Magdalena Jagelke

 4,4 Sterne bei 7 Bewertungen
Autorenbild von Magdalena Jagelke (©Marion Koell)

Lebenslauf von Magdalena Jagelke

Magdalena Jagelke, 1974 in Polen geboren, lebt seit 1986 in Deutschland und ist Mutter eines Sohnes. Sie hat Amerikanistik studiert und danach einen Master der Bibliotheks- und Informationswissenschaft erlangt. Ihre bisherigen Veröffentlichungen erschienen in Print und elektronisch. Im September 2018 erscheint ihr Roman »Ein gutes Verbrechen«."

Alle Bücher von Magdalena Jagelke

Cover des Buches Ein gutes Verbrechen (ISBN: 9783863912147)

Ein gutes Verbrechen

 (1)
Erschienen am 01.09.2018

Neue Rezensionen zu Magdalena Jagelke

Cover des Buches Ein gutes Verbrechen (ISBN: 9783863912147)
Paperboats avatar

Rezension zu "Ein gutes Verbrechen" von Magdalena Jagelke

Eine Geschichte, so kompakt und doch so schwer...
Paperboatvor 3 Jahren

Tara ist allein. Die Mutter hat ein gutes Verbrechen begangen. Sie hat ihre Tochter verlassen, da war sie noch eine Jugendliche. Bevor man nämlich keine gute Mutter ist, ist man besser gar keine Mutter. Aber Geld schickt sie Tara noch, wovon sie leben kann. Der Vater ist auch nicht da, der ist nämlich beim Militär. Kümmern tut der sich um Tara allerdings auch nicht. Tara ist ganz allein und findet auch bei den kurzen Liebschaften kein inneres Zuhause. Lediglich der Milchmann erzeugt in ihr den Hauch von Geborgenheit. Doch der Verlust der Mutter wiegt in einer Schwere, der es nichts entgegenzusetzen gibt.

„Ein gutes Verbrechen“ ist kurz. Gerade 118 Seiten lang. Das Buch könnte man in gut zwei Stunden durchlesen, aber ich wollte es dosieren, auf mich wirken lassen. Magdalena Jagelke hat in ihre Worte eine kaum zu beschreibende Kraft gelegt. Ich könnte wirklich nicht sagen, was mich an ihrem Stil so fasziniert hat, und wenn mein Leben davon abhinge – aber diese Geschichte hat mich Taras Alleinsein, nein, Einsamkeit spüren lassen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Sich in Polen einen Bob schneiden lassen. Storys (ISBN: 9783944818757)
taniafolajis avatar

Rezension zu "Sich in Polen einen Bob schneiden lassen. Storys" von Magdalena Jagelke

Schöne Blicke
taniafolajivor 8 Jahren

Sicher besteht die Möglichkeit, sich in Polen einen Bob schneiden zu lassen, aber es können auch die Erzählungen von Magdalena Jagelke gelesen werden,  die überdies länger Spaß machen als einHaarschnitt, der eh nur rauswächst.

In dem Erzählband sind Geschichten von, über und mit Frauen versammelt, bis auf wenige Ausnahmen im Heute erzählt. Kurzsichtigkeit im Schreiben ist der Autorin nicht gegeben und genau da entstand  beim Lesen meine große Freude: Es ist dieser sehr genaue Blick von kargen Alltagsbeschreibungen, zum Beispiel in der Geschichte um eine Hochzeit, demgegenüber stehen nüchterne Handlungen, von denen der Akt des Beinerasierens vielleicht die prosaischste ist. ...http://taniafolaji.com/2015/03/08/sich-in-polen-einen-bob-schneiden-lassen-von-magdalena-jagelke-und-deadline-indie-autor-preis-2015/

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Sich in Polen einen Bob schneiden lassen. Storys (ISBN: 9783944818757)
mabuereles avatar

Rezension zu "Sich in Polen einen Bob schneiden lassen. Storys" von Magdalena Jagelke

Ungewöhnliche Kurzstories
mabuerelevor 8 Jahren

Das Buch enthält 12 Kurzstorys. Zwei davon spielen in der Vergangenheit, die restlichen in der Gegenwart.

In den historischen Storys geht es um das Verhalten von Franzosen in Polen. Die Dekadenz der Gesellschaft steht im Mittelpunkt. In den gegenwärtigen Erzählungen spielen häufig junge Frauen die Hauptrolle. Die Frauen haben Polen verlassen und übernehmen das Lebensbild der neuen Heimat. Die Wurzeln werden mal schneller, mal langsamer gekappt. Das wird vor allem dort deutlich, wo zwei Lebensbilder nebeneinander gestellt werden. Doch such das neue Leben ist nicht ohne Probleme.

Die Geschichten lassen sich zügig lesen. Sie wirken durch ihren harten, kurzen, prägnanten Schriftstil oft befremdlich und nicht jede Pointe erschließt sich sofort. Es ist dem Genre geschuldet, dass das Vorher und das Nachher meist offen bleiben. Dadurch sind manchen Entscheidungen kaum nachvollziehbar. Es bleiben kurze Momentaufnahmen.

Das Buch hat mir gut gefallen. Es wirft ein ungewöhnliches Licht auf die junge Leute im heutigen Polen.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Bewerben Sie sich jetzt für die Leserunde zum E-Book "Sich in Polen einen Bob schneiden lassen" von Magdalena Jagelke aus dem Culturbooks Verlag.

Über das E-Book:
Magdalena Jagelke schreibt über Leben: junge Frauen, die am Leben scheitern. An der Liebesbeziehung, an der Familie, am Beruf. Und doch lieben sie und leben und werden schwanger, gern auch von Unbekannt, wie in »Beautiful Boy«, einer Antwort auf Lewitscharoffs Halbwesenbezichtigung.

Immer geht es in den Erzählungen von Jagelke auch um das Finden einer Heimat, das Suchen zwischen Polen und Deutschland, zwischen Europa und der Welt. Und auch um die Rolle Polens, dem »Orang-Utan Europas«, in dem französische Adelige aus einem anderen Jahrhundert elegant räubern und plündern.

Verstörend und anrührend sind die Geschichten, schneidend und klar die Sprache Jagelkes. Schnörkellos und gleichzeitig voller Poesie.


Die Autorin nimmt an der Leserunde teil und beantwortet gern Fragen zu den Geschichten! 
Viel Glück!
49 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
@ mabuerele Vielen Dank für die Rezension, durch die ich neue Anregungen erhalte, interessant, dass von einem "harten, kurzen, prägnanten, oft befremdlichen Schriftstil" die Rede ist. @ taniafolaji Den Link, der zum längeren Rezensionstext führt, habe ich bereits mehrmals aufgerufen, deine Meinung ist mir sehr nahe gegangen, danke für die ganz wunderbare Rezension.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks