Petra Schier

 4,6 Sterne bei 3.475 Bewertungen
Autorin von Das Kreuz des Pilgers, Tod im Beginenhaus und weiteren Büchern.
Autorenbild von Petra Schier (©privat)

Lebenslauf von Petra Schier

Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit Mann und Hund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studiert Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, und seit 2003 arbeitet sie als freie Autorin. Ihre sehr erfolgreichen historischen Romane erscheinen u.a. im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachts- und Liebesromane u.a bei Rütten & Loening, MIRA Taschenbuch, HarperCollins und Weltbild. Sie ist Mitglied im Syndikat sowie bei DELIA.

Unter dem Pseudonym Mila Roth veröffentlicht sie erfolgreich verschiedene Krimi- und Thrillerserien.

Neue Bücher

Cover des Buches Nur eine Fellnase vom Glück entfernt (ISBN: 9783749903849)

Nur eine Fellnase vom Glück entfernt

 (81)
Neu erschienen am 22.03.2022 als Taschenbuch bei HarperCollins. Es ist der 6. Band der Reihe "Lichterhaven".
Cover des Buches Nur eine Fellnase vom Glück entfernt: Roman (Lichterhaven 6) (ISBN: B09GGFS8QK)

Nur eine Fellnase vom Glück entfernt: Roman (Lichterhaven 6)

 (1)
Neu erschienen am 22.03.2022 als E-Book bei HarperCollins.
Cover des Buches Der gläserne Schrein (ISBN: 9783869749860)

Der gläserne Schrein

Neu erschienen am 22.04.2022 als Hörbuch bei steinbach sprechende bücher.
Cover des Buches Das silberne Zeichen (ISBN: 9783869749877)

Das silberne Zeichen

Erscheint am 22.06.2022 als Hörbuch bei steinbach sprechende bücher.

Alle Bücher von Petra Schier

Cover des Buches Das Kreuz des Pilgers (ISBN: 9783749901586)

Das Kreuz des Pilgers

 (149)
Erschienen am 24.08.2021
Cover des Buches Tod im Beginenhaus (ISBN: 9783499243813)

Tod im Beginenhaus

 (129)
Erschienen am 01.11.2006
Cover des Buches Das Haus in der Löwengasse (ISBN: 9783499259012)

Das Haus in der Löwengasse

 (127)
Erschienen am 01.09.2012
Cover des Buches Der himmlische Weihnachtshund (ISBN: 9783352008498)

Der himmlische Weihnachtshund

 (120)
Erschienen am 25.09.2012
Cover des Buches Die Eifelgräfin (ISBN: 9783499249563)

Die Eifelgräfin

 (112)
Erschienen am 01.10.2009
Cover des Buches Verschwörung im Zeughaus (ISBN: 9783499259227)

Verschwörung im Zeughaus

 (103)
Erschienen am 01.07.2013
Cover des Buches Mord im Dirnenhaus (ISBN: 9783499243295)

Mord im Dirnenhaus

 (99)
Erschienen am 01.02.2007
Cover des Buches Körbchen mit Meerblick (ISBN: 9783956495762)

Körbchen mit Meerblick

 (97)
Erschienen am 10.06.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Petra Schier

Cover des Buches Das silberne Zeichen (ISBN: 9783499254864)M

Rezension zu "Das silberne Zeichen" von Petra Schier

ein historischer Krimi mit einem Hauch von Liebe
meggies_fussnotenvor 11 Stunden

Während Christoph in Frankfurt versucht, seine Papiere zusammenzusuchen, um zu beweisen, dass er Christoph Schreinmarker ist und somit Marysa heiraten kann, wartet Marysa in Aachen sehnsüchtig darauf, dass Christoph endlich zurückkehrt. Denn die Hochzeit soll so schnell als möglich stattfinden, auch um zu verschleiern, dass Marysa schon guter Hoffnung ist. Doch Christoph wird aufgehalten, so dass daran gezweifelt wird, ob Marysa die Wahrheit wegen einer angeblichen Hochzeit erzählt. Und sei dies nicht schon schlimm genug, wird Marysa auch noch vorgeworfen, bei der Fertigung von Pilgerzeichen kein reines Silber, sondern versilbertes Messing benutzt zu haben. Somit steht sie als Betrügerin da. 

 

Kann Marysa ihre Unschuld beweisen und endlich die ersehnte Hochzeit mit Christoph feiern? Diese Frage stellt man sich bis ans Ende des Buches. Die Autorin hat es wieder geschafft, dass man bis kurz vor Ende den Atem anhält, weil man endlich Marysa und Christoph ein ruhiges und besinnliches Leben wünscht. Denn was die beiden da mitmachen müssen, ist unglaublich.

 

Es kehrt einfach keine Ruhe ein. Was schon im ersten und zweiten Teil für Aufregung sorgte, wird hier im dritten einfach weitergeführt. Irgendjemand will Marysa schlecht. Denn plötzlich steht sie als Betrügerin da, weil sie angeblich versilbertes Messing statt reines Silber für die Pilgerzeichen benutzt hat. Marysa ist jedoch unschuldig, kann dies allerdings nicht beweisen. Und dann passieren auch noch seltsame Dinge in ihrer Umgebung. Der Silberlieferant stirbt, bei einem weiteren fackelt die Werkstatt nieder.
Und dann kommt Christoph einfach nicht von seiner Reise zurück. Wurde er aufgehalten? Festgenommen? Oder ist gar tot? Keine Nachricht erreicht Marysa und da Christoph schon mehrere Wochen überfällig ist, sorgt sie sich natürlich sehr. 

 

Die Autorin vermittelt ein lebhaftes Bild von Aachen im Mittelalter. Und so kommt es einem - auch nach dem Lesen der ersten beiden Bände - so vor, als würde man sich in Marysa Heimatstadt sehr gut auskennen. Es ist eine Freude, der Geschichte zu folgen, auch wenn es für Marysa und Christoph natürlich mal wieder nicht so gut aussieht.

 

Doch Marysa hat einflussreiche Freunde und so kommt natürlich ganz viel Hilfe. Und doch scheint es für Marysa aussichtslos, endlich ihr so sehnlichst erwartetes Glück genießen zu können. 

 

Ich bin schon etwas traurig, Marysa und Christoph nun gehen lassen zu müssen, denn der dritte Band ist der Abschluss der Aachen-Trilogie. Die beiden sind mir sehr ans Herz gewachsen, auch weil man sie mit ihrer sympathischen Art einfach gern haben muss.

 

Zwar war mir Marysa manchmal etwas zu streng mit ihrem Haushalt bzw. ihr Ton war etwas rau. Doch merkt man, dass ihr Gesinde sie einfach mag und ständig hinter ihr steht. Auch wenn es überall schwarz Schafe gibt und Marysa in den Rücken gefallen wird. 

 

Der Ausflug nach Aachen hat sehr viel Spaß gemacht und ich werde, wenn ich nach Aachen komme, garantiert Ausschau halten nach Marysa und Christoph.

 

Meggies Fussnote:

Ein historischer Krimi mit einem Hauch von Liebe. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Nur eine Fellnase vom Glück entfernt (ISBN: 9783749903849)F

Rezension zu "Nur eine Fellnase vom Glück entfernt" von Petra Schier

Rückkehr nach Lichterhaven
Furbaby_Momvor 4 Tagen

𝓐ch, war das nett, wieder ins idyllische Lichterhaven zurückzukehren, Meeresluft zu schnuppern, Fischbrötchen zu naschen, eine süße Fellnase kennenzulernen und natürlich: Herzklopf-Momente zu erleben! Im nunmehr 6. Band der gleichnamigen Reihe von Petra Schier treffen wir auf bereits liebgewonnene Charaktere aus den Vorgängerwerken, wobei alle Geschichten sich auch gut einzeln lesen lassen.

 

𝓓ie oftmals fälschlich als emotionslos oder unterkühlt eingeschätzte Caroline hat ein Problem: Der Mietvertrag für die Räumlichkeiten ihres Cateringunternehmens Foodsisters, das sie gemeinsam mit ihren Freundinnen Ella und Hannah gegründet und mit viel harter Arbeit endlich zum Erfolg geführt hat, wird nicht verlängert. Obendrein drängt sich ein Mann in ihr Leben, dessen selbstverliebte Art ihr bereits zu Teenagerzeiten ein Dorn im Auge gewesen war, und macht ihr den Hof. "Sie hatte nie Interesse an Henning Magnusson gehabt. Natürlich war sie auch bis zu einem gewissen Grad von seinem Erfolg als Rennfahrer beeindruckt gewesen, aber sein übergroßes Ego und die Prinzipien, die sie sich zugelegt hatte […], hatten sie stets davon abgehalten, sich auch nur gedanklich näher mit ihm zu befassen." 

 

ℰs hat lange genug gedauert, bis sie sich gegen den strengen Regelkatalog ihrer religiösen Eltern (keine Partys, keine Jungs) wehren und deren veraltetem Denken (Rolle der Frau = Ehefrau, Mutter, Heimchen am Herd) die Stirn bieten konnte. Das Letzte, wonach ihr der Sinn steht, ist ein Mann, für den Frauen lediglich ein hübsches Beiwerk ohne eigenes Hirn darstellen.

 

𝓓er vor einiger Zeit in seinen Heimatort zurückgekehrte Henning möchte endlich das Image des arroganten Weiberhelden ablegen; viele Jahre lang hatte sich der gefeierte Rennsport-Star seinem Management zuliebe als machohafter Draufgänger präsentiert. Für seine Karriere war dies - so irrsinnig es klingen mag - tatsächlich von Vorteil gewesen, doch in Liebesdingen hat er sich damit jegliche Chance auf die Frau seines Herzens verbaut. Inzwischen ist aus dem schüchternen Mädchen von damals, dessen Talent als Fußballspielerin er heimlich bewundert hatte, eine toughe, schlagfertige junge Frau geworden. …die ihn nicht ausstehen kann. Wird er es schaffen, ihr zu beweisen, dass er nicht der chauvinistische Kerl ist, für den sie ihn hält?

 

𝓦ie niedlich ist dieses Cover bitte?! Es schreit förmlich "Wohlfühlroman" - und hält, was es verspricht! Einen putzigen kleinen Welpen sucht man in der Geschichte allerdings vergeblich, denn der tierische Protagonist bringt stolze 60kg auf die Waage!

 

𝓓en Buchtitel finde ich zauberhaft! "Nur eine Fellnase vom Glück entfernt" … Wie wahr! Als Hundemama könnte das quasi auch als mein Lebensmotto durchgehen. Hunde gehören für mich zum Lebensglück einfach dazu. 

 

𝓕olglich waren die aus der Sicht des schreckhaften Rottweilers Duke geschriebenen Passagen mein Highlight des ruhigen, wie immer unheimlich angenehm geschriebenen Romans. Der liebe Vierbeiner fürchtet sich vor allem - dem Meer, Dunkelheit, Autos, Mäusen, … Speziell alles Fremde macht ihm Angst. Das anspruchsvolle Training mit einem sogenannten Angsthund ist nicht zu unterschätzen und wurde von der Autorin sehr authentisch geschildert. Ich liebe es, dass Hunde in ihren Feel-Good-Stories stets eine zentrale Rolle einnehmen und ihre eigene Erzählperspektive erhalten, sodass die individuelle Persönlichkeit der jeweiligen Tiere hervorgehoben wird und sie nicht (wie es leider in vielen anderen 'Hunde-Büchern' der Fall ist) auf Gassi-Gänge reduziert werden. Es liest sich so rührend, wie Duke, der gerade sein Herrchen verloren hat, langsam wieder Zutrauen fasst und sogar so verliebt in Caros Duft ist, dass er Kleidungsstücke von ihr mopst! Der treuherzige Schatz ist zu goldig, ich hätte ihn auch sofort adoptiert!

 

𝓜eine einzigen Kritikpunkte: 

Caroline gibt sich zu Beginn der Handlung übertrieben unhöflich Henning gegenüber, angesichts der Tatsache, dass sie selbst bisher nie wirklich etwas mit ihm zu tun gehabt hatte – er war in ihrer Jugend weder gemein zu ihr gewesen noch hatte er ihr das Herz gebrochen. Klar, seine Sprüche kann man manchmal nicht ernst nehmen, aber das ist doch noch lange kein Grund, selbst zickig zu werden. Zum Glück konnte er nicht ihr entsprechend Paroli bieten, sodass die Reibereien zwischen ihnen nie ins Unangenehme abrutschten. Auch Hennings permanente Betonung, wie klug und unabhängig er Caro doch finde, wie toll sie ihre Frau stehe usw. war mir irgendwann einen Touch zu viel des Guten. Im Grunde rennt er ihr ¾ der Story über nach und versichert ihr, wie intelligent sie in seinen Augen ist (und dass er die Unabhängigkeit von Frauen im Allgemeinen unterstützt). Anstrengend! Selbstverständlich ist es eine freundliche Geste, wenn man hin und wieder mal jemanden lobt, doch gefühlt hieß es alle paar Dialoge 'wenn eine kluge Frau wie du das sagt'. 

 

𝓝ichtsdestotrotz hat das Buch mich insgesamt prima unterhalten. Das herrliche Setting macht richtig Lust auf Urlaub! Ich freue mich schon jetzt auf den Folgeband, in welchem es vermutlich um die emotionale Hannah und Hennings Kumpel Maik, einen überarbeiteten Anwalt aus Berlin, gehen wird.

 

𝐅𝐚𝐳𝐢𝐭: 4 ✰ ✰ ✰ ✰

Ideal als gemütliche Strandlektüre, nicht nur für Hunde-Fans.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Nur eine Fellnase vom Glück entfernt (ISBN: 9783749903849)T

Rezension zu "Nur eine Fellnase vom Glück entfernt" von Petra Schier

Hundeglück in Lichterhaven
tinstampvor 6 Tagen

Es tut richtig gut wieder zurück in Lichterhaven zu sein!
"Nur eine Fellnase vom Glück entfernt" ist der sechste Band, der in Lichterhaven spielt. Petra Schier erobert mit ihren "Liebesromanen mit Hund" jedes Jahr mein Herz. Alle Bücher der Reihe können aber auch einzeln gelesen werden. Trotzdem finde ich es schöner altbekannten Figuren wieder zu begegnen, deren Geschichten ich bereits mit viel Freude gelesen habe. Denn sowohl die Sommer-, als auch die Weihnachtsromane  rund um einen flauschigen vierbeinigen Protagonisten begeistern mich immer wieder. Man kann so herrlich darin versinken und sich wohlfühlen...

In diesem Band der Reihe haben wir es nun mit Duke zu tun, einen Rottweiler, der etwas aus der Reihe schlägt. Sein Herrchen hat ihn bei Christine in der Hundepension gelassen, um in den Urlaub zu fahren. Der Besitzer von Duke verunglückt jedoch am Berg und für den tollpatschigen und ängstlichen Duke wird ein neues Herrchen gesucht. Plötzlich gibt es gleich 2 Interessenten: Henning und Caroline.
Die Beiden können sich jedoch so gar nicht ausstehen und haben unabhängig voneinander beschlossen sich einen Hund nach Hause zu holen. Von der Hundeschule bekommen Caroline und Henning Aufgaben gestellt, damit Christine herausfinden kann, wer besser für Duke geeignet ist bzw. wen der Hund eher annimmt.
Nicht nur Duke ist etwas verwirrt....auch Henning und Caroline. Besonders Caroline reagiert sehr gereizt auf Henning, ganz egal, was er sagt oder wie er sich verhält. Einer der Ursachen steckt in ihrer Kindheit, die nicht einfach war. Carolines Elterne waren sehr streng und halten auch noch heute an veralteten Wertvorstellungen fest. Caro hat sich zwar daraus befreit, hat jedoch eine Abneigung gegen Männer, die an alten Rollenbildern festhalten. Für sie ist Henning, der ehemalige Formel-1 Rennfahrer, mit dem Ruf eines Herzensbrechers und Machos, genauso so ein Typ. Dabei entsprach Henning vorallem dem vorgefertigten Bild seines Rennstalls und dessen Marketing, obwohl er eigentlich seit seiner Jugend ein Auge auf Caroline geworfen hat. Ob Duke ihm wohl helfen kann Carolines Herz zu erobern?

Doch nicht nur die Begegnungen mit Henning zerren an Carolines Nerven. Die "Foodsisters", das Cateringunternehmen, welches sie gemeinsam mit ihren Freundinnen Hannah und Ella führt, ist äußerst erfolgreich. Doch dann wird den drei Freundinnen der Mietvertrag gekündigt. Wie soll es nun weitergehen und vorallem woher sollen sie so schnell eine neue Lokalität finden, die ihren Bedürfnissen entspricht und bezahlbar ist? Henning versucht einzuspringen, was Caroline jedoch ziemlich verärgert…

Natürlich ist auch in diesem sechsten Band der Lichterhaven Reihe klar, dass sich die beiden Zankäpfel am Ende bekommen. Der Weg dorthin ist bei Petra Schier jedoch immer äußerst amüsant und auch prickelnd. Diesmal empfand ich jedoch Caroline manchmal etwas zu zickig und hat mich des öfteren richtig genervt. Henning ist hingegen ein sehr duldsamer Charakter, der bei Caroline wirklich Nerven wie Drahtseile braucht.

Duke ist nicht der süße Welpe, wie auf dem Cover abgebildet, sondern bereits ein zwei Jahre alter und stattlicher 60kg Hund. Für so einen Hund, der noch dazu sehr ängstlich ist und sich vor Lärm fürchtet, braucht man einen erfahrenen Hundekenner, was jedoch weder Caroline noch Henning ist. Beide versuchen zwar Duke die Angst zu nehmen, jedoch empfand ich die Umsetzung in der Geschichte etwas zu leicht.

Schreibstil:
Petra Schiers Schreibstil ist einfach wunderbar locker und trotzdem intensiv. Wie immer sind die Gedanken der vierbeinigen Protagonisten in kursiver Schrift dargestellt und sehr humorvoll erzählt.
Die Lichterhaven Geschichten der Autorin sind spritzig und leicht und haben trotzdem das gewisse Etwas, was mir immer wieder sehr gut gefällt. Die bildhaften Beschreibungen der Umgebung geben mir nach dem sechsten Band das Gefühl selbst schon in Lichterhaven gewesen zu sein. Man fühlt sich heimisch und bekommt trotzdem sein Urlaubsfeeling, denn man schnuppert Seeluft und hört das Meer rauschen....

Fazit:
Ich möchte diese Reihe nicht mehr missen und freue mich jedes Jahr auf die beiden Romane mit den vierbeinigen Protagonisten, egal ob zur Sommer- oder Weihnachtszeit. Für mich bedeutet die Lichterhaven Reihe Entspannung und Wohlfühlmomente, sowie ein kleiner Ausflug ans Meer.  Deshalb empfehle ich diese leichte und amüsante Lektüre besonders als Strandlektüre!

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Hast du Lust auf Nordsee-Urlaub zwischen zwei Buchdeckeln, eine unerwartete Liebe und eine knuffige Fellnase? Dann bist du in dieser Leserunde genau richtig. Ich lade dich herzlich ein, mit mir zusammen meinen neuen Lichterhaven-Roman zu lesen und zu diskutieren!

Herzlich willkommen in der Leserunde zu "Nur eine Fellnase vom Glück entfernt", dem sechsten Band meiner romantischen Liebesromanreihe, die in dem fiktiven Nordsee-Touristenstädtchen Lichterhaven spielt!

Ich freue mich schon sehr darauf, das neue Buch (erscheint am 22.03.2022 bei HarperCollins) mit euch gemeinsam zu lesen.

Eine Kenntnis der vorhergehenden Lichterhaven-Romane ist nicht notwendig, da jeder Band in sich abgeschlossen ist.

Es handelt sich um einen Liebesroman und er ist ausdrücklich für Erwachsene geschrieben. Es gibt die eine oder andere niveauvolle erotische Szene. ;-)

Wenn ihr Tiere (speziell Hunde) liebt, werdet ihr darüber hinaus auf eure Kosten kommen, denn in meinen Lichterhaven-Romanen kommt immer auch ein Hund vor, der eine wichtige Rolle spielt und sich gedanklich zu allem äußert, was so passiert.

Hier der Klappentext, damit ihr euch ein Bild davon machen könnt, worum es im Roman geht:

Mit Vollgas ins Glück

Rüde Duke versteht die Welt nicht mehr. Sein Herrchen hat ihn einfach nicht wieder abgeholt, aus der Hundepension. Jetzt soll er mit zwei fremden Menschen spazierengehen, zwischen denen eine komische Spannung herrscht. Das macht ihm Angst. Doch je besser Duke Henning und Caroline kennenlernt, desto spannender findet er, was da zwischen ihnen brodelt, und er wünscht sich mit jedem Spaziergang mehr, dass sie drei ein unzertrennliches Team werden.

Eine Leseprobe findet ihr auf der Webseite des Verlags (bisschen scrollen): https://www.harpercollins.de/products/nur-eine-fellnase-vom-gluck-entfernt-9783749903849


Falls ihr am Ende der Bewerbungsphase kein Losglück haben solltet, dürft ihr trotzdem gerne mit euren gekauften Exemplar an der Leserunde teilnehmen. Gleiches gilt, falls ihr vom Verlag ein Rezensionsexemplar erhalten solltet.

Beginnen wird die Leserunde, wenn alle (oder die meisten) ihre Leseexemplare erhalten haben, also voraussichtlich so um den 23. März 2022 herum. Ein späterer Einstieg in die Leserunde ist jederzeit möglich.


Herzliche Grüße

Petra Schier

www.petra-schier.de

1106 BeiträgeVerlosung beendet

Sagt bloß, es ist schon wieder Weihnachten! Ja, genau, es geht wieder los. Mein neuer weihnachtlicher Liebesroman erscheint am 21. September und ich möchte ihn liebend gerne mit euch gemeinsam lesen. Vorkenntnisse aus meinen früheren Weihnachtsromanen braucht ihr nicht und ich verspreche ganz viel weihnachtliche, romantische und tierisch schöne Wohlfühlatmosphäre.

In den Supermärkten gibt es bereits wieder Lebkuchen, Spekulatius und andere weihnachtliche Leckereien zu kaufen. Dazu passt der Erscheinungstermin meines neuen Weihnachtsromans "Plätzchen gesucht – Liebe gefunden" geradezu perfekt. Deshalb möchte ich ihn unbedingt mit euch gemeinsam jetzt schon lesen.

Beantwortet bitte folgende Fragen, um euch auf die Leserunde zu bewerben:

1. Kennst du meine Weihnachtsromane bereit?

2. Wie feierst du am liebsten Weihnachten?


Ihr benötigt keinerlei Vorkenntnisse aus meinen zahlreichen vorhergehenden Weihnachtsromanen, denn jede Geschichte ist in sich abgeschlossen, spielt aber immer wieder in derselben kleinen, namentlich nie genannten Stadt im Rheinland.

Das Besondere an meinen Weihnachtsromanen ist die Mischung aus Liebesgeschichte (für Erwachsene!), den süßen Hunden, von denen in jedem Buch ein anderer die vierbeinige Hauptrolle übernimmt und gedanklich immer wieder mal seinen Senf zur Handlung abgibt, und dem Weihnachtsmann, der mit seiner Frau, seinen Elfen und den Rentieren ebenfalls einen nicht unwichtigen Gastauftritt hat. 

Das klingt ungewöhnlich? Ist es auch. Diese Kombination gibt es nur bei mir, in meinen Weihnachtsromanen. Und auch wenn euch das jetzt vielleicht erst mal etwas seltsam vorkommt, solltet ihr der Geschichte doch eine Chance geben und es einfach mal ausprobieren. Es sei denn, ihr kennt die Bücher sowieso schon. :-) Dann wisst ihr ja bereits, was euch erwartet.

Oben habe ich erwähnt, dass es sich um einen Liebesroman für Erwachsene handelt. Das bedeutet, es findet sich auch die eine oder andere niveauvoll beschriebene erotische Szene darin. Auch ungewöhnlich in einem weihnachtlichen Wohlfühlroman? Kann sein, bei mir gehört das alles einfach fest zusammen und ich hoffe, ihr habt Lust, euch von meiner Geschichte verzaubern und in weihnachtliche Stimmung und Vorfreude versetzen zu lassen.

Eine Leseprobe könnt ihr bereits auf der Verlagswebseite finden: https://www.harpercollins.de/products/platzchen-gesucht-liebe-gefunden-9783749950782


Der Verlag stellt diesmal ganze 30 Exemplare zur Verfügung, die ich selbst noch um weitere 5 Bücher aufgestockt habe. Beginn der Leserunde ich, sobald die Gewinner:innen Leseexemplar postalisch erhalten haben.

Selbstverständlich können auch alle an der Leserunde teilnehmen, die bereits ein Buch als Rezensionsexemplar von Verlag erhalten oder es sich selbst bereits vorbestellt haben. Ich freue mich über jede/n Teilnehmer:in! :-)

Ich wünsche euch viel Glück!

1043 BeiträgeVerlosung beendet
P
Letzter Beitrag von  PetraSchiervor 4 Monaten

Über eine schöne Rezension freue ich mich jederzeit. :-) Vielen lieben Dank!

Am 24. August 2021 ist es soweit: Mit Das Kreuz des Pilgers erscheint der erste Band meiner neuen Pilger-Trilogie bei HarperCollins. Ich bin schon sehr aufgeregt und würde mich riesig freuen, mit ganz vielen von euch das Buch gemeinsam lesen zu dürfen.

Wenn du dich für die Leserunde bewerben möchtest, beantworte bitte die drei folgenden Fragen:

1. Kennst du bereits historischer (oder andere) Romane von Petra Schier?

2. Was erwartest du dir von einem guten, spannenden historischen Roman?

3. Was erwartest du von einer Leserunde mit der Autorin?


Vielen Dank an den Verlag für die großzügige Bereitstellung von sagenhaften 50 Leseexemplaren!


Worum geht es in dem Roman?

Koblenz, 1379: Als die junge Grafentochter Reinhild von Wegelagerern übermannt wird, wähnt sie sich dem Tode nah. Zum Glück kommen ihr der Pilger Palmiro und sein Weggefährte Conlin zu Hilfe, bringen die Übeltäter zur Strecke und retten Reinhild. Für ihren Mann kommt die Rettung allerdings zu spät. Auf ihrem Weg zurück in die Heimat begleiten Conlin und Palmiro die junge Frau. Nur langsam erholt sie sich von den schrecklichen Ereignissen, und doch entwickelt sie zarte Gefühle für Conlin. Dabei weiß sie genau, dass ihr Vater eine solche Verbindung niemals gutheißen würde. Und damit nicht genug, führt Palmiro einen Schatz mit sich, der sie alle erneut in Gefahr bringen kann. 


So viel zum Klappentext. 

Doch Achtung! Der Roman ist viel mehr als nur eine einfache mittelalterliche Romanze. Freut euch auf komplexe Charaktere, fundierte Recherche und spannende und möglicherweise für viele von euch überraschende Themen und Wendungen. Nicht umsonst ist die gesamte Geschichte auf drei Romane ausgelegt. Außerdem gibt es ein, sagen wir mal "magisches Element" durch die wundertätige Kreuzreliquie, die manchen von euch vielleicht aus meiner Kreuz-Trilogie bereits bekannt sein dürfte.

Eine Leseprobe werde ich in Kürze auch hier verlinken, sobald ich sie vom Verlag erhalten habe.


Schaut, wenn ihr Interesse habt, auch unbedingt schon mal in die Leserundenrubrik mit den Hintergrundinfos zum Roman und seiner Entstehung. Dort findet ihr bereits vor Beginn der Leserunde einige spannende Videos, die zum Teil auch Kurzlesungen enthalten.

Wenn ihr Lust habt, später beim Lesen die passende Musik zu hören, empfehle ich euch übrigens meine Mittelalter-Playlist auf YouTube, die viele Stunden authentischer Mittelaltermusik enthält: https://www.youtube.com/watch?v=6bHTGLXx99o&list=PL7iVIHBwAlhdjuaxDD01f0S_yPSFdCinI

Außerdem dürft ihr euch gerne auch meine Kreuz-Trilogie anschauen: Die Eifelgräfin, die Gewürzhändlerin, Die Bastardtochter. Die neue Pilger-Trilogie ist nämlich ein Spin-off dazu, kann aber auch unabhängig von der Kenntnis der Kreuz-Trilogie gelesen werden.


Das Kreuz des Pilgers

Petra Schier

Historischer Roman
HarperCollins Taschenbuch & eBook
521 Seiten
ISBN 978-3749901-58-6
11,- Euro / eBook 8,99 €

Auch als ungekürztes Hörbuch erhältlich!

Ab sofort gibt es jetzt auch eine offizielle Leseprobe auf der Verlagsseite: https://www.harpercollins.de/products/das-kreuz-des-pilgers-9783749901586

Bitte nicht vor der langen Personenliste am Anfang erschrecken. Die sieht schlimmer aus, als sie ist. *lach* Bisher hat sich noch jede/r in meinen Büchern ausgezeichnet zurechtgefunden.

1800 Beiträge
P
Letzter Beitrag von  PetraSchiervor 7 Monaten

Da es jetzt allmählich ruhig in der Runde wird, möchte ich die Gelegenheit ergreifen, mich ganz herzlich bei allen Teilnehmer:innen zu bedanken. Es war mir eine große Freude, mit euch über meinen historischen Romane zu plaudern und einige Hintergrundinfos mit euch zu teilen. Auch über die vielen Rezensionen freue ich mich sehr.

Falls noch jemand beim Lesen sein sollte: Keine Sorge, ich renne nicht weg. :-)

Vielleicht sehen wir uns bei der nächsten Leserunde zu band 2 dann im kommenden August/September wieder. ;-)

Bis dahin wünsche ich euch alles Gute. Bleibt gesund und munter!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks