Mary E. Pearson

 4,2 Sterne bei 4.595 Bewertungen
Autorin von Der Kuss der Lüge, Das Herz des Verräters und weiteren Büchern.
Autorenbild von Mary E. Pearson (©Mary E. Pearson/ Quelle: Bastei Lübbe)

Lebenslauf von Mary E. Pearson

Eintauchen in wundervolle Fantasiewelten: Die 1955 geborene Autorin stammt aus Südkalifornien und hat in San Diego studiert. Viele Jahre arbeitete sie als Lehrerin, bevor sie sich dazu entschied, jugendliche Fantasyromane zu schreiben. 

Für ihren Roman „Zweiunddieselbe“ erhielt sie eine Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis, „Nieundewig“ wurde 2012 als eines von „The Best Children’s Book of the Year“ ausgezeichnet.

Besonderer Beliebtheit erfreut sich die Schriftstellerin bei ihren Lesern auch mit ihrer Buchreihe „Die Chroniken der Verbliebenen“. Mary E. Pearson arbeitet heute als Vollzeitautorin und lebt in ihrer Heimat San Diego.

Alle Bücher von Mary E. Pearson

Cover des Buches Der Kuss der Lüge (ISBN: 9783846600924)

Der Kuss der Lüge

 (1.428)
Erschienen am 31.07.2019
Cover des Buches Das Herz des Verräters (ISBN: 9783846601020)

Das Herz des Verräters

 (820)
Erschienen am 31.01.2020
Cover des Buches Die Gabe der Auserwählten (ISBN: 9783846601105)

Die Gabe der Auserwählten

 (643)
Erschienen am 29.01.2021
Cover des Buches Der Glanz der Dunkelheit (ISBN: 9783846601266)

Der Glanz der Dunkelheit

 (549)
Erschienen am 25.06.2021
Cover des Buches Zweiunddieselbe (ISBN: 9783737342599)

Zweiunddieselbe

 (366)
Erschienen am 24.03.2021
Cover des Buches Der Klang der Täuschung (ISBN: 9783846600771)

Der Klang der Täuschung

 (209)
Erschienen am 31.01.2019
Cover des Buches Der Ruf der Rache (ISBN: 9783846600955)

Der Ruf der Rache

 (105)
Erschienen am 28.02.2020
Cover des Buches Ein Tag ohne Zufall (ISBN: 9783596854073)

Ein Tag ohne Zufall

 (77)
Erschienen am 11.02.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Mary E. Pearson

Cover des Buches Zweiunddieselbe - Wie viel von mir bin ich? (ISBN: 9783898139168)Das_Lesedings avatar

Rezension zu "Zweiunddieselbe - Wie viel von mir bin ich?" von Mary E. Pearson

schleppend
Das_Lesedingvor 2 Tagen

Inhalt:
Jenna erinnert sich an nichts. Sie hatte angeblich einen Unfall, lag im Koma und muss sich erholen. Doch alles fühlt sich fremd an und der Kontakt zu anderen wird ihr untersagt. Doch in ihrer Oma und ihrem Nachbarn findet sie Verbündete und kann ihre Bedürfnisse durchsetzen und zum Leben zurückfinden, doch ist es ihr Leben?

Stil:
Die Handlung plätschert so dahin und es ist schnell klar, dass etwas Größeres, als Jennas Unfall, hinter ihren Gedächtnislücken steckt. Als sich das Rätsel immer mehr aufklärt, wird es dann etwas kurios und das Ende ist absolut vorhersehbar. Die Ausdrucksweise ist soft, für Jugendliche eventuell auch zu weich. Es fehlt an Spannung und teilweise an rationalen Gedanken und Handlungen. Anna Carlsson liest gut, aber es fehlt an Leben und Willenskraft. Die Stimme ist ebenfalls sehr weich – passend zu Jennas Charakter, aber unpassend zur Situation.

Charaktere:
Die Personen werden nicht vorgestellt, sie sind halt da und erst mit der Zeit wird klar, wer welche Rolle einnimmt. Ob dies als stilistisches Mittel für Jennas Gedächtnisverlust genutzt wurde, ist unklar. Zudem handelt jeder Charakter nach seiner Vorgabe, es gibt kein Lernen aus Fehlern und eine Entwicklung ist auch nicht zu erkennen. Zwar bekommt Jenna immer mehr Form, aber wenig aus Eigeninitiative.

Cover:
Das Cover sagt wenig aus, es passt auch nicht  zur Geschichte.

Fazit:
Zweiunddieselbe konnte mich nicht überzeugen. Ich vergebe nur 2 Sterne für das Hörbuch, weil es mir die Autofahrten angenehmer gemacht, aber mich nicht wirklich unterhalten hat. Die Figuren und die Handlung waren mir einfach zu konstruiert. Eine Lese-/Hörempfehlung spreche ich, aufgrund dessen, nicht aus.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Gabe der Auserwählten (ISBN: 9783846601105)Sarthi1828s avatar

Rezension zu "Die Gabe der Auserwählten" von Mary E. Pearson

schwächer als die bisherigen Teile
Sarthi1828vor 3 Tagen

Der dritte Teil hat sich in einem Rutsch durchlesen lassen. Der Schreibstil hat mir auch dieses Mal wieder unheimlich gut gefallen. Ebenso konnten mich auch einige Charaktere wieder sehr begeistern. Das gelingt der Autorin wirklich gut. Charaktete werden toll ausgearbeitet, sind nicht flach und stetiger Entwicklungen unterzogen. Von einem war ich dieses Mal aber nicht ganz überzeugt und bin gespannt wie es sich im nächsten Teil mit ihm verhält. 

Von der Spannung her war der dritte Teil wirklich schwächer und monotoner in der Handlung. Wie ich aber gelesen habe, kommt das wohl auch einfach daher, dass im englischen die Reihe auf drei Teile verteilt wurde. Demnach ist Teil drei im deutschen ein Zwischenteil, was es für mich dann auch wieder verständlicher macht, weshalb die Handlung noch ruhig verlief.. 

Für mich stellt es aber einen klaren Kritikpunkt dar, dass das Thema der Gabe zu wenig behandelt wurde. Es wurde öfters angeschnitten kam auch mal zum Einsatz, es war mir aber aufgrund des Titels sowie Anspielungen aus Band zwei einfach zu wenig in diese Richtung gehend und ich hätte mir mehr Handlung mit der Gabe als nur Infos und Legenden darüber gewünscht. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Kuss der Lüge (ISBN: 9783846600368)Kagalis avatar

Rezension zu "Der Kuss der Lüge" von Mary E. Pearson

Der Kuss der Langeweile!
Kagalivor 22 Tagen

Achtung diese Rezension enthält massive Spoiler: Lesen auf eigene Gefahr!

Der Kuss der Lüge ist ein Buch, das gefühlt jeder in der Buchszene schon gelesen hat, nur ich nicht. Es versauert schon seit 4 Jahren auf meinem SUB. Zum Glück habe ich mit der wunderbaren Lila dann doch noch jemand gefunden, der genauso auf dem Schlauch stand wie ich und gemeinsam wollte wir es dann wissen: Was steckt hinter dem Hype um die Chroniken der Verbliebenen?

Der Kuss der Langeweile

Ok, worum geht es? Prinzessin Arabella [weitere Füllnamen einfügen] Jezelia, kurz Lia, graust es vor der Hochzeit mit dem Prinzen des Nachbarlandes, den sie für einen hässlichen alten Sack hält. Daher lässt sie kurzerhand die Hochzeit, die für Frieden zwischen den beiden Ländern sorgen soll, platzen und reitet mit ihrer Zofe in den Sonnenuntergang um ein einfaches Leben zu führen. Das passiert ungefähr auf den ersten 50 Seiten und ganz ehrlich, an dieser Stelle hätte man das Buch auch beenden können, denn was danach kommt, ist eine Zumutung.
Prinzessin, Entschuldigung, jetzt Schankmädchen Lia lässt sich im Heimatdorf ihrer Zofe/beste Freundin nieder, das ist natürlich ein so gutes Versteck, dass keiner der Fährtenleser des Königs auch nur auf die Idee kommt, da mal nachzuschauen. Ach ja, ein aus einem fremden Land stammender Prinz, ein ebenfalls nicht ortskundiger Attentäter und Lias Bruder finden sie natürlich easy peasy, aber nicht die Leute des Königs, nein, die hat Schlaufuchs Lia mächtig ausgetrickst, indem sie einmal in die falsche Richtung ritt, clever.

Lia und Zofe/Papagai Pauline sind also problemlos in ihrem idyllischen Küstenörtchen angekommen und dann geht das Schankmädchenleben so richtig los. Über 300 Seiten lang erleben wir hautnah das packende Alltagsleben einer Tavernenbedienung. Wir als Leser*innen sind ganz nah drann, wenn Lia Zwiebeln schneidet, Wäsche wäscht, Most ausschenkt, im Teich baden geht (ohne sich um ihr königliches Hennatattoo zu scheren, was dann auch prompt ein Tavernenjunge entdeckt, uppsi), Beeren pflückt und wieder Most ausschenkt. Spannend! Ich dachte mir, wenn sie jetzt noch den Boden der Taverne schrubbt wird mein armes Herz vor Nervenkitzel aussetzten.

Lia und die Dudes
Doch ein YA-Fantasybuch wäre ja kein YA-Fantasybuch, wenn es nicht auch um die Liebe ginge. So träumt Prinzessin Tavernenbedienung Lia während sie so ihre Zwiebeln schnippelt von der großen Liebe, ihrem ersten Kuss und so weiter uns sofort. Toll für Lia, dass die Autorin das gute alte Liebesdreieck auspackt und gleich zwei Dudes ins Rennen schickt, die ohne Scheiß, sofort im ersten Moment als sie unsere Adlige undercover entdeckt haben, sich in sie verlieben, weil sie ja so “anders” ist. Zur Erinnerung: unsere Protagonistin ist ein Mädchen, das optisch wie alle anderen YA-Heldinnen beschrieben wird: gewöhnliche Figur, dunkle Haare, keine besonderen Merkmale außer ihr Schultertatto. Ihre Persönlichkeit entspricht der einer normalen rebellierenden Teenagerin und auch sonst hat sie keine nennenswerten Eigenschaften, aber natürlich ist sie eine ganz Special Snowflake und Prinz und Attentäter sind hin und weg.
Wo wir schon bei den beiden Herzensbrecher sind. Weil die Autorin es für einen coolen Move hielt, dass man als Leser*in lange nicht wissen soll, wer der Prinz und wer der Attentäter ist, gibt sie sich die allergrößte Mühe, die beiden nahezu gleich zu beschreiben. Im Ernst, bis fast zum Ende konnte ich die beiden Casanovas nicht auseinanderhalten, weswegen ich einfach bei Attentäter-Dude und Prinz-Dude bleibe.
Da die beiden Dudes Lia sowieso schon verfallen sind, gibt es nicht mal für Romantiker*innen wirklich etwas Interessantes. Lia schenk aus, die Dudes: applause! Lia geht einkaufen, die Dudes: applause! Lia steht in der Taverne rum und atmet, die Dudes: rasten völlig aus.

“Lest weiter, die letzten 200 Seiten sind die besten”
Schon nach dem ersten Drittel des Buches, waren Lia und ich bedient, nun wurde uns aber gesagt die letzten 200 Seiten, seien das eigentliche Highlight des Buches, also hielten wir (immer wieder die jeweils anderes aus dem Schlaf stubsend) durch und lasen weiter.

Lia wird irgendwann damit konfrontiert, dass das Nachbarland das Ablasen der Hochzeit nicht so geil fand und dass das Bündnis, welches dazu da war gegen einen gemeinsamen Feind Stärke zu demonstrieren, nun zerbrochen ist. Und dann fallen auch noch Räuber aus ebenjenem dritten Land (ich halte mich nicht mit konkreten Namen auf, da auch das Worlduilding nur aus einer Karte und sonst nichts bestand) in Lias Heimatland ein. Oh Schreck, damit hätte ja nun wirklich niemand rechnen können, am allerwenigsten unsere Prinzessin. Doch bevor Lia heulend nach Hause zurückrennen kann, wird sie vom Attentäter Dude entführt.
Für einen kurzen Moment sieht es aus, als ob jetzt endlich Spannung aufkommt, doch schon in der nächsten Sekunde ist dieser Moment schon wieder vorbei. Denn während Attentäter Dude Lia in sein Heimatland schleppt, ist die Autorin fest entschlossen uns an jedem Tag und jedem Detail der einmonatigen Reise teilhaben zu lassen. Das heißt wir dürfen schon wieder auf 200 Seiten lesen, was Lia so tut, nämlich reiten, essen, pinkeln, den übergriffigen Attentäter Dude abwehren und anhimmeln zugleich. Danke Frau Perason, dass ich keinen Moment dieser Reise verpasst hab. Am Ende gibt es dann einen Cliffhanger, der daraus besteht, dass der unsterblich verliebte Prinz Dude den strahlenden Helden spielen will, doch anstatt Lia zu retten in den ersten drei Sekunden, nachdem er sie eingeholt hat, selbst gefangen genommen wird. So viel also zu seiner zuvor dreitausendmal betonten militärischen Ausbildung *facepalm*

Fazit:

Der Kuss der Langeweile, äh Lüge ist wie gemacht für jeden, der Einschlafprobleme ha oder schon immer wissen wollte, was ein Schankmädchen so den lieben langen Tag tut. Wer aber sowas wie Spannung, ausgearbeitete Charaktere und ein echtes Worldbuilding sucht, kann dieses Buch getrost ungelesen lassen. Hätte ich halbe Punkte, wären es nur 1,5 geworden. 0,75 für den Schreibstil, 0,75 für alles Andere.


Folge mir ;)

Diese und andere Rezensionen (mit zusätzlichem Coververgleich Deutsch/Original) findet ihr auch auf meinem Blog Miss PageTurner (https://miss-pageturner.de)

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo liebe Jugendbuch und Wanderpaket Fans!!!


Nachdem ich 4 Jahre ein Wanderpaket für Jugendbücher betreut habe, wurde mir vorgeschlagen einen eigenen Thread zu diesem Thema zu erstellen :) Das ist eine sehr gute Idee und hier ist er schon ;)


Regeln Wanderpaket „Jugendbücher“


1. Schreibt im Thread einen Beitrag, dass ihr gern mitmachen möchtet. 


2. In der Liste wird euer Nickname erscheinen.


3. Für jedes Jugendbuch, das ihr rausnehmt, müsst ihr ein gleichwertiges Jugendbuch hineinlegen. Dabei bitte auch darauf achten, das in der Regel Hardcover gegen Hardcover und Taschenbuch gegen Taschenbuch getauscht wird. Außerdem ist es möglich ein HC gegen zwei TB zu tauschen. Es dürfen auch Leseexemplare und Selfpublishing - Bücher reingelegt werden. Achtet auch auf eine Altersangabe ab 12 Jahre. 


Andere Genre haben im Paket nichts zu suchen!!!


4. Die Bücher sollten zwischen 2000 und 2021 erschienen sein. Wenn z.B ein topaktuelles Buch aus dem Jahr 2020 entnommen wurde, sollte auch ein topaktuelles Buch aus 2020 wieder reingelegt werden. Bei älteren Büchern sollte das neu reingelegte Buch nur höchstens 2 Jahre abweichen. 


Deutlich ältere Bücher und Mängelexemplare dürfen gerne als Zusatzbücher mit reingelegt werden. Bei Zusatzbücher, die entnommen werden, muss nicht zwingend ein Tauschbuch wieder ins Paket gelegt werden.


Bitte legt von einer Reihe auch nur jeweils 2 Bände in das Paket, da mehrere Bände einer Reihe zu viel Platz im Paket benötigen und sich evtl. dann kein Abnehmer findet.


5. Legt auch eine kleine Beigabe für euren Nachfolger rein z.B. Tee, Süßes, Lesezeichen usw. So hat er trotzdem etwas, worüber er sich freuen kann, auch wenn er vielleicht kein Buch findet.


6. Eine Liste liegt im Paket, dort tragt ihr dann bitte euren Nicknamen ein und die Bücher, die ihr entnehmt - sowie die Bücher, die ihr reinlegt.


7. Zustand der Bücher: Die Tauschbücher sollten in einem guten Zustand sein. Sie können natürlich gebraucht sein, sollten aber nicht allzu große Mängel enthalten (nicht erlaubt: zerfledderte, total befleckte, stark verknickte Bücher usw.). Denkt einfach daran, über welche Bücher Ihr selbst euch noch freuen würdet. Auch bei den Zusatzbüchern sollten strenge Gerüche und extreme Verschmutzungen vermieden werden, da sich das sonst gern auf den restlichen Inhalt des Pakets überträgt.


8. Versand: Das Paket sollte immer schnellstmöglich an den nächsten Teilnehmer weitergeschickt werden (Adresse des Nachfolgers bitte selbständig erfragen), denn alle warten und freuen sich ja auf das Paket. Maximal sollte das Paket jedoch höchstens 7 Tage bei einem Teilnehmer verbringen.


Am günstigsten wäre der Versand über Hermes - als M Paket für 5,89€, wenn der Paketschein online ausgedruckt wird :)



Der Paketpreis ist dort unabhängig vom Gewicht. Das maximal zulässige Gewicht hängt von der gewählten Versandart und vom Versandland ab. Für Deutschland beträgt es 25 kg bei “Abgabe im PaketShop“ und 31,5 kg bei “Abholung an der Haustür“.


Zum Vergleich - über DHL wäre der Versand dann deutlich teurer (16,49€ über 10 kg)!


9. Leider können aufgrund der Kosten nur Teilnehmer aus Deutschland mitmachen.


10. Jeder Teilnehmer schreibt bitte kurz im Thread, wenn er das Paket erhalten hat, damit das in der Liste vermerkt werden kann. Der Versender  teilt dem Empfänger und mir die Sendungsnummer des Pakets zur Sendungsverfolgung mit. Versendet wird entweder mit der Deutschen Post oder per Hermes.


11. Jeder Teilnehmer sollte nach Erhalt des Päckchens im Thread kurz über die Bücher und Beigaben, die man entnommen hat - gern mit Fotos – berichten. 


12. Über die Bücher und Beigaben, die noch im Paket sind bzw. solche, die man noch dazu legt, sollte man aber nichts verraten. Der Inhalt soll ja für den jeweiligen Empfänger eine Überraschung bleiben.


13. Zwischendurch werde ich das Paket immer mal wieder zu mir senden lassen, damit ich es durchschauen kann. Bei Problemen oder wenn euch der Inhalt des Pakets nicht in Ordnung vorkommt, schreibt mir bitte umgehend eine Nachricht.


14. Wer häufiger mitmachen möchte, der sollte dies bitte im Thread mitteilen, dann werde ich das sehr gerne berücksichtigen.


15. Wer sich nicht an die Regeln hält, darf nicht mehr mitmachen! 

Aber das versteht sich von selbst.


Nach all den Regeln, die leider nötig sind, wünsche ich EUCH nun ganz viel Spaß :)

LeoLoewchen



Hier die Teilnehmer-Liste!

Regeln findet ihr hier und im Paket. Außerdem hänge ich die entnommenen Bücher an :)


Jeder besorgt sich eigenständig die Adresse des nächsten Teilnehmers, damit es auch zügig weitergeht.


Aktueller Stand :

---ZWISCHENSTOPP--- erhalten + verschickt

Wolly - erhalten + verschickt

Michaela11 - erhalten + verschickt

Stinsome - erhalten + verschickt

Sternchenschnuppe - erhalten + verschickt

---ZWISCHENSTOPP--- erhalten + verschickt

katze-kitty - erhalten + verschickt

Redrosebooks - erhalten + verschickt

FranziskaBo96

Schattentochter

---ZWISCHENSTOPP---

buecher_motte

LizzCheesecake

Wolly

Lissa342

Sternchenschnuppe

Michaela11

---ZWISCHENSTOPP---

denise7xy

Stinsome

Musikpferd

littleturtle

Frea

---ZWISCHENSTOPP--

sddsina

Sternchenschnuppe


























821 Beiträge
Sternchenschnuppes avatar
Letzter Beitrag von  Sternchenschnuppevor 13 Stunden

Danke für deine Info. Dann gedulden wir uns noch.

Zum Thema

Was waren eure Highlight in den vergangenen zwei Monaten?

Ich habe Die Chroniken der Verbliebenen beendet und Elias & Laia für mich entdeckt.

3 Beiträge
Nmayes avatar
Letzter Beitrag von  Nmayevor einem Jahr

Skyward war mein absolutes Highlight im August! ❤

Zum Thema

Was waren eure Highlight in den vergangenen zwei Monaten?

Ich habe Die Chroniken der Verbliebenen beendet und zwei tolle Reihen für mich entdeckt - Elias & Laia und Land of Stories.

8 Beiträge
Phantons avatar
Letzter Beitrag von  Phantonvor einem Jahr

Schon wieder zwei Monate um. Auch wenn ich nicht so viel zum lesen gekommen bin, habe ich ein paar Highlights.

Ich habe mich einmal ins Feld der Self-Published Romane vorgewagt und das großartige Sword of Kaigen gelesen. Ich hatte zuvor schon viel gutes darüber gehört und es wurde allen Erwartungen gerecht. Mein größter Kritikpunkt wäre, dass die letzten Seiten, auch wenn es ein Standalone ist, etwas stark andere Reihen anteasern, die evtl. nie beendet werden. Aber das sollte niemanden abschrecken.

Aufgrund eines sehr dämlichen Kommentars unter einer Rezension des Autors Mark Lawrence ("didn't expect a girls book here"), habe ich mich entschlossen das entsprechende Buch zu lesen, welches den Titel Strange the Dreamer trägt. Das war eine sehr gute Entscheidung. Bin gespannt auf Teil zwei.

Besonders gespannt war ich auf She Who Became The Sun, welches im Juli erschienen ist. Eine Neuerzählung des Aufstiegs der Ming Dynastie in China, die sich noch dazu kritisch mit Genderrollen auseinander setzt? Auch hier sind meine Erwartungen erfüllt worden.

(Zwar kein Fantasy, aber ich möchte nochmals die Lady Astronaut Reihe von Mary Robinette Kowal empfehlen. Teil drei, The Relentless Moon, mischt nun SciFi mit Spionage Krimi und steht den Vorgängern in nichts nach. Und erscheint auch die deutsche Übersetzung von Teil 1.)

Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Mary E. Pearson wurde am 14. August 1955 in Südkalifornien (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Mary E. Pearson im Netz:

Community-Statistik

in 4.228 Bibliotheken

von 2.090 Lesern aktuell gelesen

von 122 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks