Oscar Wilde

 4,3 Sterne bei 3.796 Bewertungen
Autor von Das Bildnis des Dorian Gray, Picture of Dorian Gray und weiteren Büchern.
Autorenbild von Oscar Wilde (©Gemeinfrei, Napoleon Sarony)

Lebenslauf von Oscar Wilde

Oscar Fingal O' Flahertie Wills Wilde (* 16. Oktober 1854 in Dublin; † 30. November 1900 in Paris) war ein irischer Schriftsteller. Das Leben und der Ruf von Oscar Wilde war zu Lebzeiten kontrovers. Er wurde als Schriftsteller bewundert, zugleich hatte er einen schlechten Ruf als Dandy und Skandalautor. Schon in seiner Kindheit kam Oscar Wilde mit der Schriftstellerei in Kontakt. Sein Vater, Augen- und Ohrenarzt, schrieb Bücher über Archäologie, Folklore und Jonathan Swift. Auch seine Mutter war literarisch tätig als Übersetzerin und Lyrikerin. Während seines Studiums in Oxford, 1878, fand Oscar Wilde seine erste literarische Anerkennung, als sein Gedicht Ravenna, mit dem Newdigate-Preis ausgezeichnet wurde. Nach Abschluss des Studiums übersiedelte er 1879 nach London 1884 heiratete er Constance Lloyd, mit der er zwei Söhne hatte, Cyril (* 1885) und Vyvyan (* 1886). In den Jahren 1887 bis 1889 veröffentlichte er die Märchensammlung „Der glückliche Prinz und andere Märchen“ und „Das Bildnis des Dorian Gray“. Daneben arbeitete er für die Pall Mall Gazette und danach als Herausgeber der Zeitschrift Woman’s World. In den folgenden Jahren schrieb Oscar Wilde etwa jährlich ein neues Werk, vor allem Gesellschaftskomödien. Am bekanntesten sind Lady Windermere’s Fan (1892), A Woman of No Importance (1893), An Ideal Husband (1895) und The Importance of Being Earnest (1895), das die Oberklasse satirisch darstellt und als eines seiner besten Werke gilt. Oscar Wilde, der wie in seiner Zeit üblich, verheiratet war, ging relativ offen mit seiner Homosexualität um. Seine homosexuellen Partnerschaften waren bekannt. Wilde hatte ein langjähriges Verhältnis mit Lord Alfred Douglas. Durch die Provokation von dessen Vater kam es zu einer Reihe von Gerichtsverfahren. Am 25. Mai 1895 wurde er zu zwei Jahren Zuchthaus mit schwerer körperlicher Zwangsarbeit verurteilt. Ausschlaggebend für das Urteil war nicht das Verhältnis zu Lord Douglas, sondern Wildes Kontakte zu männlichen Prostituierten, von denen einige als Zeugen einberufen worden waren. Die folgenden zwei Jahre harter Arbeit ruinierten jedoch Wildes Gesundheit. Zudem starb auch seine Frau Constance kurz vor seiner Haftentlassung. Sie hatte mit den Kindern das Land verlassen, unter anderem in der Gegend von Heidelberg gelebt und ihren Namen in Constance Holland geändert. Trotz der offensichtlichen Affären ihres Mannes hatte sie jedoch nie die Scheidung eingereicht. Gesundheitlich schwer angeschlagen wurde Wilde 1897 aus der Haft entlassen und floh vor der gesellschaftlichen Ächtung nach Paris. Die letzten drei Lebensjahre verbrachte er unter dem Namen Sebastian Melmoth (nach dem Roman Melmoth the Wanderer seines Großonkels Charles Robert Maturin) auf dem europäischen Festland in Armut und Isolation. Am 30. November 1900 starb Oscar Wilde. Viele Dank an muncy.

Neue Bücher

Cover des Buches The Picture of Dorian Gray (ISBN: 9783988289827)

The Picture of Dorian Gray

Neu erschienen am 06.01.2023 als Gebundenes Buch bei Gröls Verlag.
Cover des Buches Das Bildnis des Dorian Gray (ISBN: 9783150114445)

Das Bildnis des Dorian Gray

Erscheint am 24.03.2023 als Gebundenes Buch bei Reclam, Philipp.
Cover des Buches Salomé (ISBN: 9783988287397)

Salomé

Neu erschienen am 12.12.2022 als Taschenbuch bei Gröls Verlag.
Cover des Buches Das Gespenst von Canterville (ISBN: 9783988287434)

Das Gespenst von Canterville

Neu erschienen am 12.12.2022 als Gebundenes Buch bei Gröls Verlag.

Alle Bücher von Oscar Wilde

Cover des Buches Das Bildnis des Dorian Gray (ISBN: 9783942788045)

Das Bildnis des Dorian Gray

 (1.917)
Erscheint am 01.05.2023
Cover des Buches Das Gespenst von Canterville (ISBN: 9783311270034)

Das Gespenst von Canterville

 (183)
Erschienen am 01.10.2019
Cover des Buches Das Gespenst von Canterville (ISBN: 9783866472440)

Das Gespenst von Canterville

 (68)
Erschienen am 31.01.2008
Cover des Buches Sämtliche Märchen und Erzählungen (ISBN: B003K074FG)

Sämtliche Märchen und Erzählungen

 (45)
Erschienen am 01.01.2007
Cover des Buches Märchen und Erzählungen (ISBN: 9783868201321)

Märchen und Erzählungen

 (38)
Erschienen am 31.07.2017
Cover des Buches Salome (ISBN: 9783458318071)

Salome

 (37)
Erschienen am 29.04.2010

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Oscar Wilde

Klappentext / Inhalt:

Der weltbekannte Kinderbuchklassiker nacherzählt für Kinder ab 5 Jahren und ergänzt mit eigens komponierter Orchestermusik - auf CD im Buch und zum Streamen.
Es spukt auf Schloss Canterville! Seit hunderten von Jahren spukt tollpatschig wie todtraurig ein Gespenst durch das alte Schloss und kann einfach keine Ruhe finden. Als die amerikanische Familie Otis in das alte englische Gemäuer einzieht, nehmen sie das Gespenst zunächst nicht ernst. Nur die Tochter Virginia hört sich seine Sorgen an und beschließt, dem Gespenst zu helfen ...
Die Reihe »Weltliteratur & Musik« vermittelt klassische Musik mit Spaß und abseits ausgetretener Wege. Weltberühmte literarische Werke, renommierte Orchester und Sprecher sowie bezaubernde Umsetzung in Text und Bild sind der perfekte Weg für Kinder, sich mit klassischer Musik und klassischer Kinderliteratur zu beschäftigen.

Cover:

Das Cover zeigt ein Gespenst welches überdimensioniert über einem alten Herrenhaus herum spukt. Auch eine Familie ist davor erkennbar und die Gestaltung sehr schön und passend gewählt. Es wirkt ein wenig gespenstisch und mystisch und macht neugierig auf die Geschichte.

Meinung:

Weltliteratur modern, verständlich, kindgerecht umgesetzt und vertont. Die Geschichte das Gespenst von Canterville wird hier für die Jüngsten ab ca. 5 Jahren verständlich umgesetzt und musikalisch interpretiert. 

Neben den Texten zur Geschichte, gibt es Erklärungen zur musikalischen Umsetzung. Auf der Begleiten-CD hört man die Geschichte, welche sehr schön musikalisch untermalt wird und  alles in sich sehr gut abgerundet wird. So erhält man hier eine spannende Geschichte und wird zugleich in die Musik eingeführt. 

Die Geschichte wird spannend und toll erzählt. Man findet sich schnell und gut in die einzelnen Charaktere hinein und kann so sehr gut die Geschichte mit verfolgen. Die Textlänge ist angenehm und gut verständlich gewählt. Die CD gibt den gleichen Inhalt wieder, ist aber nicht eins zu eins erzählt, was hin und wieder ein wenig zu Verwirrung führt, aber nicht wieder schlimm ist.

Die musikalische Untermalung ist super gut gelungen und die Erklärungen im Buch dazu sind sehr interessant und stimmig.

Ein kleines Meisterwerk aus Buch und CD, welches eine fantastische Geschichte wieder gibt und diese perfekt durch die CD abgerundet wird. Wunderschön sind auch die passenden Illustrationen dazu. Diese setzten das ganze sehr gut in Szene. Auch farblich und optisch sind die Illustrationen sehr gut gelungen und perfekt umgesetzt. 

Ein wunderschöne, spannende und liebevoll gestaltete Geschichte, die beeindruckend erzählt ist, durch wunderschöne Illustrationen abgerundet wird und auch musikalisch sehr schön untermalt wird. Alles in allem sehr gut abgerundet und stimmungsvoll umgesetzt. Nicht nur für die Kleinen ein Highlight auch als Erwachsener bin ich extrem begeistert von diesem Buch und der CD dazu.

Fazit:

Weltliteratur verständlich umgesetzt und perfekt durch die wunderschönen Illustrationen und passender Musik abgerundet.


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Bildnis des Dorian Gray (ISBN: 9783942788045)
B

Rezension zu "Das Bildnis des Dorian Gray" von Oscar Wilde

Das Bildnis des Dorian Gray- Oscar Wilde
Bethany_bevor 21 Tagen

Das Buch hat nicht nur einen extrem guten Schreibstil, vor allem die Handlung war gerade für die damalige Zeit sehr innovativ, eigen und neu. 

Die Idee finde ich unglaublich kreativ und für die Zeit Wildes sehr modern. So kritisiert er die Ehe, hebt die Schönheit eines jungen Mannes hervor und prägt die Geschichte mit Zynismus. Ich hatte das Gefühl, nicht Lord Henrys oder Dorians Wahrheit zu lesen, sondern die von Wilde. 

Als Klassiker, die sich für mich persönlich oft in die Länge ziehen, ist dieses Buch spannend, intelligent und auf eine unheimliche Art verstörend. 

Es ist ein Must- Read für jeden, der gerne Klassik liest!!!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Gespenst von Canterville (Weltliteratur und Musik mit CD und zum Streamen) (ISBN: 9783219119688)
Leserattenmamas avatar

Rezension zu "Das Gespenst von Canterville (Weltliteratur und Musik mit CD und zum Streamen)" von Henrik Albrecht

Weltliteratur“; sowohl in stimmungsvollen, modernen Illustrationen umgesetzt als auch musikalisch - TOP!
Leserattenmamavor einem Monat

Eine Geschichte der Sorte „Weltliteratur“; sowohl in stimmungsvollen, modernen Illustrationen umgesetzt als auch musikalisch auf der beiliegenden CD kindgerecht vertont - als ich diese Kombination entdeckt hatte, war mir sofort klar, dass die bei uns einziehen muss! 


Die ursprünglich 1887 (!) erschienene Geschichte wird hier für Kinder ab 5 Jahren adaptiert wiedergegeben - meine beiden Grundschulkinder sind voll in dem Geschehen aufgegangen, für mein vierjähriges Nesthäkchen war dies Thema (noch?) nicht so fesselnd… (mag aber auch eher Geschmackssache als eine Frage des Alters sein, sie ist eher für Einhörner als für Gespenster zu haben 😉)  die beiden großen Kinder lauschten der CD, deren Text nicht zu 100% dem im Buch entspricht, sehr gespannt und sahen sich sehr genau die Illustrationen an, die jeweils ca 2/3 einer Doppelseite einnehmen. Die Spannung wird durch alle drei Elemente - Text, Bild und Musik- wunderbar rübergebracht und es kam direkt die Frage, ob ich denn sicher sei, dass dies ein Kinderbuch sei und ob es gut ausgehe 😉

Das Ende will ich hier natürlich nicht verraten… wobei - womöglich kennen es ja ohnehin einige?! Wie auch immer: es zeigt den Kindern wunderschön, dass sie sich nicht von Vorurteilen über Unbekannte beeinflussen lassen, sondern jedem Wesen die Chance geben sollten, seinen wahren Kern zu offenbaren. Diese Unvoreingenommenheit birgt für alle einen Gewinn! Richtig schön untermauert wird diese Erkenntnis durch die Bilder und die Musik - wirklich gelungen!

Die Reihe „Weltliteratur und Musik“ merken wir uns definitiv und einige Titel sind direkt auf die Wunschliste gewandert - Charles Dickens „Weihnachtsgeschichte“ zum Beispiel 😉

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Der Start wäre am 07.09.22 geplant. 

Gelesen wird mit eigenen Exemplaren. Jeder der Lust hat ist Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen bei der Leserunde zu „Das Bildnis des Dorian Grey“

Start ist am 07.09.22

Ich wünsche allen viel Spaß und freue mich auf einen interessanten Austausch!😊

273 Beiträge
Favoles avatar
Letzter Beitrag von  Favolevor 4 Monaten

Ich glaube, er ist zu Beginn noch nicht volljährig wird gesagt. Also unter 21.

Ich suche Bücher, in denen es um toxische Beziehungen geht. Es kann realistisch und gefühlvoll sein (Nur noch ein einziges Mal) bis zum Psychothriller (Saving Grace). Auch Klassiker wie Lolita und Das Bildnis des Dorian Gray gehören für mich dazu. Meine dunkle Vanessa habe ich noch nicht gelesen, aber den Rezensionen nach zu schließen, würde es auch gut passen.

Die Art der Beziehung ist dabei egal, auch wie man toxisch definiert. Ich suche einfach nach Büchern mit ähnlicher Atmosphäre.

6 Beiträge
samy_evils avatar
Letzter Beitrag von  samy_evilvor einem Jahr

Entführt von Mila Olsen kann ich auch sehr empfehlen.

Desweiteren finde ich, passen die Buchreihen von Anna Zaires, Dima Zales und Charmaine Pauls sehr gut zum Thema toxisch.

Bücher sie im Anhang

Zum Thema

Ich lese gern historische Romane, weil ich das Eintauchen in eine andere Zeit spannend finde. Besonders gefallen mir Intrigen und der Kampf um Macht. Dabei lern man nebenbei viel, was die damaligen Gesetze betrifft, besonders die Bücher von Ken Follett mag ich in dieser Hinsicht.

In Sachen Intrigen hat bisher nichts Gefährliche Liebschaften übertroffen. Ich würde gern über Verführung und Manipulation lesen, anstatt nur dieselbe Liebesgeschichte zu bekommen. In die Richtung ging auch der Film Der Preis der Versuchung.

Bei Outlander gefällt mir die Zeitreise. Schottland ist zumindest auch etwas anderes als die anderen Mittelalterromane. Die Buchreihe konnte mich in späteren Bänden nicht mehr so fesseln (als es in Amerika spielte).

Das Mädchen, das den Himmel berührte ist ganz spannend geschrieben und hat mir sehr gut gefallen. Mir würden ein Dieb als Hauptperson gut gefallen (obwohl ich Assassinen faszinierender finde).

Von Iny Lorentz habe ich einiges gelesen, aber leider wurde die Geschichte immer absurder. Wanderhure als Beispiel - immer wurde die Heldin entführt, Opfer böser Menschen, kehrt dann wundersamenweise aber immer nach Hause zu ihrer großen Liebe zurück. Ich war schon raus als einer einen Traum vom anderen hatte, dass dieser noch lebt.

Die Romane von Sabine Ebert und  Rebecca Gable konnten mich nicht begeistern. Die Nachtigall von Kristin Hannah und Die sieben Schwestern waren mir zu langatmig.

Die Liebesgeschichte ist eine andere Punkt, der mir oft nicht ganz gefällt. Ich würde gern etwas weniger kitschiges geboten bekommen. Besonders historische Romane bieten einen guten Hintergrund für Erpressung, Verrat und Täuschung und vielschichtige Charaktere. Leider bekommt man oft nur den einen lieben, guten, aufrichtigen jungen Mann und die anderen sind als schlecht=grob=unmenschlich abgestempelt.

Eines meiner Lieblingsbücher ist Das Bildnis des Dorian Gray. Dort werden allein auf den ersten Seiten so viele interessante Ansichten dargeboten, dass man eine Zitatsammlung daraus machen könnte. Der Name der Rose und Der Graf von Monte Christo sind ebenfalls grandios. Rache als Motiv würde mir sehr gefallen.

3 Beiträge
EliasWittekinds avatar
Letzter Beitrag von  EliasWittekindvor 2 Jahren

Würde mich freuen zu hören, wie Dir der Roman gefallen hat, falls du dich dafür entscheidest.

Liebe Grüße

Elias

Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Oscar Wilde wurde am 16. Oktober 1854 in Dublin (Irland) geboren.

Community-Statistik

in 5.111 Bibliotheken

auf 370 Merkzettel

von 138 Leser*innen aktuell gelesen

von 180 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks