Neue Rezensionen zu Moers. Walter

Es gibt nicht viel zu sagen, ausser Atemberaubend, Fesselnd und Mitreissend! Wer Walter Moers Bücher die 13 1/2 Leben des Kapitän Blaubär oder Der Schrecksenmeister oder Ensel und Krete mag,  wird dieses Buch lieben! Absolut Lesenswert!

Kommentieren0
Teilen

Inhalt:


Die Leser begleiten den Wolpertinger Rumo, der bereits in "Die 13 ½ Leben des Käpt'n" auftauchte.


Von einem Freund nach einem Kartenspiel benannt, macht sich Rumo auf die Suche nach dem Silbernen Faden, die er riecht und begibt sich auf eine höchst spannende Reise.






"Rumo" war mein sechster Zamonien-Roman und wie erwartet konnte ich auch dieses Buch förmlich nicht aus den Händen legen und fieberte an jeder Stelle mit.

Walter Moers schafft es immer wieder durch seinen Schreibstil eine immens detaillierte Visualisierung von der Welt, die er geschaffen hat, in dem Leser auszulösen und diese mit so viel Leben und Emotionen zu füllen, dass man regelrecht hineingezogen wird.



Zu Beginn war meine Vermutung, dass es hauptsächlich um die Suche und Findung des Silbernen Fadens gehen würde, aber mir ist recht früh aufgefallen, dass dies nicht der Fall ist.


Vielmehr geht es um... Naja, so ziemlich alles?                                                       Ich würde es zusammenfassen als Reise durchs Leben.                                     Rumo reist zwar durch den Kontinenten und durch die Oben- und Unterwelt, aber durch und in dieser Reise lernt er unter anderem Freundschaft, Liebe, Glück und Trauer kennen. Und da man Rumo von Anfang an begleitet, fühlt und lernt man alles auf tiefster Ebene mit.                                                                                                Zudem gibt es noch neben dem Protagonisten zahlreiche komplexe und interessante Charaktere, wie beispielsweise General Ticktack, welcher Richtung Ende ein wichtiger Antagonist Rumos ist.


Trotz seinem "boshaften" Verhalten, hat dieser Motive, die durchaus verständlich sind und hat teilweise wirklich Empathie bei mir aufgelöst.






Fazit:


 Es ist nicht übertrieben zu behaupten, dass dieses Buch ein weiteres Meisterwerk von Walter Moers ist. Ich bin absolut begeistert von diesem, aber auch von allen anderen Büchern aus der Zamonien-Reihe und kann sie vollen Herzens definitiv jedem empfehlen.                                                                   Lediglich etwas jüngere Kinder sollten vielleicht noch etwas warten, da Rumo doch schon etwas blutiger als die anderen Zamonien-Bücher ist :)







Kommentieren0
Teilen

Walter Moers,

der Mann ist eine Legende, wenn ich wüsste das man gute Ideen sich künstlich zulegen kann, dann würde ich sagen er ist gedopt. Eindeutig. Kaum hat man zu Ende gelacht kommt schon der neue Witz und man kommt aus dem Lachen nicht mehr heraus. Es ist schon ein Jahr her, das ich es gelesen habe, aber es blieb mir in sehr angenehmer und warmer Erinngerung

Danke Walter

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 397 Bibliotheken

von 21 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks