Sabine Roth

 4,1 Sterne bei 2.056 Bewertungen

Lebenslauf von Sabine Roth

Sabine Roth ist seit 1991 als Übersetzerin tätig. Zu den von ihr übersetzten AutorInnen gehören Jane Austen, Henry James, Agatha Christie, John Le Carré, V. S. Naipaul, Elisabeth Strout und Lemony Snicket.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt (ISBN: 9783730610947)

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

 (34)
Erscheint am 28.09.2022 als Hardcover bei Anaconda Verlag.
Cover des Buches Writers & Lovers (ISBN: 9783423148351)

Writers & Lovers

Neu erschienen am 15.06.2022 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.
Cover des Buches Quartett im Herbst (ISBN: 9783832166571)

Quartett im Herbst

 (3)
Erscheint am 12.10.2022 als Taschenbuch bei DuMont Buchverlag.
Cover des Buches Church Ladies (ISBN: 9783747203507)

Church Ladies

Neu erschienen am 31.05.2022 als Hardcover bei ars vivendi.

Alle Bücher von Sabine Roth

Cover des Buches Anne Elliot (ISBN: 9783423145282)

Anne Elliot

 (479)
Erschienen am 14.10.2016
Cover des Buches Der Donnerstagsmordclub (Die Mordclub-Serie 1) (ISBN: 9783471360149)

Der Donnerstagsmordclub (Die Mordclub-Serie 1)

 (264)
Erschienen am 03.05.2021
Cover des Buches Mit Blick aufs Meer (ISBN: 9783442747009)

Mit Blick aufs Meer

 (178)
Erschienen am 10.02.2014
Cover des Buches Die Schattenhand (ISBN: 9783455650303)

Die Schattenhand

 (135)
Erschienen am 15.07.2015
Cover des Buches Euphoria (ISBN: 9783406682032)

Euphoria

 (111)
Erschienen am 18.12.2015
Cover des Buches Das letzte Bild der Sara de Vos (ISBN: 9783548290515)

Das letzte Bild der Sara de Vos

 (70)
Erschienen am 06.07.2018

Neue Rezensionen zu Sabine Roth

Cover des Buches Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2) (ISBN: 9783471360132)buchverzueckts avatar

Rezension zu "Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)" von Richard Osman

Sowas von pfiffig!!
buchverzuecktvor 2 Tagen

Mein Leseeindruck:
Der zweite Teil des Donnerstagsmordclubs war für mich genauso amüsant, wie der erste Teil. Ich habe mich total auf die Fortsetzung dessen gefreut, denn die vier Senioren Hobbyermittler habe ich im ersten Teil schon sehr ins Herz geschlossen. Voller Selbstironie und Gewitztheit gehen sie "ihren" neuen Fall an und beginnen mit viel Scharfsinn die Ermittlungen. Mit von der Partie sind natürlich auch wieder Chris und Donna, ihre Freunde von der Polizei.

Ein Diamantendiebstahl bringt die vier Senioren von Coopers Chase in Aufruhr. Der Ex-Kollege von Elizabeth hat sich durch einen Diamantendiebstahl in große Bedrängnis gebracht - hinter ihm her ist jetzt die New Yorker Mafia. Er bittet seine einzige Vertrauensperson (Elizabeth) um Hilfe, welche natürlich ihre Freunde vom Donnerstagsmordclub zu Rate zieht. Mit von der Partie ist auch Bogdan, den ich irgendwie ins Herz geschlossen habe. 😊

Richard Osman bleibt sich seinem Erzählstil treu. Mit viel Wortwitz und überraschenden Wendungen wird auch der zweite Teil des Donnerstagsmordclubs zu einem grandiosen Leseerlebnis. Ausgefallene Tricks und die Pfiffigkeit der vier Senioren ließen mich sehr oft schmunzeln.

Ich hoffe sehr, dass es noch eine tolle, dritte Fortsetzung des Donnerstagsmordclubs geben wird. 🍷

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2) (ISBN: 9783471360132)P

Rezension zu "Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)" von Richard Osman

Ausgebuffte Rentner auf Verbrecherjagd
Putzibaervor 18 Tagen

"Der Mann, der zweimal starb" ist der zweite Teil des Donnerstagsmordclubs und genauso amüsant wie sein Vorgänger. Er wartet mit vielen skurrilen Charakteren auf, wie man sie möglicherweise nur in England findet, und bietet einen sehr subtilen Humor, der genau meinen Geschmack trifft (für einen Einblick einfach mal Kapitel 2 anlesen!). Selbstironie vom Feinsten! Die Senioren-Gang ermittelt sehr kompetent und einfallsreich und lässt dabei sowohl den MI5 als auch Mafiosi alt aussehen. Es bleibt sehr zu hoffen, dass Richard Osman einen dritten Band folgen lässt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2) (ISBN: 9783471360132)Eva-Marie_Kwades avatar

Rezension zu "Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)" von Richard Osman

Endlich geht es weiter
Eva-Marie_Kwadevor 21 Tagen

Juhu endlich geht es mit dem Donnerstagsmordclub weiter. Ich hab mich sehr darüber gefreut wieder mit Joyce, Elizabeth, Ibrahim und Ron zu ermitteln.


Im zweiten Band geht es um gestohlene Diamanten. Ein Ex-Kollege von Elizabeth bittet sie hierbei um Hilfe, denn die Mafia will diese zurück haben und schreckt vor nichts zurück.

Schaffen es die 4 die Diamanten zu finden und Elizabeths Kollegen vor den Machenschaften der Mafia zu schützen?


Die 4 vom Donnerstagsmordclub hab ich ja schon ins Herz geschlossen. Da es bei Ibrahim zu einen Vorfall kam, hat er sich sehr zurück gezogen und von Ron hat man im Buch nicht viel mitbekommen, trotzdem finde ich die verschiedene Charaktere einfach toll.

Neu dazugekommen sind Douglas Middlemiss, Elizabeths Ex-Ehemann und der besagte frühere Kollege, der ganz zufällig an die Diamanten gekommen ist und Poppy. Sie ist ebenfalls beim MI5 tätig und soll auf Douglas aufpassen. Bei beiden Charakteren habe ich eine Weile gebraucht, um mit ihnen warm zu werden.

Natürlich dürfen Chris und Donna von der Polizei nicht fehlen. Chris ist noch frisch in Donnas Mutter verliebt, die Beziehung ist ein bisschen kitschig aber echt süß.

Bogdan ist auch mit von der Partie und hilft den 4 Rentner ohne groß zu Fragen. Ich finde ihn mega cool.


Der Schreibstil und die Handlung ist wieder „very british“, was mir sehr gefällt. Es war spannend und auch witzig. Genau im richtigen Verhältnis.


Es hat mir wieder viel Spaß gemacht mit dem Donnerstagsmordclub zu ermitteln und freue mich schon auf den nächsten Fall.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Taucht ein in die Welt der Church Ladies! In ihren Stories bringt uns Deesha Philyaw die geheimen Leben von neun Frauen nahe – sie alle sind verführerisch und verletzlich, mutig und ängstlich.Gewinnt 1 von 20 Exemplaren und diskutiert in der Leserunde mit!

Liebe ars vivendi Fans,

es ist wieder so weit: gemeinsam lesen wir unsere Neuerscheinung »Church Ladies«. Die Debut-Sensation aus den USA von Deesha Philyaw wurde mit dem PEN-Faulkner Award ausgezeichnet und begeistert auch hierzulande die Kritiker: 

»Wie Toni Morrison zeichnet Deesha Philyaw Charaktere mit deutlichen Umrissen und lässt keinen Zweifel, wo Gut und Böse wohnen [...] Deesha Philyaw verwandelt ein breites, Generationen übergreifendes Spektrum weiblicher Schwarzer Lebenserfahrung in authentisches Erzählen. Selbstbewusst, furchtlos und schön.« -- Julia Schröder, Deutschlandfunk Radio

Ihr könnt 1 von 20 Exemplaren gewinnen und euch mit andern LeserInnen austauschen!

Viel Glück


70 BeiträgeVerlosung beendet
carowbrs avatar
Letzter Beitrag von  carowbrvor 2 Tagen

Mein Buch ist auch eingetroffen, ich freue mich schon auf's lesen, komme aber wahrscheinlich erst nächste Woche dazu.

Community-Statistik

in 2.897 Bibliotheken

von 870 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks