Nina George

 4,2 Sterne bei 1.125 Bewertungen
Autorin von Das Lavendelzimmer, Die Schönheit der Nacht und weiteren Büchern.
Autorenbild von Nina George (©Helmut Henkensiefken)

Lebenslauf von Nina George

Eine beeindruckend vielseitige Autorin zwischen Journalismus, Spannungsliteratur und Lavendel: Die im Jahr 1973 in Bielefeld geborene Wahlhamburgerin Nina George hat sich als Autorin von Romanen unterschiedlicher Genres und von mehr als 100 Kurzgeschichten einen Namen gemacht. Zusätzlich arbeitet sie weiterhin als Journalistin und nimmt sich die Zeit, um in verschiedenen Organisationen aktiv mitzuwirken. 

Zusammen mit ihrem Mann Jens „Jo“ Kramer schreibt sie unter dem Pseudonym Jean Bagnol Provence-Krimis. Als Anne West hat sie erotische Romane veröffentlicht. Bei ihrer Arbeit lässt sie sich von gegensätzlichen Schriftstellerkollegen, wie beispielsweise von Stephen King und von Hermann Hesse, inspirieren. Wer genauer hinschaut, entdeckt in ihren Werken die herausragende Handwerkskunst dieser beiden Autoren. 

Privat liest sie überwiegend Kriminalgeschichten. Ihre Charaktere und deren Gefühle beschreibt Nina George gern mit einfachen Worten. Ihr Welterfolg „Das Lavendelzimmer“ aus dem Jahr 2013 hat sie zu ihrer eigenen Überraschung aus dem Nichts auf die Bestseller-Listen katapultiert. Mittlerweile ist dieser Roman in 30 Sprachen übersetzt worden.

Die Autorin ist heute regelmäßig auf den spitzen der Bestsellerlisten zu finden.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Abenteuer des Super-Pupsboy 1: Stinknormal ist anders (ISBN: 9783522507332)

Die Abenteuer des Super-Pupsboy 1: Stinknormal ist anders

 (37)
Neu erschienen am 18.03.2022 als Hardcover bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH. Es ist der 1. Band der Reihe "Die Abenteuer des Super-Pupsboy".
Cover des Buches Die Abenteuer des Super-Pupsboy 2: Tierisch was los! (ISBN: 9783522507349)

Die Abenteuer des Super-Pupsboy 2: Tierisch was los!

Erscheint am 27.07.2022 als Hardcover bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.
Cover des Buches Frauen in der Buchhandlung (ISBN: 9783851794823)

Frauen in der Buchhandlung

 (1)
Neu erschienen am 24.02.2022 als Hardcover bei Thiele & Brandstätter Verlag.
Cover des Buches Die Abenteuer des Super-Pupsboy 1: Stinknormal ist anders (ISBN: 9783745603378)

Die Abenteuer des Super-Pupsboy 1: Stinknormal ist anders

Neu erschienen am 18.03.2022 als Hörbuch bei Silberfisch.

Alle Bücher von Nina George

Cover des Buches Das Lavendelzimmer (ISBN: 9783426509777)

Das Lavendelzimmer

 (530)
Erschienen am 01.04.2014
Cover des Buches Die Schönheit der Nacht (ISBN: 9783426519882)

Die Schönheit der Nacht

 (203)
Erschienen am 01.07.2020
Cover des Buches Die Mondspielerin (ISBN: 9783426654095)

Die Mondspielerin

 (153)
Erschienen am 01.02.2017
Cover des Buches Das Traumbuch (ISBN: 9783426653852)

Das Traumbuch

 (108)
Erschienen am 17.03.2016
Cover des Buches Südlichter (ISBN: 9783426227039)

Südlichter

 (37)
Erschienen am 20.08.2019
Cover des Buches Zügig ins Jenseits (ISBN: 9783894254155)

Zügig ins Jenseits

 (3)
Erschienen am 07.03.2013
Cover des Buches Blutige Lippe (ISBN: 9783940853301)

Blutige Lippe

 (2)
Erschienen am 13.02.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Nina George

Cover des Buches Die Abenteuer des Super-Pupsboy 1: Stinknormal ist anders (ISBN: 9783522507332)L

Rezension zu "Die Abenteuer des Super-Pupsboy 1: Stinknormal ist anders" von Nina George

Jede Menge Spaß beim Lesen
LadyTigavor einer Stunde

Für Leseanfänger beziehungsweise für Lesemuffel, ist es noch ziemlich viel Text. Manche Seiten sind so gestaltet, dass es weniger Text ist, größer geschrieben wurde oder Bilder eingefügt worden. Das schaffen auch schon Lesemuffel.

Meine Tochter fand das Buch wirklich toll, allerdings hatte sie oft keine Lust selber zu lesen. Ich finde die Dicke okay. Wir lesen jetzt jeden Abend einige Seiten zusammen.

An der Seite, gibt es eine Skala wie viel man noch lesen muss. Zudem gibt es ein Lesezeichen, mit dem man ein Geheimsatz herausfinden kann. Das Buch gibt also viele Anreize, für Leute die nicht gerne lesen.

Die Bilder sind schön gezeichnet, man schaut sich gerne das Bild zur Geschichte an. Man kann sich darunter auch eine Menge vorstellen.

Zur Geschichte wollen wir eigentlich gar nicht so viel erzählen. Ja, es geht um Pupse. Das finde ich aber nicht schlimm, meine Tochter erst recht nicht. Wir haben viel gelacht, es ist spannend wie sie experimentieren, was dabei alles schiefgehen kann und wie doch alles zum Guten wird.

Es geht um Freundschaft, aber auch um Mobbing. Um stark sein, um die Wahrheit, einfach um Kinder, die die weiterführende Schule besuchen.

Wir finden das Buch so gut, dass wir jetzt den zweiten Teil bestellt haben. Wir sind schon wahnsinnig gespannt darauf, was sie noch alles über die pupse herausfinden werden.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Abenteuer des Super-Pupsboy 1: Stinknormal ist anders (ISBN: 9783522507332)K

Rezension zu "Die Abenteuer des Super-Pupsboy 1: Stinknormal ist anders" von Nina George

Humorvoll und anders
KlaraDvor 11 Tagen

"Die Abenteuer des Super-Pupsboy - Stinknormal ist anders" ist der Auftakt der neuen Kinderbuchreihe von Nina George und Jens J. Kramer. Für mich ist es das erste Buch der Autoren und sie konnten mich damit richtig von sich überzeugen.
In "Die Abenteuer des Super-Pupsboy" geht es um Paul und seinen Freund Blümchen - gemeinsam finden sie zufällig heraus, dass Pauls Pupse unmögliche Dinge bewerkstelligen. Als sie zu Besuch bei Tante Marlies sind bekommen die Jungs Schoko-Marzipan-Torte und plötzlich bemerkt Paul, wie es in seinem Bauch rumort und er pupsen muss - und was passiert? Blümchen und Tante Marlies schlafen ein! Dem muss auf den Grund gegangen werden - und es gibt noch einige andere Lebensmittel, die Paul nicht essen soll...
Ich bin absolut begeistert von diesem Buch. Die Schrift ist groß, die Illustrationen sind toll und die Kinder merken an dem Erfolgsbarometer wie weit sie schon sind. Und es gefällt mir auch, weil ich selbst einen Superpupsboy zuhause habe, der auch Paul heißt! Dazu gibt es noch ein tolles Lesezeichen.
"Die Abenteuer des Superpupsboy - Stinknormal ist anders" ist ein tolles Buch für Lesemuffel und Leseratten, Jungs und Mädchen - ein Buch, dass Spaß macht und von Freundschaft erzählt!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Mondspielerin (ISBN: 9783426654095)M

Rezension zu "Die Mondspielerin" von Nina George

Die Mondspielerin
miahvor 19 Tagen

Inhalt:
Marianne ist mit ihrem Leben unzufrieden und beschließt im Urlaub mit ihrem Mann in Paris von der Pont Neuf zu springen, um zu sterben. Doch der Versuch scheitert und Marianne flüchtet in ein kleines Dorf in die Bretagne. Auch dort will sie ihrem Leben eigentlich ein Ende setzen, doch irgendwie kommt immer etwas dazwischen.

Meine Meinung:
Marianne ist eine sehr sympathische Protagonistin. Sie ist 60 Jahre alt und schon seit über 40 Jahren mit ihrem Mann Lothar zusammen. In ihrem Leben hat sie immer zurückgesteckt und sich den Wünschen ihres Mannes untergeordnet. Doch dem möchte sie nun ein Ende bereiten. Ihr Wunsch zu sterben entsteht eher aus einem Impuls heraus. Auch ihre anschließende Flucht in die Bretagne ist spontan, schließlich spricht sie kaum Französisch.

Zu Beginn hatte ich ein paar Schwierigkeiten, mich in die Handlung reinzufinden. Das lag aber eher an dem gewöhnungsbedürftigen Schreibstil. Die Perspektive wechselt zum Teil mitten im Kapitel. Liegt der Fokus in einem Absatz noch auf einer Person, wechselt er im nächsten plötzlich zu einer anderen und dann wieder zurück. Das fand ich zum Teil verwirrend.

Mit Mariannes Ankunft in der Bretagne meint es das Schicksal gut mit ihr. Sie trifft auf hilfsbereite Menschen und hat Glück. Ihr Wunsch, ihrem Leben ein Ende zu bereiten, rückt immer mehr in den Hintergrund.

Einerseits fand ich es sehr schön, dass die bretonische Sprache hier eine so große Rolle spielt, allerdings haben die Sätze auf Bretonisch den Lesefluss gestört. Da nie gesagt wurde, wie die Worte auszusprechen sind, fehlte mir der Bezug. Im Laufe der Handlung wurden die Einschübe weniger.

Nichtsdestotrotz haben die französische und insbesondere die bretonische Kultur und vor allem die Küche eine große Rolle gespielt. Das hat mir sehr gefallen. Vieles war mir zwar schon bekannt, aber ich mochte sehr, wie Marianne alles für sich entdeckte.

Marianne spricht kaum Französisch. Die Deutsche war mit ihrem Mann in Paris im Urlaub und muss nun für ihren Neuanfang auch eine neue Sprache lernen. Zu Beginn wird noch deutlich gemacht, wann welche Sprache gesprochen wird, später nicht mehr. Marianne lernt schnell, findet sich ein und kommt aus sich heraus. Sie hat nun endlich die Chance, herauszufinden, was sie möchte.

Mir hat Mariannes Entwicklung sehr gefallen. Sie beweist Mut und zeigt, dass es nie zu spät ist, sein Leben zu ändern. Dabei bleibt sie authentisch. Ihre Zweifel und das Hin und Her gegen Ende waren realistisch und nachvollziehbar.

Nach und nach entwickelte die Geschichte eine Sogwirkung, sodass ich es gegen Ende nicht mehr aus der Hand legen wollte. Ich musste unbedingt erfahren, ob Marianne ein Happy-End vergönnt ist.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Endlich erscheint Nina Georges intensiver Roman "Das Traumbuch" als Taschenbuch! Hinter dem wunderschönen Cover verbirgt sich eine sehr bewegende Geschichte, in der es darum geht, wie all unsere kleinen und großen Entscheidungen unser Leben beeinflussen. Im Mittelpunkt des Romans: Verlegerin Eddie, der Kriegsreporter Henri und sein hochbegabter Sohn Sam. Doch Henri fällt nach einer Rettungsaktion ins Koma ...

Herzlich willkommen zu unserer Buchverlosung zu "Das Traumbuch" von Nina George

Kennt ihr Nina George und ihre gefühlvollen Romane bereits? Oder lest ihr gerade zum ersten Mal etwas über diese Autorin? Dann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um das zu ändern. Ganz passend dazu erscheint ihr neuer Roman "Das Traumbuch" in Kürze als Taschenbuch. Gemeinsam mit dem Knaur Verlag verlosen wir 25 Exemplare des Buches unter allen, die bis zum 27. September 2020 die folgende Frage in unserem Bewerbungsformular beantworten:

Was würdet ihr in eurem Leben gern verändern oder anders machen, wenn ihr keine Angst vor dem Ergebnis haben müsstet?

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten!

536 BeiträgeVerlosung beendet
M
Letzter Beitrag von  miahvor einem Jahr

Ich habe ganz vergessen, den Link zu meiner Rezi zu posten. 🙈

Mir hat das Buch unheimlich gut gefallen:

https://www.lovelybooks.de/autor/Nina-George/Das-Traumbuch-1223780207-w/rezension/2797223072/

Vielen lieben Dank, dass ich dieses Buch lesen durfte!

Endlich erscheint der poetische Roman "Die Schönheit der Nacht" als Taschenbuch!

Zwei Frauen auf der Suche nach sich selbst - vor der atemberaubenden Kulisse der bretonischen Küste. In ihrem Buch erzählt Nina George über Sehnsüchte, Verlangen und über die Frage, wann es zu spät ist, um ein neues Leben anzufangen.

Möchtet ihr euch auf eine Reise an die bretonische Küste begeben?
Hier habt ihr die Chance auf eins von 20 Exemplaren des Romans.

"Es gab sie, diese aus einem unbekannten Nichts emporschnellende, die Seele mit fester Hand packende Sehnsucht, sich einfach fallen zu lassen und in der Tiefe des Meeres zu versinken."

Gemeinsam mit dem Knaur Verlag vergeben wir 20 Exemplare von "Die Schönheit der Nacht" von Nina George. Ihr dürft euch auf ein intensives, besonderes Leseerlebnis freuen.

Bewerbt euch* bis zum 08.07. und antwortet auf folgende Frage:

Die bretonische Küste lässt die Frauen in "Die Schönheit der Nacht" träumen. Welcher Ort ist euer Sehnsuchtsort, der euch zum Träumen bringt?

Ich bedanke mich für eure Antworten und wünsche viel Glück für die Verlosung.


*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.


391 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  Larischenvor 2 Jahren

https://www.lovelybooks.de/autor/Nina-George/Die-Sch%C3%B6nheit-der-Nacht-1636418204-w/rezension/2684834617/


Dankeschön, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, das Buch zu lesen. Leider hat es mich nicht so sehr überzeugt. Ich werde es aber jetzt mal an meine Mutter weiter geben. Die mag Nina George sehr gerne und freut sich schon sehr.

Hallo,

von Zeit zu Zeit sehe ich all meine Bücher durch und versuche dann auszusortieren und mir einen Überblick zu verschaffen. Ich merke, dass es mir zunehmend keine "Freude bereitet" zu viele ungelesene Bücher zu Hause zu haben. Denn irgendwie greife ich nur ganz selten nach den Büchern, die schon hier stehen und lese stattdessen die ganz neuen. Ideal wäre es also wohl in meiner Vorstellung, wenn ich einfach nur noch bei Bedarf 1-2 neue Bücher kaufen und direkt lesen würde. Nun kommt das große ABER: 

Ich habe gestern abend alle ungelesenen Bücher aus dem Regal geholt, genau angesehen und überlegt. Am Ende hatte ich 3 Stapel: 1. Definitiv behalten, 2. Anlesen und dann entscheiden, 3. Definitiv weggeben

Leider war der Stapel Nr. 3 dann am Ende mit 37 Büchern verhältnismäßig klein, Stapel 1 immerhin etwas kleiner als Stapel 2. Zugleich habe ich nun ein Problem - so viele Bücher kann ich einfach nicht anlesen und so entscheiden.

Deshalb dachte ich mir, vielleicht möchtet ihr mir bei der Entscheidung helfen? Ich hänge euch mal ein Fotos der Bücher an, bei denen ich unsicher bin, ob ich sie behalten möchte. Kennt ihr etwas davon? Und was würdet ihr sagen - behalten oder weggeben? Eine Begründung für eure Entscheidung wäre natürlich spannend. Falls die  Bücher auf den Fotos nicht gut genug zu erkennen sind, hänge ich sie euch an.

Ich bin es auch ein bisschen leid, Bücher zu lesen, die mich nicht völlig begeistern. Leider werde ich immer anspruchsvoller und somit ist die Chance, ein echtes Highlight zu entdecken, immer geringer. Aber vielleicht verbirgt sich hier ja doch das ein oder andere.

Ich bin gespannt, was ihr sagt!

PS: Die GEO-Zeitschriften dürfen ignoriert werden ;-)

100 Beiträge
D
Letzter Beitrag von  Daniliesingvor 2 Jahren

Hallo,

ich habe tatsächlich ganz viel verschenkt oder einfach raus an die Straße gestellt. Mittlerweile haben sich aber irgendwie auch schon wieder einige angesammelt. Eine neue Runde ist wohl in Kürze nötig.

Danke dir auf jeden Fall für dein Feedback!

Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Nina George wurde am 30. August 1973 in Bielefeld (Deutschland) geboren.

Nina George im Netz:

Community-Statistik

in 1.478 Bibliotheken

von 491 Lesern aktuell gelesen

von 33 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks