Patricia Brandt

 4,5 Sterne bei 106 Bewertungen
Autorin von Imkersterben, Küstenhuhn und weiteren Büchern.
Autorenbild von Patricia Brandt (©Foto: Julia Weil)

Lebenslauf von Patricia Brandt

Patricia Brandt hat nach ihrem Germanistikstudium in Bremen bei der Nordsee-Zeitung volontiert und seitdem für verschiedene Medien (darunter Focus, dpa, NDR Fernsehen, Burda) gearbeitet. Seit mehr als 20 Jahren ist sie als Redakteurin für den Bremer Weser-Kurier tätig. 2020 erschien mit "Krabben-Connection" ihr erster Ostsee-Krimi beim Gmeiner Verlag. 2021 folgte der Krimi "Imkersterben". Gerade ist "Küstenhuhn" erschienen. Sie lebt mit Mann, zwei Kindern, drei Bienenvölkern und einem Hund in Niedersachsen. Nur Hühner fehlen noch zu ihrem Glück...

Botschaft an meine Leser

Der Bremer Filmemacher Matthias Sabelhaus hat mich nach dem Erscheinen meines neuen Ostsee-Krimis "Imkersterben" an meinem Bienenstand besucht. In dem kurzen Film kommt Ihr meinen Bienen ganz nah...

Und Daniela Krause vom Nordwest-Reportage-Team hat ein tolles Interview mit meiner Schwester Sandra Quadflieg und mir zu unseren gemeinsamen Hörbuchprojekten Krabben-Connection und Imkersterben geführt. Hier der Link:

"Krabben-Connection": Cosy-Krimi zum Hören - nordwest-reportagen.de

Alle Bücher von Patricia Brandt

Cover des Buches Imkersterben (ISBN: 9783839228333)

Imkersterben

 (54)
Erschienen am 10.03.2021
Cover des Buches Küstenhuhn (ISBN: 9783839201510)

Küstenhuhn

 (28)
Erschienen am 13.04.2022
Cover des Buches Krabben-Connection (ISBN: 9783839227251)

Krabben-Connection

 (21)
Erschienen am 10.06.2020
Cover des Buches Imkersterben (ISBN: 9783869746142)

Imkersterben

 (3)
Erschienen am 11.08.2021
Cover des Buches Krabben-Connection (ISBN: 9783869746135)

Krabben-Connection

 (0)
Erschienen am 30.07.2021

Neue Rezensionen zu Patricia Brandt

Cover des Buches Küstenhuhn (ISBN: 9783839201510)
sommerleses avatar

Rezension zu "Küstenhuhn" von Patricia Brandt

Unterhaltsamer Urlaubskrimi mit Humor und Huhn
sommerlesevor 7 Monaten

"Küstenhuhn" von Patricia Brandt ist der 3. Band der Küstenkrimi-Reihe um Kommissar Oke Oltmanns, die Bände erscheinen im Gmeiner Verlag


Das beschauliche Hohwacht an der Ostseeküste wird zum Schauplatz eines Mordes. Hühnerbauer Bartelsen plant einen Maststall, gegen den ein Aufbegehren der Nachbarn und Tierschützer läuft. Als auf einer Demo gegen den Mastbetrieb Bartelsen ermordet wird, muss Kommissar Oke Oltmanns ermitteln. Und damit hat er eigentlich alle Hände voll zu tun, aber er muss auch Touristen besänftigen und in seiner Wache unterbringen, weil ihr Feriendomizil doppelt vermietet wurde und dann kommt auch noch das Küstenhuhn Marlene ins Spiel.

 

Nach "Imkersterben" habe ich mich auf diesen Nachfolgeband gefreut, denn Patricia Brandt baut immer aktuelle Umweltthemen in ihre Krimis ein. Dieses Mal geht es um Missachtung von Tierwohl durch Massentierhaltung und deren Probleme für die Umwelt. Der Verein "Hühner ohne Grenzen e.V." organisiert Demonstrationen, es kommt zu einer Eierschlacht und am Ende stirbt der Hühnerbauer, er wurde ermordet.

Eigentlich wollte Oke in Ruhe seinem Hobby als Tierpräparator nachgehen, doch nun läuft in Hohwacht alles drunter und drüber.  

Die Handlung wird aus der Sicht verschiedener Personen mitgeteilt. Da es recht viele Charaktere gibt, ist das beigefügte Personenregister sehr hilfreich. Die Spannung hält sich zurück, dafür liegt der Fokus auf dem brisanten Thema Maststallhaltung, auf dem Mordfall und auf den unterschiedlichen Personen. Der lockere Erzählstil lässt sich wunderbar lesen, der feine Humor sorgt für tolle Lesemomente und die Szenen mit Marlene sind einfach nur lustig. Sehr unterhaltsam finde ich den norddeutschen Dialekt und auch den Kölner Singsang vom Kollegen Vincent Gott, die die Besonderheiten und Charakterzüge beider Gegenden wunderbar deutlich machen. 

"In Köln ... traf man sich auf ein Kölsch, trank und redete und alles fand sich. In Schleswig-Holstein verhielt es sich anders: Hier trank man ein Flens - und schwieg." Zitat Seite 212 

Vincent Gott hat sich in Hohwacht gut eingelebt, er schätzt seinen Kollegen Oke und unterstützt ihn bei diesem Fall besonders, als er erfährt, dass Okes Wache geschlossen werden soll. 

Das Küstenhuhn Marlene stammt aus einem Legehennenbetrieb und landet bei Wencke in ihrer Fischbude. Marlene ist bald in aller Munde, sorgt sogar in der Bloggerszene für großes Interesse und rührt damit die Werbetrommel für den Touristenort am Meer.  

Die örtlichen Schauplätze bekommt man gut vorgestellt und es gibt Einblick in die dortige Küche, die sich dem Zeitgeist angepasst hat, man bekommt zwar durchaus Kibbeling, aber mit Wencke läuft der Laden jetzt anders, statt Fischbrötchen steht nun gesunde und vegane Kost auf der Karte.  

Das Buch liest sich durch den flüssigen und humorvollen Erzählstil schnell weg und die tollen Charaktere und ihr Humor sorgen für Lesespaß. Die Aufklärung war mir dieses Mal leider etwas zu einfach gestrickt.

 

Ein humorvoller Krimi für Zwischendurch oder als Urlaubslektüre, denn die Mischung aus Spannung und Humor ist gut gelungen und sorgt für tolle Unterhaltung.  

 


Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Imkersterben (ISBN: 9783839228333)
Minzeminzes avatar

Rezension zu "Imkersterben" von Patricia Brandt

Wenn die Imker reihenweise sterben
Minzeminzevor 9 Monaten

Die Autorin Patricia Brandt nimmt uns mit an die Ostsee , in das beschauliche Hohwart . Der örtliche Polizist Oke Oltmanns  ermittelt in diesem Fall. Wer hat hier etwas gegen Imker und wer spannt Drähte über die Straße. 

Es gibt einiges an Lokalkollerit und auch witzigen , wie  aber auch spannenden Begebenheiten.  

Der Schreibstil lässt sich gut lesen , die Kapitellängen haben eine angenehme Länge und sind immer aus der Sicht von dem in der Überschrift benannten Person beschrieben.  

Auch über das Imkern erfahren wir so einiges wissenswertes . 

Ein guter unterhalsamer Krimi. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Küstenhuhn (ISBN: 9783839201510)
Andrea-Hahns avatar

Rezension zu "Küstenhuhn" von Patricia Brandt

Beste Unterhaltung
Andrea-Hahnvor 9 Monaten

Es handelt sich hierbei um den dritten Band der Krimireihe um den Inselpolizisten Oke Oltmans , den man aber auch unabhängig von den Vorgängerbänden lesen kann.

Das Buch hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Es ist abwechslungsreich, spannend und unterhaltsam geschrieben. Der Humor trifft meinen Geschmack und wird fein und wohldosiert eingesetzt. Das gilt ebenso für norddeutsches Lokalkolorit und friesischen Dialekt. Bis zum Schluss war mir nicht klar, wer der Täter war und die Auflösung am Ende war sehr stimmig und schlüssig.

Für mich war „Küstenhuhn“ der erste Roman der Autorin, dem aber definitiv weitere folgen werden. Ich gebe daher gerne eine überzeugte Leseempfehlung.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Du liebst Sonne, Strand und Hühner? Dann könnte "Küstenhuhn" genau das richtige Buch für Dich sein. Im dritten Band der Oke-Oltmanns-Reihe sorgen die Befreiung der smarten Legehenne Marlene und der Mord am Hohwachter Hühnerbaron für reichlich Turbulenzen. Ein Umweltkrimi mit Spaßfaktor.

Der Gmeiner Verlag verlost 25 Taschenbücher. Wer mitlesen will, kann sich hier bis zum 24.4 bewerben.

Liebe Leserinnen und Leser, 

ich freue mich sehr, dass Ihr an der Leserunde teilnehmen und das Küstenhuhn kennenlernen wollt! Ihr könnt mir jederzeit gern schreiben, falls Ihr Fragen oder Anregungen habt. Während der Leserunde werde ich täglich bei Lovelybooks vorbeischauen und mich sehr gern mit Euch austauschen. Wer mag, folgt mir bei Instagram. Dort erfahrt Ihr alle Neuigkeiten aus Okes Welt. 

Für Eure Rezension habt Ihr die Zeit, die Ihr braucht. Ich würde mich natürlich freuen, wenn Ihr die Rezis streut. 

Herzliche Grüße

Patricia


442 BeiträgeVerlosung beendet
Andrea-Hahns avatar
Letzter Beitrag von  Andrea-Hahnvor 8 Monaten

Hallo liebe Patricia

ich bin gerade an der Ostsee im Urlaub und sende Dir herzliche Grüße von einem Tagesausflug nach Eutin.

Schau mal, was ich im Schaufenster der örtlichen Buchhandlung entdeckt habe :-)

Herzliche Grüße sendet Dir das „Andrea-Hahn, (und) das Küstenhuhn“

Hört Ihr im Sommer auch so gern die Bienen summen? Liebt Ihr Honig und lest am liebsten humorvolle Krimis mit einer Prise Spannung? Dann könnte Imkersterben genau das richtige Buch für Euch sein: Der schrullige Kommissar Oke Oltmanns aus dem verträumten Fischerdorf Hohwacht ermittelt diesmal in dunklen Honiggeschäften. 

Der Gmeiner Verlag verlost hier 25 weitere Exemplare des Ostsee-Krimis.

Liebe Leserinnen und Leser,

ich freue mich unheimlich, dass ich hier eine zweite Leserunde zu Imkersterben starten darf! Es handelt sich um den zweiten Band aus der neuen Krimireihe um Oke Oltmanns. Dieser spielt erneut in Hohwacht an der Ostsee, einem alten Fischerdorf, in dem nie etwas passiert. Eigentlich.

Auch in diesem Sommer hat der bärbeißigen Kommissar Oke Oltmanns keine Zeit für sein Hobby - der Tierpräparation. Denn an der Küste fällt plötzlich ein unnatürliches Imkersterben auf. 

Sehr gern reise ich mit Euch nochmal gedanklich in die Lübecker Bucht und hoffe, dass wir zusammen viel Spaß haben werden. Ich würde sehr gern wissen, ob ihr den XXL-Polizisten Oke trotz oder wegen seiner Unzulänglichkeiten ins Herz schließt, ob Ihr jemals vegane Avocado-Bowls in der Fischbude essen würdet und ob Ihr schon darüber nachgedacht habt, dass der Honig auf Eurem Sonntagsbrötchen gepanscht sein könnte. Ich bin sehr gespannt auf Euch und all Eure Fragen und Anmerkungen zu diesem Buch.

Herzliche Grüße

Patricia Brandt

335 BeiträgeVerlosung beendet

Eigentlich passiert in Hohwacht nie etwas. Eigentlich. Nachdem der bärbeißige Dorfpolizist Oke Oltmanns den Mord an einem Münchner aufgeklärt hat, findet er auch in diesem Sommer keine Ruhe. 

Neben dem Bienensterben fällt an der Küste plötzlich ein unnatürliches Imkersterben auf. 

Das Buch zählt zu den Spitzentiteln im Frühjahrsprogramm des Gmeiner Verlags, weshalb hier 25 Exemplare verlost werden.

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

ich freue mich, dass Ihr dabei sein wollt, wenn XXL-Kommissar Oke Oltmanns aus dem einstigen Fischerdorf Hohwacht in dubiosen Honiggeschäften ermittelt. In Band 2 der Oke-Oltmanns-Reihe erfahrt Ihr einiges aus der Welt der Imker und trefft auch alte Bekannte aus der liebenswert-schrägen Dorfgemeinschaft wieder.  

Ich werde diese Leserunde begleiten und freue mich auf Eure Kommentare und Anregungen. 

Herzliche Grüße

Patricia Brandt


385 BeiträgeVerlosung beendet
Jeanette_Lubes avatar
Letzter Beitrag von  Jeanette_Lubevor einem Jahr

Liebe Patricia!

Sorry, dass ich das Buch erst jetzt gelesen habe! Meine Rezension isg bei Facebook, Instagram, Thalia, Weltbild, Hugendubel, wasliestdu und auf Amazon.

Liebe Grüße Jeanette

https://www.lovelybooks.de/autor/Patricia-Brandt/Imkersterben-2784954425-w/rezension/5156315393/

Zusätzliche Informationen

Patricia Brandt wurde am 16. Februar 1971 in Neustadt am Rübenberge (Deutschland) geboren.

Patricia Brandt im Netz:

Community-Statistik

in 82 Bibliotheken

von 39 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks