Pieter van Os

 4,4 Sterne bei 23 Bewertungen

Lebenslauf von Pieter van Os

Pieter van Os, geb. 1971, ist ein niederländischer Autor und Journalist. Er schreibt für "NRC Handelsblad" und "De Groene Amsterdammer". Unter anderem erschien von ihm das Buch "We Understand Each Other Perfectly" über seine Tätigkeit als parlamentarischer Berichterstatter. Mit der Originalausgabe von "Versteckt vor aller Augen" gewann er im Jahr 2020 den Brusse-Preis für das beste journalistische Buch in niederländischer Sprache sowie den Libris-Geschiedenis-Preis. Nach einigen Jahren in Warschau lebte er in Tirana, Albanien, und derzeit wieder in den Niederlanden.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Pieter van Os

Cover des Buches Versteckt vor aller Augen (ISBN: 9783958904286)

Versteckt vor aller Augen

 (23)
Erschienen am 03.02.2022

Neue Rezensionen zu Pieter van Os

Cover des Buches Versteckt vor aller Augen (ISBN: 9783958904286)A

Rezension zu "Versteckt vor aller Augen" von Pieter van Os

Eine exzellent recherchierte Reportage über den 2. Weltkrieg
Anti81vor einem Monat

„Versteckt vor aller Augen“ von Pieter van Os habe ich schon vor längerer Zeit gelesen, häppchenweise und in kleinen Abschnitten, doch erst jetzt habe ich Worte für eine Rezension gefunden. Denn die Überlebensgeschichte von Mala ist nichts, was man einfach mal so weg liest, es ist kein Roman. Es ist eher eine exzellent recherchierte Reportage über den 2. Weltkrieg, die die volle Konzentration und Aufmerksamkeit des Lesers erfordert. 
Anhand von Malas Erinnerungen, Reisen zu wichtigen Stationen aus ihrem Leben, Gesprächen mit betroffenen Personen und weiterführenden Informationen aus Archiven und Sachbüchern zeichnet Pieter van Os Malas beeindruckende Geschichte nach. 
Dabei legt der Autor sein Augenmerk hauptsächlich auf seine Recherchearbeit, was Malas Schicksal etwas in den Hintergrund drängt, dafür aber viele andere Schicksale und Fakten zutage bringt. Dadurch habe ich unheimlich viel Neues und sehr Interessantes über den 2. Weltkrieg gelernt, es hat das Lesen aber auch mühsam gemacht. Teilweise fühlte ich mich von den Fakten etwas erschlagen und ich hätte mir mehr „Mala“ gewünscht. 
Wenn man sich aber von Malas Überlebensgeschichte löst und das Buch als das sieht, was es ist, dann wird man es gern und mit großem Interesse lesen.
Denn in „Versteckt vor aller Augen“ erfährt man nicht nur, was im Zweiten Weltkrieg alles passiert ist, man lernt “Krieg“ zu verstehen. Soweit man so etwas Absurdes überhaupt verstehen kann. In keinem Buch vorher habe ich so viel über das Gedankengut, die Hintergründe und den geschichtlichen Zusammenhang eines Krieges erfahren.
Und mir wurde klar, dass es kein Gut und Böse in einem Krieg gibt, keinen Schuldigen und keinen Unschuldigen, es gibt nur jemanden, der der Auslöser war. Oft unter einer fadenscheinigen Rechtfertigung wie Religion oder Ortsanspruch. Ist ein Krieg erst einmal angefangen, bedroht, verfolgt und tötet jeder jeden auf die gleiche grausame Weise, unabhängig davon zu welcher Bevölkerungsgruppe er gehört oder in welchem Land er wohnt. Ein Krieg macht aus "unschuldigen" Menschen "Schuldige" und aus "guten" Menschen "Böse". Die Gründe dafür mögen verschieden sein, einige aus moralischer Sicht eher zu verstehen, einige eher zu verurteilen. Aber alle Gründe lassen Menschen zu Monstern werden. Das hat mir dieses Buch ganz klar gezeigt. Es klagt niemanden an, es gibt niemanden die alleinige Schuld, außer dem Krieg selber.


Zwei Zitate aus dem Buch möchte ich euch an dieser Stelle gerne zeigen, die (hoffentlich) zum Nachdenken anregen. 


~ „Ich habe mich oft gefragt“, sagte Mala eines Tages, “wenn es umgekehrt gewesen wäre, wenn die Deutschen alle Katholiken hätten umbringen wollen und nicht die Juden, was hätten die Juden dann gemacht? Hätten sie den Deutschen gesagt, wo sich die Katholiken versteckt hielten? Hätten die Juden die Katholiken genauso verraten, wie unzählige Katholiken Juden verraten haben? (...)“ ~


~ In einem Satz gesagt, erst wenn der oder die Andere sich erfolgreich als eine der Unseren darstellen kann, darf sie mit einer gewissen Menschlichkeit, einem gewissen Mitgefühl rechnen. ~


Gerade in der jetzigen Situation würde ich mir wünschen, dass viele Menschen dieses Buch mit Verstand und Herz lesen, so wie auch viele andere gute Bücher zum 2. Weltkrieg. Vielleicht wird dann der allseits bekannte Spruch endlich einmal war.
Stellt euch vor irgendein Idiot sagt, es ist Krieg. Und KEINER geht hin...
Es könnte doch so einfach sein!


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Versteckt vor aller Augen (ISBN: 9783958904286)B

Rezension zu "Versteckt vor aller Augen" von Pieter van Os

Unfassbar
brenda_wolfvor 2 Monaten

Der Bericht einer Überlebenden des Holocaust wurde von Pieter van Os, einem niederländischen Autor und Journalist, akribisch recherchiert. Dafür wurde er für das beste journalistische Buch in niederländischer Sprache in im Jahr 2020 mit dem Brusse-Preis ausgezeichnet, außerdem gewann ‚Versteckt vor aller Augen‘ den Libris-Geschiedenis-Preis.

In „Versteckt vor aller Augen“ geht es hauptsächlich um das Schicksal der Holocaustüberlebenden Mala Rivka Kizel. Das jüdisch-orthodoxe Mädchen wurde 1926 in Warschau geboren und wuchs auch dort auf. Mich haben die geschilderten Vorkommnisse und Gräueltaten emotional sehr mitgenommen. Bereits der Einstieg in das Buch war bestürzend. Mir tat das Herz weh, als ich von dem Schicksal der Familie unter dem Schweinestall las und vom dem der Bauernfamilie. Malas Schicksal und das ihrer Angehörigen kann niemanden kalt lassen. Mala ist ein willensstarkes Mädchen, intelligent und clever, dennoch hat sie aber auch oft nur Glück, sie findet immer wieder Menschen, die ihr weiterhelfen.

Der Autor Pieter van Os hat penibel recherchiert. In dem Buch finden sich neben der Geschichte von Mala viele Berichte von Zeitzeugen. Er hat unzählige Quellen ausfindig gemacht und Puzzlestück um Puzzlestück zusammengetragen. Dennoch liest sich das Buch flüssig. Man muss es lediglich hin und wieder aus der Hand legen, um dieses schlimme, von Menschen gemachten Ereignisse, zu verkraften.

 Ein immens wichtiges Buch. Jeder sollte wissen, was damals geschah, damit solche Verbrechen nicht mehr wieder geschehen können. Denn leider haben die Menschen nicht dazugelernt, wie man am Ukraine-Krieg sieht. 

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Versteckt vor aller Augen (ISBN: 9783958904286)W

Rezension zu "Versteckt vor aller Augen" von Pieter van Os

Ein gründlichst recherchiertes Buch
waldfee1959vor 2 Monaten

Seit meiner Schulzeit in den 70iger Jahren interessiert mich das Thema Holocaust und ganz besonders die Geschichten einzelner Juden. So habe ich unzählige Bücher über jüdische Schicksale gelesen. Keines war so gründlich recherchiert und mit so vielen Hintergrundinformationen versehen wie dieses Buch über die polnische Jüdin Mala. Ihre Geschichte ist voller Spannung. Sie ist unheimlich mutig, flieht aus dem Warschauer Ghetto und macht sich eine neue Identität als katholische Polin zu Eigen. Immer wieder hat sie Glück und kann so als einzige ihrer Familie den Holocaust überleben.

Beim Lesen des Buches erwartete ich zuerst eine flüssig geschriebene Biografie, doch da wurde ich etwas enttäuscht. Es werden immer nur kurze Teile des Lebens von Mala erzählt und dann über historische Recherchen und die Befragung von Zeitzeugen berichtet. Das ist zwar meist sehr interessant und ich habe in dem Buch viel erfahren, was ich noch nicht wusste, ganz besonders über das Verhältnis der polnischen Bevölkerung zu den Juden vor, während und nach dem 2. Weltkrieg. Allerdings hemmte dies bei mir den Lesefluss und auch ein Stück weit die Freude am Buch.

Insgesamt ist das Buch ein wichtiges, durchaus empfehlenswertes Dokument der Zeitgeschichte, das keine leichte Kost ist und auch nicht schnell mal durchgelesen werden kann. Kein Schicksal dieser schlimmen Zeit darf vergessen werden und deshalb bin ich froh über diese Überlebensgeschichte, in der auch die erscheinen, die es leider nicht überlebt haben.

 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein jüdisches Mädchen bei einer Nazifamilie? Klingt unglaublich? Ist es auch, aber trotzdem ist es wahr. Diese unfassbare Geschichte könnt ihr in "Versteckt vor aller Augen" von Pieter van Os lesen und gemeinsam mit uns darüber diskutieren. Beantwortet unsere Gewinnspielfrage und gewinnt eines von 30 Exemplaren!

Hallo! Wir freuen uns auf eine spannende Leserunde mit euch und sind gespannt auf unseren Austausch. Seid ihr auch schon so gespannt wie wir?

601 BeiträgeVerlosung beendet
A
Letzter Beitrag von  Anti81vor einem Monat

Hier endlich meine Rezension. Ich muss mich entschuldigen, dass ich sie so spät veröffentliche, aber ich habe das Buch häppchenweise gelesen. Es erforderte doch sehr viel Konzentration, die ich dem Buch natürlich auch schenken wollte. Und danach habe ich längere Zeit nicht die richtigen Worte gefunden.

https://www.lovelybooks.de/autor/Pieter-van-Os/Versteckt-vor-aller-Augen-2936336417-w/rezension/5549437305/

https://www.instagram.com/p/CeMca3krnkw/

https://www.facebook.com/photo/?fbid=5224728470941417&set=a.749050655175910

https://www.lesejury.de/pieter-van-os/buecher/versteckt-vor-aller-augen/9783958904286

Amazon folgt noch.

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

von 13 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks