Paolo Giordano

 4 Sterne bei 968 Bewertungen
Autor von Die Einsamkeit der Primzahlen, Schwarz und Silber und weiteren Büchern.
Autorenbild von Paolo Giordano (©(c) Simone Mottura)

Lebenslauf von Paolo Giordano

Eine ehrliche Stimme aus Italien: Der Autor Paolo Giordano wurde 1982 in Turin geboren. Er studierte dort Physik. Nach einigen Kurzgeschichten und Auftritten auf Literaturfestivals war "Die Einsamkeit der Primzahlen" sein sensationelles Romandebüt. Es war das meistverkaufte Buch Italiens im Jahre 2008. In der über 60-jährigen Geschichte des Premio Strega – des wichtigsten Literaturpreises in Italien – ist er der jüngste Preisträger überhaupt. Sein Roman wurde in 26 Länder verkauft. Mit seinem Debütroman hat Paolo Giordano auch die Goldmedaille des "Leserpreis - Die besten Bücher 2009" in der Kategorie Bester Buchtitel gewonnen.

Alle Bücher von Paolo Giordano

Cover des Buches Die Einsamkeit der Primzahlen (ISBN: 9783499291289)

Die Einsamkeit der Primzahlen

 (800)
Erschienen am 17.02.2017
Cover des Buches Schwarz und Silber (ISBN: 9783499270819)

Schwarz und Silber

 (50)
Erschienen am 21.10.2016
Cover des Buches Der menschliche Körper (ISBN: 9783499255083)

Der menschliche Körper

 (30)
Erschienen am 26.06.2015
Cover des Buches Den Himmel stürmen (ISBN: 9783499270833)

Den Himmel stürmen

 (22)
Erschienen am 24.03.2020
Cover des Buches In Zeiten der Ansteckung (ISBN: 9783499005640)

In Zeiten der Ansteckung

 (6)
Erschienen am 21.04.2020
Cover des Buches Die Einsamkeit der Primzahlen (ISBN: B005QQ2HUY)

Die Einsamkeit der Primzahlen

 (41)
Erschienen am 29.09.2011
Cover des Buches Schwarz und Silber (ISBN: 9783899649253)

Schwarz und Silber

 (4)
Erschienen am 29.09.2015
Cover des Buches Den Himmel stürmen (ISBN: 9783837151213)

Den Himmel stürmen

 (2)
Erschienen am 18.05.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Paolo Giordano

Cover des Buches Die Einsamkeit der Primzahlen (ISBN: 9783499291289)
Armillees avatar

Rezension zu "Die Einsamkeit der Primzahlen" von Paolo Giordano

Alice und Mattia
Armilleevor 3 Monaten

Viele der Handlungen der beiden Hauptprotagonisten - Alice und Mattia - sind grenzwertig und verstörend. Beide sind seit der Kindheit traumatisiert. Das ist wohl der Grund, warum sie gegenseitig eine Nähe empfinden, die sonst mit keinem anderen Menschen eingegangen wird.

Alice arbeitet später in einem Fotoladen und Mattia ist ein absolutes Rechengenie. Ihre Wege trennen sich und das Leben legt ihnen viele Hindernisse in den Weg

Für mich als Leser war es eine unbekannte und verstörende Welt. Vieles konnte ich gar nicht nachvollziehen. Am Ende hatte ich mit den Beiden großes Mitgefühl, wegen eines Lebens, dass sie nicht genießen konnten und das doch so schön sein kann !!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Den Himmel stürmen (ISBN: 9783498025335)
beccariss avatar

Rezension zu "Den Himmel stürmen" von Paolo Giordano

Ein grosses Leseerlebnis
beccarisvor 3 Monaten

Als Teresa einen weiteren Sommer mit ihrem Vater in Apulien bei ihrer Grossmutter verbringt, ahnt sie nicht wie sich ihr Leben von nun an ändert. Sie trifft auf drei heranwachsende Jungs, die auf dem Nachbarhof zuhause sind. Schnell entwickelt sich eine jugendliche Freundschaft zwischen den Vieren. Zwischen Bern und Teresa wächst schnell eine grosse Leidenschaft und  bald schon eine tiefe Liebe, die die beiden ein Leben lang verbindet, wenn auch mit Brüchen, Enttäuschungen und grossem Schmerz.

 

Der Roman ist dicht erzählt, voll Emotionalität und trotzdem komplett klischeelos. Man folgt den jungen Lebensläufen von Tommaso, Nicola, Bern und Teresa atemlos. Mit grosser Sensitivität erzählt Giordano von den Wünschen, Hoffnungen, Verwerfungen, die die drei erleben. Auf dem landwirtschaftlichen Gehöft von Nicolas Eltern Cesare und Floriana lernen die Jugendlichen einen gemeinschaftlichen Zusammenhalt, der geprägt ist von grosser Spiritualität. Als Selbstversorger sind sie es gewohnt, täglich auf dem Feld zu arbeiten und die Gesetze der Natur zu erfahren. Das prägt sie doch ihre Wege trennen sich und nur Teresa und Bern bleiben zurück und leben für eine kurze Zeit mit einigen Freunden in kommunaler Gemeinschaft weiterhin auf dem Hof. Es bleibt kaum Raum für Individualität, alles wird miteinander geteilt. Die vermeintliche Idylle bekommt rasch Risse und tiefe Verwerfungen sind die Folge.

Dieser tolle Sommer-Roman ist fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite. Man spürt förmlich die Hitze und die tiefe Trägheit eines Sommers inmitten von dürren Olivenhainen und die grosse Sehnsucht nach dem Leben. Ein ganz wunderbares Buch über Freundschaft, Reue und Verrat, das man so schnell nicht aus der Hand legen möchte.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Den Himmel stürmen (ISBN: 9783498025335)
C

Rezension zu "Den Himmel stürmen" von Paolo Giordano

Den Himmel stürmen
Co_Wintersteinvor 4 Monaten

Eine lebenslange Freundschaft beginnt, als die drei Brüder Bern, Tommaso und Nicola nachts in den Pool von Teresas Vater springen. Teresa ist sofort von Bern fasziniert und es entwickelt sich eine über jahrzentelange Liebe. Als Erwachsene gründen die Vier zusammen mit anderen eine Ökokommune, leben autark und als Klimaaktivisten retten sie zum Tode verurteilte Pferde. Doch es schwelen Feindschaften in der Gruppe und auch die wirtschaftliche Lage des Hofes trägt zur Zerrüttung der Kommune bei. 

Bei einer Aktion, bei der sie Bäume vor der Abholzung retten wollen, kommt es zwischen Nicola und Bern zum Eklat ...

der ein für mich zu konstruiertes Ende einleitet. Ich fand das zu unglaubwürdig und zu dick aufgetragen. Vielleicht ist das Geschmackssache.

Insgesamt hat mir das Buch aber gut gefallen. Die Landschaft Apuliens, den Hof auf dem sie leben, setzt Giordano so atmosphärisch in Szene, dass ich mich während des Lesens mittendrin glaubte und im Ohr das Zirpen der Zikaden hörte.

Die vielen verschiedenen Charaktere sind plastisch und lebendig dargestellt, besonders Bern und Teresa haben Tiefe und auch ihre unzerstörbare Liebe ist beeindruckend.

Giordano schafft es (das war auch schon in "Die Einsamkeit der Primzahlen" so), die Seelenzustände der Protagonist:innen, all den Schmerz, die Wut, die Leidenschaft usw. in einer melancholischen und unaufgeregten Sprache darzustellen.

Leseempfehlung für Primzahlenfans, Italienliebhaber, Klimaaktivisten und Freunde von nature-writing.

Aus dem Italienischen übersetzt von Barbara Kleiner.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Welche Farben haben Gefühle?

"Schwarz und Silber" heißt der neue Roman des italienischen Bestseller-Autors Paolo Giordano, der mit "Die Einsamkeit der Primzahlen" Leser auf der ganzen Welt begeisterte und berührte. Sein neues Buch erzählt mit viel Tiefgang und in wunderbarer Sprache davon, wie das Fehlen einer geliebten Person alles verändert.

Mehr zum Inhalt:

Nora und ihr Mann leben mit ihrem kleinen Sohn in Turin. Sie ist Architektin, er ist Physiker. Im Alltag werden sie unterstützt von der wunderbaren Babette – sie ist die Frau für alles, sie betreut das Kind, sie kocht, sie schmeißt den Haushalt. Und sie bildet den ruhenden Pol für das junge Paar. Eigentlich heißt sie Anna, aber sie wird Babette genannt, in Hommage an das Hausmädchen Babette in Tania Blixens berühmter Novelle «Babettes Fest».

Babette gehört zur Familie. Doch eines Tages kann sie nicht mehr kommen, sie ist an Krebs erkrankt.

Was passiert, wenn plötzlich jemand fehlt, der immer da war? Ohne Babettes schützenden Blick verliert das Ehepaar seinen Halt, jeder zieht sich in sich selbst zurück, Gefühle, deren man sich sicher war, verschwinden.



Möchtet ihr Testleser von "Schwarz und Silber" werden, einem dichten und intensiven Roman, in dem Paolo Giordano zugleich wunderschön über die Liebe schreibt und all jenen Trost schenkt, die einen geliebten Menschen verloren haben? Zusammen mit dem Rowohlt Verlag vergeben wir 25 Exemplare des Buches. Bewerbt euch gleich* und beantwortet uns über den "Jetzt Bewerben"-Button diese Frage:

Wer oder was spendet euch Trost, wenn ihr ihn braucht?


* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken können.
622 BeiträgeVerlosung beendet
Insider2199s avatar
Letzter Beitrag von  Insider2199vor 7 Jahren
Sorry, hatte mich nur tierisch aufgeregt über so viel Arroganz und Anmaßung. :-(

Hallo ihr Lieben!

Auf meinem Blog gibt es bis zum Freitag, 9. Mai 2014, 18 Uhr wieder eine Hörbuch-Verlosung zu "Die Einsamkeit der Primzahlen". ☺

Leser meines Blogs zu sein ist keine Voraussetzung! ;-)

Besucht mich doch und macht mit:

http://janine2610.blogspot.co.at/2014/05/klick-gewinnspiel.html#comment-form

Wünsche euch viel, viel Glück!

♥ Janine

1 BeiträgeVerlosung beendet
Leserin71s avatar
Letzter Beitrag von  Leserin71vor 9 Jahren
Toll, das Buch steht schon lange auf meiner WL. Hab mich gleich beworben.

Zusätzliche Informationen

Paolo Giordano im Netz:

Community-Statistik

in 1.429 Bibliotheken

von 141 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks