Peter May

 4,2 Sterne bei 125 Bewertungen
Autor von Beim Leben deines Bruders, Blackhouse und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Peter May

Peter May wurde am 20. Dezember 1951 in Schottland geboren. Nach einer kurzen Karriere als Angestellter und Ausbilder für Automobilverkäufer wurde er Journalist. In diesem Beruf arbeitete er für mehrere schottische Zeitungen, insbesondere in den Ressorts Politik und Vermischtes. Mit 21 Jahren gewann er den »Scottish Young Journalist Award« und publizierte mit 26 Jahren seinen Debütroman. Seither lebt er zusammen mit seiner Frau, der Autorin Janice Hally, als Schriftsteller und Drehbuchautor abwechselnd in Schottland und Frankreich.

Alle Bücher von Peter May

Cover des Buches Beim Leben deines Bruders (ISBN: 9783442714605)

Beim Leben deines Bruders

 (22)
Erschienen am 12.12.2016
Cover des Buches Blackhouse (ISBN: 9783499255342)

Blackhouse

 (19)
Erschienen am 02.07.2012
Cover des Buches Die Katakomben von Paris (ISBN: 9783499254024)

Die Katakomben von Paris

 (13)
Erschienen am 01.06.2011
Cover des Buches Moorbruch (ISBN: 9783552058170)

Moorbruch

 (10)
Erschienen am 30.01.2017
Cover des Buches Der ewige Schlaf (ISBN: 9783404174416)

Der ewige Schlaf

 (9)
Erschienen am 13.01.2017
Cover des Buches Das Grab im Weinberg (ISBN: 9783499254031)

Das Grab im Weinberg

 (5)
Erschienen am 01.10.2011
Cover des Buches Der Mörder ohne Eigenschaften (ISBN: 9783499254048)

Der Mörder ohne Eigenschaften

 (4)
Erschienen am 01.12.2012
Cover des Buches Tod in Shanghai (ISBN: 9783442358717)

Tod in Shanghai

 (4)
Erschienen am 21.07.2003

Neue Rezensionen zu Peter May

Cover des Buches Coffin Road - Tödliches Vergessen (ISBN: 9783838787947)
MissRichardParkers avatar

Rezension zu "Coffin Road - Tödliches Vergessen" von Peter May

Düster...
MissRichardParkervor 2 Jahren

Eine sehr atmosphärische und spannende Geschichte über einen Mann, der sein Gedächtnis verloren hat und herausfinden muss, was genau passiert ist. Denn er wacht ohne jegliche Erinnerung an einem Strand auf Harris auf. 

Peter May hat die Geschichte sehr interessant und spannend aufgebaut. Er hat die Gabe, dass es mich jedesmal total packt und ich mich beim lesen und hören direkt in der rauen Umgebung Schottlands befinde. Ich konnte richtig in die Geschichte abtauchen und hätte noch ewig weiterhören können. Eine gelungene Geschichte für Fans von düsteren, schottischen Geschichten.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Mörder ohne Eigenschaften (ISBN: 9783499254048)
P

Rezension zu "Der Mörder ohne Eigenschaften" von Peter May

Sehr starker und spannender Band der Enzo MacKay Reihe!
Pitzivor 2 Jahren

Nach den beiden Vorgängerbänden „Die Katakomben von Paris“ und „Mord im Weinberg“, schickt Peter May seinen kriminalisierenden Professor für Forensik erneut auf Mörderjagd, denn er hat sich ungeklärten Mordfällen verschrieben, die ein Autor jüngst in einem brisanten Buch zusammenfasste und von denen Enzo MacKay bereits zwei aufklären konnte. Doch diesmal scheint sich die Welt gegen Enzo verschworen zu haben. Erst erfährt er, dass er unheilbar erkrankt und seine Lebenserwartung rapide gesunken ist, dann wird er plötzlich verdächtigt eine Frau ermordet zu haben, auf seine Tochter Kirsty wird zeitgleich ein Attentat verübt und auch sein zukünftiger Schwiegersohn verliert seine Existenzgrundlage. Ist es nur Pech, purer Zufall, Schicksal oder steckt hinter diesen Unglücksfällen mehr, als man zunächst vermutet? Zumindest denjenigen, der Kirsty ermorden wollte, will Enzo finden, doch die Zeit läuft gegen ihn.
Über 20 Jahre zuvor nimmt die Geschichte ihren Anfang, als ein kleiner englischer Junge aus seinem Bettchen in einem spanischen Urlaubsort entführt wird…

Ich habe diesmal die Inhaltsangabe bewusst kurz und knapp gehalten um nicht zu viel von der Story zu verraten. Obwohl mir bereits die beiden Vorgängerbände um den Forensiker Enzo MacKay sehr gut gefallen haben, fand ich, dass der Autor sich mit diesem dritten Band in Sachen Spannung noch etwas steigern konnte. Zwar verlangt der Autor seinen Lesern zunächst Einiges an Aufmerksamkeit ab; denn anfangs muss man vielen losen Handlungssträngen folgen, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben scheinen, die aber am Ende zu einem einheitlichen Ganzen verknüpft werden; doch ist man über die Eingangsphase erst einmal hinaus, wird man mit einer rasant verlaufenden Story belohnt, in denen der Mörder dem Forensiker zunächst immer eine Nasenlänge voraus zu sein scheint.

Auch im privaten Bereich hängt der Haussegen schief, da Enzos Tochter Kirsty mit ihrem Vater immer noch auf Kriegspfaden wandelt, weil dieser etwas gegen ihre Beziehung mit dem undurchsichtigen Autor Raffin hat. Enzo hat also alle Hände voll damit zu tun, alles zu einem guten Ende zu bringen und besonders gut hat mir an „Der Mörder ohne Eigenschaften“ gefallen, dass Peter May die Mischung zwischen Krimihandlung und Privatleben des Ermittlers so ausgewogen hinbekommen hat. Zudem darf man sich auf sämtliche, bereits lieb gewordene Nebenfiguren der Serie, wie neben MacKays Töchtern auch etwa dem Computergenie Nicole, freuen, die Enzo unterstützend zur Seite stehen.
Interessant ist auch MacKays Ermittlungsarbeit und wie er es versteht, durch kleine Anhaltspunkte allein, eine Fährte aufzunehmen. Dabei steht er jedoch nicht über allen Dingen. Im Gegenteil! Er ist erfrischend unperfekt, agiert menschlich und der Autor versäumt es dabei auch nicht, seinen Lesern Einblicke in das Gedankengut seines Romanhelden zu geben; so dass Enzos Sorgen, Ängste aber auch die Essenz dessen was ihn antreibt als Mordermittler tätig zu werden, gut nachvollziehbar werden.

Kurz gefasst: Sehr starker und spannender Band der Enzo MacKay Reihe!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Grab im Weinberg (ISBN: 9783499254031)
P

Rezension zu "Das Grab im Weinberg" von Peter May

Rundum empfehlenswerter zweiter Teil der Enzo McKay Reihe
Pitzivor 2 Jahren

Mittlerweile ist das Buch über sechs bislang ungeklärte, berühmte Mordfälle der letzten Jahre des Journalisten Raffin, das durch Mitwirken und Unterstützung des Professors für Forensik, Enzo Mckay entstand, veröffentlicht worden und hat für einiges Aufsehen gesorgt. Enzo ruht sich jedoch nicht auf seinem Ruhm aus und ist bereits dem nächsten ungeklärten Mordfall, der in dem Buch beschrieben wurde, auf der Spur.

Dieser Mord an den berühmten Weinkritiker Petty, führt Mckay, in die Weinberge der Gegend um Gaillac. Zunächst gestalten sich seine Nachforschungen recht schwierig, weil die Dörfler und Weinbauer zum einen nicht gut auf Petty zu sprechen waren, sondern auch, weil der örtlichen Polizei ein Privatermittler einfach ein Dorn im Auge ist. Doch auf Mckays Mitstreiter ist erneut Verlass.

So reist nicht nur die Musterstudentin und computerbegabte Nicole in das kleine beschauliche Örtchen, sondern auch Mckays Tochter Sophie mit ihrem Freund Bertrand und auch Charlotte lassen nicht lange auf sich warten. Mckay findet heraus, dass Petty ein nobles Vorhaben in die Tat umsetzen wollte. Er hatte geplant diverse Weine der Region auf Herz und Nieren zu testen, die bislang nie eine große Rolle in der exklusiven Weinkennerwelt spielten. Doch kurz bevor sein Vorhaben zum Abschluss kommen konnte, wurde er ermordet, fast ein Jahr lang in Wein eingelegt und dann mitten in den Weinbergen wie eine groteske Vogelscheuche drapiert, zurückgelassen.

Während Mckay endlich eine Fährte verfolgt, wird ein weiterer Toter aufgefunden- doch anscheinend gab es keinen Zusammenhang zwischen Petty und dem neuen Opfer. Wird Mckay dennoch Licht ins Dunkel bringen können?

Nach Die Katakomben von Paris; schickt der Autor seinen Helden Enzo Mackay, bereits das zweite Mal auf Mördersuche und führt seine Leser diesmal in die Welt der Weinliebhaber ein. Man wird nicht nur mit einigen interessanten und wissenswerten Dingen über Weinanbau vertraut gemacht, sondern bekommt auch erneut einen unterhaltsamen, streckenweise auch sehr spannenden Krimi geboten, denn Mckay bringt sich auch dieses Mal des Öfteren in Lebensgefahr.

Zu Mays Stärken gehören definitiv seine bildhaften, idyllischen Beschreibungen von Örtlichkeiten und Regionen, die dem Leser ein wahres Kopfkino bescheren und der Story viel Lokalkolorit verleihen. Nebenbei versäumt es der Autor aber auch nicht, seinen Romanhelden und dessen familiäres und privates Umfeld ins rechte Licht zu rücken.

Ein Wiedersehen gebt es mit bereits bekannten Akteuren des ersten Teils und man sollte meiner Meinung nach den ersten Teil der Serie unbedingt vorher gelesen haben, bevor man sich auf dieses Buch einlässt, da es auf den Geschehnissen des ersten Teiles aufbaut. Enzo bekommt auch immer mehr Konturen und ist eine sehr interessante Romanfigur, die noch sehr viel Potential bietet.

Auch Personen in seinem näheren Umfeld wirken noch recht undurchsichtig und obwohl Mckay am Ende des Romans den Fall lösen kann, endet die Story jedoch mit einem spannenden Cliffhanger, der bereits sehr neugierig auf den nächsten Teil der Serie macht. Es gibt weitere lose Fäden, die im nächsten Band hoffentlich geklärt werden- so bleibt weiterhin offen, ob es eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft mit Charlotte für Enzo geben kann oder ob Raffins Beziehung zu einer von Enzos Töchter Bestand haben wird.

Peter Mays Enzo Mckay Reihe ist nicht unbedingt etwas für Fans von blutiger Thrillerlektüre, doch wer gutgeschriebene Krimis mag, die sich flüssig lesen lassen und auf charismatische Haupt und Nebenfiguren in einem Buch nicht verzichten möchte, sollte dieser Serie auf jeden Fall eine Chance geben!

       


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Peter May wurde am 20. Dezember 1951 in Großbritannien geboren.

Peter May im Netz:

Community-Statistik

in 133 Bibliotheken

von 33 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks