Oliver Dierssen

 3,9 Sterne bei 172 Bewertungen
Autor von Fledermausland, Fausto und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Oliver Dierssen

Oliver Dierssen wurde 1980 in Hannover geboren. Hier studierte er Medizin. Er arbeitet als niedergelassener Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie in der Nähe von Hannover. Sein Erstling "Fledermausland" wurde mit dem "Deutschen Phantastik Preis" (Bestes deutschsprachiges Debüt) ausgezeichnet. In seinem Jugendbuch "Fausto" gelang es ihm als erstem deutschsprachigen Autor, die Themen Legasthenie und Dämonenkunde in einem Roman unterzubringen. "Arkham Roadkill", seine Bühnenadaption des Lovecraft-Klassikers "Die Musik des Erich Zann" wurde 2014 im Schauspiel Hannover erst- und letztaufgeführt.

Auf Twitter engagiert sich Dierssen (@kjpgehrden) für den Kinderschutz. Sein nächstes Buch erscheint 2022 im Mosaik Verlag.  

Alle Bücher von Oliver Dierssen

Cover des Buches Fledermausland (ISBN: 9783596304509)

Fledermausland

 (119)
Erschienen am 15.06.2015
Cover des Buches Fausto (ISBN: 9783453529328)

Fausto

 (44)
Erschienen am 10.12.2012
Cover des Buches Cap San Diego (Fledermausland - die Serie) (ISBN: B00CSZEI58)

Cap San Diego (Fledermausland - die Serie)

 (0)
Erschienen am 14.05.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Oliver Dierssen

Cover des Buches Wenn dir dein eigenes Kind fremd ist (und es deinem Kind mit dir genauso geht) (ISBN: 9783442394005)
TaHas avatar

Rezension zu "Wenn dir dein eigenes Kind fremd ist (und es deinem Kind mit dir genauso geht)" von Oliver Dierssen

Empfehlenswerte Literatur für alle Eltern
TaHavor einem Monat

Autor: Dr. Oliver Dierssen, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Erschienen am 13.10.22 im Mosaik Verlag

 

Aktuell haben wir in der Praxis ein drängendes Problem in Familien: Interaktionsstörungen! Emotionale und seelische Problemstellungen bei Kindern und Jugendlichen, herausforderndes Verhalten sowie eine belastete Eltern-Kind-Beziehung beschäftigen in ihrer Konsequenz ganze Kita- und Schulteams, füllen Fallbesprechungen und führen zu so manch einer innerfamiliären Krise. Bedürfniskonflikte zu klären, wird als enorm schwierig wahrgenommen, wenn zum einen das Kind bindungsorientiert begleitet und zum anderen auch gut für sich selbst gesorgt werden muss.

 

Fangen wir am Anfang an: Bindungsorientierte Begleitung und Erziehung von Kindern ist sowohl im Familienverbund als auch in der institutionalisieren frühkindlichen Betreuung, also der Kita, mehrheitlich angekommen. Und gleichzeitig beobachten wir, dass Beziehungen nicht gelingen, dass Bindung nicht oder nur unzureichend entsteht oder fragil bleibt. Und was machen Eltern, wenn diese Beziehungsarbeit einfach nicht gelingen will? Wenn keine gemeinsame „Wellenlänge“ mit dem Kind oder Jugendlichen gefunden werden kann? Enttäuschung, Ohnmacht, Überforderung und Respektlosigkeit macht sich breit, Zurückweisung als negatives Denkkonzept gewinnt in der schwachen oder nicht gelingenden Beziehung zwischen Kind und Erwachsenem die Überhand. Ohnmacht stellt sich ein. Im ungünstigsten Fall kann die Folge von nicht vorhandener oder nicht gelingender Beziehungsgestaltung auch eine ernste Krise sein und das Kind oder den Jugendlichen in nahezu nicht bewältigbare Situationen bringen. Wie können Eltern in diesen Situationen als „gute Eltern“ agieren? Was braucht es, um Situationen zu bewältigen und wo kann Hilfe geholt werden?

 

Nun ist der Erziehungsratgeber-Markt schier unendlich groß, aber fundierte fachliche Literatur über Elternschaft, Kinder und Jugendliche (!) in der Krise, Eltern-Kind-Beziehungen und Lösungsansätze gab es bisher nicht. Dierssen benennt die Herausforderungen des Elternseins, zeigt in 8 Kapiteln geläufige Störungen der Eltern-Kind-Beziehung auf und bietet Übungen und Lösungsansätze, Entfremdung zu überwinden. Er geht auf Übertragung und Gegenübertragung ein und verdeutlicht eindrucksvoll, wie elterliches Verhalten auf Kinder und Jugendliche wirkt. Dies gelingt insbesondere durch den fachlichen Schreibstil, der die Problemlagen klar umreist, allerdings nie problematisiert. Im Grunde liest sich dieser Ratgeber wie ein Fachbuch. Methodisch allerdings holt es Eltern und Erziehende ohne pädagogische oder psychologische Ausbildung mit zahlreichen praktischen Übungen ab und bietet zusätzlich eine Checkliste für Hilfsangebote.

Der große Mehrwert dieses umfangreichen Buches ist seine Alltagsnähe und Fachlichkeit. Eltern erhalten Handwerkszeug, ihre Situation und die Bindung zum eigenen Kind (wieder) gelingender zu gestalten. Dierssen erschöpft sich nicht wie ein anderer bekannter Kinder- und Jugendlichen Psychiater im Beschreiben von Problem, sondern aktiviert die Fähigkeit, wieder Vertrauen entstehen zu lassen, in dem er sein Wissen und seine Erfahrung zur Verfügung stellt, um Herausforderungen bewältigen zu können.

Anders als in vielen einschlägigen Erziehungsratgebern wird hier konsequent auf Fachterminologie geachtet, um den Eltern als Partner auf Augenhöhe, als kompetenter Person zu begegnen.

 

Einziges Manko: Die Umschlagsgestaltung ist nicht besonders gut gelungen und ohne Schutzumschlag liegt ein senfgelbes Buch vor einem.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Wenn dir dein eigenes Kind fremd ist (und es deinem Kind mit dir genauso geht) (ISBN: 9783442394005)
L

Rezension zu "Wenn dir dein eigenes Kind fremd ist (und es deinem Kind mit dir genauso geht)" von Oliver Dierssen

ein warmherziges Buch, um seinem Kind näher zu kommen
Lucccyvor 3 Monaten

Dieses Buch ist eine wunderbare Lektüre für alle Eltern: man kann bereits bei den kleinen beginnen, aber auch für Eltern mit Kindern, die sich bereits vom Elternhaus lösen gibt es passende Impulse. Und als ergänzende Information: es kann Eltern von Kindern mit ADHS oder einer Störung aus dem Autismusspektrum bereichern, mit deren Verhalten Eltern manchmal Schwierigkeiten haben.
Jedes behandelte Themenfeld wird mit einem Fallbeispiel eingeleitet, enthält viele, gut verständliche Informationen und endet mit einer Übung. Das Buch kann auch Themen-weise gelesen werden, man muss es nicht linear lesen, um es zu verstehen.
Der Autor versteht es, fachliche Dinge in verständlicher Sprache darzustellen, egal ob die Sprachen der Liebe oder die Schwierigkeiten von Verstärkerplänen, die er weder als Allheilmittel darstellt noch verteufelt, oder Kritik an der Literatur und den Methoden von Herrn Winterhoff.
Auch wenn ich mich bereits mit viel Literatur zur Elternschaft beschäftigt habe wie Jesper Juul, Nora Imlau, Inke Hummel, holt mich dieses Buch nochmal an einer anderen Stelle des Wege ab.
Das Wunderbarste an diesem Buch ist, dass es Eltern nicht beschämt. Man wird angeregt sein Verhalten zu reflektieren und ggf zu verändern, aber der Autor zeigt Verständnis dafür, dass man bei der Erziehung mal strauchelt.
Ich empfehle diese Buch jedem, der die Verbindung zu seinem Kind behalten oder wiederfinden möchte.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Fausto (ISBN: 9783453529328)
SonnenBlumes avatar

Rezension zu "Fausto" von Oliver Dierssen

Fausto - Oliver Dierssen
SonnenBlumevor 9 Jahren

Du hast Probleme jeglicher Art? Keine Sorgen, Fausto hat für alles die richtige Lösung!

Joschel ist kein besonderer Überflieger in der Schule, aber nachdem seine Mutter einen Karton Altpapier angeschleppt hat, hat er den besten Wegbegleiter, den man sich denken kann: einen Bücherdämon! Fausto hilft ihm mit Aufsätzen, bessert mal eben die Fehler in der Erdkundearbeit aus und berät in so nebenbei auch gleich bei Mädchenthemen. Als Teenager gibt es nämlich viel, das man falsch machen kann ... 
Dazu kommt noch, dass auf einmal alle denken, er sei hochbegabt! Anstatt, dass das Irrungen und Wirrungen vereinfachen würde, macht es alles noch viel komplizierter und Joschel verstrickt sich selbst in Lügen, brockt sich die ein oder andere Suppe ein und soll nebenbei auch noch bei einem bundesweiten Aufsatzwettbewerb mitmachen. 

Mit "Fledermausland" hat Oliver Dierssen ja einen ziemlichen Volltreffer gelandet und ein sehr gutes Buch der Sparte Funny Fantasy kreiert. Von Fausto habe ich mir mindestens genauso viel erwartet, zum Teil wurde ich nicht enttäuscht, teilweise hatte das Buch aber auch wieder nicht viel Humor und durchaus auch seine Längen.
Mich störten die vielen Grammatik-, Tipp- und ab und zu auch Logikfehler. Hat der Bücherdämon des Lektors gerade Winterschlaf gemacht, oder wie? 
Alles in allem sind die witzigen Ideen aber gut verpackt und Fausto bietet zumindest für ein paar kurzweilige Stunden gute Unterhaltung, die einem den ein oder anderen Schmunzler entlockt.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo ihr Lieben,

bei uns gibt es im Rahmen der Aktion "Blogger schenken Lesefreude"  oben genanntes Buch zu gewinnen:

http://www.booknerds.de/2015/04/blogger-schenken-lesefreude-und-booknerds-de-ebenso-unser-grosses-gewinnspiel/

Außerdem liegen auf dem Gewinntisch noch 19 weitere Bücher!

Viel Glück!

P.S.: Bitte ausschließlich auf booknerds.de kommentieren, nicht hier.
0 BeiträgeVerlosung beendet
Hallo, ich lese gerade Fledermausland und frage mich für welche Altersgruppe das Buch geeignet ist, da ich ja einen Jugendlesekreis betreue und denke das könnte ihnen gefallen. Weiß dass durch Zufall jemand?
1 Beiträge
Lonices avatar
Letzter Beitrag von  Lonicevor 13 Jahren
Kommt ein bisschen drauf an, wie alt die Jugenleser sind - ich denke ab 14/15/16 ist es sicherlich was, was gefällt. Für jüngere könnte es thematisch eventuell einfach noch zu abgedreht sein. Von der Gewaltdarstellung etc. würde ich das aber nicht einschränken. Ich glaube nur einfach, dass die Haupthandlung rund um die Liebesgeschichte für jüngere einfach noch zu langweilig ist ^^ (wobei das ja immer sehr personenabhängig ist)
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Oliver Dierssen im Netz:

Community-Statistik

in 298 Bibliotheken

auf 44 Merkzettel

von 6 Leser*innen aktuell gelesen

von 10 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks