Nell Leyshon

 4,3 Sterne bei 473 Bewertungen
Autorin von Die Farbe von Milch, Der Wald und weiteren Büchern.
Autorenbild von Nell Leyshon (©Anita Schiffer-Fuchs)

Lebenslauf von Nell Leyshon

Die britische Dramaturgin und Autorin Nell Leyshon wurde 1962 in Glastonbury geboren, ehe sie im Alter von elf Jahren mit ihrer Familie in ein kleines Dorf in der Grafschaft Somerset zog. Nach ihrem Universitätsabschluss in Englischer Literatur an der Universität Southampton startete sie ihre erste Karriere in der Produktion von TV Werbung. Nach der Geburt ihres zweiten Sohnes begann Leyshon zu schreiben und verfasste zunächst erfolgreiche Theaterstücke, die zum Teil vom BBC als Hörspiele adaptiert wurden. 2005 erschien mit "Black Dirt" ihr erster Roman, der in Großbritannien ein großer Erfolg wurde. Neben ihrer Tätigkeit als Autorin, lehrte Leyshon über viele Jahre kreatives Schreiben und Schauspiel. Mit "Die Farbe von Milch", ihrem dritten Roman, erschien 2017 ihr erstes Buch in deutscher Sprache. Die Autorin lebt in der Grafschaft Dorset ist sie im Management der englischen Autorengesellschaft tätig und gibt Vorlesungen an der Goldsmiths Universität.

Alle Bücher von Nell Leyshon

Cover des Buches Die Farbe von Milch (ISBN: 9783961610006)

Die Farbe von Milch

 (365)
Erschienen am 22.09.2017
Cover des Buches Der Wald (ISBN: 9783961610525)

Der Wald

 (59)
Erschienen am 15.03.2019
Cover des Buches Ich, Ellyn (ISBN: 9783961611294)

Ich, Ellyn

 (12)
Erschienen am 24.02.2022
Cover des Buches Die Farbe von Milch: Roman (ISBN: 9783961615018)

Die Farbe von Milch: Roman

 (2)
Erschienen am 22.09.2017
Cover des Buches Die Farbe von Milch (ISBN: 9783837142778)

Die Farbe von Milch

 (24)
Erschienen am 11.03.2019
Cover des Buches Der Wald (ISBN: 9783837145366)

Der Wald

 (5)
Erschienen am 18.03.2019
Cover des Buches The Colour of Milk (ISBN: 9780241959541)

The Colour of Milk

 (4)
Erschienen am 02.05.2013

Neue Rezensionen zu Nell Leyshon

Cover des Buches Der Wald (ISBN: 9783961610525)B

Rezension zu "Der Wald" von Nell Leyshon

Absolut lesenswert
Buchreise_Mayrinvor 11 Tagen

Kurz zum Inhalt :

Es geht um eine polnische, gutbetuchte Familie die zu Zeiten des zweiten Weltkriegs in Warschau lebt. Durch den Krieg sind die Angestellten weg und die Familie muss lernen alleine zu leben.

Als dann plötzlich ein verletzter englischer Pilot in das Leben der Familie tritt ändert sich plötzlich alles von jetzt auf gleich.

Eine Flucht in den Wald und ein neues, völlig unbekanntes Leben steht an.


Meine Meinung zum Buch:

Unbedingt lesen!

Der Roman ist unglaublich authentisch und mitfühlend geschrieben.

Der detaillierte und unglaublich bildhafte Schreibstil zieht einen direkt in die Geschichte und lässt einen nicht mehr so leicht los. Die Charaktere wachsen einen direkt an Herz. Und man erlebt mit ihnen zusammen was der Krieg bewirkt. Wut, Angst, Hoffnung uns Sorgen werden greifbar gemacht.

Man möchte gerne mehr über die Tante und Großmutter erfahren, der Vater ist die einzig unsympathische Figur die dem jungen Pawel das Leben nicht sehr erleichtert.

Pawel ist ein kleiner Träumer dessen großer Halt und Rückzugsort ein Kleines Märchenbuch ist. Seine Phantasie scheint grenzenlos zu sein.

Die Mutter ist oft überfordert und setzt sich viel mit sich selbst und ihrem Sohn auseinander. Sie ist die Starke in der Geschichte. 

Der Krieg rückt hier immer weiter in den Hintergrund und hervorgehoben werden 'nur' die Auswirkung des Krieges auf die Menschen und Familien.

Meiner Meinung nach das Wichtigste überhaupt.

Es geht vorrangig um das starke Verhältnis zwischen einer Mutter und ihrem Sohn die so manch schwierige Lage gemeinsam durchstehen müssen. Auch im Erwachsenen Alter werden die beiden erneut vor eine schwierige Entscheidung gestellt und es ist unklar ob sie auch Diese Hürde meistern werden

Mutter und Sohn lernen nach der Flucht in den Wald die alte Baba kennen und damit auch die Natur wertzuschätzen und die kleinen Dinge zu genießen. Wie eine Tasse heißen Lindenblüten-Tee.

Der Roman ist ein Fass voller wichtiger, nachdenklich machender Themen und bleibt noch lange im Gedächtnis.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Farbe von Milch (ISBN: 9783961610006)S

Rezension zu "Die Farbe von Milch" von Nell Leyshon

Eine bewegende Geschichte
sven_weidners_worldvor 21 Tagen

Mein Name ist Mary. Mein Haar hat die Farbe von Milch. Und dies ist meine Geschichte.


Mit ‚Die Farbe von Milch‘ schildert die Autorin die Geschichte der 14-jährigen Mary in den Jahren 1830/31. Erzählt wird diese in der Ich-Perspektive Marys. 


Mary lebt mit ihren drei Schwestern, den Eltern und dem invaliden Großvater auf einem Bauernhof. Da dem Vater ‚nur‘ Töchter beschert wurden, müssen diese bei der harten Feld- und Stallarbeit mithelfen. Dabei ist auch Gewalt an der Tagesordnung. Als Marys Vater sie als Haushälterin/Zugehfrau in den Haushalt des Dorfpfarrers vermittelt, geht sie nur ungern. Trotz ihres harten Lebens auf dem Hof. Als sich Mary um die Frau des Pfarrers kümmert, erfährt sie das erste Mal in ihrem Leben wirkliche Zuneigung. Doch die kränkliche Pfarrersfrau stirbt. Übrig bleiben Mary und der Pfarrer. Und jeder geht auf seine Weise mit der neuen Situation um….


Ich habe hier schon öfters gelesen, dass es sich bei ‚Die Farbe von Milch’ um eine leise Geschichte handelt. Ich empfinde das genaue Gegenteil. Die Geschichte führt uns Ungerechtigkeiten, die Alltagsgewalt, die Unterdrückung der Frauen, Klassenunterschiede und vieles mehr vor Augen. Vieles, was auch heute immer noch Thema ist. Das Buch regt zum Nachdenken an und bleibt lange im Gedächtnis. Mich hat es auf jeden Fall nachhaltig berührt. Bitte unbedingt lesen!


Ich habe das Buch auch gehört und kann das Hörbuch ebenfalls empfehlen. Die Sprecherin Laura Maire bringt die Geschichte so gut rüber: mal kindlich, mal abgeklärt, mal gedankenlos. Einfach perfekt!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Farbe von Milch (ISBN: 9783961610006)J

Rezension zu "Die Farbe von Milch" von Nell Leyshon

Brutal ehrlich
Javilinvor einem Monat

Der Schreibstil war mal etwas ganz anderes, hat mir aber sehr gut gefallen. Das 15-jährige Bauernmädchen erzählt hier ihre persönliche Geschichte. Aufgrund einer Behinderung beschließt der Vater sie als Haushaltshilfe an den Pfarrer zu geben. Für den Vater ist sie nur eine billige Arbeitskraft und durch ihre Behinderung am einfachsten zu entbehren. Zuerst geht es Mary auch gut doch nachdem die Pfarrersfrau stirbt, beginnt für sie ein Martyrium.

Die Geschichte hat einen erschreckenden und brutal ehrlichen Einblick in die Frauenwelt des 19. Jahrhunderts gegeben. Es ist auf jeden Fall eine Geschichte, die bei mir noch lange nachklingen wird.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Herzlich willkommen zu unserer inklusiven Challenge für aktuelle Gegenwartsliteratur mit Niveau! 

Wenn euch anspruchsvolle Neuerscheinungen begeistern und ihr euch gerne mit anderen Buchverrückten darüber austauscht, seid ihr hier goldrichtig.

Unser Hauptanliegen ist ein barrierefreier Zugang zur Literatur über verschiedene Medien und die geteilte Freude am Lesen.

Vom    01.01.2022    bis    31.12.2022    möchten    wir    15    anspruchsvolle    Romane    lesen   . 

Anspruchsvolle Romane? Gemeint sind Bücher der Gegenwartsliteratur, die in diesem Jahr erschienen sind oder noch erscheinen werden und die an diesen Beitrag angehängt sind. Auch Neuauflagen von Klassikern zählen dazu. 

Falls ihr Vorschläge zu interessanten Neuerscheinungen habt, könnt ihr diese gerne im entsprechenden Unterthema einreichen. Habt jedoch bitte Verständnis, dass nicht jedes Buch in die Liste aufgenommen werden kann.

Da es uns wichtig ist, dass die Challenge so barrierefrei wie möglich ist, könnt ihr die Bücher als Printexemplar, E-Book, ungekürztes Hörbuch oder auch in der Originalsprache/in einer anderen Sprache lesen. Denn was in dieser Challenge zählt ist der Inhalt, nicht die Form des Mediums. 

Kommen wir nun zu den Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an. 

Der Einstieg oder Ausstieg ist jederzeit möglich. Du verpflichtest dich zu nichts. 

Schreibe zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei Lovelybooks. Anschließend verlinkst du jede der Rezensionen für diese Challenge in einem einzigen Beitrag im Unterthema "Eure Sammelbeiträge". Das wird dein Sammelbeitrag für alle deine Challenge-Rezensionen sein. 

Es gelten die Bücher, die in der unten angehängten Liste zu finden sind (wir füllen gerade auf! ;D ).

Unter allen Teilnehmenden, die 15 Romane mit Niveau in der Zeit vom 01.01.2022 bis 31.12.2022 lesen und rezensieren, wird ein liebevoll ausgewähltes Buchpaket verlost!

Das Minimum für den Lostopf sind also 15 rezensiere Bücher. Ihr seid Viellesende und habt die 15 Bücher schnell geschafft? Wunderbar! Auch für euch haben wir uns etwas überlegt: Pro 5 gelesene und rezensiere Bücher mehr gibt es 1 Extra-Los für euch! 

(d.h. mit 20 Büchern bekommt ihr 2 Lose, mit 25 Büchern 3 Lose usw.) 

Wichtige zusätzliche Hinweise: Eure Rezensionen müssen nicht lang sein. Sie sollten euren Leseeindruck wiedergeben, eine bloße Inhaltsangabe reicht nicht, eine größere Analyse des Buches muss es aber auch nicht sein. Wir wünschen uns eine etwas ausführlichere Kurzmeinung. 

Für die Verlosung des Buchpaketes werden nur Rezensionen zu den hier angehängten Büchern berücksichtigt.

Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen: Wir wünschen euch viel Freude beim Lesen, Hören, Diskutieren, Staunen und Entdecken. Auf ein schönes Bücherjahr 2022! 

Eure SEVEN


Links zu euren Sammelbeiträgen:

agwofli

angioletta

Anna625

Buchstabenliebhaberin

Corsicana

Dajobama

Fornika

gst

hannelore259

Herbstrose

Himmelfarb

JoBerlin

Johanna_Paulina

julemausi89

katzenminze

LaKati

Lesebiene017

lesehorizont

Lyke

Magicsunset

Maseli

Mira20

monerl

Naibenak

nonostar

Petzi_Maus

Runenmädchen

Schokoloko29

Sursulapitschi

ulrikerabe

wandablue

Wedma


469 Beiträge
A
Letzter Beitrag von  angiolettavor 6 Stunden

Hallo,

von Zeit zu Zeit sehe ich all meine Bücher durch und versuche dann auszusortieren und mir einen Überblick zu verschaffen. Ich merke, dass es mir zunehmend keine "Freude bereitet" zu viele ungelesene Bücher zu Hause zu haben. Denn irgendwie greife ich nur ganz selten nach den Büchern, die schon hier stehen und lese stattdessen die ganz neuen. Ideal wäre es also wohl in meiner Vorstellung, wenn ich einfach nur noch bei Bedarf 1-2 neue Bücher kaufen und direkt lesen würde. Nun kommt das große ABER: 

Ich habe gestern abend alle ungelesenen Bücher aus dem Regal geholt, genau angesehen und überlegt. Am Ende hatte ich 3 Stapel: 1. Definitiv behalten, 2. Anlesen und dann entscheiden, 3. Definitiv weggeben

Leider war der Stapel Nr. 3 dann am Ende mit 37 Büchern verhältnismäßig klein, Stapel 1 immerhin etwas kleiner als Stapel 2. Zugleich habe ich nun ein Problem - so viele Bücher kann ich einfach nicht anlesen und so entscheiden.

Deshalb dachte ich mir, vielleicht möchtet ihr mir bei der Entscheidung helfen? Ich hänge euch mal ein Fotos der Bücher an, bei denen ich unsicher bin, ob ich sie behalten möchte. Kennt ihr etwas davon? Und was würdet ihr sagen - behalten oder weggeben? Eine Begründung für eure Entscheidung wäre natürlich spannend. Falls die  Bücher auf den Fotos nicht gut genug zu erkennen sind, hänge ich sie euch an.

Ich bin es auch ein bisschen leid, Bücher zu lesen, die mich nicht völlig begeistern. Leider werde ich immer anspruchsvoller und somit ist die Chance, ein echtes Highlight zu entdecken, immer geringer. Aber vielleicht verbirgt sich hier ja doch das ein oder andere.

Ich bin gespannt, was ihr sagt!

PS: Die GEO-Zeitschriften dürfen ignoriert werden ;-)

99 Beiträge
D
Letzter Beitrag von  Daniliesingvor 2 Jahren

Hallo,

ich habe tatsächlich ganz viel verschenkt oder einfach raus an die Straße gestellt. Mittlerweile haben sich aber irgendwie auch schon wieder einige angesammelt. Eine neue Runde ist wohl in Kürze nötig.

Danke dir auf jeden Fall für dein Feedback!

Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Nell Leyshon im Netz:

Community-Statistik

in 678 Bibliotheken

von 255 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks