Sophie Passmann

 3,6 Sterne bei 223 Bewertungen
Autorin von Alte weiße Männer, Komplett Gänsehaut und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Sophie Passmann

Die Medien-Queen: Sophie Passmann, geboren am 5. Januar in Kempen, ist eine deutsche Autorin und Radiomoderatorin. Sie wuchs in Ettenheim auf und trat mit 15 zum ersten Mal bei einem Poetry Slam auf. 2011 gewann die die baden-württembergischen Meisterschaften. Nach ihrem Abitur machte sie zunächst ein Volontariat bei Hitradio Ohr in Offenburg, wo sie unter anderem die Morning-Show moderierte. Für ein Interview wurde sie mit dem LfK-Medienpreis ausgezeichnet. Nach Ende ihrer Ausbildung studierte sie Politikwssenschaft und Philosophie in Freiburg. Weiterhin engagierte sie sich im Poetry Slam und bekam den Kulturpreis vom Land Baden-Württemberg. 2014 erschien ihre Textsammlung Monologe angehender Psychopathen, die mit dem Grimmelshausen-Förderpreis ausgezeichnet wurde. 2015 war sie für den deutschen Radiopreis nominiert. Von 2017 bis 2018 schrieb de die Kolumne Post von Passman für die Zeitschrift Jolie. Seit 2018 ist sie Moderatorin beim Radiosender 1 Live.

Alle Bücher von Sophie Passmann

Cover des Buches Alte weiße Männer (ISBN: 9783462052466)

Alte weiße Männer

 (113)
Erschienen am 07.03.2019
Cover des Buches Komplett Gänsehaut (ISBN: 9783462053616)

Komplett Gänsehaut

 (68)
Erschienen am 04.03.2021
Cover des Buches Sophie Passmann über Frank Ocean (ISBN: 9783462053593)

Sophie Passmann über Frank Ocean

 (14)
Erschienen am 10.10.2019
Cover des Buches Chilly Gonzales über Enya (ISBN: 9783462000139)

Chilly Gonzales über Enya

 (2)
Erschienen am 08.10.2020
Cover des Buches Monologe angehender Psychopathen (ISBN: 9783943774948)

Monologe angehender Psychopathen

 (1)
Erschienen am 05.09.2014
Cover des Buches Alte weiße Männer (ISBN: 9783864846847)

Alte weiße Männer

 (11)
Erschienen am 24.02.2021
Cover des Buches Komplett Gänsehaut (ISBN: B08T5M2931)

Komplett Gänsehaut

 (8)
Erschienen am 04.03.2021
Cover des Buches Komplett Gänsehaut (ISBN: 9783864846762)

Komplett Gänsehaut

 (3)
Erschienen am 04.03.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sophie Passmann

Cover des Buches Komplett Gänsehaut (ISBN: 9783462053616)S

Rezension zu "Komplett Gänsehaut" von Sophie Passmann

Ein Buch, das Spaß macht
szebrabooksvor 13 Tagen

Tatsächlich hatte ich davor noch kein Buch von Sophie Passmann gelesen, aber ich wusste so ungefähr, um was es in den Büchern geht, weil ich einige Interviews gesehen hatte und eventuell auch ihren Instagram Auftritt aktiv mitverfolge - an dieser Stelle mit einem Fangirl-Ton lesen, danke.

Jedenfalls geht Sophie Passmann in diesem Buch auf das "Erwachsenwerden" ein oder was auch immer wir damit verbinden. Vielleicht auch das Älterwerden? Schwierig es zu beschreiben, wenn man sich selbst gerade in so einer Phase befindet. Aber es ist nicht alles, worüber sie schreibt. Vielleicht kann man es einen Bruchteil davon nennen? Auf jeden Fall, werden verschiedene Themen in dem Buch angesprochen, die Lesende eventuell auch aus ihrem Leben kennen - unabhängig von Geschlecht tatsächlich, denn durch Gespräche mit Männern habe ich erfahren, dass sie einige Momente ebenfalls wieder erkannt haben.

Der Schreibstil ist humorvoll und bringt es auf den Punkt. Besonders gefallen haben mir die Kommentare. Obwohl ich das Thema jetzt nicht als leicht bezeichnen würde - denn immerhin geht es um das Leben - würde ich es als eine Lektüre bezeichnen, die leicht zu lesen und zu verstehen ist, aber dennoch viel Raum zum Nachdenken gibt. Langweilig war mir nie, vielmehr habe ich die verschiedensten Emotionen beim Lesen empfunden und hat sehr viel Freude beim Lesen. Es ist wirklich schön mal etwas über eine Person zu lesen, die nicht von Anfang an in einem Palast aufgewachsen ist oder aber eine besonders traumatische Kindheit hatte . Es hat gut getan über eine Person zu lesen, die zum Greifen nah ist, weil ähnliche Erfahrungen verbinden. Jedenfalls beschreibt es die Seite des Verlags sehr gut: "Zornig und böse, sanft und lustig zugleich zieht sie uns mit rein ins tiefe Tal der bürgerlichen Langeweile im westdeutschen Mittelstand."

Eine Sache, die ich auszusetzen hätte wäre folgendes: es war leider viel zu schnell vorbei und ich hätte gerne mehr gelesen, Gerade, weil es schön war. 

Es folgen einige Zitate aus dem Buch, die ich erwähnenswert finde: 


"Jedes Badezimmer, das man neu bewohnt, könnte das erste Badezimmer sein, in dem man in einer Dusche versucht, Sex zu haben, nur um dann festzustellen, dass Sex unter der Dusche genau wie Schneeballschlachten und Überstunden eine von diesen Sachen ist, die wirklich nur in Filmen gut aussehen, man wird trotzdem froh sein, dass man es ausprobiert hat, wird die meiste Zeit Wasser im Auge haben und Dreckpartikel in unzugänglich verfugten Fliesen entdecken, außerdem ungewöhnlich lange da, na ja, sagen wir einfach mal Design der Duschschaum-Flasche anstarren." (S.40f.)


"Natürlich steht in meinem Wohnzimmer ein Plattenspieler, einfach, weil ich gerne alte Menschen beeindrucke." (S.50)


"Das Bürgertum ist fürchterlich subtil, die meisten Ressentiments werden nie angesprochen, sondern nur angedeutet, mit hochgezogenen Augenbrauen oder überraschten Nachfragen auf Stehempfängen." (S.93)


"Und irgendwann wohnt man in der Stadt, in der man das Wichtigste überlebt hat, dann kann man im Nachhinein von der Jugend erzählen, aber das ist noch ein wenig hin." (S.164)


Ich vergebe 4 von 5 Sternen und muss gestehen, dass ich mich freue mehr von Sophie Passmann zu lesen. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Komplett Gänsehaut (ISBN: 9783462053616)J

Rezension zu "Komplett Gänsehaut" von Sophie Passmann

Geht so...
Julyievor 20 Tagen

Eckdaten

Verlag: Kiepenheuer & Witsch

Erscheinungsdatum: 04. März 2021

Preis: E-Books 14,99€, Hardcover 19,00€

Seitenzahl: ca. 192

ISBN: 978-3-462-05361-6

Genre: Gesellschaft, Kultur, Roman

                   

Cover

Mit dem gelben Buchschnitt ist das Hardcover auf jeden Fall ein Blickfang und auch das Coverbild gefällt mir gut. Es ist schlichtweg nichtssagend und neutral zum Inhalt.

                                   

Klappentext

Nach ihrem vieldiskutierten Bestseller »Alte, weiße Männer« entlarvt Sophie Passmann in ihrem neuen Werk den unerträglichen Habitus einer Bürgerlichkeit, durch die sie selbst geprägt wurde. Eine Passmannsche Suada at its best. Bloß nicht so werden, wie alle anderen um sich herum. Bloß nicht so werden, wie man schon längst ist. Bloß schnell erwachsen werden, um in die transzendentale Form des Verklärens eintauchen zu dürfen, die Jugend als »die beste Zeit des Lebens« zu feiern. Sophie Passmann teilt aus gegen alle, am verheerendsten aber gegen sich selbst und ihresgleichen. Zornig und böse, sanft und lustig zugleich zieht sie uns mit rein ins tiefe Tal der bürgerlichen Langeweile im westdeutschen Mittelstand. Sie geht vehement vor gegen die hedonistische Haltung einer wohlgemerkt nicht homogenen Generation, die ihr selbst nur allzu bekannt ist. Dies ist kein Memoir, kein Roman, keine Biographie, es ist: literarischer Selbsthass. Das finden Sie anmaßend? Genau das ist es und genau das will Sophie Passmann: sich anmaßen, das zu tun, was sie tun möchte. Komplett Gänsehaut einfach!

                                   

Erster Satz

„Also: Ich halte es für überbewertet, mit siebenundzwanzig zu sterben.“

                                   

Meinung

Es hat etwas gedauert, dieses Buch zu lesen, obwohl es so wenig Seiten hat. Irgendwie muss ich sagen, fand ich es etwas anstrengend. Die Geschichte ist ein wenig verworren und langatmig, vielleicht ist es aber auch das Konzept des Buches. Sophie Passmann ist eine scharfsinnige, gute Beobachterin und wichtig für unsere Gesellschaft. Ich mag sie sehr gerne, aber leider konnte mich dieses Buch nicht ganz so abheben lassen. Es geht um ihr Leben, ums Erwachsenwerden, immer wieder werden die Themen rasch geändert und die Sätze sind ganz schön lang und verhaspelt manchmal. Manchmal weiß man gar nicht mehr, was jetzt gerade Thema war und mich hat es beim Lesen oft einfach sehr verwirrt. Ich denke, ich verstehe schon was mit diesem Buch gesagt werden soll, aber meins war es nicht so ganz.

Interessant ist aber der Einblick, den man in die Emotionen und Gedankengänge der Autorin bekommt, finde ich. Manche Aussagen regen zum Nachdenken an und wergen verschiedenes Licht auf gewisse Dinge, die man selbst vielleicht immer ganz anders gesehen hat.

Im ganzen fand ich es etwas durchwachsen, nicht schlecht, aber vielleicht einfach nicht das richtige Buch für mich.

            

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Alte weiße Männer (ISBN: 9783864846847)K

Rezension zu "Alte weiße Männer" von Sophie Passmann

Alter weißer Mann - wer bist du?
katzenminzevor 2 Monaten

Wer ist eigentlich dieser schreckliche „alte weiße Mann“ von dem immer alle reden? Wer steckt hinter dem Begriff? Und ab wann ist man einer? Das hat sich auch die junge Feministin Sophie Passmann gefragt und ist einfach mal losgezogen, um eine Reihe von Politikern, Mediengrößen und andere bekannte deutsche Männer genau das zu fragen. 

Ich fand es klasse, wie Passmann oft gehörte Bedenken zur Frauenquote, MeToo oder Elternzeit bei Männern in ein paar Sätzen vom Tisch wischt. Das kommt beim Gegenüber natürlich nicht immer an. Aber auch der Konsens, der mit einigen Interviewpartnern herrscht ist schön zu lesen. Dabei besticht sie in ihren Texten gewohnt souverän mit (Selbst-)Ironie, Humor, guter Beobachtungsgabe und einer beneidenswerten Gedankenschnelligkeit.

Auch die Mischung der Gesprächspartner war gelungen. Vom bekennenden Feministen über die nachdenklichen, skeptischen bis zu Klischeekonservativen war alles dabei – inklusive dem absolut negativen Ausreißer Rainer Langhans, der mit seinem absurden Geschwurbel auf allen Ebenen für Fassungslosigkeit sorgt. Es ist nur schade, dass nicht jedes Gespräch gleich interessant war. Bei einigen habe ich mir Dinge angestrichen und gerne zugehört. Andere fand ich persönlich eher belanglos und es blieb nichts hängen.

Ich schätze Sophie Passmann für ihren Humor und ihren klugen Kopf. Wer das auch tut kann getrost ebenfalls zu diesen Buch greifen. Als Hörbuch von ihr selbst wunderbar eingelesen hat es mich gut unterhalten. Leider waren die Gespräche wie gesagt inhaltlich unterschiedlich interessant. Für die guten Gedanken die drinstecken schätze ich diesen „Schlichtungsversuch“ aber trotz mancher Längen sehr.

3,5*

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Sophie Passmann wurde am 05. Januar 1994 in Kempen (Deutschland) geboren.

Sophie Passmann im Netz:

Community-Statistik

in 339 Bibliotheken

von 124 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks