Stefan Ahnhem

 3,9 Sterne bei 1.286 Bewertungen
Autor von Und morgen du, Minus 18 Grad und weiteren Büchern.
Autorenbild von Stefan Ahnhem (© Edvard Koinberg / Quelle: Verlag)

Lebenslauf von Stefan Ahnhem

Stefan Ahnhem ist einer der erfolgreichsten Krimiautoren Schwedens. Seine Bücher sind allesamt Bestseller und preisgekrönt. Er wuchs im südschwedischen Helsingborg auf. Bevor Ahnhem begann, selbst Krimis zu schreiben, verfasste er Drehbücher unter anderem für die Filme der Wallander-Reihe. Im Jahr 2014 schließlich, debütierte er als Thriller-Autor. Er lebt mit seiner Familie in Kopenhagen. Im Oktober 2021 erschien sein Buch „Meeressarg“ im Ullstein Verlag.

Alle Bücher von Stefan Ahnhem

Cover des Buches Und morgen du (ISBN: 9783548612904)

Und morgen du

 (216)
Erschienen am 26.06.2015
Cover des Buches Minus 18 Grad (ISBN: 9783548290737)

Minus 18 Grad

 (212)
Erschienen am 12.10.2018
Cover des Buches 10 Stunden tot (ISBN: 9783550200052)

10 Stunden tot

 (196)
Erschienen am 02.05.2019
Cover des Buches Herzsammler (ISBN: 9783548613147)

Herzsammler

 (179)
Erschienen am 13.05.2016
Cover des Buches Meeressarg (ISBN: 9783864931727)

Meeressarg

 (144)
Erschienen am 18.10.2021
Cover des Buches Die Rückkehr des Würfelmörders (ISBN: 9783864931215)

Die Rückkehr des Würfelmörders

 (122)
Erschienen am 13.07.2020
Cover des Buches Der Würfelmörder (ISBN: 9783548062259)

Der Würfelmörder

 (131)
Erschienen am 13.07.2020
Cover des Buches Minus 18° (ISBN: 9783945386897)

Minus 18°

 (1)
Erschienen am 01.03.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Stefan Ahnhem

Cover des Buches Meeressarg (ISBN: 9783864931727)S

Rezension zu "Meeressarg" von Stefan Ahnhem

Zunehmende Gewalt auf Kosten von plausibler Handlung
sheena01vor 9 Tagen

Inhalt & Handlung:

Zusammen mit seiner ehemaligen, mittlerweile untergetauchten Kollegin Dunja Hougard sammelt Kommissar Fabian Risk gegen den Polizeichef von Kopenhagen, Kim Sleizner, Beweise über dessen Machenschaften, um diesen ein für alle Mal hinter Schloss und Riegel zu bringen, als ein im Meer versunkenes Auto im Hafen von Kopenhagen, aus dem 2 Leichen geborgen werden, wobei eine ein hochrangiger Polizeibeamter ist. Die anfängliche Theorie, dass es sich hierbei um Mord und Selbstmord handeln könnte, zerschlägt sich jedoch bald. Fabian Risk, der noch eine persönliche Rechnung mit Sleizner offen hat, da dieser für den vermeintlichen Selbstmord von Risks Sohn verantwortlich ist, stellt auch hier Verbindungen Selzers zu dieser Tat fest, nur kann er ihn diesmal überführen? Oder wird am Ende die Falle doch für jemand anderen zuschnappen?

 

Schreibstil:

In gewohnter Manier baut Stefan Ahnhem in diesem 6. Band der Reihe um den Ermittler Fabian Risk mit einem Leichenfund gleich zu Beginn Spannung auf. Die Geschichte wir in mehreren Handlungssträngen aus unterschiedlichen Blickwinkeln erzählt. Im zweiten Abschnitt kommt es zu einem gnadenlosen Showdown, der mit sehr brutalen Szenen aufwartet.

 

Charaktere:

War in den ersten 5 Bänden dieser Reihe ganz klar Fabian Risk der Hauptcharakter, so ist diese Rolle im vorliegenden Band nicht ganz klar, Auf der einen Seite wird dem mit der Leitung des Kriminalfalles betrauten Jan Hesk sehr viel Platz eingeräumt, einem aufstrebenden Jungermittler, der unter dem Druck steht, sich in seinem ersten großen Fall profilieren zu müssen. Fabian Risk, der nur in eigener Sache recherchiert, da er außer Dienst gestellt ist, spielt hier eher nur am Rande eine Rolle. Auch Dunja Hougard, die schon seit längerem aus dem Untergrund heraus gegen Sleizner ermittelt, tritt in diesem Band immer wieder in den Vordergrund. Man ist als Leser daher ein wenig gespalten, wen man nun als hauptermittelnde Person ansehen soll.

 

Cover:

Dass Cover mit den schroffen Felsen eines Fjords, auf denen eines dieser typischen roten Schwedenhäuser mit seinen charakteristischen weißen Sprossenfenstern steht wirkt vor dem nebeligen Hintergrund sehr ausdrucksstark und strahlt sehr viel Mystik aus.

 

Autor:

Stefan Ahnhem stammt gebürtig aus Stockholm, wo er auch heute noch mit seiner Frau und drei seiner vier Kinder lebt und als Schriftsteller und Drehbuchautor arbeitet.

 

Meinung und persönliche Kritikpunkte:

Ich bin gleich in die Geschichte „hineingekippt“, so sehr nahm mich die Erzählung gefangen, ich fand sie aus mehrerlei Hinsicht sehr spannend: zum einen fand ich es auf psychologischer Ebene sehr interessant - Fabian Risk versucht, mit dem Tod seines Sohnes fertigzuwerden, und in weiterer Folge, seinen Sohn zu rächen bzw. den Schuldigen für dessen Tod zur Verantwortung zu ziehen -  zum anderen gefielen mir oftmalige, raffinierte Wendungen, die der Geschichte zusätzlichen Input lieferten. Im Laufe der Geschichte werden feinen psychologisch gut durchdachten Nuancen jedoch immer weniger und leider zunehmend von einem erbarmungslosen Showdown abgelöst, der an Brutalität seines Gleichen sucht. Für mich hätte dieser zweite Teil ruhig etwas weniger brutal und auch weniger blutig ausfallen können, irgendwie erinnerte mich dieser Teil sehr an einen typischen amerikanischen Blockbuster, der mit zahlreichen Special Effects aufwartet, aber damit nur von holprig konstruierten, und im Grunde auch sehr unrealistischen Handlungsverläufen ablenken will.

Meine anfängliche Euphorie für das Buch ging irgendwann ein wenig in Enttäuschung über, zum einen weil das Ende sehr vorhersehbar war und zum anderen, weil mich die hier dargestellte, beinahe schon zelebrierte Gewalt abstieß. Ehrlich gestanden hatte ich mir von einem Krimi von Stefan Ahnhem einfach mehr erhofft!

 

Fazit:

Ein anfangs sehr spannender Krimi, der dann leider qualitativ stark nachließ.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Meeressarg (ISBN: 9783864931727)C

Rezension zu "Meeressarg" von Stefan Ahnhem

Spannender Thriller
Casaplancavor 9 Tagen

"Meeressarg" von Stefan Ahnhem ist schon der sechste Teil der Fabian-Risk- Krimireihe. Ich kenne nicht alle Teile dieser Reihe, was mich beim lesen aber nicht störte, ich denke. Vorkenntnisse wären gut, aber nicht notwendig.Fabian hat hier einen schweren Schicksalsschlag, der mit dem Tod seines Sohnes zusammenhängt, zu verkraften. Er ermittelt privat, um die näheren Umstände zu klären. Diese ganzen familiären Zusammenhänge waren zwar spannend und schlüssig beschrieben, da fehlten mir dann aber schon die Vorkenntnisse der anderen Bände der Reihe.Ansonsten steht hier der korrupte Polizeichef Sleizner im Mittelpunkt der Ermittlungen, der sein eigenes Team an Ermittlungen an einem Mord und Selbstmord hindert. Dunja hat die Ermittlungen aus dem Untergrund aufgenommen und es ist sehr spannend dargelegt, wie schwer es ist gegen diese geballte Macht von gewissenlosem und unmoralischem Handeln anzukommen.Das Buch ist sehr spannend geschrieben, schon durch diese vielen verschiedenen Ebenen, die sich erst allmählich und langsam einander annähern. Stellenweise ist mir alles zu viel und zu lang, Das kann aber auch daran liegen, dass mir doch oft Hintergrundwissen fehlte.Zum Ende hin stieg die Spannung aber nochmal gewaltig an und es ist nicht ganz klar, ob die Reihe hiermit abgeschlossen ist. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Meeressarg (ISBN: 9783864931727)G

Rezension zu "Meeressarg" von Stefan Ahnhem

Ein Kampf auf Leben und Tod
gerlischvor 9 Tagen

In Kopenhagen wird im Hafen auf dem Meeresgrund ein Auto mit zwei Leichen gefunden. Ein Toter ist der Chef des dänischen Nachrichtendienstes, die andere Leiche scheint ein unbekanntes Escort-Mädchen zu sein. Alles deutet auf ein aus dem Ruder gelaufenes Date hin. Kommissar Risk ermittelt und stochert in einem Wespennest, nichts ist so wie es scheint.

Da ich die Vorgängerbände bis auf Teil 1, noch nicht kenne, hatte ich einige Schwierigkeiten durch die unterschiedlichen Handlungsstränge hin durchzublicken. So hat es einige Zeit gedauert, bis mir klar war, warum Dunja Hougard untergetaucht ist, oder was es mit Sleizner und Risk auf sich hat. Allerdings wurde mir schnell klar, dass Sleizner ein absoluter Kotzbrocken ist.

Gefallen hat mir der fesselnde Schreibstil, sowie die knackigen Dialoge. Die Handlung ist zu keiner Zeit langweilig, allerdings empfand ich manche Ereignisse als unrealistisch und übertrieben. Die Charaktere waren definitiv überzeichnet, so z. B. Dunja, die als kraftstrotzende Superwoman daherkam, oder Fabian Risk und Jan Hesk mit ihren übertriebenen Eheproblemen.

Nichtsdestotrotz habe ich mich durch die unterschiedlichen Szenarien gut unterhalten gefühlt und vergebe 3,5 Sterne, würde aber jedem empfehlen, die Vorgängerbände vorab zu lesen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein neuer rasanter Pageturner von Bestsellerautor Stefan Ahnhem! Mit "Meeressarg" setzt der schwedische Erfolgsautor seine Reihe um Kommissar Fabian Risk fort. Schon lange träumt Risk davon seinen Erzfeind Kim Sleizner, den Polizeichef von Kopenhagen, hinter Gitter zu bringen. Als ein Auto mit zwei Leichen am Meeresgrund gefunden wird, sieht er seine Chance Sleizner endlich zu überführen. Doch damit begibt er sich auf gefährlich dünnes Eis ...

Herzlich willkommen zu unserer Leserunde zu "Meeressarg"!

Es ist kein Geheimnis, dass der Polizeichef von Kopenhagen über Leichen geht, um ganz nach oben zu kommen. Doch bislang fehlten die nötigen Beweise, um ihn zu überführen. Gemeinsam mit seiner früheren Kollegin Dunja Hougard beginnt Kommissar Fabian Risk zu ermitteln. Doch dabei könnte er selbst in eine Falle tappen ...

Gemeinsam mit den Ullstein Buchverlagen verlosen wir 30 Exemplare des rasanten Krimis "Meeressarg" von Bestsellerautor Stefan Ahnhem und wollen uns im Anschluss mit euch über das Buch austauschen.

Um an der Verlosung teilzunehmen, beantwortet bitte folgende Frage über unser Bewerbungsformular:

Was denkt ihr ist nötig, um einen derart mächtigen und gut vernetzen Kriminellen wie den Polizeichef von Kopenhagen zu überführen?

Wenn ihr keine Aktionen der Ullstein Buchverlage verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite.

Ich freue mich auf eure Antworten und drücke die Daumen!

602 BeiträgeVerlosung beendet
A
Letzter Beitrag von  annis-buecherweltvor einem Monat

Crime Club

Ein todbringendes Würfelspiel erwartet euch im Crime Club ...

Fans der aufregenden Unterhaltung und des ganz besonderen Nervenkitzels: Herzlich willkommen im Crime Club

Entdeckt mit uns gemeinsam atemberaubende Werke der Spannungsliteratur in den exklusiven Crime Club-Aktionen, tauscht euch mit Gleichgesinnten über eure Krimi- und Thriller-Lieblingsthemen aus und sammelt wertvolle Punkte, mit denen ihr euch vom einfachen Taschendieb bis zum mächtigen Mafiaboss hocharbeiten könnt! 

Kommissar Fabian Risk ist zurück und ermittelt gemeinsam mit dem Helsingborger Kommissariat in einem ganz besonderen Fall, der sie vor ein ziemliches Rätsel stellt. Welcher Zusammenhang steckt wohl hinter den Morden?

Im Crime Club verlosen wir für unsere Leserunde 50 Exemplare von "10 Stunden tot" von Stefan Ahnhem. Was ihr tun müsst, um dabei zu sein? Bewerbt euch bis einschließlich 12.05.2019, indem ihr unser Bewerbungsformular ausfüllt und beantwortet folgende Frage: 

Habt ihr schon etwas von Stefan Ahnhem gelesen oder seid ihr das erste Mal neugierig auf den Autor und seine Bücher geworden?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich schon auf die Leserunde mit euch! 

Mehr zum Buch
Helsingborg ist nicht mehr der idyllische Ort an der schwedischen Küste, der er mal war. Während eine Reihe von Morden die Stadt erschüttert, kämpft Kommissar Fabian Risk gegen sein ganz persönliches Leid: Seine Familie droht an seiner Arbeit als Mordermittler zu zerbrechen. Aber sein Job ist sein Leben. Er kann nicht anders und nimmt sich der Aufklärung der Morde an, doch er findet keine Spur. Risk und seine Kollegen ahnen nicht, dass der Täter seine Opfer durch ein Würfelspiel rein zufällig auswählt, genau wie die Mordwaffe und den Tatort. So lassen sich keinerlei Verbindungen zu ihm herstellen. Wird dieser Fall ungelöst bleiben?

1179 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
Habt ihr die Bände davor gelesen

Nein, bislang noch nicht. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Fragefreitag mit Stefan Ahnhem

Zum Erscheinen des neuesten Bandes rund um Kommissar Fabian Risk freuen wir uns sehr, dass Bestsellerautor Stefan Ahnhem bei unserem Fragefreitag am 24.05.2019 Rede und Antwort steht!

Gemeinsam mit dem Ullstein Verlag 
verlosen wir außerdem 5 Exemplare von "10 Stunden tot"  unter allen Fragesteller*innen! Einfach auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klicken und eure Fragen an den Autor stellen!

Am besten stellt ihr eure Fragen direkt auf Englisch – keine Angst vor Fehlern, Stefan Ahnhem wird euch verstehen!   

Wir freuen uns, dass Stefan Ahnhem Zeit für diesen Fragefreitag gefunden hat und wünschen euch und natürlich dem Autor ganz viel Spaß beim Fragen stellen und Fragen beantworten!  
Stefan Ahnhem wird zwischen 15 und 17:30 Uhr eure Fragen beantworten können.

Aufgepasst!
Neben dem Fragefreitag gibt es heute, am 24.05.2019 um 18 Uhr noch eine besondere Gewinnchance für euch! Seid ab 18 Uhr bei unserem Instagram-Livestream mit dabei und mit etwas Würfelglück sichert ihr euch spannungsvolle Buchpakete von Stefan Ahnhem!

Mehr zum Buch 
Ein Mörder wählt seine Opfer scheinbar zufällig aus. So hinterlässt er keine Spuren. Kommissar Fabian Risk und das Helsingborger Kommissariat stehen vor einem Rätsel. Helsingborg ist nicht mehr der idyllischen Ort an der schwedischen Küste, der er mal war. Während eine Reihe von Morden die Stadt erschüttert, kämpft Kommissar Fabian Risk gegen sein ganz persönliches Leid: Seine Familie droht an seiner Arbeit als Mordermittler zu zerbrechen. Aber sein Job ist sein Leben. Er kann nicht anders und nimmt sich der Aufklärung der Morde an, doch er findet keine Spur. Risk und seine Kollegen ahnen nicht, dass der Täter seine Opfer durch ein Würfelspiel rein zufällig auswählt, genau wie die Mordwaffe und den Tatort. So lassen sich keinerlei Verbindungen zu ihm herstellen. Wird dieser Fall ungelöst bleiben?
185 BeiträgeVerlosung beendet
J
Letzter Beitrag von  Josdancatvor 2 Jahren

Ich habe seit letzem Sommer die gesamte Fabian-Risk Reihe gelesen.

Anbei meine Rezi zu "10 Stunden Tot", spannend wie verrückt. Die geheimen Ermittlungen um Molander fand ich super!!!

https://www.lovelybooks.de/autor/Stefan-Ahnhem/10-Stunden-tot-2036351741-w/rezension/2583614216/

Zusätzliche Informationen

Stefan Ahnhem wurde am 24. November 1966 in Stockholm (Schweden) geboren.

Stefan Ahnhem im Netz:

Community-Statistik

in 1.064 Bibliotheken

von 568 Lesern aktuell gelesen

von 19 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks