Matthias Wittekindt

 4,1 Sterne bei 93 Bewertungen
Autor*in von Die Schülerin, Mord im Balkanexpress und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Matthias Wittekindt

Matthias Wittekindt wurde 1958 in Bonn geboren. Nach dem Studium der Architektur und Religionsphilosophie arbeitete er in Berlin und London als Architekt. Es folgten einige Jahre als Theaterregisseur. Seit 2000 ist er als freier Autor tätig. Für seine Hörspiele, Fernsehdokumentationen und Theaterstücke wurde er vielfach ausgezeichnet. Bisher erschienen die Kriminalromane »Schneeschwestern« (2011), »Marmormänner« (2013, Deutscher Krimipreis 3. Platz), »Ein Licht im Zimmer« (2014), »Der Unfall in der Rue Bisson« (2016) und »Die Tankstelle von Courcelles« (2018, Deutscher Krimipreis 2. Platz).

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Matthias Wittekindt

Cover des Buches Mord im Balkanexpress (ISBN: 9783709934425)

Mord im Balkanexpress

 (21)
Erschienen am 17.08.2018
Cover des Buches Die Schülerin (ISBN: 9783311125563)

Die Schülerin

 (22)
Erschienen am 22.02.2022
Cover des Buches Die Brüder Fournier (ISBN: 9783960542261)

Die Brüder Fournier

 (15)
Erschienen am 09.03.2020
Cover des Buches Vor Gericht (ISBN: 9783311125372)

Vor Gericht

 (11)
Erschienen am 18.03.2021
Cover des Buches Fabrik der Schatten (ISBN: 9783453425095)

Fabrik der Schatten

 (6)
Erschienen am 11.07.2022
Cover des Buches Schneeschwestern (ISBN: 9783442745395)

Schneeschwestern

 (6)
Erschienen am 09.09.2013
Cover des Buches Marmormänner (ISBN: 9783442747337)

Marmormänner

 (4)
Erschienen am 09.02.2015
Cover des Buches Der Unfall in der Rue Bisson (ISBN: 9783442716210)

Der Unfall in der Rue Bisson

 (3)
Erschienen am 10.09.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Matthias Wittekindt

Cover des Buches Fabrik der Schatten (ISBN: 9783453425095)
Isar-12s avatar

Rezension zu "Fabrik der Schatten" von Matthias Wittekindt

Mord im Kaiserreich - Wer ist Freund oder Feind?
Isar-12vor 6 Monaten

"Fabrik der Schatten" ist der Auftaktroman der Craemer-und-Vogel-Reihe von Matthias Wittekind und Rainer Wittkamp. Major Albert Craemer und Lena Vogel von der Abteilung III-B des militärischen Geheimdienst bekommen es mit einem ungewöhnlichen Fall zu tun. Nahe dem kleinen Ort Bingen kollidiert ein PKW mit einem Güterzug, dies eigentlich ein Fall für die örtliche Polizei. Doch der Fahrer des Unfallwagen wurde kurz nach dem Zusammenstoß mit je zwei Schüssen in den Kopf und in die Brust hingerichtet. In Bonn wird fast zeitgleich ein Chemiestudent ebenfalls auf die gleiche Weise erschossen. Was steckt hinter dem ganzen? Als auch noch die Überführung von drei Flugzeugen von Frankreich ins deutsche Kaiserreich von einem Absturz überschattet wird, glaubt man an eine feindliche Geheimoperation der Franzosen. Es gilt die Fäden zu entwirren und die Hintergründe aufzudecken. Das Buch ist in kurze Kapitel untergliedert und eröffnet viele Handlungsstränge. Erst nach und nach werden diese gebündelt, dabei erfährt der Leser auch die Vorgeschichte der beiden Protagonisten. Immer wieder ergeben sich Wendungen, der Leser erlebt die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven. Teils rasante Ortswechsel tragen dazu bei Spannung zu erzeugen. Zwar wirken einzelne Szenen etwas konstruiert und Lena an manchen Stellen etwas unrealistisch, doch stört dies die Story und den Spannungsaufbau nicht. Geprägt von einer Atmosphäre von Misstrauen zwischen Militär und Geheimdienst taucht der Leser in die Jahre vor dem 1. Weltkrieg ein. "Fabrik der Schatten" ist ein vielversprechender Auftaktband dieser neuen Reihe des Autorenduos. Leider verstarb Rainer Wittkamp im Dezember 2020 kurz vor Fertigstellung des Manuskripts des Buches, doch Matthias Wittekindt will die Reihe fortsetzen und schreibt bereits an einem zweiten Band. Man darf also gespannt sein, wie es weitergeht.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Schülerin (ISBN: 9783311125563)
Askan2020s avatar

Rezension zu "Die Schülerin" von Matthias Wittekindt

Ein schwieriger start
Askan2020vor 6 Monaten

"Die schülerin" war das erste Buch das ich von Matthias Wittenkindt gelesen habe.

Am anfang viel es mir ein bisschen schwer mich in die Geschichte einzufinden, auch hat es für mich ein bisschen gedauert bis ich mich in die  schreibweise des authors einfinden konnte.

Nach ein paar kapitel, hat mir das Buch richtig gut gefallen und war für mich spannend bis zum schluss.

Ich hätte mir vielleicht noch gewünscht etwas ausführlicher zu erfahren was mit Ralph, Biggi und biene im laufe der zeit passiert ist.

Das Buch hat mir im großen und ganzen gut gefallen und ist durchaus empfehlenswert!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Fabrik der Schatten (ISBN: 9783453425095)
Athene100776s avatar

Rezension zu "Fabrik der Schatten" von Matthias Wittekindt

Freund oder Feind?
Athene100776vor 7 Monaten

Deutsches Kaiserreich im Jahr 1910, in Wiesbaden geschieht ein Zugunfall, doch die Verunglückten wurden anschließend noch erschossen, was einer Hinrichtung gleich kommt. Laut einem Zeugen sollen die Leute möglicherweise Französisch gesprochen haben. Der Geheimdienst schaltet sich ein und Lena und Major Craemer versuchen Licht in das Dunkle zu bringen, allerdings scheinen sie mehr Staub aufzuwirbeln als ihnen gut tut.


Das Buch beginnt sofort spannend und hat mich als Leser gleich angesprochen.

Da das Kaiserreich sehr militärisch war, ist es verständlich, dass auch dieser Krimi neben dem Militär seine eigenen Strukturen hat. 

Es gibt mehrere Handlungsstränge, in denen der Leser die unterschiedlichsten Menschen, ihr Leben und ihre Träume kennenlernt, scheinbar völlig unabhängig voneinander verfolgen diese Menschen ihre Idealen, doch nach und nach verbinden sich die Handlungsstränge und die ganze Geschichte wird zu einem gewaltigen Bild, das eine Menge Kreise zieht.

Die einzelnen Charaktere, so unterschiedlich sie auch sind, war mir meistens schnell sympathisch und durch die bildliche Beschreibungen hatte ich sie auch schnell vor Augen. Genauso erging es mir mit den Handlungsorten, während des Lesens lief vor meinem inneren Auge ein Film ab, bei dem ich die Geschichte mitverfolgen konnte.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und locker gehalten, auch wenn es mal etwas militärisch oder Fachausdrücke genutzt werden, stört das in keinem Moment den Lesefluss. Meistens wurden mir unbekannte Fachausdrücke anschließend im Dialog erklärt oder die folgende Handlung, ließ es mich verstehen.

Die Spannung wird von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut und auch stabil gehalten. Hin und wieder steigt die Spannung, allerdings ist immer die "Grundspannung" vorhanden, so dass ich das Buch fast in einem durch gelesen habe und es nur ungerne aus der Hand gelegt habe.

Die Handlung ist in sich glaubwürdig, verständlich , gut strukturiert und spannend geschrieben.

Alles in allem ein toller Krimi, der glaubhaft ist und mir persönlich sehr unterhaltsame Lesestunden bereitet hat.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein Mord, der lange zurückliegt, ein Streit zwischen Vater und Tochter und die Frage nach der richtigen Erziehung.

Wir verlosen 25 Exemplare von »Die Schülerin«

Herzlich Willkommen in der Leserunde zu »Die Schülerin« von Matthias Wittekindt. Wir freuen uns auf euer Feedback!

100 BeiträgeVerlosung beendet
Askan2020s avatar
Letzter Beitrag von  Askan2020vor 6 Monaten

Hallo ☺️

Erstmal vielen lieben dank das dein Buch lesen durfte.

"Die schülerin" war das erste Buch das ich von dir gelesen habe.

Am anfang viel es mir ein bisschen schwer mich in die Geschichte einzufinden, auch hat es für mich ein bisschen gedauert bis ich mich in deine schreibweise einfinden konnte.

Nach ein paar kapitel, hat mir ein Buch richtig gut gefallen und war für mich spannend bis zum schluss.

Ich hätte mir vielleicht noch gewünscht etwas ausführlicher zu erfahren was mit Ralph, Biggi und biene im laufe der zeit passiert ist.

Dein Buch hat mir gut gefallen und ist auf jeden fall empfehlenswert!


Lg Miriam

Ein alter Fall. Und Manz, Kriminaldirektor a. D., kann nicht anders: Der Rentner wird wieder zum Ermittler. Auch in eigener Sache.

Wir verlosen 5 Exemplare von »Vor Gericht«.

Herzlich Willkommen in der Leserunde zu »Vor Gericht« von Matthias Wittekindt. Wir freuen uns auf euer Feedback!

60 BeiträgeVerlosung beendet
Xirxes avatar
Letzter Beitrag von  Xirxevor 2 Jahren

Meine Rezension ist nun auch geschrieben und zu lesen unter https://www.lovelybooks.de/autor/Matthias-Wittekindt/Vor-Gericht-2750156058-w/rezension/3007558718/
In den nächsten Tagen werde ich sie auf verschiedenen Portalen verteilen.

Herzlichen Dank dass ich hier mitlesen durfte. Die Bücher von Matthias Wittekindt, die ich schon habe, sind bereits aus den Tiefen meiner Regale weit nach oben gewandert 😊

Brüssel in den 70er Jahren. Die Brüder Jason und Vincent Fournier wachsen als Söhne vielbeschäftigter Kaufleute auf. Ihre Energie ist kaum zu bändigen. Besonders Jason erregt ständig Anstoß und wird schließlich medikamentös behandelt - mit wenig Erfolg. Trotzdem sind die Brüder bei  anderen Jugendlichen beliebt. Als jedoch zwei von ihnen ums Leben kommen, gerät Jason unter Mordverdacht ...

Hallo liebe Krimifans,

ich möchte euch gerne zu einer Leserunde meines gestern erschienen Kriminalromans "Die Brüder Fournier" einladen. Ich verlose hierzu 20 Buchexemplare. Um in den Lostopf zu springen müsst ihr nur eine Frage beantworten: Wie hieß der berühmteste belgische Autor von Kriminalromanen?

Ende der Bewerbungsrunde ist Mittwoch, der 18. März um 18:00 Uhr. Alle Teilnehmer verpflichten sich im Gewinnfall zur zeitnahen aktiven Teilnahme am Austausch in allen Abschnitten der Leserunde innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer Buchrezension bei Amazon. "Die Brüder Fournier" darf von euch natürlich gerne bei weiteren Plattformen rezensiert werden. 

Ich wünsche euch viel Glück und freue mich auf rege Teilnahme.

Matthias Wittekindt

168 BeiträgeVerlosung beendet
echs avatar
Letzter Beitrag von  echvor 3 Jahren

Leider habe ich es zeitlich nicht geschafft, mich angemessen an der Leserunde zu beteiligen und möchte dafür um Entschuldigung bitten.

Gelesen habe ich das Buch aber natürlich dennoch. Hier nun meine Rezension, die ich auch bei Amazon, Thalia, bol.de, buecher.de, Weltbild, Was liest Du, der Bastei-Lesejury und Leserkanone.de veröffentlicht habe:

https://www.lovelybooks.de/autor/Matthias-Wittekindt/Die-Br%C3%BCder-Fournier-2410110373-w/rezension/2642283000/

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks