Marisha Pessl

 3,8 Sterne bei 1.242 Bewertungen
Autorin von Die alltägliche Physik des Unglücks, Niemalswelt und weiteren Büchern.
Autorenbild von Marisha Pessl (© Laura Rose )

Lebenslauf von Marisha Pessl

Amerikanische Jungautorin: Marisha Pessl, geboren am 29. Oktober 1977 in Clarkston, Michigan, ist eine US-amerikanische Autorin. Sie wuchs in einer kreativen Atmosphäre bei ihrer Mutter auf und genoss Reit-, Mal- und Jazzunterricht. Ihr Studium der Englischen Literatur an der Columbia University schloss sie mit Magna-Cum-Laude ab. Nach dem Studium arbeitete sie als Beraterin bei PricewaterhouseCoopers, und begann in ihrer Freizeit zu schreiben. Ihr Debütroman "Die alltägliche Physik des Unglücks" erschien im Jahr 2006 und schaffte es gleich auf die New York Times Bestsellerliste, und wurde in 30 Sprachen übersetzt. 

Alle Bücher von Marisha Pessl

Cover des Buches Die alltägliche Physik des Unglücks (ISBN: 9783104029887)

Die alltägliche Physik des Unglücks

 (608)
Erschienen am 12.09.2013
Cover des Buches Niemalswelt (ISBN: 9783551319937)

Niemalswelt

 (360)
Erschienen am 28.06.2021
Cover des Buches Die amerikanische Nacht (ISBN: 9783596183326)

Die amerikanische Nacht

 (170)
Erschienen am 25.09.2014
Cover des Buches Niemalswelt (ISBN: 9783844920758)

Niemalswelt

 (44)
Erschienen am 22.03.2019
Cover des Buches Die alltägliche Physik des Unglücks (ISBN: 9783866106338)

Die alltägliche Physik des Unglücks

 (10)
Erschienen am 22.10.2008
Cover des Buches Die amerikanische Nacht (ISBN: 9783837123197)

Die amerikanische Nacht

 (2)
Erschienen am 23.09.2013
Cover des Buches Special Topics in Calamity Physics (ISBN: 9780143112235)

Special Topics in Calamity Physics

 (31)
Erschienen am 25.07.2011
Cover des Buches Night Film (ISBN: 9780812999013)

Night Film

 (17)
Erschienen am 30.01.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Marisha Pessl

Cover des Buches Niemalswelt (ISBN: 9783844920758)kruemel_keks_s avatar

Rezension zu "Niemalswelt" von Marisha Pessl

Hätte besser sein können.
kruemel_keks_vor 6 Tagen

Ich habe mir das Buch ausgeliehen, da mir die Beschreibung sehr gefallen hat und ich das Thema unfassbar interessant fand. 

An sich fand ich die Thematik während des Buches sehr gut beschrieben und ausgeführt und eine neue interessante Darstellung des Todes bzw. des Zwischenreiches. Auch dass versucht wurde ein unerklärlicher Tod aufzuklären, hat das Buch für mich interessanter gemacht.

Leider war ich kein großer Fan der Figuren. Ich habe während des Lesens immer wieder versucht, mir zu sagen, dass die Figuren eben ihre Eigenarten haben etc. Das hat auch bis zu einem gewissen Punkt funktioniert. Dennoch bin ich kein großer Fan der Protagonistin geworden, da sie erst immer sehr weinerlich war, aber doch sehr neugierig. In dem Zuge hat sie auch keinem vertraut. Und am Ende fand ich sie schon beinahe eine Heuchlerin, obwohl ich auch verstehen kann, warum die Autorin wollte, dass Bee eine solche Veränderung durchmacht. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Niemalswelt (ISBN: 9783551319937)michellebetweenbookss avatar

Rezension zu "Niemalswelt" von Marisha Pessl

Niemalswelt
michellebetweenbooksvor 20 Tagen

Beatrice und ihre Schulfreunde haben einen Verkehrsunfall und landen nach diesem in einer übersinnlichen Zwischenwelt – der Niemalswelt. Dort erleben sie immer und immer wieder den Tag vor ihrem Unfall. Damit sie einen Ausweg aus dieser Welt finden können, müssen alle gemeinsam die Vergangenheit aufarbeiten. Und nach und nach kommt die Vorgeschichte der fünf Freunde ans Licht. Alle Beziehungen untereinander, alle Verrate und vor allem alle Geheimnisse…

Bei diesem Buch gab es ja einen riesen Hype, den ich leider überhaupt nicht nachempfinden kann. Für mich ist das Buch ganz in Ordnung und hat auch ziemlich großes Potential. Jedoch fehlt mir an einigen Stellen etwas. Da hätte man meiner Meinung nach noch ein wenig tiefer Graben müssen bzw. es noch weiter ausarbeiten müssen. Ich hatte echt große Hoffnung bei dem Buch, die leider nicht ganz ausgefüllt wurden. Sehr schade, ich wollte dieses Buch unbedingt mögen wollen.

Fangen wir einmal mit den Charakteren an. Mir hat hierbei die Liebe zu ihnen gefehlt, ich konnte zu ihnen überhaupt keine Bindung aufbauen. Mir hat da zwischen den Charakteren einiges gefehlt, weshalb sie nicht realistisch oder lebhaft waren. Sie waren mir zu blass und man hätte aus allen noch viel mehr rausholen können. Ich konnte zu keinem der fünf Personen irgendeine Bindung aufbauen. Wenn ich ehrlich bin, war es mir am Ende auch egal, wenn ihnen irgendetwas passiert wäre.

Den Geheimnissen nähern wir uns auch sehr langsam, was dafür sorgt, dass das Buch echt langatmig war. Es dauert viel zu lange, bis man auch nur eines der Geheimnisse aufdecken kann und das sorgt leider nicht dafür, dass ich unbedingt an dem Buch dran bleiben wollte. Die Geheimnisse an sich haben sich schlussendlich dann doch gelohnt, aber der Weg war es mir trotz allem nicht wert. Auch hierbei hätte man meiner Meinung nach einen ganz anderen Weg gehen sollen, schade!

Vieles an diesem Buch war für mich wirr und vieles davon wurde auch nicht gut umgesetzt. Beim Lesen bin ich so oft durcheinander gekommen und habe oft den Faden verloren, was bei einem Buch eigentlich nicht der Fall sein sollte. Außerdem waren manche Handlungsstränge etwas weit hergeholt und konnten mich einfach nicht überzeugen. Gerade bei einem Thriller, sollte so etwas eigentlich nicht sein.

Trotz allem ließ sich das Buch sehr schnell lesen. Und trotz der Thematik war auch der Schreibstil der Autorin sehr flüssig. Der Schreibstil von Marisha Pessl war grundsätzlich auch das einzige, was mir an diesem Buch gefallen hat. Sie hat wirklich einen tollen Schreibstil, sehr angenehm, locker und leicht. Jedoch kann sie mit ihrem Schreibstil leider nicht die Geschichte verbessern und mich damit überzeugen.

,,Niemalswelt‘‘ ist ein Buch, bei dem ich wahrscheinlich viel zu hohe Erwartungen hatte und diese deshalb nicht erfüllt werden konnten. Vielleicht lag es auch an dem Hype, ich weiß es nicht. Trotz allem würde ich euch raten dem Buch selber eine Chance zu geben und sich nicht komplett auf meine Meinung zu verlassen. Denn nur weil mir ein Buch nicht gefallen hat, heißt es nicht, dass es euch nicht gefallen wird.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Niemalswelt (ISBN: 9783551319937)M

Rezension zu "Niemalswelt" von Marisha Pessl

Zeitschleife / Parallelwelt / Niemalswelt
Marcsbuechereckevor 23 Tagen

Dieses Buch hat mich wirklich sprachlos zurückgelassen. So viel kann ich schonmal loswerden. Die Grundidee dieses Buches hat mich wirklich vollkommen aus den Socken gehauen und mich von dem Moment an gefesselt, als ich verstanden habe was passiert in diesem Buch. Zeitschleifen? Kenne ich. Parallelwelten? Kenne ich. Aber diese Kombination aus beiden Dingen, die in der Niemalswelt stattfindet, ist etwas vollkommen Neues für mich. Um nicht zu viel vorweg zu nehmen, halte ich mich mit weiteren Handlungszusammenfassungen ein wenig zurück, aber wie meine Sternebewertung zeigt, bin ich restlos begeistert von diesem Buch. 

Hinzukommen noch die wirklich gelungenen und mir sehr ans Herz gewachsenen Charaktere, die sich in dieser wiklich unmenschlichen Situation wiederfinden. 

Ebenso sind die Plottwists wirklich umwerfend und aus den Socken hauend. Man merkt es auch vielleicht daran, wie sich diese Rezension hier liest: Ich bin und bleibe begeistert aber sprachlos :D Jedes kleinste Detail in diesem Werk setzt sich zu einem gelungenen Meisterwerk zusammen. 

Fazit: 

Von Anfang bis Ende ein rundesBuch, ein kleines Meisterwerk, dass ich in der Zwischenzeit einigen jungen Leserinnen und Lesern schenken werde. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Wir haben beschlossen in der INSIDER-Voting-Challenge zusammen "Die alltägliche Physik des Unglücks" von Marsha Pest zu lesen. 

Wir beginnen ab nächster Woche (oder schon sofort) und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man ein Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
3 Beiträge
schokoloko29s avatar
Letzter Beitrag von  schokoloko29vor 5 Jahren
Das Buch hat mir gut gefallen. Ich bin gespannt wie es euch gefallen wird!

Wir haben beschlossen in der INSIDER-Voting-Challenge zusammen "Die amerikanische Nacht" von Marisha Pessl zu lesen. 

Wir beginnen am  01.07.2017 und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man zwei Lose dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
43 BeiträgeVerlosung beendet
Ro_Kes avatar
Letzter Beitrag von  Ro_Kevor 5 Jahren
Oh, wie toll. Danke für die Info :)
Mit ihrem Debutroman Special Topics in Calamity Physics (Die alltägliche Physik des Unglücks) hat sie unsere Herzen erobert und nun folgt der langersehnte neue Roman der amerikanischen Bestsellerautorin.

Mit ihrem neuen Roman geht sie neue Wege und ihr Buch hat es bereits auf die New York Bestseller Liste geschafft. Hier eine kurze Beschreibung von uns in englisch:

On a damp October night, beautiful, young Ashley Cordova is found dead in an abandoned warehouse in lower Manhattan. 

Her death is ruled a suicide, but veteran investigative journalist Scott McGrath suspects otherwise. As he probes the strange circumstances surrounding her death, McGrath comes face-to-face with the legacy of Ashley’s father: cult horror film director Stanislas Cordova. Rumored to be shuttered away in a remote Adirondack estate, Cordova remains an enigma. Though much has been written about his unsettling films, very little is known about the man himself.


With the help of two strangers, McGrath is slowly drawn into Cordova’s eerie, hypnotic world as he pieces together the answers:

What really happened to Ashley?

Who is Cordova?

And once we face our deepest fears—what lies on the other side?

Marisha Pessl liest einen Auszug hier 

Wer lieber die deutsche Ausgabe lesen möchte – diese ist im S Fischer Verlag erschienen mit dem Titel Die amerikanische Nacht und Ihr findet sie auf Lovelybooks hier

Wir verlosen 10 Exemplare der englischen Ausgabe und wer sich gern in der Originalsprache probieren möchte, müsste nur die folgende Frage beantwortet:

Im Buch geht aus unter anderem um verschiedene Varianten der Angst und wie diese durch eine Mischung von Realität und Fiktion erzeugt werden kann. Welches Buch hat bei Dir am meisten Eindruck hinterlassen und Dir soviel Angst eingejagt, dass Du nur noch unter die Bettdecke kriechen wolltest?
62 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  Sailermoonvor 9 Jahren
Joy feelding träume süß mein Mädchen das fan ich hammer gruselige

Zusätzliche Informationen

Marisha Pessl wurde am 25. Oktober 1977 in Clarkston, Michigan (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Marisha Pessl im Netz:

Community-Statistik

in 2.146 Bibliotheken

von 397 Lesern aktuell gelesen

von 12 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks