Scott O'Dell

 3,9 Sterne bei 426 Bewertungen

Lebenslauf von Scott O'Dell

Scott O’Dell wurde am 23.05.1898 in Los Angeles als Odell Gabriel Scott geboren. Seine Kindheit in verschiedenen Orten um Los Angeles in der noch urtypischen und unberührten Landschaft Kaliforniens stellen eigenen Angaben zufolge die Grundlage für seine Kinder- und Jugendbücher dar. Scott O’Dell studierte Psychologie, Philosophie, Geschichte und Englisch an den Universitäten Occidental, Stanford und Wisconsin. Im Anschluss an sein Studium war er zunächst als Lektor für Drehbücher tätig, ehe ihn infolge seiner Veröffentlichung einer Aufsatzsammlung über erfolgreiche Stummfilm-Scripts Paramount Pictures engagierte. In den folgenden Jahren brachte ihn seine Tätigkeit als Kameramann nach Italien, wo er für eine Weile lebte. Im Jahr 1934 veröffentlichte er mit „Woman of Spain“ seinen Debütroman und im Anschluss an den zweiten Weltkrieg zwei weitere Werke, ehe er bis 1955 als Redakteur für die „Los Angeles Daily News“ tätig war. Der Durchbruch gelang Scott O’Dell im Jahr 1960 mit der Veröffentlichung seines bis heute erfoglreichsten Werkes „Insel der blauen Delphine“. Ursprünglich als Erwachsenenroman angelegt, gelang es als Jugendbuch veröffentlicht zu großem Erfolg und stieß auf durchweg positive Resonanz. „Die Insel der blauen Delphine“ wurde in 11 Sprachen übersetzt und basiert auf der wahren Geschichte eines Indianermädchens. Der Roman überzeugte die Kritiker über die Thematik hinaus aufgrund der sorgfältigen Quellenstudien. Wie in dem Gros seiner Werke behandelt auch „Die Insel der blauen Delfine“ seine tiefe Liebe zur Natur und zur Flora und Fauna und der Zerstörung durch die Menschen. Für sein Meisterwerk wurde er unter Anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet, der Newbery Medal und schließlich 1972 mit dem renommierten Hans-Christian-Andersen-Preis. In den folgenden Jahren bis zu seinem Tod im Jahr 1989 schuf Scott O’Dell 25 weitere Bücher für Kinder und Jugendliche, unter Anderem eine Fortsetzung seines Bestsellers „Die Insel der blauen Delfine“. 1984 brachte er den „Scott O’Dell Award for Historical Fiction“ hervor, ein mit 5.000 Dollar dotierter Literaturpreis, der seitdem jährlich vergeben wird. Am 16.10.1989 verstarb Scott O’Dell und gemäß seines Wunsches wurde seine Asche von einem Schiff vor La Jolla in den Pazifischen Ozean gestreut.

Alle Bücher von Scott O'Dell

Cover des Buches Insel der blauen Delfine (ISBN: 9783737355612)

Insel der blauen Delfine

 (353)
Erschienen am 21.03.2018
Cover des Buches Das verlassene Boot am Strand (ISBN: B007WYNEEG)

Das verlassene Boot am Strand

 (63)
Erschienen am 01.01.2001
Cover des Buches Begleitmaterial: Insel der blauen Delfine (ISBN: 9783867607711)

Begleitmaterial: Insel der blauen Delfine

 (1)
Erschienen am 08.05.2014
Cover des Buches Vogelmädchen (ISBN: 9783423702508)

Vogelmädchen

 (3)
Erschienen am 01.12.1999
Cover des Buches Die schwarze Perle (ISBN: 9783423701532)

Die schwarze Perle

 (2)
Erschienen am 01.11.1997
Cover des Buches Black Star und Leuchtende Morgenröte (ISBN: 9783275009978)

Black Star und Leuchtende Morgenröte

 (1)
Erschienen am 01.05.1993

Neue Rezensionen zu Scott O'Dell

Cover des Buches Insel der blauen Delfine (ISBN: 9783737355612)
mariameerhabas avatar

Rezension zu "Insel der blauen Delfine" von Scott O'Dell

Am Anfang war es noch interessant
mariameerhabavor 4 Tagen

Es ist ein Jugendbuch, das muss immer bei so etwas in Betracht ziehen und da kann man dem Autor dafür vergeben, dass er sich nicht um die Trauer der Figur gekümmert hat und traumatische Erlebnisse einfach ausblendete. Den Tod des Vaters, den Tod des Bruders, das wird vom Autor großzügig ignoriert, damit das Abenteuer vorwärtsgehen kann und auch wenn ich das Schlimm fand, war das Buch doch so interessant, dass ich das alles vergab.

Die Protagonistin beschreibt uns detailliert, wie sie sich für den Winter vorbereitet, der Nahrungssuche, dem Hausbau, der Herstellung von Kleidern und Waffen, das war am Anfang interessant und als sie später einen Freund findet, war ich sogar zu Tränen gerührt. Aber danach flaut alles irgendwie ab, wird schnell zum Alltag der Figur und irgendwie kommt dabei keine Spannung auf.

Als Feinde auf die Insel kommen, taucht kein Konflikt aus, sondern mit den Eindringlingen auf der winzigen Insel wird es total langweilig. Schließlich erzählte die Protagonistin wieder davon, wie sie auf die Jagd geht, wie sie etwas herstellt und all das hatten wir schon am Anfang und plötzlich ging dem Buch die ganze Puste aus. Es wurde unerträglich langweilig.

Auf die Gefühle der Figur geht der Autor nur sehr wenig ein. Ihr Innenleben wird kaum durchleuchtet, ihre Einsamkeit auf der kleinen Insel wird nicht richtig gezeigt und das Fehlen von jeglicher Spannung hat schließlich dafür gesorgt, dass das Buch mit einem üblen Nachgeschmack ein Ende findet.

Es ist ein Jugendbuch, das weiß ich, aber auch als Jugendliche hätte ich wahrscheinlich nach den ersten hundert Seiten jegliches Interesse verloren. Den letzten Teil habe ich nur noch gelesen, damit das Buch endlich endet.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Insel der blauen Delfine (ISBN: 9783737355612)
Sternenstaubfees avatar

Rezension zu "Insel der blauen Delfine" von Scott O'Dell

Insel der blauen Delfine
Sternenstaubfeevor 25 Tagen

Ein zeitloses Kinder- und Jugendbuch für Leser ab acht. 

Es geht um das Mädchen Won-a-pa-lei, das durch unglückliche Umstände alleine auf einer unbewohnten Insel mitten im Pazifik zurückbleibt. Hier muss sie nun um ihr Überleben kämpfen, sich eine Höhle bauen, Nahrung beschaffen und sich auch gegen wilde Tiere zur Wehr setzen... 

Die Geschichte dieses Mädchens hat mich sehr berührt und fasziniert, zumal das Buch wohl auf wahren Begebenheiten beruht. 

Auch ist es eine zeitlose Geschichte. Das Buch hat bereits 1963 den Deutschen Literaturpreis gewonnen. Hätte ich das nicht gelesen, ich hätte anhand des Schreibstils nicht gemerkt, dass es bereits ein älteres Buch ist. 

Won-a-pa-lei hat mich beeindruckt. Sie hat eine so ruhige und ausgeglichene Art und zudem unglaublich viel Geduld bewiesen im Umgang mit den Tieren. Es war einfach schön, zu lesen! 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Insel der blauen Delfine (ISBN: 9783737355612)
GothicQueens avatar

Rezension zu "Insel der blauen Delfine" von Scott O'Dell

Insel der blauen Delfine
GothicQueenvor 2 Jahren

Die "Insel der blauen Delfine" von Scott o`Dell ist ein Taschenbuch, was ich vor vielen Jahren im Deutschunterricht in der Mittelstufe lesen musste. Ich war damals sehr angetan von der Geschichte. Mir hat sie sehr gut gefallen. Die Geschichte handelt von einem Mädchen, dass auf einer Insel lebt, die geformt ist wie ein Delfin. Nach einem Überfall wurde das Mädchen von ihrem Stamm zurückgelassen. Mitten im Pazifik baut sie sich ein neues Leben auf. In der Wildnis. Sie ist die einzige Bewohnerin der Insel und erinnert oft an Robinson Crusoe, mit dem was sie so erlebt. Sie kämpft zum Beispiel gegen Sturmfluten und Angriffe von wilden Tieren. Viele Jahre lang schlägt sie sich durch, bis eines Tages ein Schiff auftaucht. In der Inhaltsangabe hier heißt sie Won-a-pa-lei. Soweit ich mich erinnern kann, hatte sie in der Ausgabe, die ich damals gelesen habe einen anderen Name (Karana). Vielleicht musste der nachträglich geändert werden, um wieder allem und jedem gerecht zu werden. Was ja zum Glück die Geschichte nicht beeinträchtigt. Von mir gibt es auf jeden Fall fünf Sterne, weil ich mich nach all den Jahren noch so gut an das Buch erinnern kann. Also muss die Geschichte toll gewesen sein.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Scott O'Dell wurde am 22. Mai 1898 in Los Angeles (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Scott O'Dell im Netz:

Community-Statistik

in 588 Bibliotheken

von 13 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks