Peter V. Brett

 4,4 Sterne bei 2.964 Bewertungen
Autor von Das Lied der Dunkelheit, Das Flüstern der Nacht und weiteren Büchern.
Autorenbild von Peter V. Brett (© Amelia D'Entrone)

Lebenslauf von Peter V. Brett

Mitbegründer eines neuen Fantasy-Kanons: Peter V. Brett wird 1973 in New Rochelle, New York geboren. Er studiert Englische Literatur und Kunstgeschichte und arbeitet nach seinem Abschluss zehn Jahre lang als Lektor, bevor seine Passion für Fantasy die Überhand gewinnt und er beginnt, als Schriftsteller in diesem Genre zu arbeiten. 

Gleich mit seinem Debütroman »Das Lied der Dunkelheit« gelingt ihm ein großer Erfolg, das Buch wird international hoch gelobt. Im Frühjahr 2018 erscheint mit »Die Stimmen des Abgrunds« das Finale zu seinem großen Dämonenzyklus. Das Regie- und Produzentenduo um die erfolgreiche Filmreihe »Resident Evil« hat sich bereits die Filmrechte für Bretts erstes Buch gesichert. 

Brett lebt mit seiner Familie in Brooklyn, New York.

Alle Bücher von Peter V. Brett

Cover des Buches Das Lied der Dunkelheit (ISBN: 9783453524767)

Das Lied der Dunkelheit

 (1.167)
Erschienen am 04.05.2009
Cover des Buches Das Flüstern der Nacht (ISBN: 9783453526112)

Das Flüstern der Nacht

 (609)
Erschienen am 09.08.2010
Cover des Buches Die Flammen der Dämmerung (ISBN: 9783453524743)

Die Flammen der Dämmerung

 (403)
Erschienen am 11.03.2013
Cover des Buches Der Thron der Finsternis (ISBN: 9783453315730)

Der Thron der Finsternis

 (209)
Erschienen am 08.09.2015
Cover des Buches Der große Basar (ISBN: 9783453527089)

Der große Basar

 (149)
Erschienen am 06.04.2010
Cover des Buches Das Leuchten der Magie (ISBN: 9783453315747)

Das Leuchten der Magie

 (110)
Erschienen am 11.12.2017
Cover des Buches Die Stimmen des Abgrunds (ISBN: 9783453319387)

Die Stimmen des Abgrunds

 (96)
Erschienen am 10.04.2018
Cover des Buches Das Erbe des Kuriers (ISBN: 9783453316829)

Das Erbe des Kuriers

 (57)
Erschienen am 14.04.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Peter V. Brett

Cover des Buches Der Prinz der Wüste (ISBN: 9783453318113)F

Rezension zu "Der Prinz der Wüste" von Peter V. Brett

Der Prinz der Wüste
FictionGirl007vor 13 Stunden

Eine ebenso epische Fantasy Reihe wie Game of Thrones!

Ich war anfangs durch die Länge etwas abgeschreckt, aber es lierst sich unglaublich flüssig. Vor allem die Sichtwechsel von Charakter zu Charakter lässt es ganz leicht lesen.

Und die Charaktere an sich sind der Hammer!!!

Ich liebe die Idee dahinter, vor allem, weil ich es in bisher keinem anderen Fantasy Buch so gesehen habe. 

Und das Ende…! Ich Saß lange mit offenem Mund und Tränen in den Augen da und dachte nur „Wieso???“

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Prinz der Wüste (ISBN: 9783453318113)T

Rezension zu "Der Prinz der Wüste" von Peter V. Brett

Unter seinem Niveau
Thomassonvor einem Monat

Die Ich Perspektive im Präsens lässt das Buch wirken, als hätte ein Jugendlicher es geschrieben, welcher das erste Mal drei gerade Sätze zusammen bringt. 

In der ganzen Story passiert NICHTS neues. Handlungsstrange und Charaktere werden größtenteils recycelt. Kausalität an vielen Stellen nicht vorhanden. 

Brett hat sich mit seinem "Zwitter" Charakter auf sehr dünnes Eis gewagt und ist meiner Meinung nach krachen gescheitert. Die idee einer nonbinaren Figur finde ich spannend, seine Unsetzung mehr als Ungeschickt. 

Kurzum: der eigentliche Epos war mir bis zum letzten Buch eine große Freude, habe es verschlungen. Dieses Desaster hier hätte ich am besten nie in die Hände bekommen. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Prinz der Wüste (ISBN: 9783453318113)T

Rezension zu "Der Prinz der Wüste" von Peter V. Brett

Leseempfehlung!
Tintendrachevor einem Monat

Okay, ich frage mich echt, warum nicht mehr über dieses Buch geredet wird. Es hat zwei ziemlich einzigartige Hauptfiguren, einen spannenden Plot und ... ist ziemlich divers.
Also, zum einen ist es sehr, sehr queer. Wir haben mit Olive eine intersexuelle Figur (keine Ahnung, warum der deutsche Klappentext so tut, als wäre das ein riesen Geheimnis - das erfährt man im zweiten Kapitel oder so), was immer wieder Fragen zu Identität und Schubladen aufwirft, während damit gleichzeitig von den meisten Figuren sehr respektvoll mit umgegangen wird (aka es ist ihnen ziemlich egal, sie schimpfen hauptsächlich mit Olive, weil Olive eben ein Teenager ist und Teenager-Dinge tut). Auch die Tatsache, dass Olive sich im Laufe der Geschichte selbst aus den Schubladen befreien muss und merkt, dass das keine Entscheidung zwischen nur zwei Geschlechtern sein muss, sondern dass "Olive" genauso gut ist, wie "Schwester" oder "Bruder".
So, dann ist gefühlt jeder ... auf jeden Fall nicht-hetero, was sehr angenehm und erfrischend ist, weil wir das jetzt auch bei Hauptfiguren haben. In der ursprünglichen Reihe kam das auch zwischendurch auf, war aber mehr so am Rand.
Mit Darin haben wir eine sehr spannende Figur - und vor allem eine vermutlich neurodiverse Figur. Ich würde vielleicht sogar auf Autismus tippen, aber da lese ich vielleicht auch was rein, was ich reinlesen will. Er beschreibt auf jeden Fall sensory issues, Überstimulierung, Schwierigkeiten im sozialen Umgang, Phasen von Nonverbalität ... Ja, manchmal ist es ein bisschen nervig, weil er wirklich oft betont, dass er Angst hat. Aber ich bin froh, dass wir in der Fantasy endlich auch männliche Figuren haben, die einfach ängstlich sind. Und bei dem Trauma, das er bei seiner Geburt erlebt hat, ist das auch mehr als verständlich.

Generell sind die Figuren alle deutlich jünger als ihre Eltern es waren. Die haben wir am Anfang zwar auch als Kinder und Teenager kennengelernt, aber da darf man nicht vergessen, dass sie mit der ständigen Anwesenheit von Dämonen großgeworden sind. Die Welt, in der Olive, Darin und Selen aufwachsen, ist schon deutlich behüteter. Manchmal war ich genervt von ihnen, gerade weil Olive sich manchmal echt zickig aufführt. Aber alle Figuren sind so um die 15 Jahre alt - das ist völlig normal, wenn wir ehrlich sind, waren die meisten von uns vermutlich nerviger :D Und wir mussten NICHT noch gleichzeitig gegen Dämonen kämpfen und die Welt retten oder so.

Alles in allem bin ich wirklich, wirklich begeistert von diesem Buch. Ich hatte geahnt, dass ein weiterer Band kommt, und als ich die Ankündigung gesehen habe, bin ich vor Freude über die Terrasse gehüpft. An einigen Stellen hat sich das Buch für mich etwas gezogen und einige der Kampfszenen waren mir tatsächlich zu lang, dafür gibts den Stern Abzug. Aber ich freue mich unglaublich über dieses Buch und ich würde mir wünschen, mehr Leute würden über dieses Buch reden und sich mit mir darüber freuen, wie sich das Fantasy-Genre weiterentwickelt.
Jedenfalls bin ich schon sehr gespannt auf den nächsten Teil.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Guten Tag,

ich suche nach passenden Büchern in der sich eine kleine/neue Siedlung entwickelt und wächst. 

Oftmals findet man solche Bücher im historischen Gewand: z.B. Die Siedler von Catan oder Die Säulen der Erde.

Aus der Fantasy ist mir nur die Dämonenzyklus-Reihe von P. V. Brett bekannt, die dies als Nebenhandlung einbettet.  

Natürlich spielen viele Bücher in einer "besonderen" Stadt oder die Stadt dient als eigener Protagonist (Ank Morpork... ;-) ), jedoch gibt es wenige Bücher die den Entwicklungsprozess einer solchen Stadt als Thema behandeln.


Habt ihr Empfehlungen?


Vielen Dank.

1 Beiträge
B
Letzter Beitrag von  BookHunt3rvor 2 Jahren

Ich würde dir die Eisraben-Chroniken von Richard Schwartz empfehlen. In den Büchern muss die Protagonistin mithilfe ihrer Freunde den Fluch von ihrer Baronie lösen und es wieder aufbauen.

Zum Thema
Herzlich Willkommen zur Leserunde des Buches "Das Lied der Dunkelheit" von Peter V. Brett!

Du bist herzlich eingeladen mit uns (lipophil und Prinzessin) gemeinsam dieses wundervolle Buch zu lesen.
Seit bestimmt 2 Jahren schlummert es auf dem riesen Stapel ungelesener Bücher und will jetzt endlich gelesen werden.
Ich habe die Kapitel so sinnvoll und trotzdem so kurz wie möglich eingeteilt.
Gerne können vorher nochmal Änderungen vorgenommen werden :) einfach kurz Bescheid geben ;)

Wir starten am 1.Mai :) die Uhrzeit ist egal :*

Ich wünsche uns allen eine tolle Leserunde mit interessanten Beiträgen :)

Schöne Frühlingslesezeit und liene Grüße aus Hessen
eure Prinzessin (Jana)


279 Beiträge
L
Letzter Beitrag von  lipophilvor 7 Jahren

Hallo liebe Fantasyleser,

ich schreibe gerade an meiner Masterarbeit, in der  "Social Reading" eine wichtige Rolle spielt. Da das Thema für mich relativ neu ist, würde ich gerne mit euch ausprobieren, welches Potential in den Gesprächen über Bücher im Internet steckt. Es handelt dich dabei aber wirklich nur um einen Selbstversuch, um mich in den Sachverhalt einzufinden - es wird nichts veröffentlicht oder so! Das Buch "Die Flammen der Dämmerung" habe ich lediglich ausgewählt, weil ich es gerade begeistert verschlinge. ;) Es handelt sich um den dritten Teil einer Reihe des Autors Peter Brett, die es sich wirklich zu lesen lohnt! :)

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich jemand findet, der Lust hat, mit mir über das Buch zu diskutieren!

Liebe Grüße!

6 Beiträge
M
Letzter Beitrag von  Micha_75vor 8 Jahren
Bin gerade mit dem Buch fertig geworden und fand es, wie die beiden Vorgänger, einfach super. Wenn noch interesse besteht, würde ich mich gerne an einer Diskussion über das Buch beteiligen.

Zusätzliche Informationen

Peter V. Brett wurde am 08. Februar 1973 in New York (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Peter V. Brett im Netz:

Community-Statistik

in 2.607 Bibliotheken

von 774 Lesern aktuell gelesen

von 124 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks