Sabine Schulter

 4,7 Sterne bei 1.515 Bewertungen
Autorenbild von Sabine Schulter (©Quelle: Autor)

Lebenslauf von Sabine Schulter

Seit einigen Jahren lebt Sabine Schulter in einer beschaulichen Kleinstadt im nördlichen Bayern, hat dort mit ihrem Mann zusammen eine hübsche Wohnung und arbeitet seit 2014 hauptberuflich als Autorin. Ihr erstes Buch "Die Erwachte - Die Geschichte von Sin und Miriam 1" kam im Oktober 2014 als Eigenpublikation heraus und inzwischen sind einige weitere Bücher dem ersten gefolgt - darunter auch Verlagsveröffentlichungen. Sabine Schulter liebt das Spiel mit den Emotionen und möchte ihre Leser tief in ihre Bücher ziehen, die oft von dem Zusammenspiel der Protagonisten untereinander geprägt sind. Viel Spannung gehört in ihre Geschichten genauso wie ein Happy End und unvorhergesehene Wendungen.

Neue Bücher

Cover des Buches Red Riding Huntress: Dämmerwald (ISBN: B0BD5VMTSP)

Red Riding Huntress: Dämmerwald

 (65)
Neu erschienen am 04.11.2022 als eBook bei .
Cover des Buches Red Riding Huntress (ISBN: 9783756819126)

Red Riding Huntress

 (1)
Neu erschienen am 02.11.2022 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.
Cover des Buches Red Riding Huntress (ISBN: 9783756819140)

Red Riding Huntress

Neu erschienen am 02.11.2022 als Gebundenes Buch bei BoD – Books on Demand.

Alle Bücher von Sabine Schulter

Cover des Buches Melody of Eden Blutgefährten (ISBN: 9783551300911)

Melody of Eden Blutgefährten

 (101)
Erschienen am 29.09.2017
Cover des Buches Federn über London 1 (ISBN: 9783752606577)

Federn über London 1

 (85)
Erschienen am 05.11.2020
Cover des Buches Azur - Wenn eine Diebin liebt (ISBN: 9783839128671)

Azur - Wenn eine Diebin liebt

 (85)
Erschienen am 07.04.2016
Cover des Buches Melody of Eden 2: Blutwächter (ISBN: 9783551301079)

Melody of Eden 2: Blutwächter

 (76)
Erschienen am 31.01.2018
Cover des Buches Melody of Eden 3: Blutrache (ISBN: 9783551301178)

Melody of Eden 3: Blutrache

 (68)
Erschienen am 25.07.2018
Cover des Buches Mederia (ISBN: 9783741284526)

Mederia

 (65)
Erschienen am 07.09.2016
Cover des Buches Red Riding Huntress: Dämmerwald (ISBN: B0BD5VMTSP)

Red Riding Huntress: Dämmerwald

 (65)
Erschienen am 04.11.2022

Neue Rezensionen zu Sabine Schulter

Cover des Buches Red Riding Huntress: Dämmerwald (ISBN: B0BD5VMTSP)
B

Rezension zu "Red Riding Huntress: Dämmerwald" von Sabine Schulter

Auf die Jagd....fertig los!
buecherwuermchen_lauvor 3 Tagen

Ich habe mich für dieses Buch entschieden, da mir zumal das Cover sehr gefallen hat, dieses geheimnissvolle und der Klappentext sehr ansprechend war. Irgendwie denkt man dabei klein an Rötkäppchen und den bösen Wolf, wird aber direkt eines besseren belährt.

Denn die Hauptproganisten sind Zinnja eine Monstetjägerin und Diaz, der Gestaltenwandler, ein Wolf und Mensch zugleich. Es geht darum, dass der letzte Clan der Gestaltenwandler, der Wölfe, in grosser Gefahr ist, denn eine Hexe hat die jagt auf das Rudel begonnen. Diaz sieht der Gefahr ins Auge und macht sich auf die Suche nach Hilfe, jemanden, der ihnen helfen kann. Da die junge Zinnja sich einen grossen Namen gemacht hat, muss Diaz nicht lange suchen und begibt sich ihr auf ein spannendes, magisches aber auch emotinales Abenteuer. 

Es hat spass gemacht, zu erleben wie die Sichtweisen der Hauptproganisten sich während ihrer Aufgabe, verändert haben und sie sich dadurch auch entwickelt haben. Denn jede Aufgabe/Herausvorderung hat auch ihren Preis. 

Ich fand an sich die Geschichte recht vielversprechend, habe aber festgestellt, dass mir persönlich irgendwie der Spannungsfaktor nach einer Weile abhanden gekommen ist. Die verschiedenen Situationen waren sehr ansprechend, aber doch etwas langgezogen, wodurch mir einfach der gewisse Funken in dem Buch gefehlt hat. Man lernt sehr viel über die Charaktere der Proganisten und deren Gefühlsleben, und der Schreibstyl lässt einen auch direkt am Geschehniss teilhaben. Was mir auch gut gefallen hat, ist dass die Kapitel zum jeweiligen Proganisten eingeteilt sind, sodass verwechslungen vermieden wurden. 

Eine tolle Neuintepretation eines Klassikers, auf moderne Art, mit eigener Geschichte und Flair. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Mederia (ISBN: 9783741284526)
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Mederia" von Sabine Schulter

Genial
Yoyomausvor 7 Tagen

Was würdest du tun, wenn deine Heimat zerstört wird?

Was würdest du tun, wenn du alles hinter dir lassen musst?

Was würdest du tun, wenn du oft mehr Angst als Mut hast?

Was würdest du tun, wenn plötzlich alle Hoffnungen auf dir liegen?

Du springst über deinen Schatten.

Du findest starke Verbündete.

Und du entfesselst die Macht in dir!


„Es hat begonnen“, sagte David neben Lana. „Unser Plan hat nicht funktioniert.“

Seine Stimme zitterte, was Lana jede Hoffnung nahm und ihr Inneres zu Eis erstarren ließ.

(Die Stadt Ignis Fatuus wird durch die Schattenwesen angegriffen – Lana und ihr Bruder David)


Zum Inhalt:

Die Person, die das eigene Leben am meisten verändern wird, nennen die Dämonen von Mederia Schicksal. Jeder von ihnen besitzt eines und doch wird gerade Gray, dem Kronprinzen der Dämonen, prophezeit, dass sich um sein Schicksal herum sogar die ganze Welt verändern wird. Die Erinnerungen an sie werden jedoch aus Grays Gedanken gelöscht, als der Hass zwischen dem Norden und Süden Mederias in einem alles verzehrenden Krieg gipfelt, der sein Volk fast vollständig vernichtet. Voller Wut und dem Willen, diesen Krieg zu beenden, stürzt sich Gray in den Kampf und rettet eher aus Zufall der jungen Bardin Lana das Leben. Jener Frau, in deren Händen das Schicksal Mederias liegen wird.


„Das ist nicht unbedingt der richtige Ort, um zu reden“, begann er und wandte sich wieder ihr zu. „Warum bist du noch hier? In der Stadt ist es nirgendwo mehr sicher.“

(Die Stadt Ignis Fatuus wird durch die Schattenwesen angegriffen – Gray zu Lana)


In der Welt von Mederia leben die verschiedenen Völker im Einklang miteinander. Doch als sich im Süden Mederias Schattenwesen erheben, müssen neue Helden geformt werden, die sich dieser übermächtigen und bösartigen Armee entgegen stellen. Bereits in jungen Jahren durfte der Dämonenprinz Gray einen Blick auf sein Schicksal werfen. Doch mit der Zeit und der kompletten Zerstörung seiner Heimat, der Marmorfeste, verblassten diese Erinnerungen. Als sich der Dämonenprinz auf den Weg macht, um andere Städte vor der Gefahr der Schattenwesen aus dem Süden zu warnen, trifft er inmitten eines Angriffs auf die Stadt Ignis Fatuus auf die junge Bardin Lana, in welcher er sofort sein Schicksal wieder erkennt. Er verhilft der jungen Frau zur Flucht und rettet ihr somit das Leben. Denn durch eine Magieentladung während des Angriff auf die Stadt sind die Schattenwesen auf ihr magisches Potential aufmerksam geworden und wollen dieses für ihre finsteren Zwecke missbrauchen. Gemeinsam brechen die beiden nach Norden zu den Elben auf, um diese und auch die umliegenden menschlichen Siedlungen vor der Armee zu warnen. Unterwegs lernen die beiden sich immer besser kennen. Und obwohl Lana erkennen kann, dass Gray lieber bei den Überlebenden seines Volkes in Tetra wäre, begleitet er sie immer weiter und wird für sie stets zum Fels in der Brandung, wenn die Dinge sie zu überfordern scheinen. Auf ihrer Reise schließen sich den beiden Freunden bald weitere Weggefährten an. Doch auch deren Kräfte sind begrenzt und die Übermacht aus dem Süden rückt immer näher. Ein Wunder muss geschehen, doch gerade, als Lana alle Hoffnung schon aufgeben will, geschieht etwas, womit niemand gerechnet hat.


Lana sah hinab, wo der felsige Gang nach einigen Metern in der Dunkelheit versank. „Ich hoffe das ist wirklich eine gute Idee. So wie du schon sagtest, kann es auch sein, dass sie uns einfach auffrisst.“ - „“Wir werden es herausfinden müssen. Jetzt umzukehren wäre mehr als Verschwendung.“

(Lana und Gray auf ihrer gemeinsamen Reise)


Die Geschichte von Lana und Gray ist der Auftakt einer Trilogie, die noch sehr viel Spannung und auch Wunder verspricht. Sabine Schulter hat es wieder einmal geschafft mich innerhalb weniger Minuten restlos zu fesseln und mich in eine völlig neue Welt zu entführen. Die Schreibweise der Autorin besticht nur durch den guten Lesefluss, sondern vor allem durch Feingefühl wenn es um Emotionen und Details geht. Die Freundschaft, die sich zwischen den beiden Protagonisten, aber auch zu ihren Weggefährten entwickelt ist einfach phänomenal und man könnte glatt neidisch auf diese wunderbare Beziehung werden. Man fiebert mit den Charakteren mit, man kann sich super in sie hinein versetzen und man bangt stets darum, dass alle dieses Abenteuer heil überstehen.

Da es sich hier um einen High-Fantasy-Roman handelt, begegnen wir in diesem Roman den fantastischsten Wesen.

Wir haben hier zum einen die Ignis, zu deren Volk die Bardin Lana gehört. Diese Rasse kann sich der göttlichen Magie bedienen, jedoch zeigt sich das Magietalent bei den Ignis stets unterschiedlich stark, sodass jeder Ignis seine ganz eigenen Fähigkeiten hat. Was die Ignis jedoch alle gemeinsam haben ist, dass sie in ihrem Körper ein Irrlicht beherbergen können und ich muss sagen, dass mir Lanas Irrlicht – Sinsa – wirklich sehr, sehr gut gefallen hat. Nicht nur, dass er sehr nützlich in der Dunkelheit ist, er ist auch ein sehr guter Freund von Lana, der immer ein offenes Ohr für sie hat.

Dann haben wir da noch die Dämonen, zu denen Prinz Gray gehört. Sie ähneln Menschen, haben aber spitze Krallen und spitze Zähne. Wenn sie rasend sind glühen ihre Augen rot und sie sind sehr geschickt in der Kriegskunst. Außerdem ist es den Dämonen durch Flügel möglich zu fliegen. Die Dämonen können sich keiner Magie bedienen, machen dies jedoch durch ihre Geschicklichkeit im Kampf wieder wett.

Dann gibt es da noch die Elben, ein stolzes Volk, welches sich geschickt im Kampf erweist. Sie sind mehr für sich, sind aber am Handel zwischen den Völkern und dem Weltgeschehen interessiert.

Außerdem gibt es noch die Menschen, welche sich der Magie bedienen können, sonst aber eher wirklich menschlich sind. Auch haben wir in dem Roman Drachen, welche wahrscheinlich die höchste Konzentration an Magie haben und sehr stark, aber dafür fast ausgestorben sind.

Auf der gegnerischen Seite findet man die Schattenwesen. Es sind Wesen, welche aus Blutopfern geschaffen wurden und nicht so leicht zu besiegen sind. Sie erinnern an einen wallenden Nebel und wo sie sind, scheint es kein entrinnen mehr zu geben. Sie sind seelenlos und folgen nur den Befehlen ihrer Meister. In diesem Falle handelt es bei diesem um die Heeresführerin Cyanea, eine Banshee.

Durch die Vielfalt der Wesen hat der Leser immer wieder neue Dinge, die er entdecken kann und die Geschichte wird trotz der detaillierten Ausführungen einfach nicht langweilig. Eher wird man noch neugieriger auf das, was die Helden der Geschichte in den anderen Bänden noch erwarten wird.

Lana als Protagonistin ist mir persönlich sehr ans Herz gewachsen. Man muss sie einfach lieben, man kann einfach nicht anders. Sie steht als Bardin mit beiden Beinen fest im Leben und schreckt nicht davor zurück ihre Gefühle und Meinungen offen zu zeigen. Oft wirkt sie in ihrer Art unsicher, doch immer wieder schafft sie es, neuen Mut zu schöpfen und tapfer ihrem Schicksal ins Auge zu blicken. Sie wächst dabei über sich selbst hinaus und muss oft lernen, dass sie doch mehr schaffen kann, als sie sich selbst zutraut. Dass sie ein sehr einfühlsamer und harmonieliebender Mensch ist, bemerkt man immer wieder daran, dass sie Leid für andere vermeiden möchte und stets mit sich hadert, wenn sie kämpfen soll. Doch wenn es darauf ankommt ist sie zur Stelle.

Gray als ihr Begleiter ist ihr Ruhepol. Bei ihm kann sie immer wieder Kraft schöpfen. Er hilft ihr bei wichtigen Entscheidungen und versucht sie stets in die richtigen Bahnen zu lenken. Dass er in Lana sein Schicksal gefunden hat, muss er geheim halten, doch versucht er immer wieder ihr Probleme abzunehmen und ihr so ihr Los zu vereinfachen. Oft ist er hin und her gerissen, weil er sich grämt, dass er sein Volk so lang allein lassen muss. Doch er weiß, dass er und auch Lana eine Aufgabe zu erfüllen hat, die keinen Aufschub duldet. In schwachen Momenten lässt Gray seiner Wut freien Lauf, doch dies geschieht meist nur, wenn er sein Schicksal vor der Gefahr aus dem Süden retten muss.

Zu den beiden Protagonisten gesellen sich bald die unterschiedlichsten Wegbegleiter dazu. So haben wir unter anderem den Elbenprinz Tesha, der in Lana und Gray wahre Freunde findet und mit ihnen zusammen an seinen Aufgaben wächst. Er wirkt noch sehr kindlich, doch weiß er genau, wie er mit Gefahren umzugehen hat. Richtig ins Herz geschlossen habe ich auch die Elbin Kimire, welche die Freunde als Führerin durch die Berge begleitet und besonders zu Lana eine ganz besondere Freundschaft aufbaut. Sie ist schlau und zeigt sich stets kämpferisch, wenn es darauf ankommt. Trotzdem hat sie einen sehr ruhigen Charakter und war für mich in jeder Situation einfach nur faszinierend. Auch Mihana, die Wächterin, fand ich sehr gut ausgearbeitet. Durch ihren kriegerischen und rauen Charakter konnte ich sie am Anfang nicht leiden, doch auch bei ihr war das Eis recht schnell geschmolzen. Getreu dem Motto harte Schale, weicher Kern, macht sie Lana zu Beginn das Leben schwer, doch nach und nach knüpfen auch die beiden eine zarte Freundschaft, aus der meiner Meinung nach auch noch etwas ganz Großes werden kann.

Auf der Gegenseite haben wir die Banshee Cyanea, welche skrupellos scheint. Doch wenn man sich in die Geschichte hinein gefuchst hat, erkennt man schnell, dass Cyanea nur so handelt, weil sie kaum eine andere Wahl hatte. Dass ihre Schwester Yanis ihr immer wieder Steine in den Weg legt, zeugt davon, dass die Banshee eigentlich kein so bösartiges Volk sein können, wie man zuerst glaubt. Allein durch Fueno, den Anführer des Heeres aus dem Süden ist Cyanea das, was sie eben ist. Eigentlich schreckhaft und darauf bedacht am Leben zu bleiben. Fueno kommt als grausamer Herrscher daher, der aber auch nur Befehle entgegen nimmt. Er ist ein aufbrausender, grausamer Kerl, der vor nichts zurück schreckt und dem jedes Mittel recht ist, um seine perfiden Pläne zu verwirklichen. Diese Vielfalt der Charaktere macht das Buch zu einem wahren Lesevergnügen.


„Was hast du getan?“, fragte sie mit bebender Stimme.

„Ich habe dir das Leben gerettet“, versuchte er zu erklären […]

„Ich habe dich aber nicht darum gebeten!“, schrie sie ihn an und eine Träne rann ihr über das Gesicht. […] Die Qual in ihren Augen verletzte Gray tief.

(Lana und Gray auf ihrer gemeinsamen Reise)


Empfehlen möchte ich das Buch allen, die gute und detailreiche Fantasygeschichten mögen. Das Buch ist spannend, emotional, aber vor allem entführt es bildgewaltig in eine völlig neue Welt, die man eigentlich gar nicht mehr verlassen möchte. Wer sich gut in Romane hinein versetzen kann, der wird hier definitiv seinen Spaß haben – ich habe sogar gefroren, als die Szenen im Schnee beschrieben wurden. Wer andere Romane von Sabine Schulter kennt und sie mochte, der wird diese Trilogie einfach lieben!


Idee: 5/5

Details: 5/5

Charaktere: 5/5

Logik: 5/5

Emotionen: 5/5


Gesamt: 5/5


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3885 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 353 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01J1A5L76

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Red Riding Huntress: Dämmerwald (ISBN: B0BD5VMTSP)
Romanticbookfans avatar

Rezension zu "Red Riding Huntress: Dämmerwald" von Sabine Schulter

Spannende Reise, mehr Infos über die Welt wären toll
Romanticbookfanvor 8 Tagen

Zinnja möchte helfen und deswegen jagt sie Monster und hat es so schon zu einiger Bekanntheit gebracht. Diaz ist der Sohn des Rudelführers und möchte unbedingt seinem Rudel helfen. Dieses wird immer wieder angegriffen, doch es kann sich nicht gegen die Angreifer zur Wehr setzen und so sucht Diaz Hilfe und findet sie bei Zinnja.

Die beiden begeben sich auf eine gefährliche Reise, um eine Möglichkeit zu finden, die Angreifer zu besiegen. Dabei werden sie immer vertrauter miteinander und es entwickeln sich zarte Gefühle zwischen den beiden.

Kreativ fand ich die verschiedenen Wesen, die ihnen begegnen und die sehr fantasievoll gestaltet waren. Grundsätzlich haben mir aber einige Erklärungen zur Welt gefehlt und ich hätte mir manchmal mehr Informationen und etwas mehr Tiefe gewünscht, z.B. rund um die Situation als Diaz die Seele des Berges trifft. Insgesamt blieben bei mir leider einige Fragen offen.

Auch die Gegner bleiben lange im Dunkeln und erst ganz am Ende erfährt man etwas mehr über sie. Auch das fand ich etwas schade. Man hätte z.B. durch einen Perspektivwechsel hier mehr Spannung schaffen können.

Zinnja und Diaz waren zwei sympathische Charaktere und die gefährliche Reise, die sie antreten müssen, war spannend und mit fantasievollen Wesen gespickt. Leider fehlten mir oft Informationen über die Welt und generell Hintergrundwissen, auch zu den verschiedenen Wesen. Auch über den Feind der beiden erfährt man eigentlich nur ganz am Ende etwas. Ich empfehle ausdrücklich die anderen Bücher von Sabine, die mir alle sehr gut gefallen haben.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Zinnja ist die bekannteste Monsterjägerin des Landes und lässt sich von dem Gestaltwandler Diaz in ein nervenaufreibendes Abenteuer ziehen.

Red Riding Huntress - Dämmerwald


Klappentext: Dies ist ein in sich abgeschlossener Einzelband!

»Ich war es gewohnt, gegen Monster zu kämpfen, aber auf so etwas war ich nicht vorbereitet ... «

Zinnja ist die bekannteste Monsterjägerin des Landes und berühmt für ihre schnelle und zuverlässige Arbeit. Ungewöhnliche Vorkommnisse und dunkle Kreaturen stehen bei ihr auf der Tagesordnung. Doch dann sucht der rätselhafte Diaz sie auf. Der Gestaltwandler bittet sie um Hilfe im Kampf gegen eine Hexe, das wildeste und unberechenbarste Wesen der Welt. Zinnja lässt sich auf den Auftrag des Wolfes ein, nicht wissend, dass er ihr gesamtes Leben verändern wird.

 

Die Autorinnen

Sabine Schulter:
Sabine liebt das Spiel mit den Emotionen und möchte ihre  Leser tief in ihre Bücher ziehen, die oft von dem Zusammenspiel der  Protagonisten untereinander geprägt sind. Viel Spannung gehört in ihre  Geschichten genauso wie ein Happy End und unvorhergesehene Wendungen. 

Regina Meissner:
Regina Meißner wurde in einer Kleinstadt in Hessen geboren. Durch  lesebegeisterte Eltern entdeckte sie die Liebe zur Literatur bereits  früh und versuchte sich am Schreiben eigener Geschichten. 

Regina  hat Lehramt auf Deutsch und Englisch studiert. Derzeit arbeitet sie als  Social-Media-Managerin in einem Medienunternehmen. In ihrer Freizeit  liebt sie neben dem Schreiben das Lesen, das Reisen und ihren Dackel  Frodo. 

 

Herzlich willkommen!

Mit dieser Leserunde verlosen wir 20 Exemplare (4 Prints mit Farbschnitt (!) und den Rest als Ebook) zu diesem High-Fantasy-Roman und möchten dich gleichzeitig bitten, nach dem Lesen eine Rezension zu schreiben.  


Jetzt geht es los!!!

Bis zum 21.11. kannst du dich für diese Leserunde bewerben, danach erfolgt die Auswahl und der Versand. Wer weitere Fragen oder Anregungen hat, kann uns natürlich jederzeit anschreiben.


Wir freuen uns sehr auf dich :)

Sabine und Regina

784 BeiträgeVerlosung beendet
Sabine_Schulters avatar
Letzter Beitrag von  Sabine_Schultervor 3 Tagen

Danke, dass du dabei gewesen bist und genauso für dein Feedback :)
Einzelbände sind immer recht schwierig, was die Fülle an Informationen angeht, aber ich hoffe, dass ich dich mit einer meiner nächsten Geschichten wieder mehr fangen kann! Die steht ja schon im März an ;)

Auf der Suche nach dem zweiten Stabfragment werden Clear und ihre Freunde in eine unbekannte Finsternis gezogen. Dort erwartet sie etwas, das weder zur Unter- noch zur Oberwelt gehört und von ihnen weit mehr fordert als der Wächter Bee.

Federn über London 4 - Überleben


Klappentext: Dies ist der finale Band einer 4-bändigen Reihe!

Erics Vermächtnis wiegt schwer


Auf der Suche nach dem zweiten Stabfragment werden Clear und ihre Freunde in eine unbekannte Finsternis gezogen. Dort erwartet sie etwas, das weder zur Unter- noch zur Oberwelt gehört und von ihnen weit mehr fordert als der Wächter Bee.

Das Gelingen der ganzen Mission liegt bald nicht mehr nur in den Händen der Engel. Auch Lasallas muss seine Macht in die Waagschale werfen, genauso wie die Übersinnlichen. Sie wissen, wenn sie scheitern, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis das dunkle Nichts London zerstört.

 

Die Autorin

Sabine Schulter liebt das Spiel mit den Emotionen und möchte ihre Leser tief in ihre Bücher ziehen, die oft von dem Zusammenspiel der Protagonisten untereinander geprägt sind. Viel Spannung gehört in ihre Geschichten genauso wie ein Happy End und unvorhergesehene Wendungen.

 

Herzlich willkommen!

Mit dieser Leserunde verlose ich 10 Exemplare als Ebook zu diesem Urban-Fantasy-Roman und möchte dich gleichzeitig bitten, nach dem Lesen eine Rezension zu schreiben. Es ist der letzte Band einer Tetralogie und du solltest Band eins, zwei und drei kennen.

Um an dieser Leserunde teilzunehmen, musst du mir schreiben, welche Frage im Finale für dich unbedingt noch geklärt werden muss.

 

Jetzt geht es los!!!

Bis zum 01.09. kann man sich für diese Leserunde bewerben, danach erfolgt die Auswahl und der Versand der Ebooks. Wer weitere Fragen oder Anregungen hat, kann mich natürlich jederzeit anschreiben.

 

Wenn du zudem noch mehr über meine Bücher, meine weiteren Projekte oder auch über mich erfahren willst, dann besuch sehr gern meine Homepage (www.sabineschulter.de) oder schau auf Facebook (www.facebook.com/Sabineschulterautorin) und Instagram vorbei. (https://www.instagram.com/sabs.schulter/)

Ich freue mich sehr auf dich :)

Sabine

347 BeiträgeVerlosung beendet
hexe2408s avatar
Letzter Beitrag von  hexe2408vor einem Jahr

Bei mir war es letztendlich auch ein lachendes und ein weinendes Auge. Ich fand es schon sehr traurig und bewegend, dass Daimion gestorben ist. Aber du hast auf jeden Fall auch recht, er hätte immer weiter nach Emma gesucht und nie so wirklich Ruhe gefunden. Sich jetzt vorzustellen, dass die beiden so wieder zusammenfinden können, hat auch einfach was tröstliches :)

Als Clear erwacht, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Weder weiß sie, wer sie ist, noch warum sie in einer Wanne voller blauem Wasser liegt. Als ihr eröffnet wird, dass sie gestorben ist und von nun an als Todesengel in London Seelen sammeln soll, glaubt sie an einen üblen Scherz.
Doch die schwarzen Schwingen auf ihrem Rücken überzeugen sie von der Wahrheit.

Federn über London 1 - Erwachen 


Klappentext:

Sie sind selten, die Engel mit den schwarzen Flügeln.

Als Clear erwacht, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Weder weiß sie, wer sie ist, noch warum sie in einer Wanne voller blauem Wasser liegt. Als ihr eröffnet wird, dass sie gestorben ist und von nun an als Todesengel in London Seelen sammeln soll, glaubt sie an einen üblen Scherz.

Doch die schwarzen Schwingen auf ihrem Rücken überzeugen sie von der Wahrheit.

Zusammen mit ihrem Teamleiter Ease und den anderen Todesengeln sorgt sie von nun an dafür, dass die Seelen der Verstorbenen zurück in den Lebensstrom gelangen. Allerdings wartet in der Welt der Übersinnlichen noch viel mehr auf Clear und auch Londons Unterwelt mit all ihren magischen Wesen ist in Aufruhr. Denn das dunkle Nichts hat sich gerade jetzt vorgenommen, die Millionenmetropole ins Chaos zu stürzen.

 

Die Autorin

Sabine Schulter liebt das Spiel mit den Emotionen und möchte ihre Leser tief in ihre Bücher ziehen, die oft von dem Zusammenspiel der Protagonisten untereinander geprägt sind. Viel Spannung gehört in ihre Geschichten genauso wie ein Happy End und unvorhergesehene Wendungen.


Herzlich willkommen!

Mit dieser Leserunde verlose ich 5 Exemplare als Ebook und 5 Exemplare als Print zu diesem Urban-Fantasy-Roman und möchte dich gleichzeitig bitten, nach dem Lesen eine Rezension zu schreiben. Es ist der erste Band einer Tetralogie.

Um an dieser Leserunde teilzunehmen, musst du mir schreiben, was das Idealbild eines Engels für dich ist – und bitte auch, ob du ein Print oder Ebook haben möchtest.

 

Jetzt geht es los!!!

Bis zum 15.11. kann man sich für diese Leserunde bewerben, danach erfolgt die Auswahl und der Versand der Ebooks. Wer weitere Fragen oder Anregungen hat, kann mich natürlich jederzeit anschreiben.

Wenn du zudem noch mehr über meine Bücher, meine weiteren Projekte oder auch über mich erfahren willst, dann besuch sehr gern meine Homepage (www.sabineschulter.de) oder schau auf Facebook (www.facebook.com/Sabineschulterautorin) und Instagram vorbei. (https://www.instagram.com/sabs.schulter/)

Ich freue mich sehr auf dich :)

Sabine

833 BeiträgeVerlosung beendet
Isis99s avatar
Letzter Beitrag von  Isis99vor einem Jahr

Ich weiß, dass ich mega spät dran bin, aber ich habe td eine hammermäßige Rezension im Schlepptau!


http://www.lesejury.de/rezensionen/deeplink/493413/Product

https://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Schulter/Federn-%C3%BCber-London-1-Erwachen-2794825491-w/rezension/2998672082/

https://www.amazon.de/review/R1NUE5EU92DSQ9/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv


Ich bedanke mich herzlich, dass ich ein Teil dieser Leserunde sein durfte und ein Rezensionsexemplar erhalten habe :)

Zusätzliche Informationen

Sabine Schulter wurde am 21. Oktober 1987 in Deutschland geboren.

Sabine Schulter im Netz:

Community-Statistik

in 742 Bibliotheken

von 28 Leser*innen aktuell gelesen

von 54 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks