Rachel Givney

 3,9 Sterne bei 149 Bewertungen
Autor*in von Das verschlossene Zimmer, Das verschlossene Zimmer und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Cover des Buches Das verschlossene Zimmer (ISBN: 9783754003367)

Das verschlossene Zimmer

Erscheint am 27.02.2023 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Rachel Givney

Cover des Buches Das verschlossene Zimmer (ISBN: 9783785727867)

Das verschlossene Zimmer

 (148)
Erschienen am 25.02.2022
Cover des Buches Das verschlossene Zimmer (ISBN: B09RB54V3S)

Das verschlossene Zimmer

 (1)
Erschienen am 25.02.2022
Cover des Buches Das verschlossene Zimmer (ISBN: 9783754003367)

Das verschlossene Zimmer

 (0)
Erscheint am 27.02.2023

Neue Rezensionen zu Rachel Givney

Cover des Buches Das verschlossene Zimmer (ISBN: 9783785727867)
buch_klatschs avatar

Rezension zu "Das verschlossene Zimmer" von Rachel Givney

Ein Geheimnis, das weit zurückführt - 3,5 Sterne
buch_klatschvor 15 Tagen

Das Buch entführt Dich nach Krakau. Es ist 1939, Frühjahr. Marie lebt mit ihrem Vater Dominik zusammen, der als Arzt in einer Klinik arbeitet, doch wo ist Maries Mutter? 


Dieses Geheimnis umtreibt Marie, die dieses enthüllen möchte und Dich damit als Leser:in in das Leben von Marie und Dominik entführt. 

Die Geschichte wird von den Protagonisten im Wechsel und im Verlauf in unterschiedlichen Zeitebenen erzählt, denn Du erfährst was Marie unbedingt wissen möchte. 


Das Buch hat für mich gut gestartet und Rachel Givney hat es geschafft mich ebenfalls neugierig zu machen. Zwischenzeitlich hat sich das Buch für mich etwas in dem Alltag von Dominik und Marie verloren. Das Ende hat zwar die Autorin gut konstruiert, allerdings hat es sich unrealistisch angefühlt. 


𝖥𝖠𝖹𝖨𝖳

Ein Familienroman mit einem großen Geheimnis, den ich zwar gerne gelesen habe, sich allerdings etwas verloren hat.


3,5 | 5 Sterne  ☆


…………………….


Liebe Grüße,

Jeanette.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das verschlossene Zimmer (ISBN: 9783785727867)
aly53s avatar

Rezension zu "Das verschlossene Zimmer" von Rachel Givney

Eine bewegende Geschichte, die mich mitten ins Herz getroffen hat
aly53vor 2 Monaten

Für historische Romane hege ich eine besondere Vorliebe und „Das verschlossene Zimmer “ von Rachel Givney reiht sich einfach perfekt ein.


Erzählt wird in zwei unterschiedlichen Zeitebenen. Einmal begleiten wir Helena und einmal Marie.

Maries Perspektive spielt in der Gegenwart und an Helenas Seite tauchen wir in die Vergangenheit ein.

Zwei außergewöhnliche Frauen, die mich stark beeindruckt und mitgenommen haben.

Wobei es bei Helena sogar stärker der Fall war.

Wenn ich an diese starke und mutige Frau denke, hab ich Tränen in den Augen.

Weil ihr Weg geprägt ist von Leid, Glück und Entsagung.

Egal was Helena tut, sie kämpft bis aufs Blut.

Ein junges Leben, das so von Wärme erfüllt ist, wird mit Grauen, Schmerz und bitterer Verzweiflung geflutet.

Helena lebt in einer schwierigen Zeit in Polen. Es ist Kriegszeit und die Menschen müssen so viel verkraften.

Der Autorin gelingt es sehr einfühlsam und eindringlich, die Geschehnisse der damaligen Zeit sehr eindrucksvoll wiederzugeben.

Die Menschen kämpfen, ihr Leben wird überschattet von Leid und Tod.

Und trotzdem ist noch Platz für Missgunst, Neid und Vorurteilen.

Helenas Hintergrund ist wirklich heftig und ich habe zusammen mit ihr geweint.

Weil es so ungerecht, so bitter, so heftig war.

Frauen haben keinen Stellenwert, sie werden benutzt, sie haben keine Rechte.

Sie haben keine Stimme.

Demütigungen bestimmen ihr Leben.

Puh, es war so unglaublich heftig was mit Helena passiert ist und oft hab ich mich gefragt, wie sie am nächsten Tag noch aufstehen kann.


Auch Maries Leben spielt in Polen.

Ich mochte Marie sehr.

Sie ist klug, souverän, aber auch sehr naiv und verletzlich, in dem ,was sie tut.

Ihr Leben erhält eine dramatische Wende, als sie ihren eigenen Glauben ändert und zu ihren Wurzeln zurückkehrt.

Eine Suche, die sie für immer verändern wird.

Die Autorin beschäftigt sich sehr mit den damaligen Geschehnissen in Polen. Wobei sie sich auch sehr auf zwischenmenschliche Aspekte fokussiert. Sie zeigt aber gleichzeitig auch, wie sehr ein tragischer Einschnitt dein Leben komplett verändert.

Sie zeigt, wie hilflos und verzweifelt junge Frauen sind, weil ihnen die Stimme genommen wurde.


Die Familie erhält hier einen hohen Stellenwert und das hat mich wohl am meisten aufgewühlt und tief berührt.

Denn Familie ist das, was du fühlst, nicht, was du bist.

Es ist ein hochemotionaler Roman, der mich stark beschäftigt hat und gleichzeitig so unglaublich beängstigend war.

Die Autorin spielt nicht nur mit tragischen Aspekten, sondern schafft es, mit gut platzierten Wendungen zu punkten.

Ich war beeindruckt, aber gleichzeitig so erschüttert und den Tränen nah.

Wow, dass war extrem harter Tobak.

Und doch hat es mich in gewissem Maß auch stolz gemacht.

Ja, in diesem Roman ist Liebe ein elementarer Bestandteil. Eine Liebe, die über jegliche Grenzen hinausgeht und so viel verändert.

Ich bin einfach nur sprachlos und sehr beeindruckt, mit welch einer Wortgewalt und Intensität die Autorin in tiefe psychologische Abgründe eintaucht und dabei das Beste herauszieht.

Nur ein Mensch, der nie geliebt und vertraut hat, ist einsam und verloren.


Fazit:

Rachel Givney hat mich mit „Das verschlossene Zimmer “ extrem beeindruckt, erschüttert und so zum Weinen gebracht.

Ein Roman, der in einer sehr schwierigen Zeit spielt und zeigt, was Liebe möglich macht und das du ohne die nichts bist.

Der Weg einer mutigen jungen Frau, die niemals aufgibt.

Sehr eindrucksvoll, dramatisch und sehr emotional

Unbedingt lesen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das verschlossene Zimmer (ISBN: 9783785727867)
J

Rezension zu "Das verschlossene Zimmer" von Rachel Givney

Spannend
ju27vor 2 Monaten

In dem Buch geht es um Marie und ihren Vater, der Arzt ist. Die Zwei leben in Polen. Marie hat ihre Mutter als Kind verloren. Die junge Dame möchte gerne in den Fußstapfen ihres Vaters treten und auch Arzt werden. Es ist aber zu dieser Zeit Frauen nicht erlaubt, zu studieren. Außerdem verbirgt Maries Vater ein dunkles Geheimnis. Denn sein Zimmer ist immer verschlossen. Marie will endlich wissen, was sich hinter der Tür verbirgt.


Ich finde das Buch wirklich gut geschrieben. Mir war bis fast zum Schluss nicht wirklich bewusst, was das Geheimnis ist.


Das Cover ist wirklich sehr schön gestaltet und macht Lust, das Buch zu lesen.


Der Schreibstil ist sehr flüssig und man will das Geheimnis von Domenik unbedingt herausfinden. Es war sehr schön, einmal in eine vergangene Zeit einzutauchen und es wurde gut recherchiert.


Mir gefallen die Hauptcharaktere sehr gut. Vorallem weil Marie ihren Wunsch Ärztin zu werden, nicht aufgeben will.


Ein gutes Buch mit einer tollen Geschichte.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Ich bin begeistert von diesem Buch auch wenn es ein ernstes, sicher reales Thema in dieser Zeit war. Mal wieder etwas ganz anderes mit einem unvorhersehbarem Ende.....ich kann es nur empfehlen!!

1 Beiträge
Katharina83s avatar
Letzter Beitrag von  Katharina83vor 8 Monaten

Als ich das erste Mal von diesem Buch erfahren habe, dachte ich okay das ist eins für dich.

Ich besorgte es mir und stellte es ins Regal. Nach einer Weile sprach mich ne Freundin an. Ey du hast da nen tolles Buch stehen. Wir haben es gemeinsam gelesen.

Was soll ich sagen. Ich bin hin und weg. Was darin passiert habe ich nicht erwartet. Es reißt eine mit und man bangt und hofft das alles so klappt wie sich es Marie vorstellt. Der Wechsel in die Vergangenheit brachte dann einen neuen anderen Blick auf die Geschichte.

Ich freue mich dieses tolle Buch gelesen zu haben

Zum Thema

Community-Statistik

in 205 Bibliotheken

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks