Markus Heitz

 4,2 Sterne bei 11.966 Bewertungen
Autor von Die Zwerge, Kinder des Judas und weiteren Büchern.
Autorenbild von Markus Heitz (© Finepic, München)

Lebenslauf von Markus Heitz

Einer der größten deutschen Schriftsteller unserer Zeit: Markus Heitz wird am 10. Oktober 1971 in Homburg geboren und ist deutscher Journalist, Fantasy-, Horror- und Science-Fiction-Autor. Sein Abitur macht Markus Heitz an der katholischen Privatschule Johanneum in Homburg, welches er 1991 abschließt. Nach seinem Grundwehrdienst in Bexbach, studiert er Germanistik und Geschichte auf Lehramt. Dieses Studium beendet er 2000 und arbeitet seitdem als freier Journalist bei der Saarbrücker Zeitung. 2003 erhält er für seinen Debüt-Roman „Die Dunkle Zeit 1 – Schatten über Ulldart“ den Deutschen Phantastik-Preis. Die Romansaga „Die Dunkle Zeit“ handelt von dem jungen Prinzen Lodrik, der in die Provinz von Ulldart entsandt wird, um als Statthalter zu arbeiten. Was er nicht weiß, zu dem Zeitpunkt als er die Region erreicht, herrscht allgemeine Unruhe: Ein angesehener Mönch hat auf seinem Sterbebett prophezeit, dass Ulldart von Leid und Zerstörung heimgesucht wird. Es liegt nun an Lodrik, in welche Richtung sich Ulldart weiterentwickeln wird. Seit dem Durchbruch mit dem Roman „Die Zwerge“ lebt Markus Heitz in Zweibrücken als freier Autor. Er ist überdies Mitbesitzer einer Studentenkneipe und eines Irish Pubs.

Neue Bücher

Cover des Buches Das Herz der Zwerge 2 (ISBN: 9783426227862)

Das Herz der Zwerge 2

 (3)
Neu erschienen am 02.11.2022 als Taschenbuch bei Knaur. Es ist der 2. Band der Reihe "Das Herz der Zwerge".
Cover des Buches Die Zwerge Gesamtausgabe (ISBN: 9783868695458)

Die Zwerge Gesamtausgabe

Erscheint am 01.01.2023 als Gebundenes Buch bei Splitter-Verlag.
Cover des Buches Die Zwerge. Band 4 (ISBN: 9783868695441)

Die Zwerge. Band 4

Erscheint am 01.01.2023 als Gebundenes Buch bei Splitter-Verlag.
Cover des Buches Die Zwerge. Band 3 (ISBN: 9783868695434)

Die Zwerge. Band 3

 (1)
Neu erschienen am 27.09.2022 als Gebundenes Buch bei Splitter-Verlag.

Alle Bücher von Markus Heitz

Cover des Buches Die Zwerge (ISBN: 9783492281010)

Die Zwerge

 (1.099)
Erschienen am 01.09.2016
Cover des Buches Kinder des Judas (ISBN: 9783426637685)

Kinder des Judas

 (687)
Erschienen am 01.08.2009
Cover des Buches Ritus (ISBN: 9783426523384)

Ritus

 (657)
Erschienen am 01.03.2019
Cover des Buches Der Krieg der Zwerge (ISBN: 9783492281027)

Der Krieg der Zwerge

 (592)
Erschienen am 01.09.2016
Cover des Buches Die Rache der Zwerge (ISBN: 9783492281034)

Die Rache der Zwerge

 (522)
Erschienen am 01.09.2016
Cover des Buches Sanctum (ISBN: 9783426523391)

Sanctum

 (524)
Erschienen am 01.03.2019
Cover des Buches Das Schicksal der Zwerge (ISBN: 9783492281041)

Das Schicksal der Zwerge

 (382)
Erschienen am 01.09.2016
Cover des Buches Die Legenden der Albae (ISBN: 9783492281744)

Die Legenden der Albae

 (325)
Erschienen am 02.10.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Markus Heitz

Cover des Buches Das Herz der Zwerge 2 (ISBN: 9783426227862)
MartinAs avatar

Rezension zu "Das Herz der Zwerge 2" von Markus Heitz

Für Quereinsteiger nicht zu empfehlen
MartinAvor 3 Tagen

Der zweite Teil des siebten Bandes der Zwergenreihe von Markus Heitz ist nun auch erschienen und somit liegt DAS HERZ DER ZWERGE komplett vor. Der erste Teil erwies sich für mich ja als Enttäuschung, nachdem ich zwar die Zwergenbücher nicht kannte, aber zumindest die mir bekannten HEITZ-Bücher mochte. Nun ja, so ganz warm wurde ich auch mit dem zweiten Teil nicht, aber ich wurde besser unterhalten als es bei Teil eins der Fall war.
Nah wie vor verwirren die zahlreichen Handlungsstränge und Personen, aber da es dem Ende zugeht werden die Stränge besser miteinander verwoben und langsam gewinnt man an Überblick, so dass man auch bei einigen Gefechten mitfiebern kann. Aber ohne Personenregister wäre ich wohl nach wie vor gänzlich verloren.
ich werde mir wohl noch andere Zwergenbände zulegen müssen, um zu sehen, ob mir einfach die Zwerge nicht liegen, oder ob es einfach dieser Teil der reihe ist, der mich enttäuscht hat. Heitz schreibt wie ich es mag, nur ... irgendwie kann ich mich dem Zwergenhype nicht anschließen. Aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich hier sozusagen ein Quereinsteiger bin, obwohl mir gesagt wurde, dass sich das Buch auch dafür eignet. Nun, ich würde das erst einmal dementieren, aber ... vielleicht sehe ich die Dinge anders, wenn ich den Anfang der SAGA kenne.
Bis dahin würde ich zumindest vor dem Quereinstieg warnen. Man bleibt dabei etwas auf der Strecke ...

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Rache der Zwerge (ISBN: 9783492281034)
Stephi_Wittigs avatar

Rezension zu "Die Rache der Zwerge" von Markus Heitz

Neues Unbekanntes trifft auf Bekanntes
Stephi_Wittigvor 10 Tagen

Was erwartet uns in dieser Geschichte? Wir haben doch eigentlich alles gesehen, gehört, gelesen, oder?. Tatsächlich entdecken wir unbekannte Wesen, am Anfang  wissen wir nicht ob sie gut oder böse sind, findet es selber heraus. Aber es sei gesagt, es macht die Geschichte wieder spannend. Ich fand es sehr interessant und stellt einiges, das was wir kennen auf den Kopf. Das es um eine Mission, jede Menge Abenteuer, Verrat, Vertrauen, Freundschaft, Zusammenhalt und Liebe geht, muss ich nicht erst sagen. Die Charaktere wachsen mir immer mehr ans Herz und es ist immer wieder schön von einigen die Entwicklung zu sehen. Die Geschichte war diesmal ein wenig schwächer als die anderen Bände. Aber es ist trotzdem eine gute Reihenfortsetzung und empfehlenswert. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Herz der Zwerge 1 (ISBN: 9783426227855)
ViktoriaScarletts avatar

Rezension zu "Das Herz der Zwerge 1" von Markus Heitz

Erneut wurden Gefahren im geborgenen Land sichtbar
ViktoriaScarlettvor 11 Tagen

Die Geschichte schickte mich erneut durch das geborgene Land und ließ mich dabei erkennen, dass noch lange nicht alle Gefahren gebannt sind. Teils überraschte mich die Handlung sehr, ob sie mir gefallen hat, erzähle ich dir unten im Text.

Meine Meinung zum Cover:
Das erste Cover des Doppelbandes zeigt vermutlich einen Ork, über den ich mir denken kann, wer es ein soll. In meinen Augen ist er ziemlich gut getroffen und lässt damit ahnen, wer von wichtiger Bedeutung ist. Die Axthälfte steht für mich für die Zwerge. In Summe wurden somit stimmige Motive für die Gestaltung verwendet. Einzig die blaue Farbe finde ich nicht wirklich passend.

Meine Meinung zum Inhalt:
Bei diesem Band fiel es mir sehr schwer meine Meinung in Worte zu fassen. Ich fand einfach nicht die richtigen Formulierungen für das, was ich während dem Lesen erlebt habe. Einerseits war die Geschichte sehr spannend und aufregend. Anderseits gab es einige Längen. Der Schreibstil von Markus Heitz hat mich durch seine Bildhaftigkeit und dem umfangreichen Weltenbau begeistert. Zeitgleich erschuf er mit den parallelen Handlungssträngen gekonnt Verbindungen zu einander.

Der Prolog gab mir ein Rätsel auf und schickte dennoch eine Vermutung voran, die ich alsbald wieder vergas. Kurz darauf gab es ein Wiedersehen mit Goïmron und Rodana. Genauso wie mit Tungdil Goldhand, Barbandor und vielen mehr. Gerade Barbandor ist einer meiner liebsten Protagonisten in der gesamten Geschichte. Seine Persönlichkeit ist aufrichtig, fair und zielgerichtet. Gleichzeitig trägt er eine gesunde Portion Misstrauen in sich. Goïmron  hat ein weiches Herz, neigt jedoch zu starker Eifersucht und wird dadurch in seinem Handel sprunghaft. Auch auf den selbsternannten Magus traf ich, von dem Meinung im Verlauf noch tiefer sank und den ich zu hassen begann. Auch Klaey verlor die wenigen Sympathiepunkte, die er sich erobert hatte. Stémna hingegen stieg in meiner Gunst, wobei ihre Motive mehr als fraglich sind. Ich fand sogar etwas über Sónuk heraus. Am meisten alarmierte mich jedoch der Handlungsstrang mit Ascatoîa. Bei ihr passierte viel, was von größer Tragweite sein könnte. Auch Gatas Verhalten beunruhigte mich. Vraccimbur war ein Zwerg, den ich nicht einschätzen konnte. In ihm tobten wohl zwei Seiten, weshalb ich vermutete, dass er etwas verbarg. Dann wäre da noch die Sumpfhexe…

Wie du siehst, wird die Geschichten an allen Ecken und Enden fortgesetzt. Friede herrscht noch lange nicht im geborgenen Land. Ich reiste kreuz und quer zu den verschiedenen Handlungsorten. Eine Person weckte meine Neugier an einem verwunschenen Ort. Langsam konnte ich die Zusammenhänge zwischen den Geschehnissen herstellen und erkannte natürlich mehr als die handelnden Protagonisten. Mittlerweile ergab so einiges einen Sinn für mich, wobei es mich auch in Aufregung versetzte. Im Hintergrund bzw. in Vergessenheit geraten, scheint etwas zu sein, dass alles, was bisher erreicht wurde, zerstören könnte. Hervortraten einige Pläne, deren Ausgang noch ungewiss sind.

Abgesehen von den vielen spannenden Abschnitten gab es leider einige Szenen, die sich in die Länge zogen. Ein Beispiel wären dafür die Geschehnisse in der freien Stadt Malleniaswacht bei Goïmron. Gerade dort wünschte ich mir eine kompaktere Erzählung. Trotzdem hatte ich ein starkes Leseerlebnis, dass mich durch seine vielfältige Erzählweise begeisterte. Kurioserweise behielt ich trotz der vielen Handlungsstränge stets die Übersicht und verwechselte nichts. Es ist schwierig, dir über die Handlung zu erzählen, ohne zu spoilern. Das Ganze ist so umfassend, dass man es selbst erleben muss. Während der letzten Seiten kam die Vermutung aus dem Prolog wieder in meine Gedanken zurück und ließ mich aufhorchen.

Mein Fazit:
Der erste Band um das Herz der Zwerge holte mich mit seinen vielen Handlungssträngen zurück in das geborgene Land und zeigte mir, was an allen Fronten geschah. Ich verlor niemals den Überblick, erlebte gefährliche, wie schöne Szenen und deckte Geheimnisse auf. Zwischendurch gab es leider ein paar langwierige Abschnitte, doch konnten diese mein Leseerlebnis nicht schmälern. Es gelang mir mit zu fiebern und das Geschehen aufmerksam zu verfolgen. Gleichzeitig stellte ich Zusammenhänge her und hatte einen AHA-Effekt. Dennoch begann ich mir über bestimmte Protagonisten Sorgen zu machen. Nach dem Ende bin ich mehr als gespannt, wie es weitergehen wird. Die Zeichen standen auf Gefahr und Untergang.

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!

Das Buch stammt aus meinem eigenen Besitz und wurde von mir nach dem Lesen freiwillig rezensiert.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ich habe vor mit einem oder zwei neuen Fantasy Hörbüchern anzufangen und würde gern eure Empfehlungen hören. Ich habe mir ein paar Hörbuchreihen herausgesucht und wollte euch fragen, welche davon gut sind.

Jetzt will ich noch kurz schreiben, welche Bücher mir bisher gefallen haben. Waffenschwestern und Die Lügen des Locke Lamora haben mir sehr gut gefallen. Empire of Storms auch, aber etwas weniger als die ersten beiden. Die Clans of Tokito habe ich mir schon geholt, bin aber noch nicht dazu gekommen. Von Robin Hobb habe ich mit der Weitseher Saga angefangen und die fand ich ganz ok. Die Seelenschiffe finde ich vom Anfang her irgendwie verwirrend und wollte fragen, ob sich die Reihe lohnt.

Abseits von Ronin habe ich die Powder Mage Chroniken für mich entdeckt und würde sehr gern ähnliche Bücher lesen (gerne auch als Hörbuch). Priest of Bones mochte ich nicht und in Die Zwerge bin ich nicht so gut reingekommen. Die Furcht der Weisen und Die Kinder des Nebels mag ich sehr. Von Tad Williams mag ich Shadowmarch am meisten, Der Drachenbeinthron so mittel und Bobby Dollar überhaupt nicht. Rabenschatten und Das Erwachen des Feuers haben mich leider nicht ganz erreicht. Das Lied von Eis und Feuer liebe ich, Wild Cards mochte ich nicht.

Zur Auswahl stehen die unten angehängten Bücher, da ich sie einfach zuerst gefunden habe als ich nach Fantasy Hörbüchern dieser Art suchte. Der Beschreibung nach kann ich mich aber kein gutes Bild der Bücher machen und deshalb würde ich gern eure Meinung hören. Ich würde mich aber auch über andere Empfehlungen freuen.

4 Beiträge
Hoerbuchjunkies avatar
Letzter Beitrag von  Hoerbuchjunkievor 9 Monaten

von deinen Vorschlägen habe ich das schwarze Mal gehört, hat mir ganz gut gefallen, der Anfang wurde in der Hörrunde aber teilweise als sehr langatmig empfunden, es wird halt alles sehr genau und detailliert beschrieben, das muss man sicherlich mögen, den zweiten Teil habe ich auch noch auf der Liste

Zum Thema

Hallo ihr Lieben,

ich befinde mich gerade in einer kleinen Leseflaute bzw. bin ich mit den letzten Büchern etwas unzufrieden.
Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Buch oder einer Buchreihe, die mich endlich wieder verschlingt und erst mit der letzten Seite wieder ausspuckt :-)

Bei folgenden Reihen habe ich diesen Suchtfaktor entwickelt:
Fantasy:
George R. R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer
Robin Hobb - Farseer-Reihe und LiveShip Traders
Diana Gabaldon - Outlander
John Gwynne - Macht,...
Markus Heitz - Zwerge

Historische Romane:
Elizabeth Chadwick - (fast) alle Romane
Rebecca Gable - alle Romane, die in England spielen
Philippa Gregory - alle Romane
Sabrina Qunaj - alle histo Romane
Sara Donati - Wilderness-Reihe

Ich mag ganz gerne, wenn auch eine Liebesgeschichte eingesponnen ist - allerdings sollte es kein "Schmachtfetzen" mit historischem Setting sein. Ich mag Ritter und das Leben bei Hof, gerne mit vielen Intrigen und Verrat (=Das Lied von Eis und Feuer) Ich mag auch spannende Abenteuer (=Outlander) oder eine Quest mit schrulligen Kumpanen (=Zwerge).

Autoren, die ich absolut auschließen kann:
Iny Lorentz
Sabine Ebert
Wolfang Hohlbein

Ich würde mich echt freuen, wenn ihr mir ein paar Bücher vorschlagt, die ungefähr in meine Wunschrichtung gehen. Vielleicht finde ich endlich wieder eine Buchreihe, die mich richtig begeistern kann.




3 Beiträge
samy_evils avatar
Letzter Beitrag von  samy_evilvor 2 Jahren

Hi Petra

Dann musst du dir eine andere Taktik suchen.

Wenn ich mal wieder nicht weiß was ich lesen oder hören soll, dann überlege ich mir grob in welche Richtung es gehen soll. Fantasie - BDSM - Katz und Maus Spiel - DarkRomance - Mafia oder Millionär .....Da diese groben Themen auch Genre übergreifend sind hilft das auch manchmal.

Und so wie du, bin ich auch jemand, der nach Stimmung liest/hört. Das entscheidet sich in welche Richtung es geht.

weiterhin viel Spaß beim Stöbern und viel Erfolg

LG Samy 😈💜😈

Zum Thema

Irgendwie muss man ja die Werbetrommel rühren und da ich Neuling bin, versuche ich einfach mal alles mögliche. 

Dazu bin ich immer gerne bereit neue Erfahrungen zu sammeln, daher das Thema. Welche Potential kann sich heutzutage, aufgrund der Vielzahl an Büchern, noch entfalten bzw. wie kann man es zur Geltung bringen? 

Hat man als Autor in einem kleinen Verlag noch eine Chance? 

0 Beiträge
Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks