Marlen Haushofer

 4,1 Sterne bei 1.049 Bewertungen
Autorin von Die Wand, Himmel, der nirgendwo endet und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Marlen Haushofer

Marlen Haushofer, geboren am 11.4.1920, gestorben 21.3.1970, war eine österreichische Schriftstellerin. 1940 fing sie ein Germanistik Studium in Wien an, welches sie jedoch abbrach. Ab 1946 publizierte sie kleinere Erzählungen in Zeitungen und Zeitschriften, ihren Durchbruch schaffte sie erst 1952 mit der Novelle „Das fünfte Jahr“. Der Roman „Die Wand“, der 1963 veröffentlicht und 2012 verfilmt wurde, ist wahrscheinlich Haushofers wichtigstes Werk. 1970 starb sie dann an einer Knochenkrebs Erkrankung. Die Autorin wurde zu Lebzeiten und auch nach ihrem Tod mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt. Darunter Kinderbuch- und Literaturpreise.

Alle Bücher von Marlen Haushofer

Cover des Buches Die Wand (ISBN: 9783548288123)

Die Wand

 (875)
Erschienen am 14.03.2016
Cover des Buches Himmel, der nirgendwo endet (ISBN: 9783548060675)

Himmel, der nirgendwo endet

 (38)
Erschienen am 12.10.2018
Cover des Buches Wir töten Stella / Das fünfte Jahr (ISBN: 9783548291390)

Wir töten Stella / Das fünfte Jahr

 (31)
Erschienen am 23.10.2017
Cover des Buches Die Tapetentür (ISBN: 9783423191050)

Die Tapetentür

 (27)
Erschienen am 01.12.2006
Cover des Buches Die Mansarde (ISBN: 9783548061764)

Die Mansarde

 (18)
Erschienen am 31.05.2019
Cover des Buches Bartls Abenteuer (ISBN: 9783548601564)

Bartls Abenteuer

 (12)
Erschienen am 01.02.2002
Cover des Buches Eine Handvoll Leben (ISBN: 9783423132756)

Eine Handvoll Leben

 (12)
Erschienen am 01.11.2004
Cover des Buches Schreckliche Treue (ISBN: 9783548602868)

Schreckliche Treue

 (7)
Erschienen am 01.03.2003

Neue Rezensionen zu Marlen Haushofer

Cover des Buches Die Wand (ISBN: 9783548288123)Orishas avatar

Rezension zu "Die Wand" von Marlen Haushofer

Vom Überleben in den Bergen
Orishavor 4 Monaten

Eine Frau fährt in die Berge, mit Freunden. Als Hugo und Luise ins Dorf einkehren, bleibt ihre Freundin zurück und wird über Nacht von einer unsichtbaren Wand eingeschlossen. Ganz plötzlich ist sie allein in den Bergen, nur Luchs, der Hund ist bei ihr. Nach und nach beginnt sich die Frau einzurichten, findet eine Kuh und eine Katze. Sie beschäftigt sich mit dem Anbau von Kartoffeln, dem Hacken von Holz, der Versorgung der Tiere, der Jagd. Mit allem, was sie zum überleben braucht. So ziehen zwei Jahre ins Land bis eines Tages etwas unvorhergesehenes geschieht.

Haushofers Roman ist zurecht ein vielgelobter Klassiker. Ganz minimalistisch, mit nur einer Protagonistin, erörtert Haushofer den Sinn des Lebens - symbolisiert über den Einschluss hinter einer gläsernen Wand. Was bleibt da noch? Was ist wichtig? Welche Kenntnisse haben wir überhaupt? Besonders in heutiger Zeit ist das Buch spannend, denn wer kann noch Pflanzen bestimmen, einen Acker herrichten oder Kühe melken - wenn man nicht gerade auf dem Land mit diesen Dingen aufgewachsen ist. Wie beschäftigt man sich ganz allein - ohne Musik, ohne Bücher, ohne Film- und Fernsehen - ohne irgendeine Art von Ablenkung. Besonders die Vorstellung ohne Musik zu leben, war für mich irgendwie merkwürdig. Die Hinwendung zu ihren Tieren, die bald viel mehr sind als reine Mitbewohner und Milchgeber, ist besonders prägnant geschildert und gibt dem Buch eine ganz eigene Stimmung. Dabei switched die Protagonistin immer zwischen Gegenwart und Vergangenheit - verheimlicht ihre Verluste nicht und gibt dem Buch damit einen düsteren Vibe, der mir gut gefallen hat.

Kurzum: Minimalistischer Inhalt rund um das Überleben einer Frau in den Bergen. Kurzweilig, einprägsam und etwas düster. Lesenswert.


Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches Die Wand by Marlen Haushofer(2012-10-19) (ISBN: B00OX8DKRA)L

Rezension zu "Die Wand by Marlen Haushofer(2012-10-19)" von Marlen Haushofer

Immer noch sehr gut!
Leserstimmevor 5 Monaten

Wer kennt ihn nicht, diesen Roman? Geschrieben hat ihn Marlen Haushofer 1963, zu einer Zeit in der Frauen noch keine große  Stellung in der Gesellschaft hatten und um ihre Rechte kämpfen mussten. "Die Wand" ist zeitlos, nicht veraltet und kann immer gelesen werden. 

Als ich wiederholt die Geschichte einer 40jährigen Frau las, die die ihre erzählte, tauchte ich total ab in diese Story. Vor dreißig Jahren las ich es bereits in der Schule, aber das wiederholte Lesen nach dieser Zeit, war umso spannender und interessanter. 

Zum Inhalt: Mit Freunden fährt diese Frau auf eine Jagdhütte in den Bergen, das befreundete Ehepaar beschließt jedoch nochmals in der Stadt auszugehen und abends wieder zu kommen. Am nächsten Tag ist sie jedoch mit dem Hund Luchs immer noch alleine. Zu Fuß gehen die beiden die Hauptstraße entlang, doch Luchs bleibt plötzlich stehen und ist nicht weiter zu bewegen. Die beiden stoßen auf eine durchsichtige Wand und können nicht weiter. 

Ab diesem Zeitpunkt beginnt sich für die Protagonistin alles zu ändern. Was vorher war, gilt nun nicht mehr. Nach und nach laufen ihr noch andere Tiere zu: Bella, die Kuh und eine Katze. In Verantwortung dieser Tiere beginnt sie ihren Tag zu strukturieren und ums Überleben für alle zu kämpfen. Sie beginnt sich zu fragen, wo überall die Wand ist und was dahinter ist. Auf ihren Erkundungsgängen stößt sie auf einen Aussiedlerhof und  entdeckt schreckliches. Sie schließt daraus, dass niemand mehr hinter der Wand lebt. Was für ein schreckliches Szenario. Den Roman begleitet eine düstere Stimmung und eine unheimliche Stille, aber die Gedankengänge dieser Frau sind nachvollziehbar und manchmal ist mir auch ein Schauer über den Rücken gelaufen. Was würde ich als Städter tun, wenn mir so etwas widerfahren würde? Keine Supermärkte mehr, nichts wo man einkaufen kann.

Tiefgründig und psychologisch verarbeitet M. Haushofer in ihrem Roman das Alleinsein, den Verlust der Freunde der Protagonistin und ihrer Verwandten, aber auch den Wunsch nach Selbstbestimmtheit. 

Ganz ehrlich: Ich würde es ein drittes  Mal lesen. Absolut empfehlenswert. 

Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches Die Wand (ISBN: 9783548288123)die_jamies avatar

Rezension zu "Die Wand" von Marlen Haushofer

Die Wand
die_jamievor 5 Monaten

In diesem Roman geht es um eine vierzigjährige Frau, dessen Name nie genannt wird. An einem Wochenende fährt sie gemeinsam mit ihrer Cousine und dessen Ehemann zu einer Jagdhütte in die Berge. Abends fährt das Paar noch in eine Gaststätte und sie bleibt in der Hütte zurück. Als die beiden auch am nächsten Tag nicht wieder zurückkommen, macht sie sich auf die Suche. Auf dem Weg ins Tal stößt die Frau auf eine unsichtbare Barriere. Ein Weiterkommen ist nicht möglich, alle Lebewesen hinter dieser durchsichtigen Wand sind erstarrt...Komplett isoliert und alleine, begleiten wir die Ich-Erzählerin bei ihrem Kampf um das nackte Überleben.

Dieser Roman hat mich besonders berührt. Der Schreibstil ist ruhig und unaufgeregt und verleiht der ganzen Handlung dadurch eine außergewöhnliche Atmosphäre. Die Protagonistin, mit ihren Ängsten und Sorgen, fand ich sehr interessant und „greifbar“. Besonders bewegt haben mich die Schilderungen über diverse Tierbegegnungen, das Leben mit ihnen und der Natur!

„Die Wand“ von Marlene Haushofer gehört auch noch nach Jahren zu meinen Lieblingsbüchern!


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Wir lesen mit eigenem Exemplar. Jeder ist herzlich willkommen mitzulesen!

Die Leserunde startet am 1. Januar.

Die „literarische Runde 2020 - SuB-Aufbau mit Niveau“ liest zusammen „Die Wand“.

Jeder ist herzlich willkommen mitzulesen!

Die Leserunde startet am 1. Januar.

PS: Treffpunkt = Ich lese mit/Meine Ausgabe 

363 Beiträge
Dajobamas avatar
Letzter Beitrag von  Dajobamavor 3 Jahren

Zusätzliche Informationen

Marlen Haushofer wurde am 11. April 1920 in Wien (Österreich ) geboren.

Community-Statistik

in 1.475 Bibliotheken

von 161 Lesern aktuell gelesen

von 15 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks