Sarah Stoffers

 4,2 Sterne bei 98 Bewertungen
Autorenbild von Sarah Stoffers (©)

Lebenslauf von Sarah Stoffers

"Geboren 1982 habe ich den größten Teil meines Lebens in Hamburg und Schleswig-Holstein verbracht. Ich habe als Teenager zu schreiben begonnen, vorzugsweise Geschichten aus anderen Zeiten, voller düsterer Geheimnisse und verwegener Abenteuer. Doch meine ersten Veröffentlichungen waren vor allem Artikel für Zeitungen, zeitgenössische Kurzgeschichten und Gedichte. Es gab ein paar Lesungen, und über meinen ersten Romanentwurf (eine Geschichte über einen Meisterdieb zu Zeiten der französischen Revolution) lernte ich meinen Agenten Peter Lohmann kennen. Dank ihm traf ich letztes Jahr wiederum meine Lektorin beim cbj Verlag und bekam die Chance „Wainwood House – Rachels Geheimnis“ zu schreiben. Das war ein bisschen, wie einen Schlüssel zu einem verwunschenen Haus in die Hand gedrückt zu bekommen. Und damit fing das Abenteuer an."

Alle Bücher von Sarah Stoffers

Cover des Buches Wainwood House - Rachels Geheimnis (ISBN: 9783570157596)

Wainwood House - Rachels Geheimnis

 (66)
Erschienen am 28.10.2013
Cover des Buches Berlin: Rostiges Herz (Band 1) (ISBN: 9783958693739)

Berlin: Rostiges Herz (Band 1)

 (27)
Erschienen am 23.06.2021
Cover des Buches Berlin: Magische Knochen (Band 2) (ISBN: 9783958694125)

Berlin: Magische Knochen (Band 2)

 (3)
Erschienen am 23.06.2021
Cover des Buches Urban Fantasy going Queer (ISBN: 9783945045541)

Urban Fantasy going Queer

 (3)
Erschienen am 23.10.2021
Cover des Buches Wainwood House - Verhängnisvolle Begegnung (ISBN: 9783570158449)

Wainwood House - Verhängnisvolle Begegnung

 (0)
Erschienen am 24.11.2014

Neue Rezensionen zu Sarah Stoffers

Cover des Buches Berlin: Rostiges Herz (Band 1) (ISBN: 9783958693739)S

Rezension zu "Berlin: Rostiges Herz (Band 1)" von Sarah Stoffers

Das flasht
SCBurwitzvor 8 Monaten

Es ist hochspannend, gut geschriebene Charaktere und interessante Wendungen. Vor allen Dingen gibt es nichts unlogisches oder dämliches. Es funktioniert einfach alles.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Berlin: Magische Knochen (Band 2) (ISBN: 9783958694125)C

Rezension zu "Berlin: Magische Knochen (Band 2)" von Sarah Stoffers

Magie die über Berlin hinaus geht
chellytheglubschvor 8 Monaten

Bücher bei denen es einen zweiten Band gibt und mir der erste richtig gut gefiel, zöger ich sehr oft hinaus. Da hab ich immer bedenken ich mag die Charaktere die ich so ins Herz geschlossen hab am Ende weniger, wenn sie etwas dummes anstelln. 

Bei Berlin Magische Knochen ist mir dass nicht passiert, ich mag Fidelio und Mathilda (und ein paar andere, aber hehehe wer die sind müsst ihr selbst rausfinden) sogar noch mehr. 


Die Geschichte ist wie Band 1 in sich abgeschlossen (für die emotionale Reichweite der Dramatik sollte man sie aber nacheinander lesen) 


Die Atmosphäre ist um einiges düsterer und gruseliger als im vorherigen Band, gleichzeitig hat Noah es geschafft die Charaktere untereinander viel herzlicher wirken zu lassen. Dadurch war der Verlauf der Story unglaublich spannend, manchmal ein klein bisschen emotional, insgesamt aber trotzdem ein Wohlfühlbuch. 


Was ich an dem Buch auch besonders schätze, sind die beiden Hauptcharaktere Fidelio und Mathilda. Die beiden haben in keinster Weise eine Romance Story und doch spürt man auf jeder Seite ihre tiefe Verbundenheit, wie sehr sie sich vertrauen und für einander da sind, wie sehr sie Familie für einander sind und wie viel sie sich bedeuten - ich weiß grad gar nicht wann ich dass so bei zwei Hauptmenschen das letzte Mal gelesen hab 


Man trifft alte und neue Bekannte zwischen den Seiten (und ganz besonders bei einer hätte ich nicht gedacht, dass ich sie so sehr mögen würde) 


Die Geschichte ist voller kleiner Highlights - eins davon war für mich, als darüber geredet wurde, ob man etwas (gefährliches) mitmachen möchte und man es auf keinen Fall tun soll aus dem Zwang der Gruppe raus.


Es war mal wieder eine große Freude es zu lesen und ich bin gespannt was wir in Zukunft an Geschichten erwarten können. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Berlin: Magische Knochen (Band 2) (ISBN: 9783958694125)I

Rezension zu "Berlin: Magische Knochen (Band 2)" von Sarah Stoffers

Verzaubert von magischen Knochen und Worten
IvaMoorvor 10 Monaten

Mich hat ja letztes Jahr schon Band 1 "Berlin: Rostiges Herz" mit seiner Mischung aus Steampunk, Krimi und Abenteuer sehr beeindruckt. Sarah Stoffers' Steampunk-Berlin ist originell und bewohnt von einem diversen, schlagfertigen Ensemble.
In Band 2 setzt Sarah Stoffers noch einen drauf: Der Weltenbau ist noch beeindruckender, nicht nur in Berlin, sondern auch außerhalb, wo uns nicht nur ganz andere Landschaften, sondern auch andere Gesellschaftsformen erwarten (und Piraten! Und Zombies! Und Hexen! Und alle auf sehr originelle Weise eingeflochten!).
Die Figuren sind noch lebendiger, denn Mathilda und Fidelio haben nach ihren Erlebnissen aus Band 1 noch so manche Wunde zu lecken, und ihr Schmerz, ihre Traumata, ihre Ängste, Zweifel und Überforderung fühlen Lesende so hautnah mit, dass man Mathildas wundes Herz problemlos selbst spürt.
Die Sprache ist noch schöner, bildreicher, oft fast schon poetisch in den Beschreibungen, und gleichzeitig roh und nah, wenn es um die Gefühle der Figuren geht.
Und die Geschichte selbst ist wirklich magisch, denn was als Suche nach Mathildas verschwundener Freundin Ling beginnt, enthüllt nach und nach Geheimnisse, sogar den großmäuligen Fidelio sprachlos machen. Die Geschichte ist spannend, hat ein angenehmes Tempo und vergisst, trotz der vielen Ereignisse, nicht, sich Zeit zum Durchatmen zu nehmen.

Besondere Liebe geht 1) an die Diversity in dem Buch: Mit Mathilda und Ling haben wir hier 2 queere Women of Color als Protagonistinnen, und mit dem Hexenzirkel treffen wir auch auch nichtbinäre Figuren, die Neo-Pronomen benutzen.
Und 2): Die Dynamik zwischen den Figuren. Star des Buchs ist eindeutig die Freundschaft zwischen Mathilda und Fidelio. Diese besteht von außen betrachtet zu großen Teilen daraus, dass sie einander angrummeln (herrlich humorvoll geschrieben!); gleichzeitig ist es aber so fühlbar, wie wichtig die beiden einander geworden sind, wie sie einander stützen, helfen und füreinander da sind. Dieses Freundes-Duos ist mir stark ans Herz gewachsen - eines der schönsten, die ich in den letzten Jahren lesen durfte.

Das Buch hat nur ein Manko: Der Schluss klingt sehr endgültig und so gar nicht danach, als würde da noch eine Fortsetzung warten :( Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, dass Sarah Stoffers uns noch einmal in dieses wahrhaft magische Berlin entführt, dass sier entworfen hat.
Bis dahin heißt es: Danke für eine wundervolle Geschichte!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo liebe Bücherfreunde,

 

und ein frohes neues Jahr! Mein Jugendroman „Wainwood House - Rachels Geheimnis“ ist jetzt seit zwei Monaten in den Läden zu finden (oder auf den E-Bookreader eures Vertrauens zu laden). Auf den Seiten lauern Gefühlswirren, die Atmosphäre eines englischen Herrenhauses und eine geheimnisumwitterte Abenteuergeschichte. Wer von euch wagt es, trotz hoher Mauern, eisernen Gittertoren und strenger Butler anzuklopfen?

Denn zum Auftakt des neuen Jahres suche ich eine Gruppe abenteuerlustiger und romantischer Bücherfreunde für eine Leserunde. Der cbj-Verlag stellt 15 Buchexemplare zur Verlosung bereit. Ihr könnt euch mit den anderen Lesern der Runde austauschen und ich beantworte Fragen.

Bitte lasst mir eine Rezension da, wenn ihr auf der letzten Seite angekommen seid.

Worum geht es?

„Wainwood House“ dreht sich um das Leben der adeligen Familie Goodall und ihrer Dienstboten, 1907 in England. Im Mittelpunkt stehen zwei Mädchen aus zwei verschiedenen Gesellschaftsschichten, die jüngere Tochter der Familie, Lady Penelope, und das ägyptische Dienstmädchen Jane Swain. Beide haben mit den Anforderungen ihres Standes zu kämpfen. Penelope gilt als unangepasster Blaustrumpf, mit miserablen Heiratsaussichten. Und die frisch verwaiste Jane ist nach ihrer zwanglosen Kindheit in Ägypten im steifen England eine Fremde. Die Mädchen leben zwar im selben Haus, doch in zwei von Grund auf verschiedenen Welten. Das einzige, was sie verbindet, ist ein Geheimnis, an das bereits eine junge Frau namens Rachel gerührt hat. Und Rachels Geheimnis lockt nicht nur eine mysteriöse Erscheinung nach Wainwood, sondern auch zwei illustre Gäste. Den wortkargen Colonel Feltham und den jungen Erben Ruben Crockford. Darüber bleibt die eigentliche Gefahr lange unentdeckt, denn noch vor Anbruch der Saison hat sich das Heiratskarussell zu drehen begonnen.

Ihr wollt mitmachen?

Dann tragt euch bis zum 11.01.2014 für die Verlosung ein. Unter allen Bewerbern werden am 12.01.2014 Exemplare verlost. Der cbj-Verlag verschickt die Romane, sobald ich die Adressen der Gewinner per Nachricht erhalten habe. Die Leserunde wird Ende Januar beginnen. Natürlich könnt ihr auch teilnehmen, wenn euch das Losglück nicht hold war.

Mehr Info´s zum Buch und eine Leseprobe findet ihr hier

Oder auch auf meiner Homepage.

Viel Glück!

672 BeiträgeVerlosung beendet
W
Letzter Beitrag von  Wainwoodvor 8 Jahren

Zusätzliche Informationen

Sarah Stoffers im Netz:

Community-Statistik

in 193 Bibliotheken

von 35 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks