Mark Benecke

 3,9 Sterne bei 697 Bewertungen
Autor von Aus der Dunkelkammer des Bösen, Mordmethoden und weiteren Büchern.
Autorenbild von Mark Benecke (©Thorsten Fröhlich)

Lebenslauf von Mark Benecke

Mark Benecke, geb. 1970, ist Kriminalbiologe und Wirbellosenkundler, er arbeitet zu rechtsmedizinischen Fragen und der Biologie des Todes. U. a. ist er insektenkundlicher Gutachter in bekannten Kriminalfällen und wissenschaftlicher Berater für Fernsehsender. Seine Bücher stürmen regelmäßig die Bestsellerlisten. 

Quelle: Benevento

Sein neues Buch "Viral. Blutrausch" erscheint im Februar 2022 bei Benevento.

Neue Bücher

Cover des Buches Kannibal. Jagdrausch (ISBN: 9783710901577)

Kannibal. Jagdrausch

 (2)
Erscheint am 23.02.2023 als Gebundenes Buch bei Benevento.
Cover des Buches Warum Nacktbilder zu Gedächtnislücken führen (ISBN: 9783404617470)

Warum Nacktbilder zu Gedächtnislücken führen

Erscheint am 31.03.2023 als Taschenbuch bei Lübbe Life.
Cover des Buches Kannibal. Jagdrausch (ISBN: 9788728586488)

Kannibal. Jagdrausch

Erscheint am 15.02.2023 als Hörbuch bei Saga Egmont.
Cover des Buches Kannibal. Jagdrausch (ISBN: 9783987360503)

Kannibal. Jagdrausch

Erscheint am 09.03.2023 als Hörbuch bei steinbach sprechende bücher.

Alle Bücher von Mark Benecke

Cover des Buches Aus der Dunkelkammer des Bösen (ISBN: 9783404607440)

Aus der Dunkelkammer des Bösen

 (130)
Erschienen am 19.07.2013
Cover des Buches Mordmethoden (ISBN: 9783404605453)

Mordmethoden

 (86)
Erschienen am 25.11.2011
Cover des Buches Mordspuren (ISBN: 9783404606184)

Mordspuren

 (82)
Erschienen am 01.07.2009
Cover des Buches Dem Täter auf der Spur (ISBN: 9783404605620)

Dem Täter auf der Spur

 (56)
Erschienen am 17.01.2006
Cover des Buches Viral. Blutrausch (ISBN: 9783710901409)

Viral. Blutrausch

 (66)
Erschienen am 24.02.2022
Cover des Buches Mein Leben nach dem Tod (ISBN: 9783431041330)

Mein Leben nach dem Tod

 (43)
Erschienen am 30.09.2019
Cover des Buches Brandmal (ISBN: 9783404175864)

Brandmal

 (28)
Erschienen am 29.09.2017
Cover des Buches Lachende Wissenschaft (ISBN: 9783404772148)

Lachende Wissenschaft

 (30)
Erschienen am 11.09.2007

Neue Rezensionen zu Mark Benecke

Cover des Buches Kannibal. Jagdrausch (ISBN: 9783710901577)
R

Rezension zu "Kannibal. Jagdrausch" von Mark Benecke

Speziell
raschke64vor einem Tag

In Berlin wird ein Koffer voller Menschenknochen gefunden. Das Besondere daran ist, dass sie fast alle eine Art Kratzspuren aufweisen. Ziemlich schnell wird klar, dass dieser Fall mit Kannibalismus zu tun haben könnte. Die Privatermittler Becker und Funke werden von der Polizei zu Hilfe geholt. Speziell Becker vergräbt sich mehr und mehr in den Fall...

 

Das Buch ist der zweite Teil der Reihe von Mark Benecke. Wiederum wird ein sehr spezieller Bereich an Tätern und Kriminalfällen angesprochen. Hier geht es um Kannibalismus. Während der Ermittlungen lernt man als Leser einiges dazu. Allerdings sind mir die Ermittlungen manchmal ein wenig zu speziell. Ich meine damit, nicht immer richtig nachvollziehbar. Manches war mir einfach zu sprunghaft und irgendwie fehlte ein wenig die Spannung und der Täter war für mich relativ zeitig im Visier. Trotzdem gibt es von mir eine Leseempfehlung, weil hier ein absoluter Fachmann schreibt.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Kannibal. Jagdrausch (ISBN: 9783710901577)
T

Rezension zu "Kannibal. Jagdrausch" von Mark Benecke

Ein Buch mit Suchtfaktor!
textsortevor 2 Tagen

Ich bin auf das Buch aufmerksam geworden durch die tolle Cover-Gestaltung und den Autor Mark Benecke, der mir schon davor bekannt war. Dadurch wollte ich unbedingt erfahren, wie er sein Wissen und seine Erfahrungen als Kriminalbiologe in diesem Buch verpackt hat. Der Kannibalismus, welcher eine ganz zentrale Rolle spielt, wurde meiner Meinung nach sehr gut aufgearbeitet. So gibt es beispielsweise Informationen über den geschichtlichen Hintergrund und auch Fakten und Bezüge zu echten Kannibalismus-Fällen. Mehrfach wird der japanische Frauenmörder und Kannibale Issei Sagawa erwähnt. 

Und auch Beneckes Wissen im Bereich der Insektenkunde kam in diesem Werk nicht zu kurz. 

Besonders gut gefallen hat mir, dass es im Verlauf mehrere Perspektiven gibt: die Perspektiven der beiden Ermittler und die Sichtweise des Täters.

Die Geschichte konnte mich fesseln und ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen, weil es unglaublich spannend war. Außerdem ist der Schreibstil sehr angenehm zu lesen und ich bin nur so durch die Seiten geflogen! 

Die Figuren sind sympathisch und authentisch, allerdings fand ich das Verhalten von dem Ermittler Becker häufig unprofessionell und er bewahrt teilweise nicht die nötige Distanz zu dem Fall. Andererseits macht ihn genau das menschlich und als Leser kann man die Gefühle des Ermittlers gut nachvollziehen. 

Das Buch ist der zweite Band einer Reihe, aber man kann es durchaus lesen, ohne dass man die Handlung vom ersten Teil kennt. Einen Stern Abzug gibt es von mir, weil das Ende meiner Meinung nach zu abrupt kam und zu schnell abgehandelt wurde. Da hätten ein paar Seiten mehr sicherlich nicht geschadet.

Ansonsten ist es für mich ein grandioses Buch mit absolutem Suchtfaktor!

Ich empfehle es jedem, der gerne spannende Bücher liest und/oder sich für True Crime interessiert.


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Viral. Blutrausch (ISBN: 9783710901409)
friede.freude.lesefuchss avatar

Rezension zu "Viral. Blutrausch" von Mark Benecke

Solider Krimi, doch ich werde ihn wohl nicht lange in Erinnerung behalten
friede.freude.lesefuchsvor 2 Tagen

Ein Krimi aus der Feder von Dr. Mark Benecke, da war ich sehr gespannt. „Viral. Blutrausch“ lautet der Titel – da kann man sich auf etwas gefasst machen.

Die Leiche wird uns gleich zu Beginn präsentiert. Eine Frau, deren Haut weiß wie Schnee ist. Das Gegenteil eines Blutrauschs also. Diesen scheint sich jedoch der Mörder einverleibt zu haben. Davon gehen Hauptkommissarin Christine Peterson und der Assistenzarzt aus der Rechtsmedizin, Daniel Richter aus. Wer und warum sollte jemand so etwas tun – und vor allem wie? Jemand muss zu Rate gezogen werden, und das ist in diesem Fall Bastian Becker. Ein Privatermittler mit vielen Problemen. Es spielen noch eine paar weitere Personen mit. Und die Medien tun ihr Übriges. Schnell ist vom Schneewittchen-Mörder die Rede als eine weitere Leiche auftaucht. Das erhöht den Druck. Die ‚Ermittlungen‘ laufen in alle Richtungen.

Das Buch erfüllt nicht ganz meine Erwartungen, hat mich jedoch auch nicht enttäuscht. Es ist durchaus spannend und ich habe zu Beginn auf keinen Fall erahnt, welche Richtungen die Handlung einschlagen wird. Dennoch werde ich den Krimi vermutlich nicht nachhaltig in Erinnerung behalten. Das liegt zum einen an der recht einfachen Sprache, die mich beim Lesen nicht beeindruckt hat. Das klingt erst einmal negativ, möchte ich aber eher als positiv bewerten, weil es mir das Gefühl gegeben hat, dass sich rein auf den Fall konzentriert wird. Keine unnötigen Ausschmückungen und nah dran am echten Leben. Die Figuren haben mir gefallen. Jeder auf seine Art besonders und dennoch unscheinbar. Lediglich Becker hätten ein paar weniger ‚schwere‘ Momente gutgetan. Wie sich dann alles aufgelöst hat, war für mich nur teils schlüssig und hat mich nicht wirklich abholen können. Vielleicht lag es am Thema, vielleicht an den teils überspitzten Szenen und zu kurzen Abhandlungen.

Wer wie ich interessiert ist, zu erfahren, wie Benecke einen Krimi schreibt, macht hier bestimmt nichts falsch. Wer aber einen wirklich gut durchdachten, spannenden Krimi sucht, schaut sich besser noch einmal woanders um. Daher abschließend nur noch ein Wort zum Cover: Das finde ich wirklich sehr gelungen. Es passt zur Story, zum Autor und ist ein echter Hingucker!

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Eine Verbrechensserie, die die Gesellschaft zu zerreißen droht. 

Nachdem mehrere Frauenleichen gefunden wurden, ermittelt das Team um Hauptkommissarin Christine Peterson und Privatermittler Bastian Becker unter höchstem Druck: Der Innenminister fordert schnelle Ergebnisse und im Netz verbreiten sich blitzschnell verrückte Überlegungen –  und werden zu einer ganz eigenen Bedrohung!

Der erste Kriminalroman von Bestsellerautor und Kriminalbiologe Mark
Benecke ist unser neues Crime Club Highlight.

Eine mysteriöse Mordserie schockt die Gesellschaft. Schnell entstehen Gerüchte im Netz und noch bevor die Polizei ihre Ermittlungen abgeschlossen hat, kochen die Gefühle immer weiter hoch. Bald nicht mehr nur online, sondern auch auf den Straßen ... 

Mark Beneckes Kriminalroman erzählt von der erschwerten Ermittlungsarbeit unter den Augen der Öffentlichkeit und welche Gefahren durch Gerüchte und Verschwörungstheorien entstehen. Gemeinsam mit Benevento verlosen wir 30 Exemplare von "Viral. Blutrausch" und wollen uns im Anschluss über das Buch austauschen.

Bitte beantwortet folgende Frage, um an der Verlosung teilzunehmen:

Social Media & Co. - Fluch oder Segen für die Polizei? Was denkt ihr?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Wenn ihr keine Aktionen von Benevento verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite auf LovelyBooks.

922 BeiträgeVerlosung beendet
Robsis avatar
Letzter Beitrag von  Robsivor 9 Monaten

Ich bin noch unentschlossen, neugierig wäre ich schon, aber sicherlich auch enttäuscht, wenn es nicht wirklich besser ist als der 1. Teil.

Zusätzliche Informationen

Mark Benecke wurde am 26. August 1970 in Rosenheim (Deutschland) geboren.

Mark Benecke im Netz:

Community-Statistik

in 865 Bibliotheken

auf 120 Merkzettel

von 40 Leser*innen aktuell gelesen

von 35 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks