Scarlett St. Clair

 4 Sterne bei 319 Bewertungen
Autorenbild von Scarlett St. Clair (©Scarlett St. Clair)

Lebenslauf von Scarlett St. Clair

Scarlett St. Clair lebt mit ihrem Mann in Oklahoma. Sie hat einen Abschluss in Bibliothekswissenschaften und ist verrückt nach griechischer Mythologie, Büchern und dem Leben nach dem Tod. Wer diese Leidenschaft mit ihr teilt, wird ihre Bücher lieben. A Touch of Darkness ist ihr Debütroman.

Quelle: Bastei Lübbe


Neue Bücher

Cover des Buches A Touch of Ruin (ISBN: 9783736317765)

A Touch of Ruin

 (3)
Erscheint am 30.09.2022 als Taschenbuch bei LYX. Es ist der 2. Band der Reihe "Hades & Persephone".
Cover des Buches A Touch of Ruin (ISBN: 9783966352598)

A Touch of Ruin

Erscheint am 30.09.2022 als Hörbuch bei LYX.audio.

Alle Bücher von Scarlett St. Clair

Cover des Buches A Touch of Darkness (ISBN: 9783736317758)

A Touch of Darkness

 (247)
Erschienen am 27.05.2022
Cover des Buches A Touch of Ruin (ISBN: 9783736317765)

A Touch of Ruin

 (3)
Erscheint am 30.09.2022
Cover des Buches A Touch of Darkness (Hades&Persephone 1) (ISBN: B09KYGNHPC)

A Touch of Darkness (Hades&Persephone 1)

 (1)
Erschienen am 27.05.2022
Cover des Buches A Touch of Malice (ISBN: 9783736318076)

A Touch of Malice

 (1)
Erscheint am 27.01.2023
Cover des Buches A Touch of Darkness (ISBN: 9783966352499)

A Touch of Darkness

 (10)
Erschienen am 27.05.2022
Cover des Buches A Touch of Darkness: Hades&Persephone 1 (ISBN: B0B18JJWLF)

A Touch of Darkness: Hades&Persephone 1

 (0)
Erschienen am 27.05.2022
Cover des Buches A Touch of Malice (ISBN: 9783966352826)

A Touch of Malice

 (0)
Erscheint am 27.01.2023
Cover des Buches A Touch of Ruin (ISBN: 9783966352598)

A Touch of Ruin

 (0)
Erscheint am 30.09.2022

Neue Rezensionen zu Scarlett St. Clair

Cover des Buches A Touch of Darkness (ISBN: 9783736317758)EifelBuecherwurms avatar

Rezension zu "A Touch of Darkness" von Scarlett St. Clair

Ausbaufähig, aber unterhaltsam
EifelBuecherwurmvor 5 Tagen

Gesponserte Produktplatzierung - Rezensionsexemplar

Preis: € 9,99 [D] 

Verlag: LYX

Seiten: 434

Format: Ebook 

Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Reihe: Band 1

Erscheinungsdatum: 27.05.2022


Inhalt:


Für sein Reich würde er alles tun. Doch für Persephone ist er sogar bereit, die Unterwelt aufzugeben


Persephone ist die Göttin des Frühlings, doch ihre Magie hat sich bis heute nicht gezeigt. Sie wählt daher den Weg einer Sterblichen, zieht für ihr Studium nach New Athens und hat endlich das Gefühl, in ihrem neuen Leben angekommen zu sein. Aber auf einer Party im Nevernight, dem angesagtesten Club der Stadt, begegnet sie dem geheimnisvollen Hades und verliert eine Wette gegen ihn. Ohne es zu wissen, hat sie einen schier unerfüllbaren Vertrag mit dem Gott der Unterwelt geschlossen: Sie muss Leben in seinem Reich erschaffen oder sie verliert ihre Freiheit für immer! Dabei steht sogar noch weit mehr auf dem Spiel, denn Hades hat längst auch von ihrem Herz Besitz ergriffen ...


Design:


Ich liebe das Design des Covers. Endlich mal keine pastellfarbenen Wolkenkonstellationen oder Pinselstriche. ^^ Ich kann verstehen, dass im Bereich Romance das bevorzugt wird, doch bei dieser "dunkleren" Geschichte passt der schwarze Hintergrund perfekt. Ich liebe auch die Ranken und vereinzelten Blumen. Im Laufe der Zeit findet sich das sogar in der Geschichte wieder. 


Meine Meinung:


Dieses Buch wurde im englischsprachigen Raum bereits mit so viel Lob überschüttet. Gerade die, die keine seichten Young oder New Adult Romane lesen wollen, haben es geliebt. Daher fand ich es sofort ansprechend und habe es nach Erhalt innerhalb kürzester Zeit verschlungen.


Persephone (ich liebe allein schon den Namen!) ist die Göttin des Frühlings und darf in der Menschenwelt studieren, allerdings unerkannt. Dafür verzaubert sie ihre Mutter so, dass man ihre göttliche Gestalt nicht erkennen kann. Doch das Ganze hat einen Preis: ihre Mutter kontrolliert sie auf Schritt und Tritt und schickt ihre Getreuen los um sie zu verfolgen. Das hat natürlich zur Folge, dass Persephone ausbrechen will aus diesem Gebilde. Daher wagt sie sich in den Club von Hades - natürlich rein zu Recherchezwecken für ihren Job. 


Persephone selbst empfand ich als einen eher flachen Charakter. Dagegen empfand ich Hades als viel interessanter. Er hat es rausgerissen. Neben den beiden bleiben die restlichen Charaktere nett, aber ebenfalls farblos. Ich konnte mich mit keinem identifizieren (okay, ich bin auch keine Göttin), doch gerade bei ihren Freunden wäre noch viel Ausbaupotential gewesen. Persephone will unbedingt die Menschenwelt erleben, doch der Teil ihres Lebens wird kaum beleuchtet. Schade! 


In der ersten Hälfte des Buches wird die Spannung zwischen Persephone und Hades aufgebaut. Die Wette zwingt Persephone in die Unterwelt und es wird immer prickelnder zwischen ihnen. Die Idee, die Götterwelt mit der der Sterblichen zu verbinden, ist zwar nicht neu, doch interessant umgesetzt. 


Dieses Buch, beziehungsweise die gesamte Reihe, wird im Internet aufgrund der "Hotness" hoch gelobt und in einem Zug mit anderen sexy Lektüren aufgeführt. Und ja, es gibt einige Szenen, in denen es hoch her geht. Mir fehlte jedoch die Abwechslung und vor allem detailliertere Beschreibungen. Die Szenen glichen sich sehr stark. Jedes Mal wurde der Kopf in den Nacken gezogen, die Finger fuhren durch die Haare und der Mund wurde anschließend erobert. Gähn. Etwas mehr Variabilität wäre schön gewesen. Sexy ja, aber eintönig. Da gibt es Bücher mit mehr Wumms. 😉


Es gibt, neben den immer gleichen Sexszenen, einige allgemeine Wiederholungen, die besonders auffallen, wenn man das Buch in kurzer Zeit oder in einem Rutsch durchliest. Dazu gesellen sich Logiklücken, die mir an unterschiedlichen Stellen immer wieder aufgefallen sind (z. B. verdorrt sie Gras wenn sie es berührt, doch sie kann durch eine Wiese tollen und nichts passiert?). 


Mein Lieblingszitat des Buches ist übrigens: "Respekt konnte ein Imperium errichten. Vertrauen konnte es unzerstörbar machen. Liebe konnte es ewig währen lassen." (71% / Pos. 3864)


Fazit:


Mir haben die Welt und die Story selbst gut gefallen. Es gibt allerdings noch ordentlich Luft nach oben, sodass sich die Autorin bei den kommenden Bänden definitiv steigern kann. Ich werde sie auf jeden Fall lesen und vergebe drei Sterne.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches A Touch of Darkness (ISBN: 9783736317758)isas_bookworlds avatar

Rezension zu "A Touch of Darkness" von Scarlett St. Clair

Hades hat mich absolut in seinen Bann gezogen!
isas_bookworldvor 8 Tagen

Ich fand den Schreibstil der Autorin sehr flüssig und somit auch wirklich angenehm zu lesen.

Geschrieben ist die Geschichte in der Er-/Sie-Perspektive, was mich allerdings tatsächlich nicht gestört hat. Es tat der Möglichkeit sich in die Charaktere einzufühlen wirklich keinen Abbruch getan hat.


Persephone mochte ich von Anfang an. Sie ist schlagfertig intelligent und ein bisschen leichtsinnig, was sie zu Beginn der Geschichte ein bisschen in Probleme geritten hat. Doch genau das machte sie mir wirklich sympathisch, weil sie eben nicht die perfekte Göttin war.

Hades hingegen… Oh Gott, Hades! Er ist geheimnisvoll, unglaublich charmant und natürlich absolut gutaussehend. Spätesten die Art, wie er Persephone verehrt hat mich letztendlich dazu gebracht, mein Herz an ihn zu verlieren.

Auch die anderen Götter wurden zur Geschichte passend integriert und haben gut in die Handlung gepasst.

Ein bisschen schade fand ich hingegen, dass Persephones Freunde gefühlt nur dazu da waren, mit ihr darüber zu reden, wie heiß Hades doch ist. Andere Themen gab es irgendwie nicht, was die Freundschaften eher platt wirken ließ.


Ich fand die Geschichte wirklich spannend, die Umwandlung der eigentlichen Hades und Persephone-Geschichte wirklich interessant und gelungen. 

Auch die Spicy-Szenen waren wirklich sehr gelungen, wobei ich sagen muss, dass ich sie ab und an doch als etwas sehr cringy empfunden habe.

Trotzdem fand ich die Geschichte unglaublich gefühlvoll. Sie war romantisch, voller Spannung und Drama. Durchgehend!

Nur das Ende konnte mich nicht ganz überzeugen, was meine Vorfreude auf den nächsten Band jedoch nicht schmälert.


Das Buch bekommt von mir deshalb auch 4 Sterne. 


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches A Touch of Darkness (ISBN: 9783736317758)Bookishlias avatar

Rezension zu "A Touch of Darkness" von Scarlett St. Clair

A Touch of Darkness
Bookishliavor 12 Tagen

Meine Erwartungen an das Buch waren leider zu hoch und deswegen hat es mich irgendwie enttäuscht.. 

Der Schreibstil war gewöhnungsbedürftig, was wahrscheinlich auch an der Erzählperspektive lag. Es war aus der Erzähler Perspektive geschrieben, das hätte ich mir anders gewünscht, dadurch war es für mich auch noch schwieriger die Charaktere zu greifen und zu verstehen. 

Ich mochte die Protagonistin leider gar nicht. Sie wusste überhaupt nicht, was sie wollte, war kindisch und nervig. Hades fand ich ganz gut. Er war geheimnisvoll und düster, ein missverstandener Charakter, der mir direkt sympathisch war. Die Nebencharaktere waren alle ziemlich blass, generell hatten die Charaktere alle leider keinen Tiefgang. 

Die Handlungen waren für mich fast kaum nachvollziehbar, genau wie die Anziehung zwischen den Protagonisten. Außerdem hat mich die Beziehung zwischen Persephone und ihrer Mutter total gestört. Persephone hatte die ganze Zeit Angst vor ihr und man wartet ständig auf einen großen Knall zwischen den beiden, der aber irgendwie ausbleibt. Vor allem die Situation auf der Gala fand ich sehr unrealistisch. Persephone trägt eine Maske damit sie nicht erkannt wird, macht sich den ganzen Tag sorgen, dass ihre Mutter sie vielleicht entdeckt und dann taucht sie auf dem Ball auf und nichts passiert, obwohl sie der Mittelpunkt der Veranstaltung ist. Dadurch hat der Spannungsbogen ziemlich gelitten und der „Wow“-Effekt blieb leider aus. 

Das Worldbuilding war leider ebenfalls ziemlich schwach, aber ich mochte die Unterwelt trotzdem sehr gerne. Die ganze Geschichte rund um die griechische Mythologie und die Unterwelt war unterhaltsam, aber leider konnte es mich nicht überzeugen. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks