Sarah Perry

 3,5 Sterne bei 307 Bewertungen
Autorin von Die Schlange von Essex, Melmoth und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sarah Perry (©Sarah Perry / Quelle: Bastei Lübbe)

Lebenslauf von Sarah Perry

Ihr sensationelles Debüt war erst der Anfang: Sarah Perry wurde 1979 in Chelmsford, Essex, geboren. In ihrer Kindheit hatte sie aufgrund ihrer Baptisten-Eltern keinen Zugang zu zeitgenössischer Kunst und Literatur, daher flüchtete sie sich in klassische Musik und Literatur, was ihren späteren Schreibstil beeinflusste. Perry studierte Creative Writing an der Royal Holloway University und schloss mit einem Doktortitel ab. Ihr Debütroman "The Essex Serpent" war ein großer Überraschungserfolg in Großbritannien und schoss an die Spitze der Bestsellerlisten. Der Roman gewann den Titel des britischen Buchpreises 2017 für den besten Roman und das beste Buch insgesamt und war für zahlreiche weitere Preise nominiert. Sarah Perry schreibt außerdem literarische Kritiken für den Guardian und die Financial Times.

Alle Bücher von Sarah Perry

Cover des Buches Die Schlange von Essex (ISBN: 9783847900306)

Die Schlange von Essex

 (155)
Erschienen am 29.09.2017
Cover des Buches Melmoth (ISBN: 9783847906643)

Melmoth

 (110)
Erschienen am 30.09.2019
Cover des Buches Nach mir die Flut (ISBN: 9783847906513)

Nach mir die Flut

 (22)
Erschienen am 28.09.2018
Cover des Buches Die Schlange von Essex (ISBN: 9783442489183)

Die Schlange von Essex

 (4)
Erschienen am 15.04.2019
Cover des Buches Melmoth (ISBN: 9783785780640)

Melmoth

 (1)
Erschienen am 30.09.2019
Cover des Buches Die Schlange von Essex (ISBN: 9783838787022)

Die Schlange von Essex

 (1)
Erschienen am 05.10.2018
Cover des Buches Melmoth (ISBN: B07XQ98LW8)

Melmoth

 (0)
Erschienen am 30.09.2019
Cover des Buches The Essex Serpent (ISBN: 9780062666376)

The Essex Serpent

 (7)
Erschienen am 06.06.2017

Neue Rezensionen zu Sarah Perry

Cover des Buches Nach mir die Flut (ISBN: 9783847906513)
FerrAbbss avatar

Rezension zu "Nach mir die Flut" von Sarah Perry

umbrüche und geheimnisse
FerrAbbsvor einem Monat

Ein sehr interessanter Roman mit ruhiger einfühlsamer Sprache und klug eingefädelten Details. KEINE fantastischen Elemente, wie vielleicht erahnt. Nach etwas seltsamen Start liest man über Wahrheiten und Lügen, Absonderliche Geheimnisse und eine Gemeinschaft, die sich selbst auffangen kann obwohl sie so zerstreut ist... Sehr überraschend und packend.                                    

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Schlange von Essex (ISBN: 9783847900306)
Eleonoras avatar

Rezension zu "Die Schlange von Essex" von Sarah Perry

Ungeheuer oder Einbildung?🐉🌫
Eleonoravor 2 Monaten

England, Ende des 19. Jahrhunderts. Cora Seaborne hat gerade ihren Mann verloren. Doch anstatt in Trauer zu versinken fasst sie neuen Lebensmut, denn nach Jahren der Unterdrückung sieht sie jetzt die Chance neu aufzublühen und endlich ihren eigenen Weg zu gehen. Zusammen mit ihrem etwas sonderbaren Sohn Francis und ihrer treuen Freundin Martha machen sie sich auf nach Aldwinter, denn es geht das Gerücht um, dass dort eine riesige Schlange ihr Unwesen treibt und Mensch und Dorf in Angst und Schrecken versetzt. Seltsame Dinge geschehen offenbar an diesem abgelegen Ort. Menschen verschwinden, kommen im Moor um und auch Weidetiere segnet ganz plötzlich das Zeitliche. Viele geben an, das große, schaurige Ungeheuer bereits gesehen zu haben und alle scheinen sich einig: Es ist eine Strafe Gottes für ihre Sünden. Der Dorfpfarrer William Ransome jedoch ist anderer Ansicht. Er glaubt nicht an das Monster und sieht die Vorkommnisse eher als Zufall an. Er versucht seine Gemeinde zu beruhigen, doch dies mag ihm nicht recht gelingen. Cora glaubt ebenfalls nicht an eine Strafe, hält aber die Existenz eines solchen Wesens für durchaus möglich und möchte es aufspüren. In ihrem Ehrgeiz wittert sie bereits einen großen Fund und sieht ihn mit ihrem Namen darunter schon als Sensation im Museum stehen. Sie freundet sich trotz ihrer unterschiedlichen Vorstellungen und Ansichten mit William Ransome an und wird ein steter und gern gesehener Gast in seinem Haus. Jedoch merken beide bald, dass dort mehr zwischen ihnen zu sein scheint als nur oberflächliche Zuneigung. Ein verheirateter Dorfpfarrer ist aber ein absolutes Tabu und sie droht mit ihren Gefühlen und Überzeugungen in Ungnade zu fallen, falls sie länger im Dorf bleiben sollte.📖


Vorweg muss ich sagen, dass das Buch wirklich ein äußerst hübsches Cover besitzt, das mich, neben dem Interesse für eine Geschichte, die in England im 19. Jahrhundert spielt, auch dazu animiert hat, es zu lesen. Desweiteren wurde es erst kürzlich mit Claire Danes und Tom Hiddleston verfilmt, was mich auch neugierig gemacht hat.
Die Geschichte an sich brauchte ein Weilchen um mich an sich zu binden. Überhaupt ist das Buch eher ein Sittenbild, ein Ausschnitt der damaligen Zeit. Wer ein spannendes Abenteuer rund um ein Seemonster erwartet ist hier falsch, denn sowas taucht erstmal gar nicht wirklich auf. Es geht eher darum, wie man damals mit einer vermeintlich bedrohenden Situation umgegangen ist und natürlich flüchtete man sich schnell in eigenes Verschulden, eine Strafe Gottes für die begangenen Sünden. Aber es gab natürlich auch bereits Freigeister, die diese Denkweise in Zweifel zogen, hier in Verkörperung von u.a. Cora Seaborne und überraschenderweise auch teilweise dem Dorfpfarrer William Ransome, die erst gar nicht an die Existenz eines solchen Monsters glaubten oder es für ein überlebendes Überbleibsel einer früheren Tierart ansahen. Auch ein Teil der Geschichte sind Coras freundschaftliche Verbindung zu einem karrierebewusstem Arzt, der sie unbedingt näher an sich binden wollte (,,Ihre Jugend hatte sie im Besitz eines Mannes verbracht, und nun, da sie kaum ein paar Monate in Freiheit gelebt hatte, wollte ihr schon wieder ein Mann seinen Stempel aufdrücken?") und der Kampf ihrer Freundin Martha für bessere Lebensbedingungen der unteren Gesellschaftsschichten.
Der Schreibstil war gut und unkompliziert zu lesen. Aus der Sicht der 3. Person bekam man mitunter gleich mehrerere Beschreibungen und Gedanken verschiedener Charaktere hintereinander dargestellt. Von machen Rezensent/innen habe ich gelesen, dass sie die Geschichte mit Werken von Jane Austen verglichen. Dem kann ich nicht wirklich zustimmen. Vielleicht ein wenig im Bezug auf die Darstellung einer dörflichen Gemeinde zu einer früheren Zeit, ansonsten ist Jane Austen natürlich aber eine Liga für sich.
Eine, meiner Meinung nach, doch ruhigere Geschichte als ich erwartet hatte, die aber durchaus lesenswert ist, wenn man Lust auf eine kleine Zeitreise hat und sich für das 19. Jahrhundert interessiert. Leider muss ich sagen, dass das Buch mich doch irgendwie ein klein wenig unbefriedigt zurückgelassen hat. Manche Erzählstränge hätte ich gerne abgeschlossener gesehen. Trotzdem hat es mich eine Zeit lang gut unterhalten. 3,5/4⭐️🙂


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Melmoth (ISBN: 9783847906643)
lese_katzs avatar

Rezension zu "Melmoth" von Sarah Perry

schwer zu lesen
lese_katzvor 3 Monaten

Das Buch ist mit einen wunderschönen Cover versehen, allerdings ist der Inhalt verdammt schwer zu lesen. (Meiner Meinung nach)

Ich fand den Inhalt total Interessant, jedoch waren so ein paar Kleinigkeiten drinnen wo es etwas gedauert hat ehe ich alles verstanden hatte.

Die Geschichte ist spannend und verwirrend zugleich.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein aufregender Roman über Liebe, Glauben, Wissenschaft und Enigmen im Viktorianischen Zeitalter

Die 90er Jahre des 19. Jahrhunderts: Die Welt ist verrückt nach neuen wissenschaftlichen Entdeckungen, Erfindungen und Phänomenen. Das viktorianische England investiert Unmengen an Geld in Wissen, Technik und Forschungsreisen. Frauen interessieren sich zunehmend für Naturwissenschaften und kämpfen dafür, ernst genommen zu werden. Cora, die kluge Heldin von "Die Schlange von Essex", dem preisgekrönten Roman von der englischen Autorin Sarah Perry, ist eine von diesen Frauen. Mit ihrem Willen und ihrer Geradlinigkeit wird sie eine ganze Gemeinde im idyllischen Essex in Aufruhr versetzen.
Möchtet ihr dabei sein, wenn Cora das Geheimnis um die sagenumwobene Schlange von Essex lüftet?

Zum Inhalt
London im Jahr 1893. Nach dem Tod ihres Mannes verlässt Cora Seaborne die Hauptstadt und reist gemeinsam mit ihrem Sohn Francis in den Küstenort Aldwinter. Als Naturwissenschaftlerin und Anhängerin der provokanten Thesen Charles Darwins gerät sie dort mit dem Pfarrer William Ransome aneinander. Beide sind in rein gar nichts einer Meinung, beide fühlen sich unaufhaltsam zum anderen hingezogen.

Lust auf eine Leseprobe?

Zur Autorin
Sarah Perry wurde 1979 in Essex geboren und lebt heute in Norwich. Ihr Roman "Die Schlange von Essex" war einer der größten Überraschungserfolge der letzten Jahre in Großbritannien. Ausgezeichnet als Buch des Jahres 2016 der Buchhandelskette Waterstones, Gewinner des britischen Buchpreises 2017 für den besten Roman sowie für das beste Buch insgesamt. Der Roman war nominiert für den Costa Novel Award, den Dylan Thomas Prize, den Walter Scott, den Baileys und den Wellcome Book Prize.

Unser neuer Roman im LovelyBooks Literatursalon, "Die Schlange von Essex", ist die Buchsensation des Jahres in Großbritannien!
Wenn ihr anspruchsvolle historische Romane liebt, dürft ihr diese Leserunde nicht verpassen.
In unserem LovelyBooks Literatursalon warten außerdem weitere literarische Neuerscheinungen und spannende Spezialaufgaben auf euch.

Zusammen mit Eichborn verlosen wir 30 Exemplare von "Die Schlange von Essex" unter allen, die diesen höchstinteressanten Roman lesen, sich darüber im Rahmen einer Leserunde austauschen und im Anschluss eine Rezension schreiben möchten.
Was müsst ihr tun? Bewerbt euch* unter dem "Jetzt bewerben"-Button und antworte auf folgende Frage bis zum 01.10., wenn ihr dabei sein wollt:

Eine Naturwissenschaftlerin und ein Kirchenmann. Beide sind gar nicht einer Meinung, trotzdem fühlen sie sich zum anderen hingezogen.
Evolution oder Schöpfung?
Denkt ihr, dass eine Beziehung zwischen den beiden eine Zukunft hat? Oder stehen ihre grundsätzlichen Meinungsverschiedenheiten immer im Wege?

Wir freuen uns auf eure Antworten und wünschen euch viel Glück!

Im Rahmen des LovelyBooks Literatursalons könnt ihr in dieser Leserunde ein weiteres Literatursalon-Lesezeichen erlesen! Ihr seid noch kein Literatursalon-Mitglied? Ihr könnt jederzeit eintreten. Alle Infos dazu findet ihr hier.

* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

1856 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Sarah Perry wurde am 01. Januar 1979 in Chelmsford (Großbritannien) geboren.

Sarah Perry im Netz:

Community-Statistik

in 486 Bibliotheken

von 202 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks