Pamela Palmer

 4,2 Sterne bei 732 Bewertungen

Lebenslauf von Pamela Palmer

Die Bestsellerautorin Pamela Palmer wuchs als Kind eines Air Force Piloten auf. Eigentlich wollte Pamela Palmer Astronautin werden, wurde dann aber auf den Boden der Tatsachen zurück geholt und entschied sich für ein Universitätsstudium. Sie studierte Wirtschaftsingenieurwesen und arbeitete einige Zeit für eine Computerfirma bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Immer wieder hatte sie Ideen im Kopf, wagte aber nicht sie umzusetzen; irgendwann jedoch konnte sie nicht mehr anders und musste diese Ideen zu Papier bringen. Gleich mit ihrem ersten Roman wurde Palmer für den "Golden Heart Award" und den "Romance Writers of America"-Preis nominiert. »Krieger des Lichts« ist die erste Romantic-Fantasy-Serie der Autorin.

Alle Bücher von Pamela Palmer

Cover des Buches Krieger des Lichts - Ungezähmtes Verlangen (ISBN: 9783802583100)

Krieger des Lichts - Ungezähmtes Verlangen

 (175)
Erschienen am 05.07.2010
Cover des Buches Krieger des Lichts - Ungezähmte Begierde (ISBN: 9783802583117)

Krieger des Lichts - Ungezähmte Begierde

 (122)
Erschienen am 08.11.2010
Cover des Buches Krieger des Lichts - Ungezähmte Leidenschaft (ISBN: 9783802583124)

Krieger des Lichts - Ungezähmte Leidenschaft

 (95)
Erschienen am 07.07.2011
Cover des Buches Krieger des Lichts - Ungezähmte Sehnsucht (ISBN: 9783802586224)

Krieger des Lichts - Ungezähmte Sehnsucht

 (70)
Erschienen am 09.02.2012
Cover des Buches Krieger des Lichts - Ungezähmtes Herz (ISBN: 9783802586422)

Krieger des Lichts - Ungezähmtes Herz

 (65)
Erschienen am 09.08.2012
Cover des Buches Krieger des Lichts - Ungezähmter Kuss (ISBN: 9783802588853)

Krieger des Lichts - Ungezähmter Kuss

 (42)
Erschienen am 14.02.2013
Cover des Buches Krieger des Lichts - Ungezähmte Liebe (ISBN: 9783802590900)

Krieger des Lichts - Ungezähmte Liebe

 (43)
Erschienen am 11.07.2013
Cover des Buches Krieger des Lichts - Ungezähmte Versuchung (ISBN: 9783802594199)

Krieger des Lichts - Ungezähmte Versuchung

 (32)
Erschienen am 02.05.2014

Neue Rezensionen zu Pamela Palmer

Cover des Buches Krieger des Lichts - Ungezähmtes Verlangen (ISBN: 9783802583100)Yoyomauss avatar

Rezension zu "Krieger des Lichts - Ungezähmtes Verlangen" von Pamela Palmer

Naja
Yoyomausvor einem Monat

Du bist auserwählt eine wichtige Position einzunehmen,

auserwählt, um dein Volk zu retten 

und die Menschheit.

Doch leider weißt du nicht, 

dass du kein Mensch bist.

Und der Mann, der dich einfach mit zu seinem Volk nehmen will,

den hälst du für einen Irren.

 

 

Zum Inhalt:

Kara MacAllisters beschauliches Kleinstadtleben ist mit einem Schlag vorbei, als ein mysteriöser Fremder sie aus ihrem Haus entführt. Der gut aussehende Lyon ist jedoch kein gewöhnlicher Mensch, sondern gehört einem Volk unsterblicher Gestaltwandler an. Lyon glaubt, dass Kara dazu ausersehen ist, ihn und sein Volk vor einer uralten Bedrohung zu retten. Auch wenn es Kara schwer fällt, seinen Worten Glauben zu schenken, fühlt sie sich zu dem wilden Krieger unwiderstehlich hingezogen. Da bricht das lange prophezeite Unheil über die Welt herein, und nur gemeinsam können Kara und Lyon der Gefahr begegnen.

Cover:

Das Cover hatte mich auf den ersten Blick angesprochen, da man hier sehr schnell Informationen entnehmen konnte, ohne dass man auf den Inhalt sehen musste. Wir haben hier auf bläulichem Grund das Gesicht eines Mannes und im Hintergrund das Antlitz eines Löwen. Eigentlich ein richtig typisches Cover für die Anfänge, als ich den Lyx-Verlag für mich entdeckt habe. Die Cover der Reihe ähneln sich übrigens in ihrer Art und haben so einen Wiedererkennungsfaktor. Zwar wechseln Gesichter, Tiere und Farben, aber das Schema ist doch immer wieder das Gleiche.

 

Eigener Eindruck:
 Die junge Kara lebt inmitten eines Scherbenhaufens. Bei ihrer Mutter wurde unheilbarer Krebs diagnostiziert und somit ist sie es, die die Frau auf ihrem letzten, schweren Weg begleitet. Als sie denkt, dass es kaum noch schlimmer werden kann, steht plötzlich ein fremder Mann in ihrem Haus, behauptet, dass sie auserwählt worden wäre ihr Volk zu retten und entführt sie kurzerhand harsch aus dem Haus in dem sie mit ihrer Mutter lebt. Kara ist wild entschlossen zu ihrer Mutter zurück zu kehren und es gelingt ihr, sich aus den Fängen des Irren zu befreien. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse, denn ihre Mutter stirbt und sie werden von unbekannten Wesen angegriffen. Der unbekannte Entführer entpuppt sich dabei als ihre einzige Rettung und seine wirre Geschichte die er ihr vorher aufgetischt hat, scheint plötzlich mehr als wahr zu sein. Schließlich geht Kara mit dem jungen Krieger Lyon mit und gelangt so in eine ihr völlig unbekannte Welt aus Gestaltwandlern, Hexen und einem uralten Kampf gegen die Dämonen, mit der sie sich nur sehr schwer anfreunden kann.

 

Die Geschichte von Kara und Lyon fand ich von der Grundidee her sehr interessant und hätte mich durchaus begeistern können, wären da nicht so viele schwache Stellen in der Umsetzung gewesen beziehungsweise hätte ich mich beim Lesen nicht so oft aufregen müssen. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, jedoch hatte ich zu Beginn etwas Startschwierigkeiten, weil man viele Informationen einfach nur dahin geklatscht bekommt und irgendwie die Zusammenhänge fehlen. Auch die Charaktere waren für mich teilweise schwer einzuschätzen, teilweise einfach nur nervig. So soll ja Lyon ein Anführer durch und durch sein, wird im Rest des Buches als solch fürsorglicher Chef beschrieben und doch ist er zu Beginn des Buches wie eine Axt im Walde und schlussendlich wie ein blutiger Anfänger. Kara hingegen hat mich dahingehend genervt, dass sie scheinbar an einer richtig ausgeprägten Form vom Stockholm-Syndrom leidet, da sie sich quasi auf den Fuß in Lyon verleibt und irgendwie auch jeden Quatsch mit sich machen lässt – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn eine Absurdität des Buches ist das Rumgerödel unter Publikum. Schlimmer geht also immer. Hinzu kommt eine zeitweise recht derbe Wortwahl und derbe Umgangsformen, sodass man sich wirklich wie im Tierkäfig fühlt. Das Ganze verpackt sich nun also als Geschichte bei der mir dann an vielen Stellen die Details gefehlt haben. Warum ist das nun so, wie kam es denn dazu, etc. Ich hatte immer wieder das Gefühl, dass die Geschichte recht unrund ist und zu 85 Prozent aus Gejammer seitens Kara besteht. Das war wahrscheinlich auch der Grund, weshalb man schlussendlich die Romanze zwischen Lyon und Kara nicht ganz glauben konnte. Mir hat der überspringende Funke gefehlt. Von wegen Romanze und Schmachtfaktor. Das wird zwar versucht zu vermitteln, geht aber anhand des Gesamtpaketes irgendwie immer wieder unter. Richtig Fahrt nahm das Buch erst zum Ende hin auf und das war dann der Punkt, wo ich gesagt habe, dass ich dem zweiten Band vielleicht doch eine Chance geben könnte. Fakt ist, dass mich dieses Buch wirklich recht unschlüssig zurück lässt. Denn die Grundidee hat durchaus Potential.

 

 

Fazit:

Ehrlich gesagt bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich das Buch gut oder schlecht finden soll. Die Idee ist durchaus genial, aber die Umsetzung war für mich einfach grobschlächtig. Von mir gibt es daher keine Leseempfehlung.

 

Idee: 4/5

Charaktere: 3/5

Logik: 3/5

Spannung: 3/5

Emotionen: 3/5

 

 

Gesamt: 3/5

 

Daten:

ISBN: 9783802583100

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Flexibler Einband

Umfang: 348 Seiten

Verlag: LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG

Erscheinungsdatum: 05.07.2010

 

 

 

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Krieger des Lichts - Ungezähmtes Herz (ISBN: 9783802586422)

Rezension zu "Krieger des Lichts - Ungezähmtes Herz" von Pamela Palmer

Schwächer als seine Vorgänger...
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Ich liebe diese Reihe und lese sie gerade zum 3. Mal.
Und obwohl die Charakter und die Handlungen ja schon teils echt Klischee pur sind, schaffen diese Bücher es jedes Mal, mich völlig gefangen zu nehmen.

Kougars und Arianas Geschichte gefiel mir jetzt deutlich besser als bei den vorherigen Malen.
Vorher nervten mich beide echt extrem und auch wenn sie nie mein Lieblingspärchen werden, so war ihre Geschichte sehr unterhaltsam.

Mir gefiel es, dass es ruhiger war und die Action eher wohldosiert eingesetzt wurde. Man spürte, dass es auf beiden Seiten so viel Schmerz, Kummer und Wut gab, aber auch ganz viel Liebe. Irgendwie fand ich es harmonischer und sinnlicher.

Aber ich muss auch ganz klar sagen, dass Wulf und Natalies Nebengeschichte mich eindeutig mehr begeistern konnte. Ihre Story ist die beste der ganzen Reihe und es ist klasse, dass Palmer sie schon jetzt ein wenig einleitete.

Generell fand ich es echt spannend, wie es nach den Dämonenangriffen und der Falle weitergeht. Und obwohl ich das Buch schon ein paar Mal gelesen habe, bangte ich wieder einmal mit zwei bestimmten Kriegern.

Die Charaktere gefielen mir wieder super und auch wenn sie leicht stereo sind, liebe ich diese Krieger einfach. Der Schreibstil lässt sich wirklich flüssig lesen und ich liebe Palmers Humor, der hier und da mal aufblitzt.

Fazit:

Nicht der strärkste Band der Reihe, aber dennoch sehr spannend und unterhaltsam. Zwar gab es einige Längen, aber es gefiel mir insgesamt doch ganz gut.

(Ich habe diese Rezension unter gleichen Namen auch bei anderen Portalen eingestellt)



Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Krieger des Lichts - Ungezähmte Leidenschaft (ISBN: 9783802583124)wordworlds avatar

Rezension zu "Krieger des Lichts - Ungezähmte Leidenschaft" von Pamela Palmer

Ein oberflächlicher Erotikroman der sich unter dem Deckmantel eines Fantasyromans versteckt
wordworldvor 3 Jahren

Die Eindrücke


Handlung: Ich habe dieses Buch im Rahmen des SuB-Abbaus gelesen, kann mich aber mit dieser Art Fantasy nicht anfreunden - kaum Handlung, Protagonisten, die nur aus stereotypischen Attraktionen zusammengesetzt sind und alle fünf Seiten eine ausschweifende Sexszene. Nach spannenden Wendungen, gewitzter Weltbeschreibung oder Charakterentwicklung sucht man auf den 365 Seiten vergeblich. Dafür gibt es jede Menge Leidenschaft, Gewalt und Liebeserklärungen. Nur das Ende konnte mich mit viel Action und einem Showdown mitreißen.


Charaktere: Auch wenn beide Protagonisten grundsätzlich sympathisch sind, stört mich, dass sie so oberflächlich gezeichnet sind, dass ihr Charakter außerhalb ihrer gegenseitigen Anziehung eigentlich keine Rolle spielt. Paenther ist der typischer starker Krieger mit zu stark ausgeprägtem Beschützerinstinkt, der bloß auf seine Stärke, sein Aussehen und seine Männlichkeit reduziert wurde. Skye ist der wunderschöne, verletzliche aber doch starke Gegenpart, die sich nur zu gerne in die rettenden Arme ihres starken Kriegers wirft und neben ihrem weichen Herz nicht viel Tiefe zu bieten hat.


Schreibstil: Pamela Palmer schreibt sehr eindrücklich und baut mit ihrer leidenschaftlichen Liebesgeschichte Spannung auf. Leider kennt sie keine Skrupel und lässt permanent abgerissene Körperteile, Ritualtänze mit blutübergossenen nackten Körpern, Kannibalismus, Entführungen, Vergewaltigungen und rituelle Tiermorde mit in die Handlung fließen als wäre es normal und gibt somit auch Skyes und Paenthers Beziehung einen gestörten Hintergrund.


__________________________


Die Zitate:


"Es galt Hunderte von sehr ernstzunehmenden Problemen zu lösen, doch seine Gedanken kreisten nur um sie. Skye. Es bestand kein Zweifel, dass er verzaubert worden war. Die Frage war jedoch, ob durch Magie. Oder durch die Frau selbst."


"Sie hatte sich in ihn verliebt. Aber er konnte niemals ihr gehören. Es gab keine Zukunft für sie, denn sie gehörten unterschiedlichen Welten an. Nein, das stimmte nicht. Er gehörte zur Welt der Krieger der Lichts. Und sie gehörte nirgendwohin."


__________________________


Das Fazit:


Den Leser erwartet genau das, was das Cover verspricht: ein oberflächlicher Erotikroman der sich unter dem Deckmantel eines Fantasyromans versteckt. Kaum Handlung, stereotype Protagonisten, und alle fünf Seiten eine ausschweifende Sexszene - nur das Ende kann mit einem spannenden Showdown überzeugen. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks