Mario Giordano

 4,1 Sterne bei 853 Bewertungen
Autor von Tante Poldi und die sizilianischen Löwen, Apocalypsis und weiteren Büchern.
Autorenbild von Mario Giordano (©Mario Giordano)

Lebenslauf von Mario Giordano

Mario Giordano, geboren 1963 in München, ist Schriftsteller und Drehbuchautor. Seine Romane sind in über 15 Sprachen übersetzt worden, mit seinen »Tante Poldi«-Krimis stand er in Deutschland und den USA regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Zudem verfasste er u.a. die Romanvorlage und das Drehbuch zu »Das Experiment« sowie Bilder- und Jugendbücher. »Terra di Sicilia« basiert auf der Geschichte seiner Familie. Mario Giordano lebt in Berlin.

Quelle: Penguin Randomhouse Verlagsgruppe

Sein Buch "Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen" erschien im März 2022 bei Goldmann.

Alle Bücher von Mario Giordano

Cover des Buches Tante Poldi und die sizilianischen Löwen (ISBN: 9783404174140)

Tante Poldi und die sizilianischen Löwen

 (163)
Erschienen am 15.04.2016
Cover des Buches Tante Poldi und die Früchte des Herrn (ISBN: 9783431039481)

Tante Poldi und die Früchte des Herrn

 (103)
Erschienen am 13.05.2016
Cover des Buches Apocalypsis (ISBN: 9783404271498)

Apocalypsis

 (115)
Erschienen am 10.06.2016
Cover des Buches Tante Poldi und die Schwarze Madonna (ISBN: 9783404180028)

Tante Poldi und die Schwarze Madonna

 (46)
Erschienen am 29.05.2020
Cover des Buches Apocalypsis - Das Ende der Zeit (ISBN: 9783732563494)

Apocalypsis - Das Ende der Zeit

 (41)
Erschienen am 12.06.2018
Cover des Buches Tante Poldi und der schöne Antonio (ISBN: 9783431039832)

Tante Poldi und der schöne Antonio

 (37)
Erschienen am 26.01.2018
Cover des Buches Das Experiment - Black Box (ISBN: 9783499230462)

Das Experiment - Black Box

 (29)
Erschienen am 01.03.2001

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Mario Giordano

Cover des Buches Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen (ISBN: 9783442315604)E

Rezension zu "Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen" von Mario Giordano

Der Mann mit der Glückshaut
ElliPvor 5 Tagen

Ein Familienepos, das in eine fremde Welt eintauchen lässt - die Welt der Gastarbeiter, die vor langer Zeit aus Sizilien nach Deutschland gekommen sind und die Geschichte eines Mannes, Barnaba, der alles erreicht und alles verloren hat. Zeitlich spielt die Handlung zwischen 1880 bis heute, geographisch bewegen wir uns zwischen Sizilien und München. Gegensätze prallen aufeinander, Dorf und Stadt, Veränderungen werden deutlich, die Geschichte des 20. Jahrhunderts als eins der großen Themenfelder.

Trotzdem keine typische Familiensaga, es geht um mehr, glaubwürdige Charaktere handeln, reagieren, kämpfen und lieben, die Geschichte schlittert nah an der Übertreibung und am kitschigen Liebesgeplänkel vorbei, aber Giordano schaffte es dann doch immer noch im letzten Moment die Reißleine zu ziehen, Balance zu halten, zu faszinieren und mitzunehmen. Der Roman erinnert an die großen Romanciers, an Manns Buddenbrocks, an Allendes Geisterhaus, an Márquez‘ Hundert Jahre Einsamkeit, generell an die südamerikanische Erzähltradition. Uns begegnet ein magischer Realismus, Geister bevölkern die Welt und treiben immer wieder ihr Unwesen, barocke Erzählstränge werden mit überbordender Fantasie und abstrusen Momenten durchwebt. Ein wahrhaftiges Lesevergnügen und ein Eintauchen und Abdriften in eine andere, z.T. schockierende und düstere, z.T. lebenslustige und schillernde Welt!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen (ISBN: 9783442315604)Y

Rezension zu "Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen" von Mario Giordano

Eine Familiengeschichte zum miterleben.
Yennefervor 5 Tagen

Ende des 19. Jahrhunderts wächst Barnaba Carbonaro in einem archaischen Sizilien auf, den Kopf voller Träume von Reichtum und einer Familiendynastie. Und tatsächlich steigt er mit Gewitztheit und Mut vom bettelarmen Analphabeten zum Dandy auf und schließlich zum geachteten Zitrushändler auf dem Münchner Großmarkt. Ein Leben wie eine Odyssee, voller Triumphe und bodenloser Niederlagen, getrieben von einer unstillbaren Sehnsucht. Barnaba zeugt vierundzwanzig Kinder, verdient ein Vermögen und verliert alles. Am Ende seiner langen Reise blickt der Patriarch auf den hungrigen Jungen zurück, der auszog, den Göttern das große Glück abzutrotzen. Und er versteht, dass ihm zwischen Abschieden und Neuanfängen, zwischen süßen Mandarinen und bayerischem Schnee etwas viel Größeres gelungen ist.

Der Schreibstil des Autors ist sehr lebhaft und bildlich, dies gestaltet eine besondere Atmosphäre des Sizilien des 19 Jahrhunderts. 

Besonders gut gefallen haben mir die Erzählungen der Vergangenheit, die Beschreibungen in Richtung Gegenwart haben mich nicht sonderlich begeistern können. 

Teilweise gab es Kapitel die sich unnötig in die Länge gezogen haben, beim Schluss stattdessen hätte ich mir sogar noch mehr Detail gewünscht. 

Insgesamt ein lesenswertes Werk, dass viel Raum für Diskussionen lässt.

Es gibt eine starke Leseempfehlung von mir. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen (ISBN: 9783442315604)A

Rezension zu "Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen" von Mario Giordano

Das aufregende Leben eines Zitrusfruchtpatriarchen,,,,
Angie*vor 9 Tagen

Mein Leseeindruck: Eine  literarische Reise in die Vergangenheit nach Sizilien,   dem Land in dem die Zitronenbäume blühen,  und in die  deutsche Münchner Zeit der 1960 er Jahre . Voller Vorfreude bin ich in diese imposante Familiengeschichte  eingestiegen und wurde leider beim Fortschreiten der Lektüre etwas enttäuscht. Der Schreibstil des Autors ist bildhaft und farbenfroh, schildert wunderbar die Atmosphäre der damaligen Zeit des archaischen Siziliens im 19. Jahrhundert und doch haben mich diese Zeilen nicht so gefesselt wie ich mir vorgestellt hatte. Die Ausdrucksweise des Autors empfand ich auf vielen Seiten  als zu derb und Effekt heischend. Das hat mich abgestoßen und eher an einen Film erinnert und nicht an ein literarisches Meisterwerk. Soviel zu dieser Enttäuschung. Viele Seiten haben mich aber auch gefesselt - vor allem die sizilianische Beschreibung von Land und Leuten des 19. Jahrhundert. 


Der Erzähler fabuliert über seinen Urgrossvater, den aufgestiegenen Patriarchen eines Zitrusfruchtimperiums Barnaba Carbonaro. Dessen Lebensgeschichte mit vielen Affären und gewaltsamen Aktivitäten strotzt nur so von fiktiver , aber doch realitätsnaher Erzählkunst.  Mord, Tod, Korruption, Gewalt, Betrug, Liebe reichen sich abwechselnd die Hand und haben mich laufend in neues nervöses Entsetzen und Aufregung geschickt. Es war mir einfach zu viel!


 Die mystische Umsetzung von Zwiegesprächen des Banaba  mit verstorbenen Familienmitgliedern und/oder ermordeten Menschen hat mich eher genervt als begeistert. Der alte Banaba , inzwischen 80 jährig in der Münchner Zeit inmitten dieser *lebenden Toten* hat mich ebensowenig mit Sympathie erreicht - wie auch der junge Banaba nicht. Er hat übrigens an einer seltenen Störung  oder Begabung gelitten, die sich Graphem-Farb-Synästhetiker (Zahlen haben für ihn Farben und Geschmäcker) nennt. Ein perfekt organisierter Kaufmann ohne Skrupel und chaotisch in seiner Tätigkeit als Geschäftsmann eines Obst- Imperiums. Ich würde jedem Italienkenner die Lektüre dieses Buches empfehlen  um sich eine eigene Meinung zu bilden. Für mich war es leider nicht so gut wie erhofft. 


Meine Bewertung: VIER **** Sterne für diese aufregende Reise nach Sizilien und München.    

https://literaturgarten.blogspot.com/2022/06/terra-sicilia-von-mario-giordano.html

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Mario Giordano hat einen großen Familienroman geschrieben. Turbulent, sinnenfroh und voll überraschender Wendungen schildert er die Geschichte Barnaba Carbonaros, zu der ihn das Leben seines Urgroßvaters inspiriert hat.
Barnaba wächst bitterarm in einem archaischen Sizilien heran, den Kopf voller Träume von Reichtum und einer Familiendynastie. Getrieben von einer
unstillbaren Sehnsucht, steigt Barnaba zum Patriarchen und wohlhabenden Zitrusfrüchtehändler in München auf. Ein Leben wie eine Odyssee, in dem
Barnaba den Göttern das Glück abtrotzt.

"Wirklich stolz ist er jedoch auf zwei Dinge: seinen deutschen Pass und den Verlust seines Vermögens."

Seid ihr auf Barnaba neugierig geworden?

Zusammen mit Goldmann vergeben wir 30 Exemplare von "Terra di Sicilia" an alle Fans von Mario Giordano und an alle, die es noch werden wollen!

Ihr möchtet Barnaba auf seinem Weg zwischen Sizilien und Bayern begleiten und alles über ihn erfahren? Dann bewerbt euch* bis zum 01.05. für eins der Bücher, indem ihr auf diese Frage beantwortet:

Wie stellt ihr euch das Leben im Sizilien des 19. Jahrhunderts vor?

Ich bin schon jetzt sehr neugierig auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

1747 BeiträgeVerlosung beendet
J
Letzter Beitrag von  Juli21vor einem Tag

Wird es also eine Weiterführung des Romanes geben? Das erscheint mir nicht ganz sicher aus diesem abrupten Ende.

"Mei, nicht, dass du denkst, i wär jetzt vollkommen überg'schnappt. I hab's halt gern bunt. Mit Eitelkeit hat des fei gar nix zu tun. Des ist einfach ein Bekenntnis zu unseren Traditionen."

Tante Poldi, der bayerischer Vulkan, fühlt sich mittlerweile pudelwohl in ihrer neuen Heimat Sizilien. Die 60-Jährige weiß, dass sie im Herzen schon immer eine Sizilianerin war! Eigentlich will Donna Poldina nur ihre Ruhe bei einem Weißbier in der Sonne genießen. Wenn nur nicht diese ganzen Mordfälle wären...
In "Tante Poldi und die Früchte des Herrn" schickt Mario Giordano seine schräge, reizvolle, temperamentvolle aber auch liebenswerte Tante Poldi noch einmal auf Mörderjagd. Freut euch auf einen spannenden Kriminalfall, auf eine wunderschöne Kulisse und auf eine locker-leichte Lektüre mit einer charmanten Heldin, die ihr nicht so schnell vergessen werdet!

Zum Inhalt
Tante Poldi ist sauer: Zuerst wird ihr das Wasser abgestellt, dann auch noch der Hund ihrer Freundin um die Ecke gebracht. Kreizsacklzement! Erste Ermittlungen führen sie zum Winzer Avola. Und der ist auch noch so hammer-attraktiv, dass die Poldi nach einer heißen Nacht prompt ihre Ermittlungen vergisst.
Bis am nächsten Morgen die Polizei vor Avolas Tür steht. Denn zwischen seinen Reben wurde eine Leiche gefunden, und
Commissario Montana ist alles andere als erfreut, dass ausgerechnet Poldi Avola ein Alibi geben kann. Außerdem bleibt die Frage: Wer hat Giuliana getötet – und warum?

Seid ihr neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!

Zum Autor
Mario Giordano, geboren 1963 in München, studierte Psychologie in Düsseldorf, schreibt Romane, Jugendbücher und Drehbücher (u.a. Tatort, Schimanski, Polizeiruf 110, Das Experiment). Er lebt in Köln.

Zusammen mit Lübbe verlosen wir 25 Exemplare von "Tante Poldi und die Früchte des Herrn" unter allen, die über den bajuwarischen Vulkan im Rahmen einer Leserunde lesen, sich darüber austauschen und abschließend eine Rezension schreiben möchten.
Wer mehr über Tante Poldis Abenteuer auf Sizilien erfahren möchte, und ob es ihr gelingt, einen weiteren Mord aufzuklären, soll sich unbedingt über den blauen "Jetzt bewerben-Button" bewerben*, und auf diese Frage bis zum 16.05. antworten:

Die 60-jährige Tante Poldi hält sich offensichtlich mit ihren Hobby-Ermittlungen und Mörderjagden topfit.
Wie ist eure Vorstellung von Fitness im Alter? Was habt ihr vor, um so dynamisch zu werden und zu bleiben wie Tante Poldi?


Auf eure Antworten bin ich sehr gespannt und wünsche euch viel Glück!

Übrigens, Tante Poldi kann man auch auf Facebook besuchen. Sie freut sich bestimmt auf euch!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
937 BeiträgeVerlosung beendet
C
Letzter Beitrag von  Claddyvor 6 Jahren
Vielen Dank für dieses Buch, dessen Lektüre mir ein Riesenvergnügen war. Hier endlich auch meine Rezi, die ich auch bei Amazon und was-liest-du einstellen werde. http://www.lovelybooks.de/autor/Mario-Giordano/Tante-Poldi-und-die-Früchte-des-Herrn-1204962199-w/rezension/1249844390/


Der LovelyBooks Lesesommer geht in die achte Runde und auch diese Woche heißt es wieder: Buchtipps bekommen, Aufgabe lösen, Zusatzpunkte sammeln und Buchpakete gewinnen! In der 8. Woche hat der Bastei Lübbe Verlag auf unserer Übersichtsseite fünf brandaktuelle Buchtipps für euch - lasst euch diese Chance auf Zusatzpunkte und phänomenalen Lesestoff nicht entgehen! 

Zusammen mit dem Bastei Lübbe Verlag verlosen wir diese Woche 3 Buchpakete bestehend aus:
"Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken" von Sabaa Tahir

"Daringham Hall - Das Erbe" von Kathryn Taylor
"Tante Poldi und die sizilianischen Löwen" von Mario Giordano
"Die stille Kammer" von Jenny Blackhurst
"Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" von Petra Hülsmann


Mehr Infos zu den Büchern findet ihr hier! 

Wenn ihr euer Glück versuchen möchtet, beantwortet uns einfach folgende Frage: 

Was bedeutet für euch Freiheit? Begebt ihr euch gern auf ein großes Abenteuer, reist in ferne Länder, genießt entspannte Sommertage oder ist Freiheit etwas ganz anderes für euch?

Für diese Aufgabe gibt es beim LovelyBooks Lesesommer 100 Punkte! 
Wenn ihr nicht am Lesesommer teilnehmt, könnt ihr natürlich trotzdem gerne hier bei der Verlosung mitmachen! Bewerben könnt ihr euch wie immer über den blauen "Jetzt bewerben"-Button.

Bitte gebt in eurer Antwort an, ob ihr auch Punkte für den LovelyBooks Lesesommer sammeln oder nur an der Verlosung der Buchpakete teilnehmen möchtet. Und wenn ihr nur die Punkte für den Lesesommer sammeln, aber nicht an der Verlosung teilnehmen möchtet, schreibt das ebenfalls dazu.
361 BeiträgeVerlosung beendet
C
Letzter Beitrag von  ChrissiHvor 7 Jahren
Mein Paket ist auch angekommen. Eigentlich wusste ich ja schon, was drin ist, aber trotzdem war ich beim Auspacken total aus dem Häuschen. :D Vielen lieben Dank nochmal ans Team und auch an den Verlag :)

Zusätzliche Informationen

Mario Giordano wurde am 30. Mai 1963 in München (Deutschland) geboren.

Mario Giordano im Netz:

Community-Statistik

in 865 Bibliotheken

von 353 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks