Penny Reid

 4,1 Sterne bei 814 Bewertungen
Autorin von Love factually (Knitting in the City 1), Winston Brothers und weiteren Büchern.
Autorenbild von Penny Reid (©Penny Reid)

Lebenslauf von Penny Reid

Sign up for the newsletter of awesome: www.pennyreid.ninja/newsletter

Penny Reid is the New York Times, Wall Street Journal and USA Today Best Selling Author of the Winston Brothers, Knitting in the City, Rugby, and Hypothesis series. She used to spend her days writing federal grant proposals as a biomedical researcher, but now she just writes books. She's also a full time mom to three diminutive adults, wife, daughter, knitter, crocheter, sewer, general crafter, and thought ninja.

Alle Bücher von Penny Reid

Cover des Buches Love factually (Knitting in the City 1) (ISBN: 9783548062655)

Love factually (Knitting in the City 1)

 (168)
Erschienen am 13.07.2020
Cover des Buches Winston Brothers (ISBN: 9783958183148)

Winston Brothers

 (101)
Erschienen am 10.08.2018
Cover des Buches Irish Players - Keine Zeit für Spielchen (ISBN: 9783736306677)

Irish Players - Keine Zeit für Spielchen

 (69)
Erschienen am 05.10.2017
Cover des Buches Gefällt mir heißt Ich liebe dich (ISBN: 9783736301436)

Gefällt mir heißt Ich liebe dich

 (63)
Erschienen am 07.04.2016
Cover des Buches Winston Brothers (ISBN: 9783958183124)

Winston Brothers

 (39)
Erschienen am 09.11.2018
Cover des Buches The Logic of Kissing (Knitting in the City 4) (ISBN: 9783548062860)

The Logic of Kissing (Knitting in the City 4)

 (36)
Erschienen am 02.11.2020
Cover des Buches Factually married (Knitting in the City 3) (ISBN: 9783548062747)

Factually married (Knitting in the City 3)

 (37)
Erschienen am 28.09.2020

Neue Rezensionen zu Penny Reid

Cover des Buches The Logic of Kissing (Knitting in the City 4) (ISBN: 9783548062860)
Kallisto92s avatar

Rezension zu "The Logic of Kissing (Knitting in the City 4)" von Penny Reid

Unerwartete Anziehung
Kallisto92vor 17 Tagen

Das Buch, "The Logic of Kissing", von  der Autorin Penny Reid, ist der vierte Teil der Reihe. Dieser handelt von Sandra. Sie ist Psychotherapeutin und hat es daher mit Dates nicht einfach. Auch nach Feierabend kommt sie aus ihrem Berufsfeld nicht heraus. Alex ist Kellner und eigentlich gar nicht Sandras Beuteschema. Er hat ihre missratenen Dates mitbekommen und eines Tages kommt es zum Flirt zwischen ihnen.  Was wird sich aus dem Flirt ergeben und was steht wirklich hinter den unnahbarem Mann?
Das Buch ist in Kapiteln unterteilt und in der Ich-Perspektive aus Sandras´ Sichtweise geschrieben. Es endet mit einem Epilog aus Alex Sichtweise.
Mein Fazit:
Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen. Das Geheimnis und Alex bleibt lange bestehen und macht die Story sehr spannend. Das Buch enthält ein paar explizite erotische Szenen. Ich wäre auf die weiteren Charaktere sehr gespannt, da die Reihe im englischen aus acht Teilen besteht.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Irish Players - Gefällt mir heißt Ich liebe dich (ISBN: 9783736301443)

Rezension zu "Irish Players - Gefällt mir heißt Ich liebe dich" von Penny Reid

Es war einen Versuch wert
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Monaten

Titel: Gefällt mir heißt ich liebe dich

Autor: L. H. Cosway & Penny Reid

Reihe: Irish Players #1

Verlag: LYX 

Genre: Erotik|Liebe

Seiten: 334

Klappentext:

Suspendiert von seinem Team, flieht Ronan Fitzpatrick in seine Wohnung nach Manhattan, um sich von einem Medienskandal zu erholen. Doch dort gerät der irische Rugby-Superstar ins Visier von Annie Catrel, Social-Media-Expertin und angesagteste Celebrity-Bloggerin New Yorks. Als sie eines Morgens Ronan Fitzpatrick in einem hässlichen Trainings-Outfit erspäht, gelingt ihr der erfolgreichste Post seit Bestehen ihres Blogs. Mit Ronans dreisten Beschwerde-Emails hat sie allerdings nicht gerechnet - und noch weniger damit, ihm am nächsten Tag in ihrem Büro gegenüberzustehen ... 

Dies ist meine Meinung, natürlich respektiere ich jeden Autor und sein Werk, mir ist nur Ehrlichkeit wichtig, danke :)

Meine Meinung:

Ach ja, Cosway und ich, das ist wirklich eine schwierige Beziehung. Ich weiß, was die Autorin drauf hat, vor allem "Beyond the Sea" haute mich um und deswegen freute ich mich sogar richtig auf das Buch.

Bei solchen Büchern und Klappentexten erwarte ich wirklich nichts, ich möchte einfach nur unterhalten werden und ich habe auch kein Problem, wenn es etwas kitschiger und/oder klischeehafter wird, solange die Chemie stimmt, kein Problem. Und auch mehr Erotik ist absolut in Ordnung, wenn sie dann noch irgendwie sinnlich ist, was hier nicht der Fall war.

Hier stimmte einfach gar nichts. Zwar fand ich den Anfang noch ganz interessant, aber schon da gab es ein paar Punkte, die mich schlicht störten. Ja, Annie "bekämpft" mit ihrer geheimen Identität Modefaupax und ab und zu war das irgendwie ganz amüsant, aber ich persönlich finde, dass sie sich doch manches Mal ganz schön im Ton vergriffen hat und im Grunde selber diese "Fehltritte"  oft umsetzte.

Diese Frau hat dermaßen eine Doppelmoral, die mich teils einfach fassungslos machte. Sie zog nicht nur das Aussehen von anderen Menschen her, sondern urteilte auch über ihr Leben und ihr Verhalten, was diese in der Öffentlichkeit an den Tag legten. An sich ja kein Problem, aber sie verhielt sich oft  mitunter selber so und fand das natürlich in Ordnung. 

Eine Frau zog sich ihrer Meinung wie eine *Begriff einfügen* an und natürlich verurteilte sie diese aufs Schärfste, aber wenn sie so rumlief, war sie unglaublich anziehend und sinnlich. Menschen verhielte sich ihrer Meinung nicht korrekt ? Wenn sie sich so verhielt, war es völlig okay. Ne, ist es nicht. Wie heißt es doch so schön ? Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

Ich musste einfach so oft den Kopf wegen ihr schütteln und auch Ronan fand ich fürchterlich. Sehr unsympathisch und recht wechselmütig. Erst so, dann wieder so, aber ohne irgendeinen plausiblen Grund. Und seine abfälligen Sprüche, die er immer so witzig fand, jagten mir nur pure Gänsehaut über den Rücken und das garantiert nicht aus Freude. Am schlimmsten fand ich es aber noch, wie übergriffig er sich ihr vor allen zu Beginn verhält. Er greift ihr einfach unter das T-Shirt und grabbelt sie ständig an, egal, ob es ihr passt oder nicht. Nicht nur deswegen herrschte nie eine Chemie oder Respekt zwischen ihnen. 

Aber natürlich macht sie das alles mit und egal, wie dominant er sich ihr verhält, ob beim Sex oder in der Öffentlichkeit. Das konnte ich einfach nicht verstehen und es erschreckte mich, dass man sowas schreibt.

Der Schreibstil war irgendwie albern. Ich weiß gerade nicht so ganz, wie ich es gut beschreiben soll, aber es las sich so übertrieben kitschig und melodramatisch. Ehrlich gesagt war ich wirklich ein wenig erschrocken, weil ich wesentlich besseres gewohnt bin, zumindest von Cosway, Reid kannte ich zuvor nicht, weshalb ich sie da nicht beurteilen kann. So oder so war es nicht meins. Es gab ein paar amüsante Szenen, aber mir war es oft zu drüber.

Fazit:

Nicht meins, einfach nicht meins und ich werde die Reihe garantiert nicht weiter verfolgen. An sich lese solche lockeren Romane gerne mal, weil sie meist Spaß machen und ich mein Hirn ausschalten kann, aber hier hatte ich so gut wie keine Freude dran. Die Chemie zwischen den Charakteren stimmte nicht und die Doppelmoral einiger Personen nervte ziemlich. Von mir gibt es knappe:

2 von 5 Sternen


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Winston Brothers (Green Valley 5) (ISBN: 9783958184602)
E

Rezension zu "Winston Brothers (Green Valley 5)" von Penny Reid

Simone und Roscoe
elviravor 9 Monaten

Diese Reihe ist für mich was ganz besonderes. Auch wenn die Bücher manchmal ihre Längen haben, bin ich ganz verliebt in diese Familie. Es fühlt sich ein bisschen an wie Nachhaue kommen. 

Pennys Schreibstil ist angenehm, die Charaktere sympathisch. Besonders Simone hat es mir angetan. Sie ist eine starke und toughe Persönlichkeit. Sie und Roscoe sind zusammen einfach nur süß. Man erfährt auch nebenbei, wie es den anderen Brüdern geht. Um ehrlich zu sein, wusste ich zuerst nicht so wirklich was ich von Roscoe halten sollte. Von ihm bekommt man nämlich in den anderen Büchern nicht so viel mit. Doch Roscoe konnte mich von sich überzeugen.Einfach eine tolle Reihe!

Fazit: Eine Kleinstadt mit einer tollen Familie. Was will man mehr? Auch wenn nicht alles perfekt ist, kann ich diese Reihe weiterempfehlen!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks