Marci Lyn Curtis

 4,5 Sterne bei 200 Bewertungen

Lebenslauf von Marci Lyn Curtis

Marci Lyn Curtis wuchs in Nordkalifornien auf, wo sie Biologie studierte. Sie lebt mit ihrem Mann, ihren zwei Kindern und einem Dackel in Maryland. „Alles, was ich sehe“ ist ihr erster Roman.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Marci Lyn Curtis

Cover des Buches Alles, was ich sehe (ISBN: 9783551560223)

Alles, was ich sehe

 (178)
Erschienen am 18.03.2016
Cover des Buches Dieser Augenblick, erschreckend und schön (ISBN: 9783551560285)

Dieser Augenblick, erschreckend und schön

 (22)
Erschienen am 21.03.2018

Neue Rezensionen zu Marci Lyn Curtis

Cover des Buches Dieser Augenblick, erschreckend und schön (ISBN: 9783551560285)
M

Rezension zu "Dieser Augenblick, erschreckend und schön" von Marci Lyn Curtis

Eine Geschichte über Verlust und Neuanfänge
Mauerseglerinvor 9 Monaten

Die Geschichte entfaltet sich zu Beginn langsam und es dauert ein wenig, bis man überhaupt begreift, worum es in dem Buch geht, was es hier und da etwas zäh erscheinen lässt. Später nimmt die Handlung an Fahrt auf, bleibt aber recht vorhersehbar.

Mit der Protagonistin Grace bin ich anfangs nicht wirklich warm geworden. Zwar hat mir der direkte Stil gefallen, mit dem sie ihre Welt beschreibt und hinterfragt, aber sie selbst kam mir pathetisch und selbstbezogen vor, insbesondere im Bezug auf Janna und Owen, dem sie gedanklich ständig Vorwürfe machte, ohne konkret zu werden. Das änderte sich jedoch, je mehr sich ihre Geschichte enthüllte, und rückblickend hat mich ihre Tapferkeit, immer wieder neu zu vertrauen und das Schöne im Leben zu sehen, tief beeindruckt. 

Die Figuren sind jede für sich besonders. Sie wirken lebendig und je mehr man über sie weiß, desto schwerer fällt es, sie eindeutig gut oder schlecht zu finden, was auch an der Art liegt, wie sie beschrieben werden. Der Stil ist locker, gelegentlich witzig und liest sich leicht. Dennoch vermittelt er einen empathischen Blick auf die Welt und die Menschen, was umso bemerkenswerter ist, wenn man Grace' Vorgeschichte kennt. Trotz der Schwere des Themas ist das Buch voller leichter, wunderschöner Momente.

Ein Buch über Verlust und Schmerz, Hoffnung und Neuanfänge, das mich berührt und beeindruckt hat. Empfehlenswert für alle, denen tiefgründige Figuren und Gedanken wichtiger sind als eine actionreiche Handlung

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Alles, was ich sehe (ISBN: 9783551560223)
seitenweiseliebes avatar

Rezension zu "Alles, was ich sehe" von Marci Lyn Curtis

Eines meiner Lieblingsbücher vom Königskinder Verlag
seitenweiseliebevor 3 Jahren

Manchmal braucht man so ein Buch wie "Alles, was ich sehe", welches auf so unbeschwerte, humorvolle und dennoch emotionale Weise daran erinnert, wie wertvoll bestimmte Dinge sein können. Zum Beispiel sich im Straßenverkehr orientieren zu können, Hygieneartikel selbst aussuchen zu können, zu lesen, den Sonnenuntergang zu genießen, die Gefühle anhand der Mimik vom Gegenüber zu erkennen, oder Kleidung anhand der Farbe und des Schnittmusters auszuwählen. Eben sich für etwas zu entscheiden, weil man es schön findet, oder weil es gut zu einem passt und nicht weil es praktisch ist.
Manchmal braucht man einen kleinen Anstupser, um die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Inhalt:
----------
Maggie ist vor sieben Monaten durch eine Hirnhautentzündung erblindet und versucht immernoch mit ihrem neuen Leben klarzukommen. Doch dann stößt sie sich den Kopf und kann plötzlich wieder sehen. Allerdings nur einen 10jährigen Jungen und einen kleinen Umkreis um ihn herum.
Irgendwas scheint die beiden zu verbinden und eine Freundschaft entsteht, doch Bens großer Bruder und beliebtes Bandmitglied Mason glaubt, dass Maggie ihre Blindheit nur vorspielt. Nach und nach erfährt Maggie warum sie Ben sehen kann und das Kribbeln im Bauch, wenn sie in Masons Nähe ist, bringt all ihre Gefühle durcheinander.

Meine Meinung:
--------------------------
Manchmal kann man gar nicht wirklich verstehen vor welchen Hürden blinde Menschen stehen.
Manchmal gibt eine Geschichte so viel Liebe und Verständnis, dass man plötzlich voller Hoffnung und Dankbarkeit sein kann.
Und dieses Mal war genau dieses Buch für mich das richtige Buch zur richtigen Zeit.

Ich liebe es so sehr und vor allem die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere.
Ich habe mein Herz an den 10jährigen Ben verloren, der voller Gutmütigkeit und Selbstbewusstsein steckt. Er ist so stark und so positiv, witzig und herzlich. Seine Geschichte ist unglaublich ergreifend.
Ich habe mein Herz an Maggie verloren, denn sie macht eine wirklich tolle Wandlung durch.
Sie ist taff und süß, verschlossen und aufrichtig. Sie hat so sehr an sich gearbeitet, dass ich wahnsinnig stolz auf eine Person bin, die es in Wahrheit eigentlich gar nicht gibt.
Und ich habe mein Herz an Mason verloren, denn er ist ein absoluter Book Boyfriend. Er ist talentiert und selbstlos. Er ist ein gutmütiger Familienmensch und tut alles in seiner Macht stehende, um für seine Liebsten da zu sein. In erster Linie ist es Ben, sein kleiner Bruder.

Dieses Ende gibt mir ein völliges Glücksgefühl, denn es ist einfach nur wunderschön, realistisch und nicht zu aufgetragen, aber dennoch herzergreifend und einfach ein wunderbares Happy End.

Fazit:
----------
Mit diesem Roman habe ich ein neues Herzensbuch gefunden. Könnte ich mehr als fünf Sterne geben, würde ich es auf jeden Fall tun.
Es ist humorvoll, unterhaltsam, süß, gibt einen wunderbaren realistischen Einblick in Blindenwelt und lässt sich super schnell lesen. Dieses Buch ist trotzdem auch sehr emotional und berührend.
Ich kann es wirklich jedem empfehlen und da es ein Jugendbuch ist, ist es sicher auch schon ab 12 Jahren geeignet.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Alles, was ich sehe (ISBN: 9783551560223)
Buechersmartiiis avatar

Rezension zu "Alles, was ich sehe" von Marci Lyn Curtis

Alles was ich sehe ist Ben
Buechersmartiiivor 3 Jahren

Als ich das Buch aus dem Regal zog, dachte ich mir erst nichts dabei, ich brauchte nur neuen Lesestoff, aber als ich dann angefangen hab zu lesen, konnte ich nicht mehr aufhören.

Maggie ist seit sechs Monaten blind. Sie kommt nicht sehr gut damit zurecht und zieht sich immer mehr zurück. Aber als sie Ben, einem rotzfrechen, aber gutherzigen zehnjährigen Jungen begegnet, passiert das, womit sie nicht zu rechnen gewagt hat: Sie kann wieder sehen!!! Nicht alles, nur Ben und seine nähere Umgebung, aber das führt dazu, dass sie immer öfter Bens Nähe sucht. Sie freunden sich an und Maggie findet langsam wieder ins Leben zurück, nimmt es mit ihrer Vergangenheit auf und auch mit ihren Eltern. Aber dann ist das auch noch Bens Bruder Mason, der attraktive Sänger der angesagten Band Loose Cannons. Er denkt, dass sie nur so tut, als wäre sie blind und lässt sie eiskalt abblitzen. Das Problem: Maggie ist verliebt. Und dreimal dürft ihr raten in wen... Genau, in Mason. Aber die beiden müssen sich zusammenraufen, als sie herausfinden, warum Maggie Ben sehen kann.




Maggie: Frech, vorlaut, Fan von Loose Cannons und blind und einfach eine tolle Hauptperson.




Ben: Noch frecher und noch vorlauter als Maggie, ist davon überzeugt, dass jeder "sein Ding" haben muss und extrem offenherzig und sympathisch, er ist einfach zu jedem (erstmal) nett




Mason: Attraktiv, aber erst nicht so nett Maggie gegenüber. Aber Ben und Mason haben eine sehr schwere Vergangenheit...



Mich hat das Buch zu Tränen gerührt. Ich hatte immer wieder einen Kloß im Hals, musste aber auch an vielen Stellen lachen. Es ist ein wundervoller Roman darüber, wie man mit Krankheiten und Verlusten umgehen soll. Ein wenig fantasievoll, aber das auch nur damit, dass Maggie Ben sehen kann. Es ist nicht so eines von diesen Psychologiebüchern, die einem eine Anleitung geben sollen, wie man mit Problemen umgehen soll, sondern etwas ganz eigenes, was ich so vorher noch nie gelesen habe. Außerdem zeigt das Buch noch einmal mehr, dass man um ein schönes Leben kämpfen soll/muss

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 398 Bibliotheken

auf 97 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Listen mit dem Autor*in

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks