Mavis Doriel Hay

 3,9 Sterne bei 109 Bewertungen
Autor von Geheimnis in Rot, The Santa Klaus Murder und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Mavis Doriel Hay

Mavis Doriel Hay, (1894-1979), verbrachte die meiste Zeit ihres Lebens in London und bereicherte das Goldene Zeitalter der britischen Krimiliteratur mit drei Romanen. Sie studierte zur selben Zeit in Oxford wie Dorothy L. Sayers. Aus allem anderen hat sie ein Geheimnis gemacht.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Mavis Doriel Hay

Cover des Buches Geheimnis in Rot (ISBN: 9783608985061)

Geheimnis in Rot

 (106)
Erschienen am 14.09.2019
Cover des Buches Death on the Cherwell (ISBN: 9780712357265)

Death on the Cherwell

 (0)
Erschienen am 30.06.2014
Cover des Buches The Santa Klaus Murder (ISBN: B018GXZVEC)

The Santa Klaus Murder

 (1)
Erschienen am 25.11.2015

Neue Rezensionen zu Mavis Doriel Hay

Cover des Buches Geheimnis in Rot (ISBN: 9783608985061)A

Rezension zu "Geheimnis in Rot" von Mavis Doriel Hay

Ein herrlich weihnachtlicher Krimi für zwischendurch
Annejavor 5 Monaten

Auf Weihnachten in Flaxmere hat sich außer den Kindern wohl keiner gefreut. So schön das Fest der Liebe auch sein könnte, will nicht wirklich Stimmung aufkommen, was vor allem am herrschsüchtigen und peniblen Sir Osmond Melbury liegt, welcher als Oberhaupt der Familie die Strippen zieht und sich dabei auch nicht ins Wort reden lässt. Nichtsdestotrotz arrangierte er für seine Enkel einen Weihnachtsmann, damit diese die Freude am Fest nicht verlieren. Doch so sehr er auch alles plante, eines berechnete er wohl nicht, nämlich das er erschossen wird. Auftritt für Colonel Halstock, welcher sich als leitender Ermittler dem Fall annimmt.


Doch er hat es nicht leicht, denn nicht nur der Hausherr machte es den Personen schwer, sondern auch seine Familie, welche sich aufgrund ihres Standes zum größten Teil für etwas Besseres hielt und schon das bloße Abnehmen von Fingerabdrücken als Beleidigung und Kränkung sahen. Hier half nur gutes Zureden und Fingerspitzengefühl, obwohl auch dies nicht wirklich half weiter voranzukommen. Warum? Weil jeder lügte, Geschehnisse verheimlichte oder belastendendes Material loswerden wollte. Dazu kamen verzogene Kinder, welche bei der kleinsten Abweichung ihres eigenen Willens schrien und weinten.


Ja, hier lernte man Charaktereigenschaften regelrecht zu hassen. Zum Glück aber nur die Eigenschaften, denn viele der Charaktere fand ich unglaublich sympathisch, da sie sich z.B. ihren Vater widersetzten und ihr eigenes Leben aufbauten oder gar Einbußen hinnahmen, um dem Haus zu entkommen. Der Wunsch nach Wohlstand und Bequemlichkeit schwang trotzdem oftmals mit und sorgte dafür, dass ich hin und wieder die Augen verdrehte, aber es passte einfach in diese Zeit.


Noch interessanter als die Charaktere, war aber der Fall selbst, da der Täter oder Täterin noch im Haus sein mussten und nun eine eifrige Suche nach Hinweisen und Indizien folgte. Dies fand ich unglaublich spannend, zumal man vorne und hinten einen Grundriss vom Erdgeschoss des Hauses hatte, mit dem man die Ermittlungswege verfolgen konnte. Ich nutzte dies tatsächlich hin und wieder, denn so manche Aussage verwirrte mich dann doch, besonders wenn es zu einer Anreihung von besuchten Räumen kam. Das Highlight war natürlich die Auflösung des Falles, welches mich dann doch etwas überraschte, denn bis zum Ende spielte das Buch regelrecht mit einem und wankte von einem Verdächtigen zum Nächsten. Vermutungen hatte ich somit viele, doch am Ende lag ich leider falsch.


Das machte jedoch nichts, denn ich genoss den stimmungsvollen Ausflug in die 20er Jahre und erfreute mich an kleinen Details, welche es in diesem Buch zuhauf gab.


Fazit:


Weihnachtlich, stimmungsvoll, aber eben auch tödlich, fasst den Inhalt des Buches wirklich sehr gut zusammen. Dazu durften natürlich ein paar Geheimnisse und Vertuschungen nicht fehlen, welche es den armen Colonel Halstock nicht gerade leicht, aber eben auch nicht unmöglich machten den Fall zu lösen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Geheimnis in Rot (ISBN: 9783608961898)T

Rezension zu "Geheimnis in Rot" von Mavis Doriel Hay

Weihnachtlicher Krimi, der rundum unterhält
tom77vor 3 Jahren

Das nicht sonderlich beliebte Familienoberhaupt Sir Osborne Melbury wird ermordet. Und das mitten in den Weihnachtsfeierlichkeiten, zu denen die komplette Verwandschaft geladen ist. Beinahe jeder der Anwesenden hätte ein Motiv, doch wer ist der Mörder? 

Der klassische, typisch britische Schreibstil ist angenehm zu lesen. Die angespannte Atmosphäre im Hause Melbury wird sehr anschaulich und nachvollziehbar dargestellt. Die Familienverhältnisse werden hierbei ausführlich und äußerst charmant dargelegt. 

Aus der Sicht der verschiedenen Familienmitglieder und des Polizeibeamten Colonel Halstock wird die Geschichte erzählt und der Fall Stück für Stück aufgeklärt - nicht besonders spektakulär, jedoch in solidem und sehr unterhaltsamen Krimistil, der dazu einlädt beim Lesen stets mitzurätseln und die Ermittlungen zu verfolgen. 

Ein weihnachtlicher Kriminalfall in wunderschöner Aufmachung, der rundum unterhält.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Geheimnis in Rot (ISBN: 9783608961898)S

Rezension zu "Geheimnis in Rot" von Mavis Doriel Hay

Krimi im Agatha Christie Style
Schnuppevor 3 Jahren

Buch in sehr netter Aufmachung, Taschenbuchgröße, Softeinband mit Leinenoptik, schönes Cover, die Schrift passend zum Bild und zum Titel in rot gehalten, dazu passend ein rotes Leinenbändchen. Aufgrund der Optik als Geschenk sehr gut geeignet für alle, die klassische britische Krimis mögen. Hier geht es deutlich beschaulicher zu, als in den modernen blutrünstigen Werken. Aufgrund des Schreibstils und der vielen Kapitel, die aus Sicht verschiedener Personen in der Ich-Form geschrieben wurden, kann man gut in das Geschehen eintauchen und mitraten. Es spielen sehr viele Personen mit, das hat mich anfangs etwas verwirrt, aber insgesamt kann man sehr gut in die Story finden und die Personen auseinanderhalten

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo Ihr Lieben,

ich dachte mir, wir sammeln mal einige Bücher, die sich mit dem Thema Weihnachten beschäftigen.

Was ist denn schöner, als an den Feiertagen einen Mord im Familienkreis aufzuklären. :)

Habe schon ein paar Empfehlungen für Euch:

Geheimnis in Rot von Mavis Doriel Hay

Geheimnis in Weiß von J. Jefferson Farjeon

Das Geheimnis der Grays von Anne Meredith

Ein Mord zu Weihnachten von Francis Duncan

Kennt Ihr ein paar der Bücher schon? Könnt Ihr noch ein paar empfehlen? :)



0 Beiträge
Zum Thema
Liebe Alle!

Es weihnachtet schon sehr! Passend zur Jahreszeit und zu den bevorstehenden Festen gibt es bei uns eine interessante Leserunde! Diesmal haben wir ein besonderes Buch – einen klassischen englischen Krimi von Mavis Doriel Hay – »Geheimnis in Rot«.
Wer gerne Krimis liest, darf sich also freuen!


Kurz zum Inhalt:

Tante Mildred hat es schon immer geahnt: Die Verwandtschaft an Weihnachten zu versammeln ist keine gute Idee. Als der Familienpatriarch mit einer Kugel im Kopf gefunden wird, entbrennt an der festlichen Tafel ein Streit um sein Erbe. Dieser neuentdeckte Klassiker von Mavis Doriel Hay ist ein Muss für alle Krimifans und perfekt geeignet, von den eigenen Familiendramen an Weihnachten abzulenken.

Das traditionelle Familienfest im Hause Melbury beginnt wenig beschaulich, als Sir Osmond von einem als Weihnachtsmann verkleideten Gast ermordet aufgefunden wird. Die Trauer der anwesenden Verwandtschaft hält sich jedoch in Grenzen, da Sir Osmond ein beträchtliches Erbe hinterlässt. Jedes der eingeladenen Familienmitglieder zieht seinen Nutzen aus dem Tod des Patriarchen – nur der Weihnachtsmann, der genug Gelegenheiten hatte, den alten Herrn ins Jenseits zu befördern, besitzt kein Motiv. Inmitten von Missgunst, Verdächtigungen und Abscheu stellt sich schließlich heraus: Es kann nicht nur einen verkleideten Weihnachtsmann gegeben haben.

Klingt das gut? Dann bewerbt euch!

Viel Erfolg wünscht euch
Euer Verlag Klett-Cotta


200 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 147 Bibliotheken

von 52 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks