Nalini Singh

 4,4 Sterne bei 11.700 Bewertungen
Autorin von Leopardenblut, Gilde der Jäger - Engelskuss und weiteren Büchern.
Autorenbild von Nalini Singh (©Sharyn Barratt / Knaur Verlag)

Lebenslauf von Nalini Singh

Romantische, magische und fesselnde Leseabenteuer: Nalini Singh wird 1977 auf den Fidschi-Inseln geboren und wächst in Neuseeland auf, wo sie auch heute lebt. Schon als Kind will sie Schriftstellerin werden, allerdings konnte sie sich nie vorstellen, dass jemand wirklich ihre Bücher lesen würde. Von ihrer Mutter wird sie immer wieder ermutigt, und auch heute noch ist sie es, die ihre Geschichten als Erste zu lesen bekommt. 

Singh arbeitet zunächst in verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, aber auch in einer Süßwarenfabrik. All diese Berufe hatten einen Einfluss auf ihre heutige Karriere als Autorin. 2003 entscheidet sie sich, hauptberuflich als Schriftstellerin zu arbeiten, nachdem 2002 ihr erster Roman „Desert Warrior“ veröffentlicht wurde. 

Bekannt ist die Autorin aber vor allem für ihre Gestaltwandler-Serie, in der sie Romantik mit fantastischen Elementen verknüpft. Sie ist Mitglied der Romance Writers of New Zealand. In ihrer Freizeit liest Nalini selbst gerne, nicht nur romantische Literatur. Zudem nutzt sie jede Gelegenheit, die Welt zu bereisen. Auf ihrer Website teilt sie Reisefotos von ihren Abenteuern, beispielsweise bereiste sie bereits die Mongolei, Marokko und große Teile Chinas. In Japan lebt und arbeitet sie sogar über einige Jahre hinweg. 

Für ihre herausragenden Werke wurde die Autorin bereits mit dem RITA Award for Best Pranormal Romance, dem Goodreads Choice Award for Best Romance und dem Audie Award for Paranormal ausgezeichnet.

Neue Bücher

Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelsleuchten (ISBN: 9783736317420)

Gilde der Jäger - Engelsleuchten

 (13)
Neu erschienen am 27.05.2022 als Taschenbuch bei LYX.

Alle Bücher von Nalini Singh

Cover des Buches Leopardenblut (ISBN: 9783802581526)

Leopardenblut

 (1.120)
Erschienen am 14.05.2008
Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelskuss (ISBN: 9783802582745)

Gilde der Jäger - Engelskuss

 (857)
Erschienen am 08.02.2010
Cover des Buches Jäger der Nacht (ISBN: 9783802581625)

Jäger der Nacht

 (603)
Erschienen am 18.08.2008
Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelszorn (ISBN: 9783802582752)

Gilde der Jäger - Engelszorn

 (595)
Erschienen am 02.08.2010
Cover des Buches Eisige Umarmung (ISBN: 9783802581991)

Eisige Umarmung

 (513)
Erschienen am 09.03.2009
Cover des Buches Im Feuer der Nacht (ISBN: 9783802582264)

Im Feuer der Nacht

 (432)
Erschienen am 05.10.2009
Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelsblut (ISBN: 9783802585951)

Gilde der Jäger - Engelsblut

 (430)
Erschienen am 04.11.2011
Cover des Buches Gefangener der Sinne (ISBN: 9783802582721)

Gefangener der Sinne

 (405)
Erschienen am 08.03.2010

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Nalini Singh

Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelsleuchten (ISBN: 9783736317420)L

Rezension zu "Gilde der Jäger - Engelsleuchten" von Nalini Singh

Mehr als Freundschaft, mehr als Liebe
Lesemietzevor 2 Tagen

Endlich das heißt ersehnte Engelspaar überhaupt.

Fünkchen und Glockenblümchen waren immer Charaktere, die man schon in den anderen Bändern geliebt hat wenn sie aufgetaucht sind.

Für mich war es die perfekte Geschichte zwischen die beiden, zumal sie auch ganz anders ist als die anderen Geschichten.

Wer hier gehofft hat eine knisternde, erotische Atmosphäre zu bekommen, der wird enttäuscht. Glaub da haben einige drauf gehofft, wäre aber der falsche Weg gewesen.

Ich glaub einige Leser*innen haben eine gewisse Vorstellung was sie nun gern Lesen würden über die beiden.

Anziehung besteht zwischen den beiden, keine Frage, aber sie haben auch sehr viel aufzuarbeiten. Wären diese beiden jetzt hier zu Betthäschen mutiert, wäre es für mich nicht glaubhaft geworden.

Durch Rückblenden lernt man die beiden von Klein auf kennen. Illium und Aodhan haben einfach eine tolle Freundschaft, die später Aodhan sehr geholfen hat.

Man erfährt endlich was ihm passiert ist, welch Grausamkeit er erleiden musste. Und sein Glockenblümchen hat ihn später halt geben.

Unser Glockenblümchen ist aber auch ein verletztes Vögelchen. Man bekommt bei beiden einen sehr guten Einblick nicht nur durch die Rückblenden, sondern auch weil die Geschichte aus der Sicht von beiden ist.

Natürlich gibt es auch einen kleinen spannend Teil schließlich befinden wir uns im Gebiet von China.

Für mich war die Geschichte um die beiden perfekt so wie sie war. Ich bin mit keinen Erwartungen dran gegangen und habe mich überraschen lassen.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und angenehm.

Ich freue mich schon auf dem nächsten Band.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelsleuchten (ISBN: 9783736317420)D

Rezension zu "Gilde der Jäger - Engelsleuchten" von Nalini Singh

Nalini Singh – Engelsleuchten
DianaEvor 3 Tagen

Nalini Singh – Engelsleuchten


Ilium und Aodhan sind seit ihrer Engelskindheit Freunde. Der scheue, etwas schüchterne Aodhan und der stets gut gelaunte, freundliche Illium. Doch ein Schicksalsschlag entfremdet die beiden voneinander und seit Aodhan dem neuen Erzengel Suyin in China beisteht, ist der Kontakt zwischen den beiden abgebrochen. Nun hat Suyin Aodhan den Posten als ihren Stellvertreter angeboten, aber nicht ohne vorher Erzengel Raphael zu  informieren. Der wünscht sich zwar das Allerbeste für Aodhan, aber möchte keinen "Seiner Sieben" verlieren und so schickt er ausgerechnet Illium nach China um Suyin zu unterstützen.

Das weder Aodhan noch Ilium davon begeistert ist, ist nachvollziehbar, und als ignorieren und distanzierte Höflichkeit nicht mehr hilft, müssen die beiden sich aussprechen, denn sie haben es mit einem brutalem Feind zu tun, der in China ganze Dörfer auslöscht.

Wie wird sich Aodhan entscheiden, wird er in China bleiben oder doch nach New York und somit zu Illium zurückkehren?


Ich kenne bisher alle Bücher der Reihe, außerdem habe ich ebenfalls die Gestaltwandler-Reihe, die Rock Kiss und Cherish-Reihe, sowie Einzelbände der Autorin gelesen.

Die Autorin hat einen angenehmen, lockeren Erzählstil, sodass ich auch in dieses Buch wieder schnell abtauchen und mich in die Welt der Engel fallen lassen konnte.

Die Protagonisten sind diesmal Glockenblümchen Illium und Fünkchen Aodhan. Wir wissen bereits aus den Vorgängern, zumindest in groben Zügen, was Aodhan passiert ist und das er auf den Weg der Besserung und somit zurück  zu seiner Stärke ist. In diversen Rückblicken erfahren wir mehr über Illiums Vergangenheit, seinem Verlust und seine Wut gegenüber seinem Vater, aber auch wer oder warum Aodhan entführt und zerbrochen zurück geblieben ist.

In den Gegenwart müssen die beiden zusammenarbeiten um herauszufinden, wer ganze Dörfer ausgelösscht hat und Erzengel Suyin beim Aufbau ihrer Festung zu helfen.

Die Geschichte ist wieder sehr schön, sehr spannend und temporeich, aber es gibt praktisch überhaupt keine Lovestory. Das fand ich ziemlich enttäuschend und hier hätte ich mir einfach gewünscht, dass die Autorin keine Scheu hat, bei einem gleichgeschlechtlichem Pärchen ein paar prickelnde Momente einzubauen. Bis auf ein, zwei, drei keusche Küsse ist hier nicht wirklich was passiert. Schade, denn wir wissen ja, dass die Autorin das auch anders kann.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, die meisten von ihnen kennen wir schon. Suyin ist für einen Erzengel sehr herzlich, fast schon zu weich für den Posten, aber als es hart auf hart kommt, merkt man ihr den Erzengel an. Ich denke, mit ihr werden wir sicherlich eine gute Besetzung für China haben. Eine weitere Verbündete für Raphael.

Wir erfahren viel aus der Vergangenheit von Illium und Aodhan, in der Gegenwart fehlte mir aber tatsächlich die Freundlichkeit und der Zusammenhalt, den man sonst in allen anderen Büchern spürt. Hier werden Plottwists eingebaut, die für mich unnötig erscheinen. Mir ist klar, dass die beiden sich wieder zusammenraufen müssen, aber manchmal empfand ich die übertriebene Eifersucht einfach zu überzeichnet, auch das Auftauchen der Menschenfrau Kai, die Illeums verstorbener Liebe Kaia zum Verwechseln ähnlich war, war zwar interessant, hat aber nur wenig Emotionen bei mir hervorgebracht.


Die Schauplätze sind gut beschrieben. Ich konnte mir sämtliche Orte gut vorstellen, das "Gefängnis" hatte etwas gruseliges an sich, die Weite des Landes wird beeindruckend beschrieben.


Insgesamt habe ich  mich zwar unterhalten gefühlt, aber meine Erwartungen wurden einfach nicht erfüllt. Seit Band 1 habe ich mir eine furiose Liebesgeschichte für das herzensgute, sympathische und liebevolle Glockenblümchen gewünscht, und auch wenn Aodhan sicherlich der richtige Partner ist, hätte ich mir ein Feuerwerk der Gefühle gewünscht, denn Illium ist zu großer Liebe fähig. Ich glaube es ist das erste Mal, dass mich ein Buch der Autorin nicht komplett überzeugt hat. Mir fehlte es hier an ehrlichen Emotionen und Geknister, im Großen und Ganzen tritt die Story etwas auf der Stelle, auch wenn dieser doch sehr ruhige Band nötig war, um nach der schweren Schlacht wieder zur Besinnung zu kommen. Schade, dass hier so wenig Emotionen bei mir angekommen sind.


Das Cover passt zur Reihe, mir gefällt es gut.


Fazit: insgesamt zwar guter Folgeband, aber die Liebesgeschichte von Illium und Aodhan ist praktisch nicht vorhanden. Sehr schade und enttäuschend. Knappe 4 Sterne. 

Nalini Singh – Engelsleuchten


Ilium und Aodhan sind seit ihrer Engelskindheit Freunde. Der scheue, etwas schüchterne Aodhan und der stets gut gelaunte, freundliche Illium. Doch ein Schicksalsschlag entfremdet die beiden voneinander und seit Aodhan dem neuen Erzengel Suyin in China beisteht, ist der Kontakt zwischen den beiden abgebrochen. Nun hat Suyin Aodhan den Posten als ihren Stellvertreter angeboten, aber nicht ohne vorher Erzengel Raphael zu  informieren. Der wünscht sich zwar das Allerbeste für Aodhan, aber möchte keinen "Seiner Sieben" verlieren und so schickt er ausgerechnet Illium nach China um Suyin zu unterstützen.

Das weder Aodhan noch Ilium davon begeistert ist, ist nachvollziehbar, und als ignorieren und distanzierte Höflichkeit nicht mehr hilft, müssen die beiden sich aussprechen, denn sie haben es mit einem brutalem Feind zu tun, der in China ganze Dörfer auslöscht.

Wie wird sich Aodhan entscheiden, wird er in China bleiben oder doch nach New York und somit zu Illium zurückkehren?


Ich kenne bisher alle Bücher der Reihe, außerdem habe ich ebenfalls die Gestaltwandler-Reihe, die Rock Kiss und Cherish-Reihe, sowie Einzelbände der Autorin gelesen.

Die Autorin hat einen angenehmen, lockeren Erzählstil, sodass ich auch in dieses Buch wieder schnell abtauchen und mich in die Welt der Engel fallen lassen konnte.

Die Protagonisten sind diesmal Glockenblümchen Illium und Fünkchen Aodhan. Wir wissen bereits aus den Vorgängern, zumindest in groben Zügen, was Aodhan passiert ist und das er auf den Weg der Besserung und somit zurück  zu seiner Stärke ist. In diversen Rückblicken erfahren wir mehr über Illiums Vergangenheit, seinem Verlust und seine Wut gegenüber seinem Vater, aber auch wer oder warum Aodhan entführt und zerbrochen zurück geblieben ist.

In den Gegenwart müssen die beiden zusammenarbeiten um herauszufinden, wer ganze Dörfer ausgelösscht hat und Erzengel Suyin beim Aufbau ihrer Festung zu helfen.

Die Geschichte ist wieder sehr schön, sehr spannend und temporeich, aber es gibt praktisch überhaupt keine Lovestory. Das fand ich ziemlich enttäuschend und hier hätte ich mir einfach gewünscht, dass die Autorin keine Scheu hat, bei einem gleichgeschlechtlichem Pärchen ein paar prickelnde Momente einzubauen. Bis auf ein, zwei, drei keusche Küsse ist hier nicht wirklich was passiert. Schade, denn wir wissen ja, dass die Autorin das auch anders kann.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, die meisten von ihnen kennen wir schon. Suyin ist für einen Erzengel sehr herzlich, fast schon zu weich für den Posten, aber als es hart auf hart kommt, merkt man ihr den Erzengel an. Ich denke, mit ihr werden wir sicherlich eine gute Besetzung für China haben. Eine weitere Verbündete für Raphael.

Wir erfahren viel aus der Vergangenheit von Illium und Aodhan, in der Gegenwart fehlte mir aber tatsächlich die Freundlichkeit und der Zusammenhalt, den man sonst in allen anderen Büchern spürt. Hier werden Plottwists eingebaut, die für mich unnötig erscheinen. Mir ist klar, dass die beiden sich wieder zusammenraufen müssen, aber manchmal empfand ich die übertriebene Eifersucht einfach zu überzeichnet, auch das Auftauchen der Menschenfrau Kai, die Illeums verstorbener Liebe Kaia zum Verwechseln ähnlich war, war zwar interessant, hat aber nur wenig Emotionen bei mir hervorgebracht.


Die Schauplätze sind gut beschrieben. Ich konnte mir sämtliche Orte gut vorstellen, das "Gefängnis" hatte etwas gruseliges an sich, die Weite des Landes wird beeindruckend beschrieben.


Insgesamt habe ich  mich zwar unterhalten gefühlt, aber meine Erwartungen wurden einfach nicht erfüllt. Seit Band 1 habe ich mir eine furiose Liebesgeschichte für das herzensgute, sympathische und liebevolle Glockenblümchen gewünscht, und auch wenn Aodhan sicherlich der richtige Partner ist, hätte ich mir ein Feuerwerk der Gefühle gewünscht, denn Illium ist zu großer Liebe fähig. Ich glaube es ist das erste Mal, dass mich ein Buch der Autorin nicht komplett überzeugt hat. Mir fehlte es hier an ehrlichen Emotionen und Geknister, im Großen und Ganzen tritt die Story etwas auf der Stelle, auch wenn dieser doch sehr ruhige Band nötig war, um nach der schweren Schlacht wieder zur Besinnung zu kommen. Schade, dass hier so wenig Emotionen bei mir angekommen sind.


Das Cover passt zur Reihe, mir gefällt es gut.


Fazit: insgesamt zwar guter Folgeband, aber die Liebesgeschichte von Illium und Aodhan ist praktisch nicht vorhanden. Sehr schade und enttäuschend. Knappe 4 Sterne. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelsleuchten (ISBN: 9783736317420)A

Rezension zu "Gilde der Jäger - Engelsleuchten" von Nalini Singh

Glockenblümchen und Fünkchen
annluvor 5 Tagen

„Wahre Liebe ist nicht so glanzvoll und romantisch, wie sie uns im Kino suggeriert wird. Sondern sie weist Kratzer und Schrammen und vielleicht sogar die eine oder andere Narbe auf.“


Seit ihrer Kindheit sind die beiden Engel Aodhan und Illium befreundet. Selbst schlimme Zeiten haben sie gemeinsam gemeistert. Doch nun herrscht Funkstille zwischen ihnen. Aodhan hat den neuen Erzengel von China nach Asien begleitet und hilft ihr beim Wiederaufbau ihres Territoriums. Für ihn geht es darum eine Entscheidung zu treffen – soll er hier eine neue Aufgabe übernehmen oder bei Raffael und den Sieben in New York bleiben. Da schickt Raffael ausgerechnet Illium als Hilfe. Gefangen zwischen ihrer alten Freundschaft und der aktuellen, seltsamen Situation zwischen ihnen, müssen sich beide darüber klar werden, wie sie von nun an miteinander umgehen wollen. 



Die Geschichte basiert auf einer Reihe von Ereignissen aus den letzten Bänden der Reihe. Vielleicht versteht man die Zusammenhänge auch ohne diese zu kennen. Ich würde aber davon abraten, mit diesem Buch in die Reihe einzusteigen. 


Aodhan und Illium – beide gehören zu meinen Lieblingscharaktere der Reihe. Ich war schon sehr gespannt auf ihre Geschichte. Nach den Ereignissen der letzten Bände – und dem Kampf, der die gesamte Welt verändert hat, findet der Leser hier eine veränderte Umgebung wieder. Besonders das Territorium China wurde schwer geschädigt. Die wenigen Überlebenden haben sich zusammengetan. Aodhan und Illiums Aufgabe ist es nun, das Verschwinden eines ganzen Dorfes aufzuklären. Ich war gespannt, was es damit auf sich hat – auch wenn die Entdeckungen der Geschichte ein düsteres Flair geben. 


Einen Großteil der Geschichte aber macht die komplizierte Beziehung zwischen Aodhan und Illium aus. Der Leser bekommt dabei auch einen Einblick in die Vergangenheit. Bis in ihre Kindheit reichen die gemeinsamen Erinnerungen zurück und werden hier immer mal wieder beleuchtet. Wer die Reihe kennt, weiß um Aodhans Entführung und die damit einhergehende Veränderung seines Charakters. Gerne hätte ich dazu mehr gelesen. Obwohl hier einiges beschrieben wird, sind es mehr die Kindheitserinnerungen, die im Vordergrund stehen. Die gemeinsam genossene Zeit steht im Kontrast zu den Problemen, die ihre Freundschaft im Moment hat. Beide reagieren – zumindest meiner Meinung nach – immer mal wieder übertrieben. Mitunter waren ihre Streitgespräche, die nicht wirklich auf den Punkt kommen etwas anstrengend zu lesen. 


Wer die Reihe kennt, weiß auch, dass in den Bänden auch einiges an Romantik steckt. Hier hielt sich die sehr im Hintergrund. Nicht nur das hat mich etwas enttäuscht. Ich hab mich sehr auf Illium und Aodhan gefreut und darauf, dass sie einmal in den Mittelpunkt eines Bandes rücken werden. Nur leider haben sich die Beiden nicht so präsentiert, wie ich mir das gewünscht hätte. Die Einblicke in die Vergangenheit waren ja ganz nett, für mich wichtige Szenen in ihrem Leben wurden aber meiner Meinung nach recht schnell abgehandelt, während andere zu ausführlich waren. Auch ihre Beziehung und ihr Hadern mit ihrer Freundschaft kam emotional nicht ganz bei mir an. Woran das gelegen hat, kann ich nicht wirklich konkretisieren, dennoch bleibt ein leichtes Gefühl der Enttäuschung nach der Lektüre zurück. 


Fazit: Vielleicht war meine Vorfreude auf Aodhans und Illiums Geschichte zu groß. Obwohl ich die Ereignisse in China durchaus interessant fand, habe ich mir hier mehr erwartet. 

Kommentare: 4
Teilen

Gespräche aus der Community

In unserem Crime Club-Highlight präsentieren wir euch einen Gänsehaut-Thriller, der die wilde Schönheit Neuseelands auf finstere menschliche Abgründe prallen lässt. Im kleinen Städtchen Golden Cove scheint die Welt still zu stehen, bis ein  junges schönes Mädchen spurlos verschwindet - genau wie damals. Nach und nach kommen die gefährlichen Geheimnisse der Dorfbewohner ans Licht, denn eines steht fest, der Täter muss aus Golden Cove stammen ...

Willkommen im Crime Club!

In unserer neuen Crime Club Leserunde erleben wir Bestseller-Autorin Nalini Singh von einer ganz neuen Seite: In ihrem ersten Thriller treffen wir auf einen Täter, der nicht nur junge Mädchen entführt, sondern auch tief mit der Vergangenheit und dem Leben in dem kleinen Städtchen Golden Cove verbunden ist. Einem Ort, an dem jeder jeden kennt - oder zu kennen glaubt ...

Gemeinsam mit dem Knaur Verlag verlosen wir unter allen Teilnehmer*innen 30 Exemplare von "Im grausamen Licht der Sonne" von Nalini Singh. Wir freuen uns auf eure Bewerbung bis zum 18. Mai und wünschen viel Glück! 

1034 BeiträgeVerlosung beendet
M
Letzter Beitrag von  melanie1984vor 2 Jahren

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Hier kommt der Link zu meiner Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Nalini-Singh/Im-grausamen-Licht-der-Sonne-2328320033-w/rezension/2637716795/

Jung, heiß, sexy - Ein Rockstar zum Dahinschmelzen

Musik liegt in der Luft, der Bass bringt deinen Körper zum Vibrieren und Schweißperlen zieren deine Stirn - ein Rockkonzert ist ein intensives Erlebnis. Noch intensiver wird es, wenn der Mann deiner Träume auf der Bühne steht. "Rock Kiss - Eine Nacht ist nicht genug" von Nalini Singh verführt dich mit einer explosiven Mischung aus Leidenschaft und Begierde. 

Mehr zum Buch:
In ihrer Kindheit stand Molly Webster wegen eines hässlichen Skandals ständig im Fokus der Medien. Seither hat sie sich geschworen, ein unauffälliges Leben zu führen. Doch dann begegnet ihr der Rockstar Zachary Fox, dessen verführerische Stimme und sinnliche Berührung ihr tief unter die Haut gehen. Ein One-Night-Stand – mehr sollte es nicht sein. Aber Molly merkt schnell, dass eine einzige Nacht mit Fox niemals genug für sie ist.

Mehr zur Autorin:
Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Schon als kleines Kind wollte sie Schriftstellerin werden. Sie konnte sich aber nie vorstellen, dass jemand wirklich ihre Bücher lesen würde. Ihre Mutter ermutigte sie immer, und ist auch heute noch die erste, die ihre Geschichten liest. Die Gestaltwandler-Serie ist ihr erster Ausflug in die Fantasy-Romance. 

Du möchtest eintauchen in die elektrisierende Welt der Rockstars? Dann bewirb dich jetzt für unsere großen Rockstar-Buchpakete. Wir verlosen zusammen mit dem Egmont LYX Verlag 15x "Rock Kiss - Eine Nacht ist nicht genug" von Nalini Singh und zusätzlich noch 5 Rockstar-Buchpakete mit je einem Exemplar von "Rock Kiss - Eine Nacht ist nicht genug" sowie der kompletten "Stage Dive"-Reihe, bestehend aus "Kein Rockstar für eine Nacht", "Wer will schon einen Rockstar?" und "Rockstars bleiben nicht für immer" von Kylie Scott.

Mehr Infos zu den Büchern findest du auf unserer Aktionsseite.

Um in den Lostopf zu wandern, beantworte einfach folgende Frage:

Was fasziniert dich am meisten an Rockstars?

Bitte beachtet, dass wir im Gewinnfall das Buch nur innerhalb Europas versenden können.
661 BeiträgeVerlosung beendet
K
Letzter Beitrag von  katymoonvor 6 Jahren
Ich bewundere Rockstars immer mit ihrem sicheren Auftreten, wie sie mit den Fans umgehen und mit der Presse. Sie leben von und für ihren Job und haben fast keine Privatphäre mehr. Okey sie verdienen viel aber von Geld wird man nicht Glücklich. Geld ist nicht das Leben. Ich denke jeder Rockstar hat einmal gedacht er will lieber wieder ein Unaufällige Person sein die Tun und Lassen kann was sie will. Und niemand interessierts was du machst oder was du anhast. Am meistens bewundere ich auch, dass sie mit dem Druck umgehen können. Sie sind auch nur Menschen mir einem besonderem Talent und waren am richtigem Ort an der richtigen Stelle. Jeder könnte ein Rockstar sein man muss nur ein gewisses Talent und Glück haben.
Leider gibt es hier keine Bücher zu gewinnen, denn wir haben uns in einer Gruppe zu Serien-Leserunden zusammen gefunden und hatten das Buch zu Hause liegen.  Wer es also auch noch bei sich rumsubben hat, kann sich uns gerne anschließen:-)  Wir starten am 20. Juni
33 Beiträge

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks