Stefan Ahnhem

 3,9 Sterne bei 1.323 Bewertungen
Autorenbild von Stefan Ahnhem (© Edvard Koinberg / Quelle: Verlag)

Lebenslauf von Stefan Ahnhem

Stefan Ahnhem ist einer der erfolgreichsten Krimiautoren Schwedens. Seine Bücher sind allesamt Bestseller und preisgekrönt. Er wuchs im südschwedischen Helsingborg auf. Bevor Ahnhem begann, selbst Krimis zu schreiben, verfasste er Drehbücher unter anderem für die Filme der Wallander-Reihe. Im Jahr 2014 schließlich, debütierte er als Thriller-Autor. Er lebt mit seiner Familie in Kopenhagen. Im Oktober 2021 erschien sein Buch „Meeressarg“ im Ullstein Verlag.

Alle Bücher von Stefan Ahnhem

Cover des Buches Und morgen du (Ein Fabian-Risk-Krimi 1) (ISBN: 9783548612904)

Und morgen du (Ein Fabian-Risk-Krimi 1)

 (218)
Erschienen am 26.06.2015
Cover des Buches Minus 18 Grad (Ein Fabian-Risk-Krimi 3) (ISBN: 9783548290737)

Minus 18 Grad (Ein Fabian-Risk-Krimi 3)

 (214)
Erschienen am 12.10.2018
Cover des Buches Meeressarg (Ein Fabian-Risk-Krimi 6) (ISBN: 9783864931727)

Meeressarg (Ein Fabian-Risk-Krimi 6)

 (159)
Erschienen am 18.10.2021
Cover des Buches 10 Stunden tot (ISBN: 9783550200052)

10 Stunden tot

 (197)
Erschienen am 02.05.2019
Cover des Buches Herzsammler (Ein Fabian-Risk-Krimi 2) (ISBN: 9783548613147)

Herzsammler (Ein Fabian-Risk-Krimi 2)

 (181)
Erschienen am 13.05.2016
Cover des Buches Der Würfelmörder (Würfelmörder-Serie 1) (ISBN: 9783548062259)

Der Würfelmörder (Würfelmörder-Serie 1)

 (134)
Erschienen am 13.07.2020
Cover des Buches Minus 18° (ISBN: 9783945386897)

Minus 18°

 (2)
Erschienen am 01.03.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Stefan Ahnhem

Cover des Buches Meeressarg (Ein Fabian-Risk-Krimi 6) (ISBN: 9783864931727)
Melanie-Schultzs avatar

Rezension zu "Meeressarg (Ein Fabian-Risk-Krimi 6)" von Stefan Ahnhem

Spannender Krimi
Melanie-Schultzvor 4 Monaten

„MEERESSARG“  von Stefan Ahnhem ist bereits der sechste Teil um den Kommissar Fabian Risk.
Vorkenntnisse aus den vorherigen Bänden wären von Vorteil.


„Auf dem Meeresgrund wird ein Auto mit zwei Leichen gefunden. Die Ermittlungen beginnen sehr schleppend. Jan Hesk, der neue Hauptermittler bekommt seine erste große Chance bei diesem Fall. Wobei recht schnell zum Vorschein kommt, das Korruption ein sehr großes Thema ist, bei dem auch der Polizeichef von Kopenhagen Kim Sleizner nicht außer Acht zu lassen ist. Auch seine ehemalige Kollegin Dunja Hougard ermittelt im Verborgenen gegen ihn.„

Bei diesem Krimi laufen einige verschiedene Handlungsstränge, die aber am Ende doch zusammen führen. Der Schreibstil des Autors ist sehr fesselnd, flüssig und spannend.
Man bekommt zwar die Protagonisten schon etwas näher gebracht, wobei ich finde, dass das Lesen der Vorgängerbände auf jeden Fall von Vorteil ist. Dem eigentlichen Hauptdarsteller Fabian Risk wird eher eine Nebenrolle zugedacht. Er hat mit einem persönlichen Schicksalsschlag zu kämpfen und ermittelt privat.

Trotz allem hat mir dieser Krimi gut gefallen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Meeressarg (Ein Fabian-Risk-Krimi 6) (ISBN: 9783864931727)
B

Rezension zu "Meeressarg (Ein Fabian-Risk-Krimi 6)" von Stefan Ahnhem

Meeressarg
Booklookervor 5 Monaten

Seit vielen Jahren stehen düstere skandinavische Krimis und Thriller unangefochten an der Spitze der Bestsellerlisten. Sie punkten mit extrem grausamen Mordfällen - und einer großen Portion Gesellschaftskritik. Auch das neue Werk von Stefan Ahnhem zählt zum Nordic Noir.  "Meeressarg" ist der sechste (und letzte?) Band aus der Reihe "Fabian-Risk", der tiefe gesellschaftliche Abgründe in Dänemark spiegelt.

Er hat erpresst. Er hat misshandelt. Er ist über Leichen gegangen, um ganz nach oben zu kommen. Er heißt Kim Sleizner und ist der Polizeichef von Kopenhagen. Kommissar Fabian Risk würde alles tun, um seinen Erzfeind endlich hinter Gitter zu bringen. Seine frühere Kollegin Dunja Hougard ist untergetaucht und ermittelt verdeckt gegen ihren ehemaligen Chef Sleizner. Fabian Risk unterstützt sie bei der Suche nach Beweisen. Da wird ein Auto mit zwei Leichen am Meeresgrund gefunden, einer der Toten ist ein hochrangiger Beamter. Fabian Risk begreift, dass Sleizner dahinterstecken muss. Nun könnte die Falle endlich zuschnappen. Die Frage ist nur, für wen.

Das Cover ist in dunklen Farben gehalten, zeigt ein teures Anwesen am Wasser und verbreitet eine düstere Stimmung, ebenso wie der vielsagende Titel. Wer oder was mag in der Tiefe des Meeres begraben worden sein?

Wenn man die vielfältigen Beziehungsgeflechte durchschauen will, sollte man nicht mit dem sechsten Band starten. Der Einstieg fällt einem Newcomer relativ schwer, auch wenn man selbst gewisse Schlüsse aus den Bemerkungen der Protagonisten ziehen kann. 

Stefan Ahnhem zieht alle Register, was den Kampf auf Leben und Tod betrifft. Dennoch hat mich dieses vor Blut triefende Buch, das um Korruption, Menschenhandel und schmutzige Geschäfte kreist, in denen der Polizeichef von Kopenhagen die Fäden zieht, nicht überzeugen können. Für meinen persönlichen Geschmack enthält diese schwache Geschichte viel zu viel Brutalität und Grausamkeiten; das actionlastige Finale des Nordic Noir wirkt wie aus einem schlechten Movie und ist in vielen Punkten schlicht und ergreifend unglaubwürdig.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Meeressarg (Ein Fabian-Risk-Krimi 6) (ISBN: 9783864931727)
sleepwalker1303s avatar

Rezension zu "Meeressarg (Ein Fabian-Risk-Krimi 6)" von Stefan Ahnhem

Spannend und brutal, nichts für schwache Nerven
sleepwalker1303vor 5 Monaten

Kurz gesagt: „Meeressarg“ war mein erstes Buch von Stefan Ahnhem – aber ganz sicher nicht mein letztes. Da ich in vielen Rezensionen gelesen habe, man könne den sechsten Band um den schwedischen Polizisten Fabian Risk nur mit Vorkenntnissen aus den anderen Teilen der Serie lesen und verstehen, war ich sehr unsicher und habe mir bei meinem dänischen Streaming-Anbieter auch schon die anderen fünf Teile besorgt, aber meine Befürchtungen haben sich als unnötig herausgestellt. Ja, vielleicht hätten mir Vorkenntnisse mehr Einblick gegeben, vor allem, da Fabian Risk in „Meeressarg“ keine so große Rolle spielt, aber meine Begeisterung für das Buch ist auch so groß und ich werde auf jeden Fall die anderen Bücher des Autors auch noch lesen.

Eher zufällig finden zwei Paddler einen versenkten Mercedes mit zwei Leichen im Hafenbecken von Kopenhagen. Der Mann auf dem Fahrersitz stellt sich als hoher Beamter heraus, die junge Frau auf dem Rücksitz ist nackt und kann zuerst nicht identifiziert werden. Während der Mann offenbar erschossen wurde, weist sie Würgemale am Hals auf. Der junge Ermittler Jan Hesk wird mit der Leitung der Ermittlungen betraut, aber nicht, weil er der beste Mann für diese Aufgabe ist, sondern eher das Gegenteil. Denn nach und nach kommen die Verstrickung seines Vorgesetzten Kim Sleizner in kriminelle Machenschaften ans Licht und dieser hat die Hoffnung, dank eines eher unerfahrenen Kollegen wieder mal unbehelligt aus der Sache rauszukommen. Aber ihm sind bereits andere auf den Fersen: die ehemalige Polizistin Dunja Hougard ermittelt privat mit ein paar Helfern gegen ihn und möchte ihm endlich das Handwerk legen. Denn Sleizner steckt bis über beide Ohren in einem Sumpf aus Korruption und Gewalt. Und dann kommt auch noch Fabian Risk aus Schweden nach Kopenhagen und hat den Tod seines Sohnes in einem dänischen Gefängnis zu verarbeiten. Hat Sleizner damit auch etwas zu tun? So ganz kann Risk nämlich die Geschichte vom Selbstmord des 16jährigen Theo nicht glauben. Und sehr schnell schaukelt sich alles hoch und die Situation wird für einige der Beteiligten lebensgefährlich.

Und für die Leserschaft vor allem gegen Ende unerträglich spannend, zumindest ging es mir so. Während ich am Anfang noch gerätselt habe, wo mich das Buch wohl hinführen wird und die Spannung ein bisschen brauchte, um sich aufzubauen, so war ich nach etwa hundert Seiten komplett in der Geschichte gefangen und konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen. Die verschiedenen Handlungsstränge mit den unterschiedlichen Perspektiven finde ich sehr clever miteinander kombiniert, was dem Spannungsbogen zusätzlich zugutekommt. Die Charaktere finde ich gut ausgearbeitet, wobei das Buch für mich keinen wirklichen Protagonisten hat, eher ein gleichberechtigtes Nebeneinander. Unterschiedliche Charakterzüge wie die Naivität von Jan Hesk (er freut sich so sehr über seinen ersten eigenen Fall und dass er nicht merkt, dass ihn sein Chef nur als trotteliges Mittel zum Zweck sieht), die Verbissenheit von Dunja Hougard und Fabian Risk (sie sind auf einem Rachefeldzug gegen Kim Sleizner und möchten ihn zur Strecke bringen, wobei Fabian Risk dazu noch um seinen Sohn trauert) bieten einen interessanten Kontrast. Dazu dann auch noch Kim Sleizner, „ein durch und durch böser Mensch“ – das alles gibt dem Thriller auch noch eine gewisse psychologische Note.

Sprachlich fand ich das Buch gut zu lesen, allerdings sind ein paar Dialoge auf Englisch, was mich persönlich nicht gestört hat. Die dänischen Namen von Straßen und Stadtteilen brachten mich zum Schmunzeln, da mein bester Freund in Kopenhagen wohnt. Ja, das Ende ist vielleicht ein bisschen sehr vorhersehbar und manche Szenen sind eventuell zu brutal ausgearbeitet. Aber es ist ein Thriller und damit musste ich rechnen. Für den hohen Spannungsfaktor und die clever psychologische Komponente und die gute Unterhaltung, die mir das Buch geboten hat, vergebe ich fünf Sterne und mache mich jetzt an die Lektüre der anderen Teile der Reihe.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein neuer rasanter Pageturner von Bestsellerautor Stefan Ahnhem! Mit "Meeressarg" setzt der schwedische Erfolgsautor seine Reihe um Kommissar Fabian Risk fort. Schon lange träumt Risk davon seinen Erzfeind Kim Sleizner, den Polizeichef von Kopenhagen, hinter Gitter zu bringen. Als ein Auto mit zwei Leichen am Meeresgrund gefunden wird, sieht er seine Chance Sleizner endlich zu überführen. Doch damit begibt er sich auf gefährlich dünnes Eis ...

Herzlich willkommen zu unserer Leserunde zu "Meeressarg"!

Es ist kein Geheimnis, dass der Polizeichef von Kopenhagen über Leichen geht, um ganz nach oben zu kommen. Doch bislang fehlten die nötigen Beweise, um ihn zu überführen. Gemeinsam mit seiner früheren Kollegin Dunja Hougard beginnt Kommissar Fabian Risk zu ermitteln. Doch dabei könnte er selbst in eine Falle tappen ...

Gemeinsam mit den Ullstein Buchverlagen verlosen wir 30 Exemplare des rasanten Krimis "Meeressarg" von Bestsellerautor Stefan Ahnhem und wollen uns im Anschluss mit euch über das Buch austauschen.

Um an der Verlosung teilzunehmen, beantwortet bitte folgende Frage über unser Bewerbungsformular:

Was denkt ihr ist nötig, um einen derart mächtigen und gut vernetzen Kriminellen wie den Polizeichef von Kopenhagen zu überführen?

Wenn ihr keine Aktionen der Ullstein Buchverlage verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite.

Ich freue mich auf eure Antworten und drücke die Daumen!

602 BeiträgeVerlosung beendet
A
Letzter Beitrag von  annis-buecherweltvor einem Jahr

Crime Club

Ein todbringendes Würfelspiel erwartet euch im Crime Club ...

Fans der aufregenden Unterhaltung und des ganz besonderen Nervenkitzels: Herzlich willkommen im Crime Club

Entdeckt mit uns gemeinsam atemberaubende Werke der Spannungsliteratur in den exklusiven Crime Club-Aktionen, tauscht euch mit Gleichgesinnten über eure Krimi- und Thriller-Lieblingsthemen aus und sammelt wertvolle Punkte, mit denen ihr euch vom einfachen Taschendieb bis zum mächtigen Mafiaboss hocharbeiten könnt! 

Kommissar Fabian Risk ist zurück und ermittelt gemeinsam mit dem Helsingborger Kommissariat in einem ganz besonderen Fall, der sie vor ein ziemliches Rätsel stellt. Welcher Zusammenhang steckt wohl hinter den Morden?

Im Crime Club verlosen wir für unsere Leserunde 50 Exemplare von "10 Stunden tot" von Stefan Ahnhem. Was ihr tun müsst, um dabei zu sein? Bewerbt euch bis einschließlich 12.05.2019, indem ihr unser Bewerbungsformular ausfüllt und beantwortet folgende Frage: 

Habt ihr schon etwas von Stefan Ahnhem gelesen oder seid ihr das erste Mal neugierig auf den Autor und seine Bücher geworden?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich schon auf die Leserunde mit euch! 

Mehr zum Buch
Helsingborg ist nicht mehr der idyllische Ort an der schwedischen Küste, der er mal war. Während eine Reihe von Morden die Stadt erschüttert, kämpft Kommissar Fabian Risk gegen sein ganz persönliches Leid: Seine Familie droht an seiner Arbeit als Mordermittler zu zerbrechen. Aber sein Job ist sein Leben. Er kann nicht anders und nimmt sich der Aufklärung der Morde an, doch er findet keine Spur. Risk und seine Kollegen ahnen nicht, dass der Täter seine Opfer durch ein Würfelspiel rein zufällig auswählt, genau wie die Mordwaffe und den Tatort. So lassen sich keinerlei Verbindungen zu ihm herstellen. Wird dieser Fall ungelöst bleiben?

1179 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
Habt ihr die Bände davor gelesen

Nein, bislang noch nicht. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Fragefreitag mit Stefan Ahnhem

Zum Erscheinen des neuesten Bandes rund um Kommissar Fabian Risk freuen wir uns sehr, dass Bestsellerautor Stefan Ahnhem bei unserem Fragefreitag am 24.05.2019 Rede und Antwort steht!

Gemeinsam mit dem Ullstein Verlag 
verlosen wir außerdem 5 Exemplare von "10 Stunden tot"  unter allen Fragesteller*innen! Einfach auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klicken und eure Fragen an den Autor stellen!

Am besten stellt ihr eure Fragen direkt auf Englisch – keine Angst vor Fehlern, Stefan Ahnhem wird euch verstehen!   

Wir freuen uns, dass Stefan Ahnhem Zeit für diesen Fragefreitag gefunden hat und wünschen euch und natürlich dem Autor ganz viel Spaß beim Fragen stellen und Fragen beantworten!  
Stefan Ahnhem wird zwischen 15 und 17:30 Uhr eure Fragen beantworten können.

Aufgepasst!
Neben dem Fragefreitag gibt es heute, am 24.05.2019 um 18 Uhr noch eine besondere Gewinnchance für euch! Seid ab 18 Uhr bei unserem Instagram-Livestream mit dabei und mit etwas Würfelglück sichert ihr euch spannungsvolle Buchpakete von Stefan Ahnhem!

Mehr zum Buch 
Ein Mörder wählt seine Opfer scheinbar zufällig aus. So hinterlässt er keine Spuren. Kommissar Fabian Risk und das Helsingborger Kommissariat stehen vor einem Rätsel. Helsingborg ist nicht mehr der idyllischen Ort an der schwedischen Küste, der er mal war. Während eine Reihe von Morden die Stadt erschüttert, kämpft Kommissar Fabian Risk gegen sein ganz persönliches Leid: Seine Familie droht an seiner Arbeit als Mordermittler zu zerbrechen. Aber sein Job ist sein Leben. Er kann nicht anders und nimmt sich der Aufklärung der Morde an, doch er findet keine Spur. Risk und seine Kollegen ahnen nicht, dass der Täter seine Opfer durch ein Würfelspiel rein zufällig auswählt, genau wie die Mordwaffe und den Tatort. So lassen sich keinerlei Verbindungen zu ihm herstellen. Wird dieser Fall ungelöst bleiben?
185 BeiträgeVerlosung beendet
Josdancats avatar
Letzter Beitrag von  Josdancatvor 3 Jahren

Ich habe seit letzem Sommer die gesamte Fabian-Risk Reihe gelesen.

Anbei meine Rezi zu "10 Stunden Tot", spannend wie verrückt. Die geheimen Ermittlungen um Molander fand ich super!!!

https://www.lovelybooks.de/autor/Stefan-Ahnhem/10-Stunden-tot-2036351741-w/rezension/2583614216/

Zusätzliche Informationen

Stefan Ahnhem wurde am 24. November 1966 in Stockholm (Schweden) geboren.

Stefan Ahnhem im Netz:

Community-Statistik

in 1.088 Bibliotheken

von 582 Lesern aktuell gelesen

von 20 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks