Stefanie Zweig

 3,7 Sterne bei 474 Bewertungen

Lebenslauf von Stefanie Zweig

Stefanie Zweig, 1932 in Oberschlesien geboren, wanderte im Zuge der nationalsozialistischen Verfolgung 1938 mit ihren Eltern nach Kenia aus und verlebte ihre Kindheit auf einer Farm. Ihre Romane "Nirgendwo in Afrika" und "Nur die Liebe bleibt" schildern diese Zeit. Nach der Rückkehr nach Deutschland im Jahre 1947, die Stefanie Zweig in dem Roman "Irgendwo in Deutschland" beschreibt, zog ihre Familie schon bald in das Haus in der Rothschildallee.Stefanie Zweig hat dreißig Jahre lang das Feuilleton einer Frankfurter Tageszeitung geleitet und lebte bis zu ihrem Tod 2014 als freie Schriftstellerin in Frankfurt. Für ihre Jugendbücher wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Alle ihre großen Romane standen wochenlang auf den Bestsellerlisten und erreichen eine Gesamtauflage von über 7,5 Millionen Büchern. 1993 erhielt Stefanie Zweig die "Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland". "Nirgendwo in Afrika" wurde von Caroline Link verfilmt und erhielt 2003 den "Oscar" für den besten ausländischen Film.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Stefanie Zweig

Cover des Buches Nirgendwo in Afrika (ISBN: 9783453811294)

Nirgendwo in Afrika

 (117)
Erschienen am 04.06.2007
Cover des Buches Das Haus in der Rothschildallee (ISBN: 9783784481081)

Das Haus in der Rothschildallee

 (43)
Erschienen am 29.03.2012
Cover des Buches Irgendwo in Deutschland (ISBN: 9783784481975)

Irgendwo in Deutschland

 (33)
Erschienen am 06.06.2014
Cover des Buches Die Kinder der Rothschildallee (ISBN: 9783784481098)

Die Kinder der Rothschildallee

 (28)
Erschienen am 29.03.2012
Cover des Buches Heimkehr in die Rothschildallee (ISBN: 9783453409163)

Heimkehr in die Rothschildallee

 (21)
Erschienen am 09.01.2012
Cover des Buches Katze fürs Leben (ISBN: 9783784460437)

Katze fürs Leben

 (18)
Erschienen am 01.02.2013
Cover des Buches Doch die Träume blieben in Afrika (ISBN: 9783453811270)

Doch die Träume blieben in Afrika

 (18)
Erschienen am 04.06.2007

Neue Rezensionen zu Stefanie Zweig

Cover des Buches Wiedersehen mit Afrika (ISBN: 9783596159086)
Sternenstaubfees avatar

Rezension zu "Wiedersehen mit Afrika" von Stefanie Zweig

Wiedersehen mit Afrika
Sternenstaubfeevor 2 Monaten

Diesem Roman nur zwei Sterne geben zu können, tut mir wirklich leid. Und es überrascht mich auch. Afrika ist so faszinierend und schön und vielfältig. Ich lese gerne Bücher, die hier angesiedelt sind. Und doch konnte mich dieses Buch überhaupt nicht packen. Mir fehlte Handlung. Ich fand es zumeist leider einfach langweilig und musste auch immer wieder zurückgehen, weil ich mit meinen Gedanken schnell nicht mehr beim Buch war. 

Einerseits hatte die Geschichte an sich zu wenig Handlung für mich, aber andererseits konnte mich auch der Schreibstil nicht packen. 

Ich konnte zu den Charakteren keine Verbindung aufbauen. Ich habe außer Langeweile eigentlich gar nichts gefühlt beim Lesen. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Haus in der Rothschildallee (ISBN: 9783453406179)

Rezension zu "Das Haus in der Rothschildallee" von Stefanie Zweig

Zu kompliziert geschrieben
Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Monaten

Eine Geschichte einer erfolgreichen Familie zur Zeit des 1. Weltkriegs mit allen Höhen und Tiefen.

Das Cover ist sehr schön und passt gut zur Geschichte.

Die Geschichte an sich ist interessant und für mich auch besonders, da ich direkt neben der Rothschildallee wohne.

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass die Geschichte, meiner Meinung nach viel zu kompliziert und an manchen Stelle sehr langatmig geschrieben ist. Deswegen leider nur drei Sterne. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Haus in der Rothschildallee (ISBN: 9783453406179)

Rezension zu "Das Haus in der Rothschildallee" von Stefanie Zweig

Schönes Buch aus dem 1. Weltkrieg
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

Die Sternbergs sind eine gehobene Familie, der es durch ihre Geschäfte gut ging und ein schönes Leben hatte. Doch plötzlich bricht der 1. Weltkrieg aus und wird das Leben der Sternbergs grundlegend verändern.

Das Buch spielt zum größten Teil in der Rothschildallee in Frankfurt am Main. Da ich fast direkt dort wohne, habe ich viele der Orte in dem Buch wiedererkannt. Das war eine schöne Sache. 

Allerdings gab es viele Szenen, die sehr langatmig und viel zu lang erzählt wurden. Besonders in einer Szene wurden Ottos Gedanken übertrieben lange ausgeholt und einige darin sogar noch mehrmals wiederholt. Das ist sehr schade, da man nach ein paar Seiten automatisch denkt: "Ja ich habe es doch verstanden. Geht es bald mal weiter?"

Glücklicherweise ändert sich das ein wenig in der zweiten Buchhälfte. Daher würde ich es eventuell nochmal mit dem Folgeband probieren. 


Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Stefanie Zweig wurde am 19. September 1932 in Leobschütz/Oberschlesien geboren.

Community-Statistik

in 639 Bibliotheken

von 52 Leser*innen aktuell gelesen

von 3 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks