwachsene. Man erfährt weder, zu welcher Zeit, noch an welchem Ort es spielt. Doch die Figuren sind deutlich zu erkennen: der Maler ist gut, die Dorfbewohner dumm, der Kinderdieb böse, Martin schlau. Er hat einige Aufgaben zu erfüllen und Abenteuer zu bestehen, ehe ihm die Erlösung gelingt.

Alles ist im Präsens geschrieben und vermittelt so dem Lesenden den Eindruck, unmittelbar dabei zu sein. Die Autorin schreibt in kurzen, einprägsamen Sätzen, bleibt selbst aber emotionslos. Herausgekommen ist eine Geschichte, die berührt und Hoffnung auf eine bessere Welt weckt.

Fazit: Dieses Buch macht neugierig auf mehr von Stefanie vor Schulte.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Schlangen im Garten (ISBN: 9783257072174)literaturwohnungs avatar

Rezension zu "Schlangen im Garten" von Stefanie vor Schulte

Schlangen im Garten
literaturwohnungvor 10 Tagen

„Zum Abendbrot isst er jetzt immer eine Seite aus dem Tagebuch seiner verstorbenen Frau. Er isst sie roh, und er tut es aus Liebe.“ (S. 5)

Nach dem Debüt „Junge mit schwarzem Hahn“ folgte der zweite Roman der Autorin Stefanie vor Schulter „Schlangen im Garten.“ Ein düsteres, poetisches, skurriles und manchmal undurchsichtiges Werk. In diesem geht es um die Verarbeitung und den Umgang mit Trauer, denen sich der Mann und die Kinder der verstorbenen Johanne stellen müssen. Jeder auf seine ganz eigene Art und Weise und mit Menschen, die ihr Leben kreuzen und sich mit in die Geschichte verweben, als hätten sie die Verstorbene gekannt. Eine Realität vermischt mit einem Märchen, sodass ich mich zeitweise gefragt habe: Ist das jetzt noch Realität oder wird hier aus einem Traum heraus erzählt? Ist es eine Geschichte, die dazu beiträgt, die Trauer für eine Weile fort von den Protagonisten zu tragen? Nicht immer war mir das klar, was der Schreibstil zusätzlich befeuerte. An manchen Stellen stockte der Lesefluss, da für Gefühle oder besondere Szenen auf Poetik zurückgegriffen wurde, die eine Klarheit nicht zuließen – es mir schwierig machten zu folgen. Oft legte dieser Ambiguität an den Tag, dass ich für mich erst einmal herausfinden musste, wie es gemeint ist. Manchmal kam es mir vor, als wurden die schönsten Wörter aneinandergereiht, weil sie wunderschön sind, aber nicht von Belange für den Verlauf. Sondern dass sie einfach da sind – ob schwer oder leicht. Ich will ehrlich sein. Ich liebe so einen Schreibstil sehr. Einen, der poetisch und zeitgleich leicht, rau und wiederum schwer ist. Ein Mix aus alldem. Bei dem einem schwer ums Herz wird, es einem die Luft nimmt und zeitgleich einen auf Wolken emporhebt – eine Leichtigkeit verleiht. 

„Schlangen im Garten“ war ein Buch, das man nicht einfach nebenher lesen kann, sondern ganz besondere Aufmerksamkeit bedarf, um zu verstehen, worum es wirklich geht.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

In einer schaurig düsteren Welt voller Tyrannen, Armut und Ungerechtigkeiten war einmal ein Junge, der besaß nichts als das Hemd an seinem Leib, seinen unverwüstlichen Lebensmut und einen schwarzen Hahn, der ihm nicht von der Seite wich. Auf der Suche nach der Hoffnung begibt er sich auf eine gefährliche Reise. Wird er sie finden können? "Junge mit schwarzem Hahn" ist ein außergewöhnlicher Debütroman voller Dunkelheit und Licht, Gegensätze und Weisheit.

Herzlich Willkommen zur Leserunde von "Junge mit schwarzem Hahn"!

"Als der Maler kommt, um ein Altarbild für die Kirche zu fertigen, weiß Martin, dass er am Ende des Winters mit ihm fortgehen wird."

Der Debütroman von Stefanie vor Schulte ist im Rahmen des Harbour Front Literaturfestivals Hamburg bereits für den ›Klaus-Michael Kühne-Preis‹ nominiert.

Einzigartig zeichnet die Autorin das Bild eines klugen Jungen mit einem liebenswürdigen, guten Herzen in einer düsteren und märchenhaften Welt. Sie erzählt eine Geschichte voller Vorurteile und grausamer Erlebnisse, denen mit Mitgefühl und Mut begegnet wird. So wird ein ausgegrenzter Junge zu einem Retter für jene, die noch unschuldiger sind als er.

Gemeinsam mit Diogenes verlosen wir 50 Exemplare des eindrucksvollen Romans "Junge mit schwarzem Hahn".

Um euch zu bewerben, beantwortet bis zum 29.8.21 folgende Frage:
Welche Bedeutung hat für euch der schwarze Hahn?

937 BeiträgeVerlosung beendet
jannehannes avatar
Letzter Beitrag von  jannehannevor einem Jahr

Herzlichen Dank für diesen großartigen Roman, ich hab das Lesen sehr genossen.


https://www.lovelybooks.de/autor/Stefanie-vor-Schulte/Junge-mit-schwarzem-Hahn-2936339403-w/rezension/3425388464/

Community-Statistik

in 341 Bibliotheken

von 108 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks