Mascha Vassena

 4 Sterne bei 287 Bewertungen
Autorin von Mord in Montagnola, Das Schattenhaus und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Mascha Vassena

Mascha Vassena studierte Kommunikationsdesign und arbeitete danach als freie Journalistin in Hamburg. Neben ihren Romanen schrieb sie zwei Opernlibretti und hat 2005 unter ihrem Mädchennamen Mascha Kurtz den Erzählband "Räuber und Gendarm" veröffentlicht. Mascha Vassena lebt am Luganer See, macht dieses Jahr endlich einen Segelkurs und schreibt an ihrem nächsten Roman.

Neue Bücher

Cover des Buches Mord in Montagnola (ISBN: 9783754001806)

Mord in Montagnola

 (1)
Neu erschienen am 30.05.2022 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Mascha Vassena

Cover des Buches Mord in Montagnola (ISBN: 9783847901020)

Mord in Montagnola

 (94)
Erschienen am 29.04.2022
Cover des Buches Das Schattenhaus (ISBN: 9783492303255)

Das Schattenhaus

 (88)
Erschienen am 11.08.2014
Cover des Buches Die Prophezeiung der Seraphim (ISBN: 9783453267497)

Die Prophezeiung der Seraphim

 (59)
Erschienen am 01.10.2012
Cover des Buches Das verschlossene Zimmer (ISBN: 9783492305853)

Das verschlossene Zimmer

 (28)
Erschienen am 13.07.2015
Cover des Buches Das Mitternachtsversprechen (ISBN: 9783492309349)

Das Mitternachtsversprechen

 (10)
Erschienen am 01.09.2016
Cover des Buches Das Mitternachtsversprechen (ISBN: 9783492973892)

Das Mitternachtsversprechen

 (0)
Erschienen am 01.09.2016
Cover des Buches Das Schattenhaus (ISBN: 9783868048438)

Das Schattenhaus

 (7)
Erschienen am 01.08.2014
Cover des Buches Mord in Montagnola (ISBN: 9783754001806)

Mord in Montagnola

 (1)
Erschienen am 30.05.2022

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Mascha Vassena

Cover des Buches Mord in Montagnola (ISBN: 9783847901020)G

Rezension zu "Mord in Montagnola" von Mascha Vassena

Cozy Crime im beschaulichen Tessin
Gisevor 11 Tagen

Moira fährt für eine Weile zu ihrem Vater nach Montagnola. Sie ist frisch getrennt und von Beruf Übersetzerin. Als ein Toter in einer Nevèra gefunden wird, einem historischen Eiskeller, wird sie gebeten, als Übersetzerin bei den Ermittlungen mitzuhelfen. Sie trifft ihre Jugendliebe Luca wieder, der als Rechtsmediziner an dem Fall arbeitet. Die alten Gefühle für Luca tauchen wieder auf. Ihre Beobachtungen im Dorf sowie ihr Blick auf den Fall von außerhalb helfen, die Ermittlungen entscheidend voranzubringen.

Es ist schon ein ausgefallener Kniff, mit dem es der Autorin Mascha Vassena gelingt, ihre Protagonistin in die Ermittlungen einzubinden. Dafür ergibt sich ein spannender Blick auf das Geschehen, den die Polizei ohne Moiras Hilfe niemals erhalten hätte. Als Leser erlebt man so einen spannenden Blick auf die Einwohner des Tessin sowie einen interessant aufgebauten Fall. Mir hat vor allem das Lokalkolorit der Geschichte gefallen, am liebsten wäre ich sofort an Ort und Stelle gereist, um den Krimi dort mitzuerleben.

Dieser Cozy Crime hat mich gut unterhalten können, so dass ich das Buch sehr gerne weiter empfehle. Ich bin gespannt auf weitere Fälle mit Moira und vergebe für diesen ersten Band der Reihe 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Mord in Montagnola (ISBN: 9783847901020)gerlischs avatar

Rezension zu "Mord in Montagnola" von Mascha Vassena

Wohlfühl-Krimi aus dem Tessin
gerlischvor 14 Tagen

Die Dolmetscherin Moira Rusconi reist nach Jahren zurück in das Tessiner Dorf Montagnola, nachdem ihr Vater dort einen Schlaganfall hatte. Eigentlich will sie sich nur um ihn kümmern, doch als deutsche Touristen in einem historischen Eiskeller einen Toten finden, bittet ihre Jugendliebe Luca Cavadini, inzwischen leitender Rechtsmediziner des Kantons, Moira um Hilfe als Übersetzerin. Sie ist bald mittendrin in den Ermittlungen und such auf eigene Faust nach Spuren, was sich als nicht ganz ungefährlich entpuppt.

Der Krimi beginnt mit einem schaurigen Prolog und lässt menschliche Abgründe erahnen. Die Geschichte wird dann aber mit wunderschönem Lokalkolorit und sehr schönem Tessiner Flair erzählt. Im Vordergrund steht nicht unbedingt der Kriminalfall, denn Morias Gefühlsleben fährt Achterbahn und nimmt hier teilweise einen großen Platz ein. Trotzdem ist die Geschichte zu keiner Zeit langweilig, denn die liebenswerten Charaktere und der fesselnde und manchmal auch humorvolle Schreibstil haben mich gleich in ihren Bann gezogen.

Ich habe Moira sehr gerne bei ihrer Spurensuche begleitet. Die Dorfgeheimnisse und damit verbundenen unerwarteten Wendungen haben zum Miträtseln eingeladen.

Mascha Vassena ist hier ein toller Serienauftakt gelungen und ich bin sehr gespannt, wie sich das Leben in Montagnola weiterentwickelt. Von mir für diesen schönen Wohlfühl-Krimi 4,5 Sterne.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Mord in Montagnola (ISBN: 9783847901020)C

Rezension zu "Mord in Montagnola" von Mascha Vassena

Überzeugender Cozy-Crime
Coni90vor 15 Tagen

Inhalt: Kaum kehrt Moira, Übersetzerin und frisch getrennt, nach Jahren in das Tessiner Dörfchen Montagnola zurück, wird ein Toter in einer Nevèra, einem der dort typischen historischen Eiskeller, gefunden. An den polizeilichen Ermittlungen beteiligt ist auch Moiras Jugendliebe Luca Cavadini, inzwischen leitender Rechtsmediziner des Kantons, der sie bald als Dolmetscherin um Hilfe bittet. Die Befragungen in der Dorfgemeinschaft gestalten sich schwierig, doch bald wird klar, dass es im beschaulichen Tessin nicht gar so friedlich zugeht, wie es zunächst den Anschein hat.


Im ersten Krimi der neuen Reihe "Mord in Montagnola" begleitet der Leser/die Leserin die Protagonistin Moira, die mehr durch Zufall in die Ermittlungsarbeit gerät. Mit einem angenehmen und gut verständlichen Sprachstil deckt Moira ein Geheimnis nach dem nächsten auf. Die Protagonistin ist mir dabei auf Anhieb sympathisch gewesen. Sie wirkt nahbar und steht mit beiden Beinen im Leben. Auch die Begleitfiguren wie ihren ulkigen Vater, auf den man gefühlt immer aufpassen muss, und ihre Jugendliebe Luca sind gut gelungen. Die Kombination ist erfrischend und es gibt immer wieder lustige Situationen zum Grinsen. Der Kriminalfall selbst ist eher gemütlich gestaltet worden, auch wenn es die ein oder andere spannende Passage gibt. Mir hat vor allem das angenehme Urlaubsflair und die immer wieder aufkommenden knisternden Momente zwischen Moira und Luca gefallen. Die Ausgewogenheit der einzelnen Bestandteile des Krimis hat mich überzeugt und ich freue mich bereits jetzt auf den nächsten Teil!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Eine herrschaftliche Villa, eine alte Dame und ein düsteres Familiengeheimnis, verpackt in einen spannenden Roman, dessen Story die Leser bis zum Ende in seinen Bann zieht: Das ist der Roman "Das Schattenhaus" von Mascha Vassena aus dem Piper Verlag. Habt ihr Lust, mehr über das Geheimnis rund um das alte Haus im Tessin zu erfahren? Dann bewerbt euch gleich hier für die Leserunde, an der auch die Autorin teilnehmen wird!

Mehr zum Buch:

Ein verschlafenes Bergdorf im Tessin: Anna ist nach Vignano gekommen, um die alte Villa zu verkaufen, die sie von ihrer Mutter geerbt hat. Doch bei ihrer Ankunft stellt sie überrascht fest, dass in dem Haus eine ältere Dame lebt, die den Dachboden bewohnt. Wer ist sie? Und warum verlässt sie nie ihr Zimmer? Langsam begreift Anna, dass ihre Mutter ein düsteres Geheimnis mit ins Grab nahm. Und dass die Schatten der Vergangenheit noch immer über der verfallenen Villa schweben ...

-- Leseprobe --


Mehr zur Autorin:
Mascha Vassena wurde 1970 geboren, studierte Kommunikationsdesign und arbeitete danach als freie Journalistin in Hamburg. Neben ihren Romanen schreibt sie zudem Opernlibretti und Theaterstücke und hat 2005 unter dem Namen Mascha Kurtz ihren Erzählband "Räuber und Gendarm" veröffentlicht. Seit 2004 lebt sie am Luganer See. Sie verehrt Ray Bradbury und bedauert sehr, dass Zeitreisen bisher nicht möglich sind.

Wir vergeben gemeinsam mit dem Piper Verlag 25 Exemplare von "Das Schattenhaus" von Mascha Vassena für eine Leserunde*. Die Autorin selbst wird die Leserunde begleiten und mit euch über das Buch und eure Eindrücke davon diskutieren.

Neugierig geworden? Dann beantwortet uns einfach folgende Frage und bewerbt euch somit für ein Exemplar von "Das Schattenhaus":

Wie sieht das Haus aus, das ihr gerne erben würdet?

*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven und regelmäßigen Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Schreiben einer abschließenden Rezension verpflichtet.


###YOUTUBE-ID=pDM0Gp6CSSc###
529 BeiträgeVerlosung beendet
LilaKekss avatar
Letzter Beitrag von  LilaKeksvor 8 Jahren
Hier meine Rezi! Aber ich hab vergessen die Sterne anzuklicken deswegen hab ichs nochmal in die Rezi geschrieben also nicht denken ich fände das Buch schrecklich!!) Bitte sehr! http://www.lovelybooks.de/autor/Mascha-Vassena/Das-Schattenhaus-1101332227-w/rezension/1115036689/1115040314/
Am 10. November beginnt hier bei Lovelybooks die Leserunde zu meinem Fantasyroman "Die Prophezeiung der Seraphim", erschienen am 1. Oktober 2012 im Heyne-Verlag:

Paris, 1789: Die fünfzehnjährige Julie hält sich für ein ganz normales Mädchen, insofern man es als normal betrachten kann, wenn man Auren sieht und mit seiner Katze spricht. Erst durch einen Zufall entdeckt sie, dass sie über weit mächtigere Kräfte verfügt – und lockt dadurch die Comtesse d’Ardevon auf ihre Spur, die vor nichts zurückschreckt, um ihrer habhaft zu werden. Denn Julie ist nicht nur eine unsterbliche Seraph, sondern eine Gefahr für die Pläne des Erzengels – ihres eigenen Vaters.
Nur mit Hilfe von Schusterlehrling Fédéric und Nicolas, dem Sohn der Comtesse, gelingt es Julie, ihrer Widersacherin zu entkommen und ihren Zwillingsbruder aufzuspüren, von dem sie bislang nichts wußte. Gemäß einer alten Prophezeiung sind die Geschwister dem Tod geweiht - doch Julie denkt nicht daran, sich in ihr Schicksal zu fügen. Ihr Pflegevater hat ihr den Bauplan eines Geräts hinterlassen, das ihr beim Kampf gegen den Erzengel helfen soll, und die Suche nach dem Mann, der das Rätsel der geheimnisvollen Maschine kennt, führt sie auf eine abenteuerliche und gefährliche Reise bis nach Mont-Saint-Michel, dem Stammsitz der Seraphim. Doch kann sie ihren Begleitern wirklich vertrauen?

Der Heyne-Verlag stellt für die Leserunde 15 Freiexemplare zur Verfügung. Ihr habt die Chance, eines davon zu gewinnen, wenn ihr folgende Frage bis zum 1. November beantwortet:

Weshalb möchtest du "Die Prophezeiung der Seraphim" gerne lesen?

Ich freue mich auf eure Beiträge und auf die Leserunde!

Mascha

EDIT: Da die Resonanz wirklich überwältigend war, haben wir die Verlosung vorverlegt. Bitte nicht böse sein, aber sonst häte ich Tage gebraucht, um die 15 Gewinner zu finden!

323 Beiträge
Mascha_Vassenas avatar
Letzter Beitrag von  Mascha_Vassenavor 10 Jahren
Hallo noch mal an alle, ich möchte mich bei euch fürs Lesen und auch für eure Rezis bedanken, die ich mit großem Interesse gelesen habe. Es war spannend zu sehen, was euch besonders gut und was euch weniger gefallen hat. Viele Grüße, Mascha

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 449 Bibliotheken

von 98 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks